Automatisiertes Aufräumen mit dem CCleaner

6. Dezember 2008 Kategorie: Portable Programme, Windows, geschrieben von:

Der kostenlose CCleaner dürfte mittlerweile jedem bekannt sein – ich setze ihn täglich mehrere Male ein. Der ganze Spaß läuft bei mir allerdings automatisch ab – spart Zeit. Wenn ihr mal jemand beobachtet, der mit dem CCleaner seine Festplatte aufräumt, dann geht das meistens so vonstatten: CCleaner starten, analysieren lassen, alle Abfragen bejahen und dann die Reinigung ausführen. Dabei hat der CCleaner seit Jahren eine Funktion, die alles automatisieren kann. Es sind die kleinen Dinge an die man oftmals nicht denkt.

Zuerst müsst ihr den CCleaner normal starten und eure Einstellungen vornehmen. Ich zum Beispiel lasse nicht meine Firefox-Cookies löschen. Nachdem ihr eure Einstellungen vorgenommen habt könnt ihr den CCleaner beenden. Erstellt nun einen Verknüpfung zur Exe von CCleaner und ruft die Eigenschaften auf:

Hängt dem Ziel, wie im obigen Screenshot zu sehen, den Parameter /auto an. Startet ihr in Zukunft mit dieser Verknüpfung so wird alles ohne Abfrage und grafische Oberfläche gereinigt. Schön im Hintergrund ohne Klickerei die man machen muss =)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25451 Artikel geschrieben.