Pushbullet: Ab August Änderungen für Zugriff auf Push-API durch Dritte

26. Juli 2016 Kategorie: Android, Internet, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_pushbulletSchlechte Nachrichten für Nutzer von Pushbullet. Zumindest für solche, die einen Pro-Account umgehen möchten und deshalb auf automatisierte Pushbenachrichtigungen via Script zurückgreifen. Dieser Zugriff auf die API-Pushes verursacht bei Pushbullet so hohe Serverkosten, dass Nutzer nun eine E-Mail erhalten, die die Einstellung des Zugriffs durch Dritte auf die Push-API für den 1. August ankündigen. Das gilt übrigens nur für Nutzer von kostenlosen Pushbullet-Accounts. Die Ankündigung sorgte bereits für Diskussionen und sie scheint auch noch nicht final zu sein. Hier die E-Mail im Wortlaut:

Google: Telefon-App erkennt nun auf Wunsch Spam-Anrufer

26. Juli 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy
Artikel_TelefonSolltet ihr ein Google Nexus euer Eigen nennen oder ein Smartphone mit Android-ROM nutzen welches als Dialer-App auf die App mit dem griffigen Namen „Telefon“ zugreifen kann, dann gibt es jetzt Neues zu berichten. Schon in der Vergangenheit versuchte die App Nicht-Kontakte zumindest in Sachen Ort zu lokalisieren und diesen anzuzeigen (bei Unternehmen auch den Namen), ferner war das Blocken von unerwünschten Störenfrieden möglich. Mit der gestern erschienenen Version 4.0 von Telefon wurde das System ANRUFER-ID noch einmal verfeinert und um den Punkt Spam erweitert.

Microsoft Authenticator: Unterstützung für Microsoft-Account und Azure AD ab 15. August

26. Juli 2016 Kategorie: Android, iOS, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Artikel_MicrosoftAktuell bietet Microsoft zwei verschiedene Authenticator-Apps an, einmal für den Consumer für den Microsoft-Account und einmal für Business-Nutzer für Azure. Der Authenticator sichert über die 2-Faktor-Authentifizierung den Login für die Dienste ab, nur wer den temporären Code hat, kann sich auch einloggen. Am 15. August wird Microsoft eine neue Version des Authenticators veröffentlichen, die neue App wird dann sowohl für Microsoft-Accounts als auch für Azure-Accounts nutzbar sein und gleichzeitig ein paar Neuerungen im Gepäck haben, welche die Nutzung der App vereinfachen. Der neue Authenticator wird dabei als Update für den Azure-Authenticator veröffentlicht, Nutzer, die die App für einen Microsoft-Account verwenden möchten, müssen also neu herunterladen, während Business-Nutzer nur updaten müssen.

Google Maps wird übersichtlicher und bekommt neue Features spendiert

26. Juli 2016 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: Benjamin Mamerow
Google Maps Artikel LogoGoogle Maps ist für viele Nutzer bereits ein wahrer Quell an Informationen und Hilfen für ihre Umgebung. Doch auch in Maps gibt es immer wieder Dinge zu verbessern und auch die Nutzer äußern regelmäßig Änderungswünsche an der App und tragen teils hilfreiche Vorschläge an die Entwickler heran, die Maps noch zugänglicher machen können. Nun bekommt der Dienst endlich wieder einmal eine Kur verpasst, die diesen optisch entschlackt und ein paar nützliche Features hinzufügt. Unter anderem lassen sich Gebiete, in denen besonders viel los ist, nun deutlich besser erkennen.

WhatsApp für iOS: Update bringt größere Emojis, Zoom bei Videoaufnahme und mehr

26. Juli 2016 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier
whatsapp artikel logoVersion 2.16.7 von WhatsApp wird aktuell für iOS verteilt. Die neue Version öffnet Chats schneller, außerdem kann man in der Chatübersicht nun mehrere Chats auswählen und diese archivieren, löschen oder als gelesen markieren. Nimmt man über WhatsApp ein Video auf, kann man in diesem nun zoomen, indem man mit dem Finger nach oben oder unten über das Display wischt. Neu sind auch die größeren Emojis. Sie werden – im Fall, dass man sie einzeln versendet – nicht nur größer dargestellt, sondern sie werden teilweise auch animiert angezeigt. Vielleicht nicht so brutal nützlich, aber es ist ja nicht so, dass Emojis keinen Kommunikationswert haben.

N26 Invest startet heute, realisiert über vaamo

26. Juli 2016 Kategorie: Android, Internet, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
number26 n26 logoLetzte Woche gab es bei Number26 nicht nur eine Namensänderung zu N26, sondern auch eine eigene Banklizenz. Das Start-Up wird langsam erwachsen und konzentriert sich weiter auf den Fintech-Hub, der N26 ja auszeichnen soll. Dem Nutzer ein Baukastensystem aus verschiedenen Diensten in einer App geben, N26 selbst tritt dabei nur als Vermittler auf, der die Dienste gut in seine App integriert. So auch bei N26 Invest. Realisiert wird dies über vaamo, N26-Kunden können auf einfache Weise über den Dienst Investitionen tätigen. Zur Auswahl stehen verschiedene Optionen, von der sicheren Anlage bis zum Risikogeschäft.

PokeDetector: Behalte das Smartphone in der Tasche und werde trotzdem über nahe Pokémon informiert

26. Juli 2016 Kategorie: Android, Games, Wearables, geschrieben von: Benjamin Mamerow
PokeDetector_IconWer Pokémon GO spielt, der hat sein Smartphone so gut wie zu jeder Zeit in der Hand. Dabei ist es egal, ob richtig herum, um einen dauerhaften Blick auf die Karte zu haben oder aber mit der Oberseite nach unten geneigt, damit man den Stromsparmodus ausnutzen kann, um noch mehr aus seinem Akku beim Spielen zu holen. Denn: Spawnt mit Mal ein Pokémon in der Nähe, dann vibriert das Gerät und der Spieler ist sofort alarmiert. Mit PokeDetector kann das Smartphone in der Hosentasche verweilen, denn die App alarmiert via Ton und Vibration, wann es sich lohnt, sein Spiel wieder zu starten. Das spart Akku und Nerven und ist vor allem deutlich komfortabler.

LINE SIM: Messenger startet mit Mobilfunktarif in Deutschland

26. Juli 2016 Kategorie: Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_linesimInteressante Dinge gehen bei LINE vor. Den Messenger kennt Ihr vielleicht, in Deutschland ist er nicht allzu verbreitet, im asiatischen Raum allerdings nicht wegzudenken. Umso erstaunlicher, dass man sich bei LINE nun hierzulande entschlossen hat, einen Mobilfunktarif anzubieten. Realisiert wird dies über die Drillisch Online AG / helloMobil. Im Gegensatz zur WhatsApp-SIM handelt es sich bei dem LINE SIM-Angebot nicht um ein Prepaid-Angebot, sondern ein Postpaid-Angebot, das allerdings monatlich gekündigt werden kann. Mit LINE SIM One und LINE SIM Two gibt es zwei Tarife, die der Kunde wählen kann.

Für die Statistik-Fans und Ranking-Verrückten: Poke-Stats

25. Juli 2016 Kategorie: Android, Games, Internet, iOS, geschrieben von: Benjamin Mamerow
Pokemon_go_150Rankingboards und dergleichen haben bei Spielern ihren ganz eigenen Reiz. Viele lieben es, sich mit anderen Spielern zu messen und zu vergleichen oder aber einfach nur zu sehen, wo sie mit ihren eigenen Anstrengungen so in der Leaderboards stehen. Die Website Poke-Stats.com listet nun alle angemeldeten Pokémon GO-Spieler nach ihrer Platzierung auf und zeigt auch, wer welche Pokémon gefangen hat und welche Stats diese besitzen. Wer also nicht nur mal nebenbei auf der Jagd nach den kleinen Monstern ist, der sollte sich die Seite ruhig einmal anschauen. Denn neben den zu erwartenden Statistiken wartet Poke-Stats auch noch mit einer Menge Randinformationen auf, die sicher noch nicht jedem Spieler bekannt waren.

„Colin McRae Rally“ für Android aktuell für 10 Cent

25. Juli 2016 Kategorie: Android, Games, Mobile, geschrieben von: André Westphal
google play logoMobile Raser aufgepasst: Aktuell gibt es das Rennspiel „Colin McRae Rally“ für Android zum Preis von nur 10 Cent. Kommt euch bekannt vor? Stimmt, denn im September 2015 wurde das Game des Entwicklers Thumbstar Games schon einmal für diese Summe rausgehauen. Das Spiel enthält 30 Etappen und erlaubt unter anderem hinter dem Steuer der Wagen Subaru Impreza, Mitsubishi Lancer Evolution VI, Lancia Stratos und Colin McRaes Ford Focus Platz zu nehmen. Als Copilot ist Nicky Grist an Bord, der z. B. dem Fahrer Geschwindigkeitshinweise gibt. Bei Google Play steht „Colin McRae Rally“ aktuell bei vier Sternen in den Bewertungen.



Seite 1 von 3.31412345678910...Letzte »