Schrottiger iMac – und wie man ein Backup macht

4. Mai 2009 Kategorie: Apple, Backup & Security, Hardware, Privates, geschrieben von:

Tja – so schnell kann das gehen. Da habe ich einen iMac mit Macken erwischt. Fiel gar nicht auf bei meinem Wallpaper. Sowohl über der Dock als auch am oberen Rand des Monitors zeigen sich waagerechte dunkle Streifen über die komplette Breite – so als ob sich etwas eingebrannt hätte (sieht man allerdings nur bei bestimmten Hintergrundfarben). Nun Vollbackup machen und den ganzen Krempel morgen oder übermorgen gegen ein neues Modell umtauschen. Man hat ja nichts anderes zu tun.

applemacgedoens.jpg

So ein 1:1-Backup ist scheinbar einfach erstellt – schließlich kann man das ganze System ruck-zuck klonen. So geht es – Festplattendienstprogramm starten, zu sichernde Platte auswählen und auf „Wiederherstellen klicken“:

Pladde.jpg

Quelle und Ziel angeben – fertig. Alternativ kann man auch den Carbon Copy Cloner nutzen:

Carbon Copy Cloner.jpg

Danach wird die externe Platte einfach an den neuen Mac gehangen und die Daten via Migrationsassistenten eingespielt. Klingt einfach – kostet allerdings kostbare Lebenszeit *grummel* Hoffe das funktioniert – wenn nicht, sollte ich es wie dieser Typ machen 😉


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25438 Artikel geschrieben.