Nutzt das noch wer? ICQ mit E2E-Verschlüsselung

24. Mai 2016 Kategorie: Backup & Security, Social Network, geschrieben von: caschy
new_icq_logoDie späten 90er haben angerufen! Sie teilen mit, dass eine neue Version von ICQ für Android, Windows und Apples iOS erschienen ist. Die große Neuerung steht ja schon in der Überschrift verraten. Das neue ICQ nutzt jetzt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Sprach- und Videoanrufe. Das Ganze passiert standardmäßig, allerdings setzt man hier nicht wie WhatsApp und Allo auf das Protokoll von OpenWhisperSystems, sondern auf das offene ZRTP. Die große Frage dürfte hier natürlich lauten, wie viele unserer Leser noch auf den Client ICQ setzen. Vielleicht habt ihr ja Lust mal eben unten abzustimmen, ob ICQ noch ein Thema für euch ist. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen: überhaupt nicht mehr.

Enpass für Android: Automatisches Einloggen verbessert

19. Mai 2016 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: caschy
enpass logoNeues von Passwortmanager Enpass, den man auf vielen Plattformen antrifft. Hier hat man nun eine neue Beta aus dem Hut gezogen, die das automatische Anmelden etwas erleichtern soll. Normalerweise greifen viele Passwortmanager auf eigene Tastaturen zurück, über die dann automatisch eingeloggt werden kann. Das hat Enpass eine ganze Weile so gemacht, doch die aktuelle Betaversion für Android will es Nutzern anderer Tastaturen einfacher machen. So wird nun nicht mehr die entsprechende Tastatur benötigt, Einloggen soll über eine Benachrichtigung möglich sein, wenn ein entsprechendes Eingabefeld erkannt wird.

Threema Work: Threema mit Modell für Firmen

19. Mai 2016 Kategorie: Backup & Security, Social Network, geschrieben von: caschy
artikel_threemaWie finanzieren sich manche Firmen eigentlich? Einmal eine App erfolgreich verkaufen reicht nicht zwingend aus, um über lange Zeit Infrastruktur und Entwickler zu bezahlen. Da muss man sich vielleicht ein zweites Standbein schaffen und expandieren. Expandieren heißt beim sicheren Messenger Threema – neben dem Threema Gateway – das Projekt Threema Work. Threema für Firmen, als separate App. So kann private von geschäftlicher Kommunikation getrennt werden. Gekauft werden die Lizenzen von Firmen, die sie eben an Mitarbeiter ausspielen können. Es gibt drei verschiedene Modelle, die sich mit verbessertem Support, Anpassen mit eigenem Logo und Verteilen von globalen Zugangsdaten und deren Weitergeben auszeichnen. Interessierte Unternehmen können den Basic-Tarif für 2,60 Euro einmalig pro Nutzer wählen, danach folgt das höherpreise Business- und Enterprise-Modell. Interessierte Unternehmen finden auf dieser Seite alle Informationen, die Apps sind derzeit für Android und iOS zu haben.

TeslaCrypt: ESET und andere veröffentlichen Decrypter

19. Mai 2016 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy
esetlogoVerschlüsselungstrojaner. Nicht neu, aber halt immer noch nicht ausgerottet. Die Ransomware TeslaCrypt war in der letzten Zeit häufig aktiv und hat bei Opfern Dateien verschlüsselt und auf alte Weise nach Geld gefragt. Nun gehört diese Variante der Vergangenheit an, die Macher haben einen Master-Key veröffentlicht, der dafür sorgt, dass alle in Geiselhaft genommenen Dateien entschlüsselt werden können. Diverse Hersteller haben nun ein Decrypter-Tool im Angebot, welches die verschlüsselten Dateien wieder in den Ursprungszustand bringt. Hierbei soll es möglich sein, auch Dateien zu entschlüsseln, die mit älteren Versionen von TeslaCrypt verschlüsselt wurden. Bleepingcomputer bieten einen TeslaDecoder an, aber auch die in Jena sitzenden Menschen von ESET. Dort finden Betroffene deutschschprachige Informationen zur Nutzung des Tools und natürlich den Download.

Allo: In Googles Messenger kommt gleiches Protokoll wie bei WhatsApp zum Einsatz

19. Mai 2016 Kategorie: Backup & Security, Social Network, geschrieben von: caschy
artikel_alloGestern präsentierte Google gleich zwei neue Messenger, einmal Allo und einmal Duo. Hier bin ich gespannt, was diese so können, wenn sie dann im Sommer erscheinen. Laut eines Berichtes wird das Ganze erst einmal keine Auswirkungen auf Google Hangouts haben, der Messenger soll weiter entwickelt werden, zumal er auch in den Enterprise-Produkten von Google verankert ist. Der Messenger Allo ist mit künstlicher Intelligenz ausgestattet und soll auch Ende-zu-Ende verschlüsseln. Gute Sache, wie ich finde. Wie diese Verschlüsselung erfolgt, ist mittlerweile auch bekannt, denn der Messenger wird das gleiche Protokoll nutzen, welches auch bei WhatsApp zum Einsatz kommt.

Google: Kontoanmeldung am Rechner ohne Passwort via Smartphone

18. Mai 2016 Kategorie: Backup & Security, Google, geschrieben von: caschy
Google App Artikel LogoSchon seit Jahren möchte Google die Passwörter „abschaffen“. Das versucht nicht nur Google, sondern viele Firmen. Firmen haben Interesse daran, dass die Kunden möglichst sichere Passwörter nutzen, ein Einbruch bedeutet nicht nur Stress für die Kunden, sondern unter Umständen auch für die Betreiber. Dienste, die ein Passwort verlangen, kommen täglich dazu und als pflichtbewusster Nutzer nimmt man ja nicht überall das identische Passwort. Irgendwann fehlt vielleicht die Übersicht – und als Nutzer der Stufe 2 ist man dann zumindest soweit, einen Passwort Manager zu nutzen.

Google Drive: Insync Plus gerade kostenlos

16. Mai 2016 Kategorie: Backup & Security, Google, Software & Co, geschrieben von: caschy

insync logoYou’re all I ever wanted. You’re all I ever needed, yeah. So tell me what you do now. Cause (I, I, I, I, I,) I want you back. Ja, es kann durchaus passieren, dass man den Namen dieses Dienstes irgendwie mal mit einer Band verwechselt, die in den 90ern die Köpfe der Mädels verdrehte. Insyc hat aber nichts mit Musik zu tun, sondern ist ein Dienst, den es schon zig Jahre gibt – was mich wundert. Insync startete als es noch keinen Google Drive Client gab. Insync sorgt hier mit Apps für Linux, Windows und OS X für ein Zugänglichmachen auf den relevanten Plattformen (übrigens funktioniert auch der Raspberry Pi). Die App unterstützt selektive Synchronisation und noch einige Dinge mehr, die Google Drive von Haus aus so nicht kann.

Google Fotos: Alben teilen, gestalten und kommentieren

15. Mai 2016 Kategorie: Backup & Security, Google, geschrieben von: caschy
Google Fotos Logo ArtikelGoogle Fotos hat neue Funktionen bekommen. Gute Funktionen, wie zumindest ich finde. Kleine Schritte zur großen Lösung für viele Nutzer. Man hat einiges gegenüber dem Wettbewerb aufgeholt, doch aus meiner Sicht noch einiges nachzuholen. Als Google Fotos auf den Markt kam, da war es eine Lösung für die Einzelperson, nicht für alle. Alben konnte ich für mich erstellen, das war es aber auch schon. Dann konnte ich Alben mit anderen Menschen teilen, diesen Zugriff auf meine Fotos geben. Gebe ich nun Zugriff, so gibt es verschiedene Optionen. Andere Menschen können nicht nur meine Inhalte sehen und speichern, sie können eigene Inhalte hinzufügen, diese sogar kommentieren.

Boxcryptor ermöglicht nun auch mobile Bearbeitung von verschlüsselten Dokumenten in Apps von Drittanbietern

13. Mai 2016 Kategorie: Android, Backup & Security, iOS, Mobile, geschrieben von: Oliver Pifferi
Artikel_BoxcryptorEntwickler Secomba hat eine neue Version der Boxcryptor-App für Android und iOS veröffentlicht, die auch die mobile Bearbeitung von verschlüsselten Dokumenten in Apps von Drittanbietern ermöglicht. Über Boxcryptor haben wir in der Vergangenheit schon oft berichtet, bietet die Software doch die Möglichkeit, Dateien und Ordner auf Cloud-Laufwerken via AES-256 und RSA-Verschlüsselung entsprechend sicher abzulegen. Entgegen anderer Lösungen wird jede Datei verschlüsselt und nicht gesamte Ordner. Welche Cloud-Lösung Ihr nun selbst nutzt, ist hierbei egal – Boxcryptor funktioniert mit allen gängigen Anbietern. Das Update macht Boxcryptor hier noch ein wenig komfortabler – die Software arrangiert sich nun noch besser mit den gängigen Produktiv-Apps für das mobile Büro.

Synology: DiskStations DS916+ und DS116 sind offiziell

12. Mai 2016 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: caschy
Artikel_SynologyNeues aus dem Hause Synology. Nein, nein – dieses Mal kein frisches Update, sondern neue DiskStations. Zwei neue Geräte hat man im Angebot, die das doch schon recht unüberschaubare Angebot an Lösungen komplettieren sollen. Mit den heutigen Neuvorstellungen spricht man gleich zwei Kundengruppen an, auf der einen Seite kleine Unternehmen und auf der anderen Seite die Einsteiger. Erstere bekommen mit der Synology DS916+ ein recht nettes 4bay-NAS, welches unter der Haube einen Intel Pentium N3710 Quad-Core CPU inkl. AES-NI Verschlüsselungsmodul hat und gerade bei der Übertragung von verschlüsselten Daten bei 225 MB/s Lesen und 209 MB/s Schreiben überzeugen soll.



Seite 1 von 217123456...Letzte »