Die Windows-Fotogalerie – besser als ihr Ruf

22. November 2008 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Meistens benötige ich keine komplexe Bildbearbeitung. Die Bearbeitung von Fotos auf meinem privaten Computer beschränkt sich auf das Anpassen von Screenshots, welche mit PicPick oder FastStone Capture geschossen und eventuell mit Paint.NET nachbearbeitet werden. Nutzt man PicPick muss man nicht einmal großartig nachbearbeiten da ja ein Editor mitgeliefert wird.Reines Betrachen? Sicherlich, da gibt es auch IrfanView und XnView um Bilder zu betrachen und zu bearbeiten – aber benötigt man diese wirklich? Die meisten von euch werden die Frage bejahen – doch für viele zählt beim Anschauen von Bildern nur: möglichst simpel soll es sein. Hier kommt die erwähnte Fotogalerie ins Spiel, die mit Windows Vista  bereits mitgeliefert wird – allerdings auch für Windows XP heruntergeladen werden kann.

Hier sollte man allerdings nicht zur “normalen” Windows Fotogalerie greifen, sondern gleich zur Windows Live Fotogalerie. Sie bietet eine einfache Katalogisierung und zudem auch die Möglichkeit eure Fotos zu diversen Diensten hochzuladen. So ist zum Beispiel Flickr direkt integriert, während ein Plugin für Googles Picasa separat installiert werden kann.

Wenn ihr also mal wieder jemanden den Computer einrichtet, der es möglichst einfach will – dann denkt mal an die Windows Live Fotogalerie. Ist einfach zu bedienen – und aus ihr können auch direkt Fotofilme oder Foto-CDs / DVDs erstellt werde.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22500 Artikel geschrieben.