Amazon Alexa und Amazon Echo: Routinen einrichten

Amazon hat aktuell ein Update seiner App ausgerollt. Die Alexa-App, verfügbar auf Android und iOS, lässt dem Besitzer eines an Alexa angebundenen Gerätes dabei mehr Freiheiten, bzw. gibt dem Anwender mehr Möglichkeiten. Routinen heißt das Zauberwort, diese wurden während der Vorstellung der neuen Echos in Seattle präsentiert. Routinen sind verknüpfbare Abläufe, die ganz nützlich sein können, wenn man ein paar Smart-Home-Geräte mehr hat – denn unter Umständen nehmen sie euch Einstellungen ab, die ihr sonst über Szenen und Gruppen erledigt habt.

Routinen sind recht einfach einzurichten und zu verstehen, neben der reinen Smart-Home-Steuerung auf Zuruf kann man Befehle auf Basis Zeit geben, des Weiteren kann Alexa aus von euch definierten Echos Informationen ausgeben. Die Routinen liegen überraschenderweise nicht im neu gestalteten Smart-Home-Abschnitt der App, sondern in den Einstellungen.

Um sich dort reinzufuchsen, hat man seitens Amazon auch eine Beispiel-Routine erstellt. Wenn man einen bestimmten Befehl ausgibt – „Alexa starte meinen Tag“ – dann werden Nachrichten vorgelesen, das Wetter angesagt und so weiter. Legt man selbst eine Routine an, dann kann man den Auslösesatz selber definieren und dann aus den Bereichen Nachrichten, Smart Home, Verkehr und Wetter sich seine Routine zusammenklicken.

Das könnte bei mir so aussehen, dass ich „Moin“ sage und Alexa daraufhin meine Schreibtischlampe anschaltet und mir Nachrichten vorliest. Je nach im Haus befindlichen Geräten sind da natürlich noch 100 andere Sachen möglich. So könnte man mit „Gute Nacht“ die Rolladen runterfahren und das Licht ausschalten lassen und vieles weitere mehr.

Interessant vielleicht für Besitzer mehrerer Echo-Geräte: Man kann einstellen, wo genau die Sprachausgaben erfolgen. Man kann die Sprachausgaben aus dem Gerät kommen lasse, welches den Befehlt entgegennimmt, man kann aber auch ein anderes Gerät definieren. Was etwas schade ist: Offensichtlich gibt es keine Möglichkeit, Skills zu triggern. Ich habe beispielsweise über einen Skill Devolo und andere Komponenten angebunden, kann dahingehend aber nichts machen.

Also – falls noch nicht gesehen oder gefunden – schaut euch mal die Routinen an und lasst mal hören, was ihr mit diesen planen werdet.

Hier noch einmal Screenshots aus der App:

Erstellen einer neuen Routine:

Nicht nur Sprachbefehle gehen, sondern auch eine Zeitschaltuhr:

Der Auslösesatz ist als WENN-Bedingung wählbar und erlaubt dann das Auswählen diverser Kriterien aus vier Bereichen:

Die einzelnen Aktionen lassen sich per Drag & Drop noch in der Reihenfolge anpassen und falls ihr euch beispielsweise Nachrichten vorlesen lasst, könnt ihr auswählen, aus welchem Gerät diese kommen sollen.

Passend zum Thema:

Amazon Alexa: Drop-in-Anrufe intern und Nachrichtenfunktion (mit Video)

Amazon Echo, Echo Plus und Sonos One im Soundcheck (mit Video)

Amazon Echo: Zweite Generation kurz angeschaut

Amazon Echo Plus: Alexa, suche meine Geräte!

Amazon Echo (2017) und Echo Plus vorgestellt: Nachfolger des Echo startet ab 99,99 Euro

Ring: Smart-Home-Kameras arbeiten mit Amazon Fire TV und Amazon Echo Show

Amazon Echo: Aktivierungswort auf Gerätebasis ändern

Amazon Echo: Multiroom ist da

Stromverbrauch von Amazon Echo, Echo Dot und Google Home

Google Home vs. Amazon Echo als Lautsprecher: Mein Favorit

Amazon Echo: Devolo-Bewegungsmelder per Sprachbefehl scharf schalten

Amazon Echo: IFTTT arbeitet auch auf Deutsch

Amazon Echo: Spracheinkauf per PIN sichern

Amazon Echo: Einen zweiten Benutzer anlegen

Alexa: Amazon Echo Dot mit Sonos oder externen Lautsprechern nutzen

Amazon Echo und Echo Dot: Andere Musikdienste und Bluetooth-Lautsprecher

Soundcheck: Amazon Echo vs. Sonos Play:1

Amazon Echo mit Alexa: Erster Eindruck und Video

Weitere Videos:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=vJ3ty4s2FXU
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=KARyV-3YLQM
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=7k0JNn8ZDAQ
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=KfFn3jOl1gI

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Ich bin auch gespannt, was die Nutzer damit anstellen. Auf den ersten Blick fürchte ich, dass das für mich sowas wird IFTTT: Viele, viele Möglichkeiten, aber irgendwie nichts dabei mit praktischem Wert. 😉

  2. Noch funxt das alles nicht… Routinen könne. Noch nicht via Sprache gestartet werden…
    Und die „SmartHome“ (Echos in eine Gruppe „legen“) scheinen auch noch funktionslos.
    Bisher können die Routinen nur via App gestartet werden (trotz aktuellster Firm- und Software)

  3. Hm, und ich kann weder timer noch Musik oder Hörbuch spielen hinzufügen? Alles noch mehr als eingeschränkt…

  4. Ja. Keine Musik. Schade.

  5. Startschwierigkeiten mal dahingestellt, aber es ist toll zu sehen, wie sehr Amazon an das Echo glaubt und die Funktionen zuverlässig immer weiter ausbaut.

  6. Ich bin gespannt, wann man sich mit Musik wecken lassen kann und wann verstanden wird, wenn ich sage „Alexa, schalte in 30 Minuten das Schlafzimmerlicht aus“

  7. Hi,
    Aber mal ganz ehrlich, wie kann man die Sortierungen entfernen und nix anderes mehr zur Verfügung stellen. Ich meine eine Filter etc.

  8. Jetzt wenn man damit noch Musik starten könnte hätte man nen tollen Wecker 😀

  9. Kehr, ich muss sagen, die Amazon-Jungs geben richtig Gas und sind auf einem guten Weg. Ich habe heute in meinem Blog einiges über die preiswerten Sonoff POW Switches geschrieben, welche mit Alexa auch ad hoc wunderbar funktionieren.
    Wenn man jetzt noch Routinen „programmieren“ könnte, die unabhängig von Alexa sind, könnte man schon bald Fhem in Rente schicken. Aber ich glaube, das ist noch ein weiter Weg.

  10. Besteht auch die Möglichkeit, in einer Routine einen Radiosender zu starten?
    Ich würde erst gern das Wetter ansagen und danach dann einen definierten Radiosender abspielen lassen.

  11. Devolo & Co könnte man wahrscheinlich gut über FHEM einbinden. Mittels HA-Bridge lassen sich alle möglichen Endgeräte über eine vorgetäuschte Software Hue Bridge in Alexa integrieren – dann erscheinen sie als normales SmartHome Gerät und benötigen keinen Skill. Allerdings gehen da bei der Einrichtung schon so einige Stunden drauf.

    Ich weiß selbst noch nicht 100%ig wie weit OpenHab2 mittlerweile ist (probiere mich selbst gerade durch), aber soweit ich weiß müsste darüber auch die Möglichkeit bestehen. Vor allem haben die mittlerweile ihr User Interface deutlich anwenderfreundlicher gestaltet bis hin zu UI geführten Grundkonfigurationen. Wäre vielleicht mal einen Blick wert – entweder auf nem Pi oder der Synology. Was die Benutzerfreundlichkeit betrifft sind OpenHab2 und FHEM wie Tag und Nacht.

  12. Wenn ich meine Hue Lampen in eine Rutine einbinden möchte, bekomme ich die Meldung, dass diese nicht zur Verfügung stehn.

  13. Hue geht bei mir auch nicht in Routinen. Außerdem finde ich keine Möglichkeit, mein Sonos Play 1 anzusteuern. Ich würde als Routine ‚Frühstück‘ gerne meine Hue White-Küchenlampe auf 75% anschalten und NDR2 über TuneIn auf dem Sonos Play 1 laufen lassen… Scheint aktuell aber nicht zu funktionieren. Oder mache ich vielleicht etwas falsch?

  14. Daniel Mann says:

    Bei mir das gleiche mit den Hue Lampen, „device wird derzeit nicht unterstützt“, sehr ärgerlich. Schalten über Sprachkommandos funktioniert…

  15. Fabfabische says:

    Erst gestern bestätigte mir der Alexa Support, dass es nicht möglich ist, den Timer mit Smarthome Funktionen zu kombinieren, also etwa, „Alexa, schalte um sieben Uhr das Licht an“. Amazon sollte erstmal die einfachen Sachen regeln, bevor sie mit Routinen ankommen.

  16. @fabfabische
    Eher ein Workaround, aber das lässt sich schnell via ifttt realisieren. Dort kann man dem Alexa Alarm als Trigger für weitere Dinge verwenden.

  17. Daniel Mann says:

    @marcel & @mischa bei mir funktionieren die Hue Lampen mit Routinen wenn ich den Hue Skill aktiviere. Ich weiß bloß nicht ob ich das will, die direkte Steuerung ist schneller ohne den Skill…

  18. Der Hue-Skill ist bei mir aktiviert, trotzdem startet Alexa meine Routine nicht per Sprachbefehl. Bei „Alexa, Guten Morgen“ palavert Alexa „wissenswertes“ über den Tag, statt die Routine zu starten. Ändere ich den Text von „Guten Morgen“ auf z.B. „Frühstück“, kann Madam den Skill nicht finden. Die Routine ist aktiviert, falls das jemand fragen sollte 🙂
    Sollte das mal funktionieren, so würde ich mir auch wünschen, ich könnte das Radio starten.

  19. Auch gerade mal angeschaut und funktioniert auch mit Hue Lampen oder generell mit allen Systemen die ich via Loxone und HA-Bridge mit Alexa steuere.

    Nur eins geht nicht:
    Wie schalte ich mit einer Routine etwas aus?
    Licht etc. ein okay, funktioniert aber mit einer Routine auch wieder aus?

    Ich wollte mit „Alexa, Zeit fürs Bett“ eigentlich im Wohnzimmer das MediaCenter (TV, Soundanalge etc. alles in einer Gruppe definiert) ausschalten, das Licht im Wohnzimmer ausschalten und das Licht im Schlafzimmer einschalten.

    Beim erstellen von Routinen kann ich immer nur einschalten. Ein Schalter für Aus habe ich bis jetzt nicht gefunden.

  20. Daniel Mann says:

    @Micha W., über dem Regler auf die Glühbirne drücken

  21. @Daniel Mann
    Besten Dank

  22. Lightify Steckdosen werden im smarthome Bereich zwar angezeigt, sind aber nicht bedienbar. Fehlermeldung Server nicht erreichbar. Bedienung über Sprache geht einwandfrei.

  23. Ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung, bleibt aber immer noch hinter den Möglichkeiten zurück. Schön wäre es, einfach Sprachbefehle als Aktionen in Routinen festlegen zu können und noch Pausen, wo einige Sekunden zwischen Befehlen gewartet werden kann.

    IFTTT ist auch weit hinter den Möglichkeiten mit nur einem Trigger und einer Aktion ohne zusätzliche Bedingungen und so weiter. Eigentlich ein schöner Dienst mit vielen verfügbaren Verknüpfungen, aber ziemlich dämlich umgesetzt.

  24. Wie verknüpfe ich die Sachen der IFTTT App mit Alexa??

  25. Vllt. kann mir einer hier weiter helfen….

    Wir haben ein Echo-Dot,
    Ich habe hier im Forum gelesen, das man auch Routine einetellei kann.
    Ich denk mir klasse und mache alles was in der Anweisung steht.

    Im Probelauf ging nur der Ring an und stumm blieb es…

    Dann habe ich in der App alle Routinen gelöscht und eine neue erstellt. Und wieder blieb Alexa stumm.

    Habe ich was falsches gemacht?

    Für Hilfe wäre dankbar….

    • Amazon hat eine Support Hotline. Zunächst würde ich es immer da versuchen. Ansonsten gibt es noch passende Foren etc. wo so etwas gut aufgehoben sein könnte (mit eigenem Thread, falls das Problem sonst noch keiner hatte). Hier unter einem Blogpost ist das nicht die beste Stelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.