Mein Freeware-PC

Ich bekomme häufig die Frage, welche Software ich auf meinem Computer einsetze. Ich antworte dann oftmals, dass ich darüber ja eigentlich immer blogge. Allerdings ist es mal Zeit für eine Ausgabe 2010 von „Mein Freeware-PC“.

Vieles hat sich nicht verändert, aber vielleicht kann sich ja der Eine oder Andere von euch etwas nützliches herausziehen – ich bin mittlerweile Minimalist und versuche, das System schlank zu halten.

Dadurch, dass ich am PC und Mac arbeite, werde ich auch noch irgendwann mal die Mac-Ausgabe dieses Berichts schreiben.

Meine Browser:
Als Browser setze ich sowohl Firefox als auch zu Testzwecken Google Chrome ein. Da ich keinen „normalen“ Beruf habe, sondern ausschließlich online arbeite, sind dies die Werkzeuge, die ich häufig benutze.

Mein E-Mail-Programm:
Ganz klar: Thunderbird. Google Mail hat zwar eine wunderbare Oberfläche, ich persönlich schätze allerdings das Gewohnte. Ich bekomme unter Umständen manchmal mehr als 100 E-Mails am Tag. Die Filter habe ich online bei Google Mail eingestellt, sodass ich auf allen Systemen und Rechnern die identischen Filter zur Verfügung habe.

Mein Brennprogramm:
CDBurner XP
. Wobei ich gestehen muss, dass ich nur noch alle Jubeljahre eine CD / DVD brenne. Alle Daten beziehe ich mittlerweile direkt über das Netz. Ich brauche weder von CD installieren noch irgendetwas brennen. Nicht einmal für mein Autoradio, denn das lässt sich per USB-Stick befeuern. Nicht einmal Treiber installiere ich von CDs, von der Hersteller-Seite laden geht manchmal schneller als die CD einzulegen, des Weiteren hat man aktuelle Software zur Hand.

Mein Verschlüsselungsprogramm:
TrueCrypt
. Mehr brauche ich nicht. Ob vollständige Systemverschlüsselung, Verschlüsselung externer Festplatten oder nur Nutzung verschlüsselter Container: TrueCrypt verschlüsselt sicher und unabhängig von der Plattform.

Meine Passwort-Verwaltung:
KeePassX
. Mein Favorit, da ich es unter Windows und Mac OS X benutzen kann. Reinen Windows-Benutzern sei KeePass ans Herz gelegt.

Mein Screenshot-Programm:
FSCapture. Reicht mir völlig. Ausschnitte, Fenster oder Vollbild. Für schnelle Screenshots und dessen Uploads ins Web nutze ich Gyazo.

Meine Office-Suite:
Obwohl ich im Besitz von Microsoft Office 2010 bin, habe ich zusätzlich immer noch OpenOffice im Einsatz. OpenOffice erlaubt mir das Erstellen von ausfüllbaren PDF-Formularen.

Mein Messenger:
Digsby. Kann alles. Benötigt keine lange Einarbeitungszeit oder Frickelei.

Mein PDF-Reader:
Zu Lesen von PDFs setze ich die Lite-Version des Adobe Readers ein.

Mein Systemtools:
CCleaner. Räumt temporäre Dateien weg, säubert die Registry (hat heutzutage eh keinen großen Nutzen mehr) und verfügt über einen Uninstaller um Programme zu deinstallieren. Die Deinstallations-Routine von Windows 7 nutze ich nicht. Zum schnellen Ändern diverser Einstellungen nutze ich den GIGATweaker. Beim Verschieben / Kopieren kommt TeraCopy zum Einsatz. Prozesse und Co werden mit Yet Another Process Monitor überwacht.

Mein Sandkasten:
Virtual Box. Mit VirtualBox nutze ich virtuelle Maschinen. Hier kann ich nach Herzenslust Betriebssysteme und Programme testen. Ganz ohne Angst, etwas an meinem Produktivsystem zu verdaddeln. Des Weiteren kann man mit Wondershare Time Freeze sein System einfrieren und so Tools gefahrlos testen.

Mein Antivirus-Programm:
Microsoft Security Essentials. Verballert wenig RAM, bin zufrieden. Als Alternative: AVAST! 5.

Mein Backup- / Synchronisations-Programm:
Robocopy. Ich nutze verschiedene Scripte, um Daten / Ordner zu synchronisieren oder um sich zu sichern. Sicherlich für viele eine frickelige Lösung. Viele Alternativen findet ihr in der Kategorie Backup & Security. Natürlich setze ich auch Dropbox ein, welches man grob betrachtet ja auch als Synchronisations-Tool bezeichnen kann.

Mein Imaging-Programm:
Vollbackups meines Systems erstelle ich mit dem Boardmittel wbadmin. Das Image kann ratz-fatz mit der Windows 7 DVD wieder eingespielt werden.

Meine Text-Editoren:
Texte und Scripte bearbeite ich natürlich auch. Hier kann ich mich nicht wirklich entscheiden. Es gibt Notepad2 und Notepad++. Was mir wichtig ist: ich kann Notepad in Windows komplett ersetzen und einen anderen Standard-Editor definieren.

Mein FTP-Client:
FileZilla. Einfach zu bedienen und in stetiger Entwicklung. Des Weiteren kann man Server schnell „anspringen„. Als weitere Alternative setze ich WinSCP ein. Mit WinSCP kann ich Scripte auf Servern ausführen, was FileZilla nicht kann.

Meine Media Player:
Videos schaue ich mir mit dem VLC Media Player an, während Musik & Co mit WinAmp wiedergegeben wird.

Mein Bildbearbeitungsprogramm:
Fast zu hoch gegriffen, ich mache ja kaum etwas mit Grafiken. Deswegen ist Bildbearbeitung eigentlich das falsche Wort. Wenn ich aber mal etwas mache, dann kommt Paint.net zum Einsatz.

Mein Fernwartungsprogramm:
TeamViewer. Auf anderen Rechnern einloggen und Freunden am PC helfen. Kein Problem mit dem TeamViewer.

Mein Packer & Entpacker:
Ohne viel Worte: 7Zip natürlich.

Mein Twitter-Client:
Tweetdeck. Setzt auf Adobe AIR auf. Klasse Tool.

Mein Bildbetrachter:
FastStone Image Viewer. Allerdings habe ich auch Picasa installiert oder nutze die Windows Live Galerie.

Wie ihr seht: so viel ist das gar nicht. Allerdings habe ich auch hier nur Programme aufgezählt, die ich häufig nutze. Mein „Fuhrpark“ ist wesentlich größer, allerdings habe ich hier nicht die portablen Tools & Co aufgelistet. Das ist etwas für einen weiteren Beitrag. Was ich irgendwann mal schreiben könnte, wäre noch:

Meine Web-Anwendungen
Meine Mac OS X Tools
Meine Thunderbird-Erweiterungen
Meine Firefox-Erweiterungen
Meine Chrome-Erweiterungen
Meine Android-Anwendungen
Meine Hardware
Meine xyz-Pad-Anwendungen (wer weiss was noch an Hardware kommt)

So, nun der Aufruf an euch: was setzt ihr so ein? Blogger-Kollegen dürfen ruhig auch mal bloggen, welche Freeware sie einsetzten. Ich lese so etwas immer total gerne 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

110 Kommentare

  1. Brauche gar nicht so viele Sachen wie du, aber im Prinzip die gleichen wie hier.

  2. Reload, das ganze nochmal für den Mac 😀 Aber hast du dir ja schon vorgenommen!

  3. Du brauchst nen Flattr-Button. 😉

  4. Hi, danke für die Liste, da stimmt viel überein bei mir.

    Erwähnenswert:
    Der Begriff „Bildbetrachter“ ist mir zu eng. Eher „Bildverwaltung“, wobei das Betrachten halt nur eine Funktion ist.

    Da empfehle ich [url=http://www.xnview.com/de/]XnView[/url]

  5. Interessante Zusammenstellung!
    Bei mir sieht’s teilweise ähnlich aus…
    Habe erst gestern darüber gebloggt: http://www.seoball.de/hilfreiche-kostenlose-tools-webworker-162/

  6. Paul Peter says:

    viele Sachen davon setze ich auch ein (Caschy ist an einigen Sachen schuld 😉 DANKE!! 😉 )

    Noch ein paar weitere Sachen, die ich einsetze (für WinXP):
    ObjectDock als Mac-Dock-Ersatz
    WinAmp als Musikverwaltung
    Trillian für ICQ
    Notepad++ für alle möglichen Programmiersprachenprogrammierung 😉
    Taskbar Shuffle (echt geiles Ding: offene Programme in der Taskleiste hin und her verschieben, mit Mittelklick schließen)
    Inkscape für richtig cool Vektordateien
    WinRAR (gab ja hier mal nen kostenlosen Key)
    John’s Background Switcher (für richtig geile Desktophintergründe mit meinen Fotos)
    Dropbox hast du noch vergessen 😉

    und noch viele andere Programme 😉 Man kann super mit kostenlosen Programmen effektiv und effizient arbeiten 🙂

  7. Dropbox steht oben 🙂

  8. Da ist einiges deckungsgleich wie hier.
    Für Screenshots möchte ich aber unbedingt noch das Windows 7 eigene „Snipping Tool“ empfehlen. Hat es gleich nach Installation des Betriebssystems bei mir in die Shortcuts geschafft, nur markieren – direkt noch was drin rummalen – und Fenster schließen, da das Bild sofort in der Zwischenablage ist.

    Optimal um dem Kumpel innerhalb von Sekunden was vom Bildschirm zu zeigen. In Verbindung mit Trillian möchte ich das auf keinen Fall mehr missen, da man dort direkt das Bild aus der Zwischenablage ins Chatfenster einfügen kann!

    Einen schönen Sonntag euch allen noch

  9. woozaman says:

    Guter Beitrag, es sind ein paar interessante Programme dabei, die ich noch nicht kenne und mal ausprobieren werde. Aber ich wäre dafür, dass du über deine MacOS X Tools schreibst, für mich perönlich ist das nützlicher.

  10. …geil! Und in welchem Programm von Open Office kannst Du die ausfüllbaren PDF erstellen.
    …will haben… 😛

  11. Ganz normal im Writer 🙂

  12. Danke, das check ich ab.

  13. stardust says:

    @caschy: ich muss mit erstaunen feststellen dass ich bei meiner softwareauswahl ziemlich d’accord mit dir bin 😉

  14. Irfan View als Bildbetrachter! Nie wieder ohne 🙂

  15. Opensource ist keine Freeware.
    Opensource ist keine Freeware.
    Opensource ist keine Freeware.
    Opensource ist keine Freeware.

    !!!

  16. @shd
    Leg‘ dir mal ’ne neue Tastatur zu, bei dir scheinen einige Tasten zu klemmen.

  17. CaschIE9 says:

    Wo ist denn Enigmail? Und wo auf deiner Seite kann man deinen GPG Schlüssel finden/runterladen?

  18. ups…Fortsetzung fehlt noch…
    @shd
    Denk‘ dran, eine neue zu kaufen, wenn die Geschäft morgen wieder OPEN sind. Vielleicht bekommst du sogar ein FREIExemplar, wenn du gleich zwei kaufst.

  19. Harlekin says:

    Was das Abspielen von Lala betrifft kommt für mich momentan kein Programm an foobar2k ran. WinAmp fand ich schon immer furchtbar.
    Browser seit Version 1.0 Firefox. Thunderbird hatte ich bis vor kurzem im Einsatz, mit reicht privat aber der AOL Webmailer oder eben GoogleMail mittlerweile. Messenger unter Win wenn überhaupt Pidgin, hoffe immer noch auf Adium für Win. Als Torrent Client Deluge, auch wenn ich den fast nie anschmeiße. VLC natürlich für Videos und 7Zip zum Packen- und Entpacken.
    Achja, zum Installieren der ganzen Standard Software beim Aufsetzen von Windows nutze ich begeistert die „All In One Runtimes“, nimmt einem nen Haufen Arbeit ab.

  20. Danke für die Übersicht. Mich würd mal interessieren, wie du Thunderbird optimal für Gmail optimierst / einrichtest. 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.