Immer wieder sonntags KW 41

Ein neuer Sonntag steht an und für mich wird es der letzte in Kiel sein – nächste Woche ziehe ich schweren Herzens nach Hamburg um und sage „dem echten Norden“ erst einmal Goodbye. „Hallo“ sagt stattdessen die Telekom, denn die behauptet, dass 5G-Empfang im eigenen Netz mittlerweile eher die Regel als die Ausnahme sei. In den Kommentaren regte sich da jedoch direkt Widerspruch.

Viel diskutiert wurde auch die Ankündigung von Netflix, ab dem 3. November einen werbefinanzierten Tarif anzubieten. Der soll 4,99 Euro im Monat kosten, 4-5 Minuten Werbung pro Stunde einbinden und die Auflösung auf 720p limitieren. Für mich persönlich wäre das nichts, ich denke jedoch, dass sich da durchaus Interessenten finden werden, die zuschlagen – gerade Casual-Nutzer.

In der Woche hatte Benny zudem seine Tests des Google Pixel 7 bzw. Pixel 7 Pro und auch der Pixel Watch veröffentlicht. Von den Smartphones war er dabei mehr angetan als von der Smartwatch, bei der Google wohl noch in einigen Punkten nachlegen müsste, um den Kauf zum ausgerufenen Preis lohnenswert zu machen.

Auch für Fans der E-Mobility gab es interessante News: Der chinesische Hersteller NIO betritt nämlich den europäischen Markt. Man verlässt sich dabei mit seinen drei Modellen ET7 (Großraumlimousine), ET5 (Mittelklasselimousine) und EL7 (SUV) auf Abo- und Leasing-Modelle sowie ein Akku-Austausch-System.

Das angeschlagene Unternehmen devolo wiederum hat seine Sanierung im Schutzschirmverfahren erfolgreich abgeschlossen. Man geriet in der Corona-Krise in die finanzielle Schieflage, konnte sich aber offenbar wieder berappeln.

Am letzten Sonntag wiederum hatte ich meinen Test der Fitbit Sense 2 veröffentlicht. Schwierige Sache, denn für jeden Schritt nach vorne hat Fitbit leider auch einen Schritt zurück gemacht. Benny schaute sich den Fitnesstracker Fitbit Inspire 3 an und war durchaus zufrieden mit dem Gebotenen. Auch für den Jackery Solargenerator 1000 Pro mit 4x SolarSaga 200W fand er Zeit, falls ihr einmal hereinlesen möchtet. Olli hatte hingegen die Tastatur Roccat Vulcan II Mini im Blick, die mit RGB-Beleuchtung protzt.

Wie immer, so wünsche ich euch heute erneut im Namen des gesamten Teams noch einen tollen Sonntag und für morgen selbstverständlich einen frischen Start in die neue Woche. Caschy, Benny, Olli, Felix und ich freuen uns, wenn ihr weiter ins Blog hereinschaut und gerne auch einmal einen Kommentar hinterlasst. Im Verlauf des Tages wird es im Blog weiterhin neue Posts zu lesen geben. Als Abschluss folgen jetzt noch die zehn meistgelesenen Artikel der letzten Woche.

Die 10 am häufigsten gelesenen Beiträge der vergangenen 7 Tage

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Sven Günther says:

    Moin moin André, war mir all die Zeit ja gar nicht bewusst das Du eine Kieler Sprotte bist wie ich und da fühlt man natürlich mit wenn Dich das Leben ins doch deutlich sozialkältere Hamburg treibt und eine gute Seele die schönste Stadt der Welt verlässt.
    Aber wenn Dein Herz an Kiel hängt dann ist das ja auch nicht das Ende sein und wer weiß ob und wann Du Kiel und Kiel Dich wiederhat
    Bis dahin wünsche ich Dir alles Gute und einen guten Start in Hamburg.
    Also halt die Ohren steiff halt das Stadtwappen hoch.
    Ein Cashys Blog-Leser und
    Natural Born Kieler

    • André Westphal says:

      Hey Sven und danke für deine Worte! Ich wäre auch lieber in Kiel geblieben, aber meine Freundin arbeitet in HH und will, was ich verstehen kann, weniger im Home-Office und mehr im Büro direkt mit den Kollegen arbeiten. Da ich ortsunabhängig arbeiten kann, ziehen wir deswegen um.

      Aber wie du schon sagst, wer weiß, ob die Wege nicht doch noch zurück nach Kiel führen. Mir gefällt Kiel persönlich auch besser als HH, weil ich dieses „Kleinstadt-Flair“ der Stadt gerne mag und ich nahe der Holtenauer Straße auch in einer klasse Umgebung gewohnt habe.

      Mal schauen, vielleicht werde ich mit Hamburg ja auch noch wärmer, zumindest ist es mit Ach und Krach noch Norddeutschland :-D.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.