Mein Freeware-Mac

17. Mai 2010 Kategorie: Apple, geschrieben von:

105 Kommentare gab es zu meinem Beitrag „Mein Freeware-PC“ und ich behaupte, dass dieser Beitrag wesentlich weniger bekommen wird. Dies liegt eben an der Tatsache, dass nur ein Bruchteil meiner Leser einen Rechner mit Mac OS X benutzt. Ich bin in vielen Welten zuhause und erlaube mir daher, alle Themen hier im Blog zu veröffentlichen.

Was nicht interessiert, muss ja nicht gelesen werden. Hier nun, wie gewünscht, eine Auswahl an kostenlosen Programmen, die ich auf dem Mac einsetze. Natürlich keine vollständige Liste, sondern nur ein Auszug.

Meine Browser:
Wie auf dem Windows-PC kommen unter Mac OS X Firefox und Chromium (nicht Google Chrome) zum Einsatz. Täglich bringe ich Chromium auf den aktuellen Stand. Dafür sorgt Chromatic.

Mein E-Mail-Programm:
Ganz einfach: das integrierte Mail, da Thunderbird 3 unter Mac OS X zumindest für mich nicht wirklich zufrieden stellend läuft. Des Weiteren ist die Verknüpfung mit dem System-eigenen iCal und der Google-Anbindung einfach super.

Mein Brennprogramm:
Kurz und knapp: Burn.

Mein Verschlüsselungsprogramm:
Wie unter Windows. TrueCrypt. Muss man wohl nicht mehr zu sagen, oder? Mit ein wenig Frickelei kann man unter Mac OS X Container auch automatisch mounten.

Meine Passwort-Verwaltung:
KeePassX
. Mein Favorit, da ich es unter Windows und Mac OS X benutzen kann.

Mein Screenshot-Programm:
Eigentlich bringt Mac OS X ja alles als Bordmittel mit, ab und an kommen Skitch und
Gyazo zum Einsatz.

Meine Office-Suite:
Obwohl ich Microsoft Office 2008 für Mac OS X besitze, setze ich nebenher natürlich auch OpenOffice ein.

Mein Messenger:
Adium. Kann eigentlich alles, was andere Multi-Messenger auch können. Dazu auch Skype.

Mein PDF-Reader:
Entweder die System-eigene Vorschau oder den Adobe PDF Reader.

Mein Systemtools:
AutomountMaker: damit verbinde ich die Laufwerke / Ordner meines NAS.
DoubleTwist: mein Smartphone verwalten. Dragoman: wandelt alles in alles um. Quick Search Box: Schnellstarter wie Launchy. TinkerTool: versteckte Einstellungen vornehmen. Secrets: damit kann man ebenfalls diverse versteckte Einstellungen vornehmen. Jumpcut: Clipboard-Manager. Name Mangler: Renamer.

Mein Sandkasten:
VirtualBox. Gibt es bekanntlich nicht nur für Windows.

Mein Antivirus-Programm:
Keins!

Mein Backup- / Synchronisations-Programm:
Backuplist+.

Mein Imaging-Programm:
Der Carbon Copy Cloner. Klont auch bootfähig.

Meine Text-Editoren:
Fraise. War früher mal Smultron.

Mein FTP-Client:
Obwohl man FTP-Server via Finder verbinden kann und es auch Cyberduck und Filezilla gibt, nutze ich den FTP-Client meines Datei-Managers Forklift, der allerdings nicht Freeware ist.

Meine Media Player:
itunes, VLC Media Player und natürlich den genialen Movist.

Mein Bildbearbeitungsprogramm:
Erschreckend. Es gibt scheinbar nichts vernünftiges auf dem Mac. Ich besitze daher Pixelmator, welches keine Freeware ist.
Zum Verkleinern und Optimieren setze ich ImageOptim und Image Resizer ein.

Mein Fernwartungsprogramm:
TeamViewer. Auf anderen Rechnern einloggen und Freunden am PC helfen. Kein Problem mit dem TeamViewer.

Mein Packer & Entpacker:
Momentan habe ich Rucksack und den Unarchiver installiert. Wobei Keka wahrscheinlich reichen würde (bzw. Forklift auch einen Packer intus hat).

Mein Twitter-Client:
Tweetdeck. Setzt auf Adobe AIR auf. Klasse Tool.

Mein Bildbetrachter:
Footagehead.

Alles in allem relativ unspannend, oder war etwas für die Mac OS X-Nutzer interessantes dabei? Jedenfalls kann ich in der Liste schon wieder ewtas abhaken, was noch als Artikel kommen soll:

Mein Freeware-PC
Meine Web-Anwendungen
Meine Mac OS X Tools
Meine Thunderbird-Erweiterungen
Meine Firefox-Erweiterungen
Meine Chrome-Erweiterungen
Meine Android-Anwendungen
Meine Hardware
Meine xyz-Pad-Anwendungen (wer weiss was noch an Hardware kommt)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25457 Artikel geschrieben.