Infos zu den 3G-Datentarifen für iPad

So, ab heute kann man also das iPad bei Apple auch in Deutschland vorbestellen. Die Preise sind raus (und die 16GB und die 32GB-Variante ist doch 15 Euro günstiger als die Pressemitteilung aussagte!) und auch zu den Datentarifen gibt es auf den Seiten von Apple Informationen. Beworben werden Vodafone und o2. Aber hey – nicht so gierig sein bei den Schnäppchenpreisen des iPads: man darf maximal zwei Geräte kaufen 😉

Für den Datentarif benötigt man eine spezielle Micro-Sim-Karte. Wobei diese eigentlich gar nicht speziell ist, sondern eine normale Sim in einer anderen Größe. Man kann mittels scharfem Messer oder Schere auch die normale Sim zurecht schneiden. Interessant ist, dass es (obwohl das iPad ein doch so „magisches Gerät zu einem unglaublichen Preis“ ist) noch keine wirklich speziellen iPad-Tarife gibt.

02 verlangt wieder 10 Euro, was dem Internet-Paket M mit 200 MB Traffic gleich kommt. Vodafone legt noch einmal was drauf, dort werden 19,95 Euro für 200 MB fällig. Da lohnt es sich (sofern man einen Mobilfunkvertrag mit Full-Flat sein Eigen nennt) eine zweite Karte anzufordern und diese zu nutzen (sollte doch funktionieren, oder?).

Instant Messaging, Voice over IP und P2P ist bei Vodafone übrigens untersagt: „Die Nutzung darf ausschließlich mit einem Apple iPad erfolgen. Sie dürfen die Tarifoptionen auch nicht für Voice over IP, Instant Messaging und Peer-to-Peer-Verbindungen nutzen.“.

Hier noch einmal in der Übersicht:

Vodafone:
200 MB pro Monat – 19,95 Euro
unbegrenzt: – 29,95 Euro

o2:
200 MB pro Monat – 10 Euro
1 GB pro Monat – 15 Euro
unbegrenzt – 25 Euro

Ich habe irgendwie das Gefühl, dass mobiles Surfen immer mehr in den Fokus der Anwender gerät, es aber kaum wirklich sexy Tarife gibt. Wer nicht telefoniert, der fährt momentan mit 02 o und einem Internet-Paket am Besten, oder?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

47 Kommentare

  1. Sebastian says:

    Aber hey – nicht so gierig sein bei den Schnäppchenpreisen des iPads: man darf maximal zwei Geräte kaufen

    Was dabei raus kommt, wenn man doch mehr als zwei Geräte kauft, kann man hier nachlesen:

    How I went from Apple store newbie to lifetime ban in one week

    Apple – die wissen, wie man Kunden vergrault.

  2. Was ich seltsam finde: Jetzt, wo die Geräte wieder grösser werden (Smartphones,iPad etc.) erfinden die auf einmal sowas wie die Micro-SIM. Als könnte man da keine normale Sim-Karte unterbringen.
    Was mich bei den Tarifen wundert; Die O2 200MB-Tarif entspricht ja den normalen Tarifen von O2, allerdings würde ich bei meiner Prepaid Karte für 25€ nur 5GB Datentransfer inklusive haben, danach würde gedrosselt. Also scheinen die den Tarif da schon ein wenig angepasst zu haben.
    Aber zum einen brauch ich eh kein iPad und zum zweiten reicht für mein Android eigentlich auch die 200MB-Flat (vor allem,weil O2 das mit der Drosselung nicht immer ganz so genau hinbekommt. Find ich gut!)

  3. 64GB + 3G (+ O2) = Vorbestelt = Liebe 😀

  4. Also wer zu Vodafone geht der hat nicht mehr alle grade, der größte Verbrecherverein den es gibt. Nun auch noch mit Arcor zusammen, schlimmer kann es nicht mehr kommen. Ich bin seit 8 Jahren O2 Kunde, zwischendrin hatte ich Vodafone/Arcor Internet und bin absolut nicht zufrieden, Abzocke hoch 10 und ein so Unfaires und schlechtes Unternehmen habe ich noch nie gesehen!

  5. Sehe ich genaus, mit o2o und nem Internet Pack ist man momentan als Nur-Surfer am besten versorgt.
    Wundere mich darüber, dass Instant Messaging verboten sein soll – wo doch gerade o2 sich auf die Fahnen geschrieben hat, IM-Dienste in seinem Netz anzubieten.

    Ich für meinen Teil werde mir einfach eine Multi-SIM zu meinem o2-Vertrag dazubuchen und diese zurechtschnippeln. Das Internet Pack dafür hat man ja eh schon fürs Smartphone.. 😉

  6. leosmutter says:

    Ich glaube Deutschland muss hier mit den Tarifen nochmal etwas nachlegen. Im „Ipad für 479€“-Land gibt es Prepaid Internet OHNE Skype/Messenger-Verbot für 4cent pro MB. Und das läuft richtig gut :-).
    Gerade begrüßt mich doch mein Iphone-Skype mit der Meldung „Diese Version läuft auf verändertem Betriebssystem nicht“? Big Brother Apple oder was?

  7. Sollte ich jetzt zu meiner Telekom-Eierfon-Monatsgebühr zusätzlich eine Vodefon-Eierpad-Monatsgebühr kaufen müssen?

  8. sorry aber diesen Beitrag hätte es doch wirklich nicht gebraucht.

  9. leosmutter says:

    Die Bestellgrenze von max.2 pro Kunde erinnert mich stark an Teleshopangebote von Sammlermünzen. Ist ja beides ungefähr gleich sinnfrei 😉

  10. naja immerhin ist es diesmal kein exklusiv scheiß von T-Mobile. Wozu man so einen großen iPod Touch brauch ist mir aber immer noch ein Rätsel.

  11. @Till
    o2 lässt IM und VOIP zu, wie immer und wird auch dabei bleiben.

  12. Hi,

    zu diesem Thema habe ich am Wochenende zwei Blog-Beiträge gelesen:

    iPad: Micro-SIM fürs iPad 3G basteln – so einfach geht’s
    http://www.early-adopter.info/2010/05/ipad-multisim-nutzung-im-ipad-3g-unmoeglich/

    iPad: MultiSIM Nutzung im iPad 3G unmöglich?
    http://www.early-adopter.info/2010/05/ipad-multisim-nutzung-im-ipad-3g-unmoeglich/

  13. Es ist noch nicht so ganz klar, ob man einfach so seine MultiSIM vom bestehenden Vertrag benutzen kann.

    Hab zu den Problemen mal was geschrieben: http://www.early-adopter.info/2010/05/ipad-multisim-nutzung-im-ipad-3g-unmoeglich/

  14. @Lukas
    o2 schließt in den online einsehbaren Geschäftsbedingungen „sonstigen Sprach- und Videotelefoniediensten oder Peer-to-Peer-Verkehren“ sowie „Nutzung zum Betrieb kommerzieller Dienste“ als unzulässig aus.

  15. Hmm, bei Simyo kosten 1GB 9,90€. Das Netzt ist zwar nicht das beste aber für viele dürfte es reichen.

  16. 32GB + 3G bestellt.
    Internet habe ich von meinem ehem. Brötchengeber (KlarMobil). Entsprechend wird die SIM-Karte zurechtgeschnippelt.
    500 MB für 9,99 Euro im Monat im o2 Netz.
    Durchaus okay, mMn.

  17. ist O2 nicht der Provider mit dem langsameren Netz (zusammen mit E-minus) oder hat sich da was geändert?
    Da heissts also genau gucken, wo man sich meist tummeln wird. Für Städter kein Problem. Landeier?

  18. Kampfschmuser says:

    Ich suche regelmäßig seit zwei Jahren nach einem fairen Datentarif. Nichts zu machen. Es muss erst der Hype einsetzen. 🙁

  19. @satyasingh Nee, O2 hat massiv in das eigene Netz investiert und hat jetzt neben Vodafone und T-Mobile die beste Netzabdeckung in D. Natürlich ist 3G immernoch nur in Ballungszentren zu haben, auf dem Land hab ich maximal Edge.E-Plus hat ne ziemlich miese Netzabdeckung.

  20. Auch WENN man telefoniert, fährt man mit den o2 Tarifen am Besten. Günstig, kundenfreundlich, faire strukturiert… Seit Jahren zufriedener Kunde. Gerade im Datenbereich ist 02 meistens deutlich (!) kulanter und fairer als die Konkurrenz. Beispiel: Palm Pre als WLAN Hotspot ist im normalen Tarif (natürlich) inklusive. Beim iPhone und t-mobile ist es verboten oder kostet extra. ^^
    Einziges Manko: Die Netzabdeckung in ländlichen Gebieten ist noch nicht ganz so gut, wie bei D1. Aber sie wird massiv besser, meines Wissens hat o2 (Telefonica) in den letzten Jahren massiv investiert…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.