Watchever zu Ostern 30 Tage lang kostenlos nutzen

1. April 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Watchever_Ostern

Einer der ersten Videostreaming-Anbieter auf dem deutschen Markt – Watchever – packt zu Ostern die Sonderangebote aus. Ist es aktuell so, dass man die ersten beiden Monate für 8,99 Euro erhält (den ersten Monat zahlt man, der zweite ist dann kostenlos), kann man Watchever vom 2. April bis 12. April das Angebot als Neukunde 30 Tage kostenlos testen. Es ist also keinerlei Zahlung für den Gratis-Monat fällig. Mit diesem Angebot kann man sich dann auch die Oster-Ei-lights (O-Ton Pressemitteilung) für die ganze Familie wahrnehmen. Darunter familienfreundliche Disney-Filme, Action-Filme, Krimis und Comedy. Das Angebot wird es ab Donnerstag dann wohl auf der Startseite von Watchever geben.

Dropbox erneuert Vorschau für Dokumente im Browser

1. April 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Dropbox_Preview_neu

Dropbox hat seine Vorschau für Dokumente erneuert. Ruft man diese über einen Browser auf, sollen sie schneller laden und besser aussehen, außerdem wurde die Funktionalität erweitert. Die Toolbar, die sich nun am unteren Bildschirmrand befindet und nur noch dann sichtbar ist, wenn man mit der Maus den unteren Bildschirmbereich besucht, zeigt nun Optionen entsprechend des Dateiformats an. Zoomen, Blättern, Drucken oder den Vollbild-Modus nutzen, wird nur angezeigt, wenn es auch nötig ist. Zeitsparend soll die neue Vorschau sein, da man für gewisse Aktionen das Dokument (Office-Dokumente, PDFs) nicht mehr extra herunterladen muss. Das zeigt sich auch vorteilhaft bei empfangenen Links zu geteilten Dokumenten oder wenn man selbst Dateien teilt. Die neue Vorschau wird in den nächsten Tagen an alle Nutzer verteilt, wie Dropbox wissen lässt.

Facebook mit Sammelalbum für Kinderbilder

31. März 2015 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Es gibt Eltern, die stellen die Bilder ihrer Kinder öffentlich ins Netz, andere Eltern wiederum verzichten auf die Bilder oder stellen die Kinder ohne zu sehendes Gesicht ein. So mache ich das, wenn überhaupt. Der kleine Max soll nicht später Fotos von sich finden müssen, die ihn irgendwie mit Gesicht zeigen. Jeder so, wie er mag – ich verurteile da keinen.

Humble Indie Bundle 14 lockt mit klasse Spielen

31. März 2015 Kategorie: Games, geschrieben von: Andreas Haswell

hib14
Sofern ihr nicht schon im Urlaub oder vom Winde verweht seid und die Feiertage für etwas Sinnvolles nutzen wollt, gibt es gerade rechtzeitig das neue Humble Indie Bundle 14. Der Titel macht es deutlich, im Bundle sind hauptsächlich Indie Spiele enthalten, wobei sich hier ein paar echte Leckerbissen tummeln. Da wäre beispielsweise Pixel Piracy, das eine wilde Mischung aus Sidescrolling und Echtzeit-Strategie mit Sandbox-Elementen ist (echt Geschmackssache, nicht alle mögen es). Oder Super Splatters, ein süchtig machendes und spaßiges Arcade-Physic-Spiel. Mit UnEpic kommen ferner Fans von Action-RPG auf ihre Kosten.

Firefox 37 bringt mehr Stabilität und kleine Neuerungen mit

31. März 2015 Kategorie: Firefox & Thunderbird, geschrieben von: Pascal Wuttke

Mozilla hat offiziell die Version 37 des Firefox-Browsers veröffentlicht, die zwar keine extrem spannenden neuen Features mit sich bringt, dafür jedoch die eine oder andere Stellschraube festzieht.

firefox1

Google Inbox: Snooze-Zeiten können dem persönlichen Tagesrhythmus angepasst werden

31. März 2015 Kategorie: Google, geschrieben von: Pascal Wuttke

Bei der Einführung von Googles alternativem E-Mail-Webclient Inbox war eine der interessantesten Funktionen das Snooze-Feature. Damit könnt Ihr E-Mails auf einen späteren Zeitpunkt Eurer Wahl oder einfach auf irgendwann verschieben, sodass die Mail bis dahin aus dem Posteingang verschwindet. Dies gilt auch für bestimmte Standorte, sodass beispielsweise eine wichtige E-Mail mit Abflugdaten erst bei der Ankunft am Flughafen wieder eingeblendet wird.

customsnooze

Chrome OS: drei neue Chromebooks und ein Chrome OS-Stick vorgestellt

31. März 2015 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: Pascal Wuttke

Chromebooks werden immer beliebter. Dies erkennt man nicht zuletzt daran, dass Chromebooks in der vergangenen Weihnachtszeit der Kassenschlager bei Amazon waren und auch unter Schülern und Lehrern finden die erschwinglichen Google-Laptops immer mehr Anklang. Heute schießt Google erneut eine Meldung aus der Hüfte, dass man drei neue Chromebooks vorstellen möchte. Darunter befinden sich zwei Neulinge auf dem Chromebook-Markt, nämlich Haier und Hisense. Und der Einstieg der beiden liest sich vorab schon mal gut, denn die Chromebooks der beiden Hersteller sollen gerade einmal 149 Dollar kosten. Doch auch ASUS lässt in Sachen Chromebooks wieder von sich hören.

Open_AsusChromebook10_Silver_1000-1

Amazon Dash: Einkaufen über das Internet der Dinge

31. März 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Zuerst war ich mir nicht sicher, was ich dort sah: eine clevere Marketing- und Verkaufsstrategie von Amazon – oder einfach nur einen aufwendigen Aprilscherz (klickt, falls ihr noch Aprilscherze morgen für das Büro sucht). Jedenfalls zeigen die Menschen bei Amazon etwas sehr Aufwendiges, was die These vom Aprilscherz zwar nicht aufhebt, wohl aber gehörig abschwächt. Worum geht es? Guckt euch das Video an:

Nexus 5 erhält Android 5.1 Lollipop via OTA-Update

31. März 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Android51_Nexus5_OTA

Zwar wurden die ersten OTA-Updates für das Nexus 5 bereits vereinzelt vor einer Woche gesichtet, nun scheint Google aber den großen Schalter umgelegt zu haben. Verteilt wird Android 5.1 Lollipop, dessen Änderungen wir Euch an dieser Stelle bereits zusammengefasst haben. Wir haben sowohl Meldungen aus Österreich, als auch aus Deutschland, dass das Update heute auf den Geräten ankommt. Solltet Ihr ein Nexus 5 besitzen, checkt ruhig einmal, ob Google es Euch bereits anbietet. Sollte dies nicht der Fall sein, dürfte es nun wirklich nicht mehr lange dauern, bis das Update kommt. Falls Ihr nicht schon das Factory Image aufgespielt habt. (Danke Christian und Chris!)

Todoist: Rundum erneuerte iOS-App erschienen, andere Plattformen folgen

31. März 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Es ist nicht lange her, da tat ich meinen Unmut zu ToDo-Apps kund. Wir nutzten hier im Blog-Team die Bezahl-Varianten von Todoist und Wunderlist und hatten nachweislich leider mit einigen Problemchen zu kämpfen. Momentan scheint es wieder etwas runder zu laufen, temporär sind wir wieder mit der zwischenzeitlich neu erschienenen Version von Wunderlist unterwegs. Doch es soll hier nicht um Wunderlist gehen, sondern um den Wettbewerber namens Todoist. Der hat auch fleißig an seiner iOS-App geschraubt und will einige Fehler ausgemerzt haben.

todoist_1



Seite 1 von 2.480123456...Letzte »