Fire TV Update 5.0.5.1 legt Firestarter lahm, bietet schnelleren Zugang zu Apps

artikel_fire tvAutomatische Updates sind eine feine Sache, ist man so doch automatisch mit der aktuellsten Version einer Software versorgt und hoffentlich auch weniger Bugs ausgesetzt. Unschön wird es, wenn die Updates etwas machen, das der Nutzer gar nicht möchte, so wie mit dem aktuellen Update für die Geräte der Fire TV-Serie. Egal ob Box oder Stick, Amazon verteilt Version 5.0.5.1 an seine Nutzer. So weit so gut, problematisch wird es allerdings, wenn Ihr auf Firestarter setzt. Dieser funktioniert im Anschluss nämlich nicht mehr, dafür findet man nach dem Update einen leichteren Zugang zu installierten Apps, auch wenn diese per Sideload auf die Kiste kamen.

artikel_fire tv stick

Im Changelog des Updates liest man nichts von dieser Launcher lahmlegenden Änderung, Amazon lässt die Nutzer nur wissen, dass jede Menge Bugs behoben wurden und Apps eben nun leichter zugänglich sind. Amazon erwähnt aber auch, dass „die meisten manuell installierten Apps“ durch die Änderungen nicht in ihrer Funktion betroffen sind. Per Doppelklick des Homebuttons oder durch langes Drücken und der darauf folgenden Auswahl von „Meine Apps“ lassen sich diese nun aufrufen, was auch der Grund für das Nichtfunktionieren von Firestarter ist, da sich dieser ebenfalls des Doppelklicks bedient.

Dass es mit dem Update nun gerade den beliebten Firestarter erwischt, ist unglücklich. Solltet Ihr auf diese App setzen und das Update noch nicht erhalten haben, könnt Ihr das Update auch unterbinden, verzichtet dadurch dann aber auch auf die guten Seiten des Updates. Wie Ihr das Update umgeht, könnt Ihr an dieser Stelle nachlesen.

Ob Firestarter auch auf der neuen Systemversion wieder lauffähig sein wird, ist noch nicht bekannt. Allerdings scheint der Launcher auch gar nicht mehr zwingend nötig, da man die Apps nun ebenso über den Fire TV direkt erreicht, sich nicht mehr wie vorher erst durch das Menü hangeln muss.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. Das man Firestarter nicht mehr braucht, um Apps zu starten ist ja richtig, aber ich denke eine wichtiger Grund Firestarter zu installieren ist Kodi.
    Mittels Firestarter war/ist es sehr einfach, immer auf dem neuesten Stand bei Kodi zu sein, indem man die Firestarter eigene Updatefunktion benutzt.
    Wenn das wegfällt, wäre das schon sehr schade.

  2. Ach das gibt’s doch nicht. Habe ihn gerade endlich erhalten und wollte ihn iditotensicher für Eltern mit firestarter einrichten und dann das… Die brauchen nur die Mediatheken und ein Doppelklick auf den Home-Button wird sie schon überfordern…

  3. Ich mag keine ungefragte Installation von Updates. Ich habe das Gerät gekauft und ich mag es nicht, wenn es ungefragt einfach verändert wird.

    Das letzte Update auf die neue FireOS Version hat den Fire TV (erste Gen.) für mich vom Top Gerät zum Flop-Gerät gemacht.
    Ich nutze neben Instant video noch viel den AirPlay Receiver und Youtube (gesteuert vom Android Tablet). Diese beiden Funktionen sind seit dem letzten Update leider sehr sehr instabil geworden. Dauernd muss ich die Kiste neu starten. Mindestens einmal pro Tag. Mit etwas glück gehts dann wieder, oder ich muß so oft neu starten, bis es wieder geht. Sehr sehr nervig, weil dieses Update halt einfach ungefragt installiert wurde. Ich hasse sowas.

    Ich hoffe jetzt, dass es mit dem neuen Update wieder besser wird. Am liebsten hätte ich die alte Version zurück. Die lief einfach perfekt.

  4. Fire TV 1.gen lief bei mir immer problemlos, seit Fire OS 5 drauf ist, will ich das teil mindestens einmal am Tag gegen die Wand werfen.

    Ständig geht die Fernbedienung nicht mehr, der Delay von 2 Sekunden beim Vor/-Zurückspulen nervt auch gewaltig, das Verhalten beim Aufwecken der Box ist auch lästig (früher hat man z.B. Home gedrückt, und die Box ist wieder aufgewacht – und man war da, wo man zuletzt war, jetzt wird die Box aufgeweckt und der Befehl gleichzeitig ausgeführt), schaut man eine Serie, und die Box geht in den Standby, wird man automatisch aus dem Player geworfen – und zwar nicht dahin, wo autom. Gestoppt wurde, sondern wo man selbst angefangen hat. Auch wollte ich Serien fortsetzen, statt fortgesetzt wurde dann einfach neu angefangen das Video abzuspielen.

    Fazit… Ich bin von fire OS 5 maßlos enttäuscht. Nach fast einem halben Jahr mal endlich wieder ein Update, und dann wird einem sowas unausgereiftes vorgepflanzt … Vielen Dank, Amazon.

  5. Hoffentlich geht dann die Sprachsuche wieder zuverlässig.

  6. Also erstmal ist der FireStarter deutlich besser. Nach manchen APPs suche ich mir echt einen Wolf manchmal. Irgendwie mag die Suche da manchmal auch nur Filme finden und nicht APPs.

    Über die automatischen APPs habe ich mich auch schon bei Amazon beschwert.
    Mein Firestick hängt am USB-Port und wird mit dem Monitor aktiviert. Schalte ich ihn nur kurz mal an, um kurz etwas auf dem anderen HDMI Port zu sehen, während im Hintergrund ein Update startet, könnte er wohlmöglich zum Türstopper werden.
    Ich habe mit dem Support wegen diesen Problems geredet, die meinten ich sollte das Netzteil anschließen. Ich dann wieder, das wäre nicht Ökologisch, da der Stick ja ständig Strom zieht und nur selten aktiv ist. Das Gespräch war am ende festgefahren.
    Ich schrieb dann Amazon noch mal schriftlich, dass sollte der Stick bei einen Update sich selbst vernichten, ich meinen Anwalt einschalten werde.

    Jedes andere Gerät* informiert, vor einem SystemUpgrade. Der Stick müsste doch nur fragen: Update jetzt ausführen, JA / Nächstes mal. Das würde doch reichen. Aber das scheinbar haben die auch wieder vom Chromecast* kopiert 😉 – Die Dinger starten auch frech neu, wann sie wollen.

  7. ich liebe menschen die sich einerseits darüber aufregen, dass android doof ist, weil nicht alle androidgeräte auch die gleichen updates kriegen und über amazon, weil eben alle geräte das gleiche os in der selben version erhalten. auch scheint hier wie so oft der nutzer das problem zu sein..(@patrick..wie wäre es den ftv dann einfach mit der playtaste aufzuwecken? funktioniert zumindest bei mir, wenn auch erst nach mehrmaligem drücken..)

    warum macht amazon das mit den autoupdates? um supportkosten zu sparen, die durch nörgler wie vieler hier verursacht werden, weil sie z.b. app xy nicht installieren können, weil die mit einer alten fireOS version nicht mehr kompatibel sind oder oder oder..ausserdem ist auch die fehlersuche einfacher, wenn überall die gleichen gegebenheiten sind etc..

    alles meckern auf hohem niveau..

  8. @“egal“: Weil ich das nun seit eineinhalb Jahren so mache, deshalb. Amazon selbst sagt „beliebige Taste“, und Home ist auch eine beliebige Taste, ansonsten muss ich die beliebige Taste wohl noch suchen.

  9. @egal:
    wo ist das Problem. Support gibts nur mit der aktuellsten Version. Ende. Wer mit älteren Versionen ein Problem hat, muss halt update um Hilfe zu bekommen.

    Hätte ich kein Problem mit. Mir geht es um diese Zwangsupdates. Die verändern nachträglich mein Gerät. Das finde ich nicht in Ordnung.

  10. @zinullamobile…

    du gehst hier von dir aus und ich unterestelle dir einfach, dass du zumindest in ansätzen technisch begabt bist und somit auch ein update blocken könntest oder es auch manuell installieren könntest…

    nun stelle dir aber vor du arbeitst im support und musst einem 60 jährigen erklären wie er ein manuelles update macht..

    kurze erklärung. wir betreuen unter anderem verschiedene portale und erhalten hier auch teilweise supportanfragen..es würde dich überraschen, wie viele menschen dir nichtmal sagen können mit welchem browser sie „unterwegs sind“..und dies betrifft sogar leute um die 30 rum und gar nicht mal wenige..

    @patrick..weil ich das immer schon so mache ist ein argument auf das ich gar nicht weiter eingehen möchte..und die beschreibung, dass du mit einer beliebigen taste aus dem standby kommst ist doch richtig oder steht dort explizit, dass du eine beliebige taste drücken kannst, damit du aus dem standby heraus die wiedergabe fortsetzen kannst? manchmal hilft es sich über die funktion der taste gedanken zu machen, bevor man sich über angebliche bugs aufregt..

  11. Bei mir erscheinen beim Doppelklick auf Home oder dem langen Drücken von Home nur die Apps, die über Amazon installiert wurden. Kodi hatte ich per ADBFire auf den Stick gepusht und das wird mir bei den Apps nicht angezeigt. Ich muss mich nun also wieder über den langen Weg der Einstellungen zu Kodi durchklicken, um Kodi starten zu können. 🙁 Das ist sehr ärgerlich!

  12. @zsdr0r: Hattest Du eventuell zusätzlich die Kodi App aus dem Amazon AppStore installiert, als sie noch verfügbar war? Falls ja, geh auf der Amazon Homepage zu Deinen erworbenen Apps und lösche dort Kodi raus. Anschließend synchronisiere auf dem FireTV die Apps und dann sollte auch Kodi in der App-Liste erscheinen.

  13. @mad hab das gleiche problem, werde es nachher gleich ausprobieren.. falls dies funktioniert, tausendfachen dank!

  14. Beim ganzes System basiert auf dem Firestarter. Die Box bootet automatisch in Kodi und von Kodi komme ich nur über den AFTV Launcher bei Amazon raus. Ansonsten geht die Hometaste zurück zu Kodi… Hoffen wir, dass die Entwickler das schnell gefixt bekommen. Ich hasse die Amazon Oberfläche…

  15. @mad: habe kodi in amazon gelöscht. neu synchronisiert, hat aber leider nicht geholfen.

  16. @zsdr0r @mad nach dem Löschen, Sync und einem neustart war Kodi in der App-Liste.

  17. Naja, Patrick hat schon Recht. FireOS5 ist wirklich ein Reinfall für jemanden wie mich.
    Netflix? Jedes 3-5x muss die ganze Box neu gestartet werden. Alle 5-10x sagt die Box selber das die eigenen Amazon-Stream-Filme nicht mehr gehen…..und es dauert 20-60 Sekunden bis ich HD habe, sonst wird mit ner Qualität unter SD Niveau gezogen.
    Angebunden per 5Ghz – der TV obendrüber schafft HD ab der ersten Sekunde bei Netflix.

    Mit der aktuellen FW würde ich mir keinen FTV mehr anschaffen, mit der vorherigen hätte ich sofort wieder gekauft.

  18. Puh, nochmal verschont geblieben und direkt in der Fritz!Box geblockt. Danke für den Hinweis.

  19. „Ein Update verändert mein Gerät“…*Kopf-Tischplatte*

  20. Also die verschiedenen Probleme die hier die Leute beschreiben hatte ich teilweise auf meinem FireTV, teilweise auf meinem FireTV Stick auch, hab beide einfach mal komplett neu aufgesetzt, seitdem laufen die genau wie vorher, bestens.

  21. Oha, ich möchte nun nicht alle Geräte zurücksetzen, eins war kein Problem da war nur Kodi mit einem PVR bisher drauf.
    Aber die anderen 2 möchte ich nicht komplett neu aufsetzen… Hat wer eine Lösung mit der neuen Soft, das Kodi erscheint auf der Start Seite ?

  22. FireStarter wurde von mir eingesetzt, um bequemer Kodi zu starten.
    Seit dem FireTV Update auf 5.0.5.1 ging dieses, wie hier berichtet nicht mehr.

    Eigentlich braucht man FireStartet auch gar nicht mehr. Sollte bei Euch Kodi nicht auf dem Startbildschirm angezeigt werden, gibt es ein Workaround:

    1) Per Browser im Amazon Konto einloggen
    2) „Mein Konto“ => „Meine Apps & Geräte“: Dort dann Kodi über „Aktionen“ => „Diese App löschen“
    3) Auf dem FireTV in die „Einstellungen“ gehen => „Mein Konto“: „Amazon-Inhalte Synchonisieren“
    4) FireTV neustarten

    Das wars, danach wurde bei mir auf 2 Geräten Kodi direkt unter „Aktuell“ angezeigt.

    Beste Grüße,
    Kai

  23. Hallo, bei mir funktioniert das nicht, das ich Kodi auf den Startbildschirm lege kann.
    Ich muss Kodi jetzt immer über die Einstellung(Anwendung/Apps verwalten)Starten.
    Kann mir da jemand bitte helfen?

    MfG ingo

  24. Moin Ingo,

    hast Du meinen Kommentar gelesen? Dort steht es Schritt für Schritt beschrieben.

    Beste Grüße,
    Kai

  25. Hab ich. Ich hab Kodi zwar installiert, wird mir aber schon bei Amazon „Meine Apps nicht angezeigt, dementsprechend kann ich es auch nicht löschen.
    Komme so also nicht weiter. Auch über LLama funktioniert es nicht mehr.

    MfG Ingo

  26. Ggf. solltest Du Deinen FTV einmal auf Werkseinstellungen zurücksetzen, dieses hat bei einem Bekannten von mir geholfen. Danach war KODI dann im Startmenü zu finden, nachdem erst einmal manuell geöffnet wurde.

  27. Danke für den Tip. Nachdem ich auf werkseinstellung zurückgesetzt hab, funktioniert es.

    MfG Ingo

  28. Habe die ja die selben Probleme gehabt und jetzt auch alles durch probiert.
    Das bloße entfernen der App in Amazon, neu synchronisieren und FireTV neustarten brachte nichts.

    Das Rücksetzen auf die Werkseinstellungen hat bei meinem FireTV Stick geklappt, macht aber auch am meisten Arbeit. Bei der FireTV Box habe ich es dann nur mit Abmelden, FireTV neustarren und wieder anmelden probiert. Danach wurde Kodi dann auch korrekt in der App-Bibliothek angezeigt. Ich denke das sollte für viele der schnellste und einfachste Weg sein.

  29. Danke danny, an- und abmelden hat mir geholfen.. Endlich kodi wieder einfach starten

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.