GIGATweaker – die Einstellungen von Windows 7 ändern

23. April 2010 Kategorie: Portable Programme, Windows, geschrieben von:

Normalerweise fahre ich bei solchen Programmnamen mein Interesse gen Null – aber dieses Mal ist das kostenlose Programm definitiv besser als der Name. Ihr wisst ja: oft taugen Programme, die irgendwie GigaMegaSuperToll-mäßig heißen nämlich gar nichts. Aber der GIGATweaker ist definitiv zu gebrauchen, wenn man sich ein bisschen reinfuchst. Denn er bietet dem Faulen Einstellungsmöglichkeiten, die er sonst mühsam in der Registry zusammensuchen müsste (oder in Bezahl-Programmen wie den TuneUp Utilities findet).

Das Gute: der portable GIGATweaker fragt beim ersten Start nach, ob er einen Restore-Point setzen soll. Normalerweise gehört den Mutigen die Welt, wer aber an seiner produktiven Kiste rumfummelt, der sollte auf jeden Fall ein aktuelles Backup oder eben einen Restore-Point haben, der sich im ungünstigsten Falle mit der Windows 7 DVD wiederherstellen lässt.

Zurück zum eigentlichen Thema, dem Tweaker. Dieser kommt echt mit einer Menge an Möglichkeiten. Entweder probiert ihr das mal selber aus – oder ihr sichtet mal eben schnell meine Screenshots:

Gefällt mir persönlich ganz gut, vielleicht sogar einen Ticken besser als die Glary Utilities. Muss jeder für sich entscheiden. Meistens benötigt man solche Tools nur bei der Ersteinrichtung seines Systems, wenn man es sich „gemütlich“ macht.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25423 Artikel geschrieben.