Social Network

11

Twitter: Mehr empfohlene Tweets in eurer Timeline

Twitter hat in den vergangenen Jahren ordentlich in unser aller Timeline gewildert. Man schaltete die zeitlich sortierte Reihenfolge zwischenzeitlich komplett ab und führte eine nach Relevanz sortierte Variante ein. Mittlerweile gibt es die Möglichkeit zu wählen. Nun gibt man bekannt,...

0

Threema: Zustimmen/Ablehnen-Funktion für Gruppen

Das nächste Threema-Feature ist da. Über die Gruppenanruf-Funktion im Android-Client des Messengers berichteten wir bereits, nun gibt es etwas anderes für Gruppen. Ab sofort gibts auch ein Zustimmen oder Ablehnen in Gruppen. Dieses Feature erlaubt, auf eingehende Nachrichten mit Zustimmung...

5

Twitter: Kostenpflichtiges Verifizierungssystem verschoben

Elon Musk hat die Einführung von Twitters kostenpflichtigem Verifizierungssystem verschoben. Eigentlich sollte es damit ja gestern losgehen. Die Gründe liegen offenbar darin, dass der Milliardär die 30 % Provision umgehen möchte, die im App Store an Apple fällig wären. So...

Twitter jetzt ohne Covid-Richtlinien

Sie haben uns lange begleitet, zumindest aber bei Twitter gehören die Richtlinien bei Covid-Falschinformationen der Vergangenheit an. Auf der entsprechenden Webseite zeigt Twitter an, wie oft Inhalte entfernt werden mussten (rund 100.000 x) und wie viele Konten im Zusammenhang mit...

6

Neu: Gruppenanrufe in Threema für Android

Bei dem ganzen Bohei rund um WhatsApp, Mastodon, Twitter, Telegram und Signal kann man vielleicht gar Threema vergessen. Wir holen den Messenger noch einmal zurück ins Gedächtnis, denn eine neue Funktion auf der Android-Plattform wartet. Audio- und Video-Gruppenanrufe sind jetzt...

Twitter: Elon Musk legt gegen Apple los

Ein Garant für servierfertiges Popcorn ist derzeit Elon Musk, unter anderem Twitter-Besitzer und Dampfplauderer – der vermutlich viel mehr in der Hirse hat als die meisten denken. Allerdings weiß er das auch manchmal auch gut zu überspielen. Seine neueste Aussage:...

2

Twitter: Sensible Daten von rund 5,4 Mio. Nutzern öffentlich geteilt

Die Daten von rund 5,4 Mio. Twitter-Nutzern, darunter etwa auch Telefonnummern und E-Mail-Adressen, sind öffentlich von einem Hacker geteilt worden. Erbeutet wurden die Informationen über eine Verwundbarkeit, die im Januar 2022 gefixt worden ist, aber vorher noch ausgenutzt wurde. Der...

4

Meta muss 265 Millionen Euro Strafe bezahlen

Meta, die Facebook-Mutter, muss 265 Millionen Euro Strafe bezahlen. Warum das Ganze? Anfang 2021 waren in einem Forum die Namen und teilweise auch andere Daten wie Telefonnummern und E-Mail-Adressen von bis zu 533 Millionen Nutzern online zugänglich gemacht worden. Nach...

22

WhatsApp: So hinterlasst ihr euch ab sofort selbst Nachrichten

WhatsApp hat offenbar mit der Verteilung der Funktion „Message Yourself“ begonnen. Wie der Name es andeutet, so könnt ihr darüber an euch selbst Nachrichten senden. Ähnlich, wie es auch unter Telegram mit den gespeicherten Nachrichten funktioniert. Das kann sinnig sein,...

7

HandleFinder: Online-Tool durchsucht soziale Netzwerke nach Accountnamen

Kleiner Tool-Tipp für euch, falls ihr es mal wieder Leid sein solltet, euch bei einem sozialen Netzwerk anzumelden und gefühlt jeder eurer üblichen Accountnamen ist bereits vergeben. Das kostenlose Tool „Handlefinder“ ist ein Wrapper des sogenannten Sherlock Projects, welches eine...

69

Twitter: Musk will geblockten Accounts eine zweite Chance geben

Seit der Übernahme von Twitter durch Elon Musk wurde der Laden etwas durchgewühlt. Menschen sind gegangen und gegangen worden, angeblich hat man zu wenig Mitarbeiter und so weiter. In den letzten Tagen ist es ruhiger geworden, anscheinend sind die größten...

6

Signal mit Verbesserungen für Android

Die mittlerweile veröffentlichte Version 6.2 des Signal Messengers für Android hat Neuerungen bekommen. Ab Version 6.2 ist es nun möglich, Nachrichten im eigenen Chat auf allen Geräten zu löschen. Bislang war dies nur auf einem Gerät möglich. Eine weitere Verbesserung...

17

Twitter: Musk stellt die Amnestiefrage

Vor kurzem hat Elon Musk die Nutzer entscheiden lassen, ob Ex-US-Präsident Trump wieder mit seinem Konto bei Twitter aktiv sein darf. Nun hat Musk die nächste Umfrage losgetreten, die sich um eine Amnestie für gesperrte Nutzer dreht: „Sollte Twitter gesperrten...