Kostenloser Bildbetrachter: FastStone Image Viewer 4.1

Gestern erschien der FastStone Image Viewer 4.1, den ich echt klasse finde (das kostenlose Screenshot-Tool FSCapture ist auch zu empfehlen). Kostenlos, klein und portabel. Ich möchte euch natürlich nichts aufschwatzen, jeder hat ja so seine eigenen Vorlieben, was den Bildbetrachter betrifft. Als weitere kostenlose Alternativen stehen ja immer noch Google Picasa, IrfanView, XnView und die Windows Foto-Galerie zur Verfügung.

Lieben Dank an Uwe für die Erinnerung an die neue Version!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Ich nutze hauptsächlich IrfanView, aber der FastStone Image Viewer hat auch einen Platz in meiner Software-Sammlung. Danke für die Info.

  2. Die Software ist bei mir auch im Einsatz. Ausreichend schnell (schneller darf es ja immer sein), komfortabel und vor allem schnell erreichbare Bildmanipulationsmöglichkeiten. Klasse Software also.

  3. Sehe ich genauso wie meine beiden Vorredner. Ein sehr praktisches Tooli. Vielen Dank für die Info 🙂

  4. Das hab ich bis heute noch nicht verstanden.
    Das System bringt doch von sichj aus bereits eine miniaturansicht mit und und einen flinken kleinen bildbetrachter (Windows Bild- und FAxanzeige) um die bilder im vollbild zu sehen gibt es auch. wozu braucht man dann noch eine extra software?
    Welche Vorteile hat das?

  5. Und? Findet ihr es besser als Irfan? Ich benutze teilweise Irfan aber auch ganz viel Windows-Galerie.

  6. @rimapa: damit kann man schon wesentlich mehr machen 😉

  7. unbesonders says:

    frei nach dem motto „never change a running system“ ist für mich weiterhin irfanview die erste wahl. erweiterbarkeit durch plugins und sensationeller support machen in für mich definitiv zum „must have“. heisst nicht, dass es nicht gleichwertige/evtl. für gewisse ansprüche bessere viewer gibt …. aber ich wechsel ja auch nicht ständig die automarke, bloß weil es mittlerweile neuere modelle gibt. will ja „nur“ von A nach B kommen. 😉

  8. webtrotter says:

    pragmatismus hin oder her.
    das ist ein guter bildbetrachter mit einfachen funktionen und allemal eine erwähnung wert.

  9. rimapa, bei Irfanview (bin mir sicher die anderen können Ähnliches) kann man wunderbar verkleinern, vergrößern, freistellen, via Batch bearbeiten, verschiedene Scanner-Quellen ansprechen und einige sporadische Effekte, Rahmen und Wasserzeichen einbauen, schnell ein Bilderverzeichnis durchgucken geht auch, Kaffeekocher u.U in der nächsten Version 🙂

  10. @rimapa: Ich benutze aber, vor allem bei neu aufgesetzten Systemen, auch immer die schon mitgelieferten Programme 😀

  11. Ich hatte Irfan sehr lange genutzt. Bin dann wegen der extra Lizenz von JPG2000 nach XNVIEW gewechselt (dort wird eine kostenlose Version genutzt).
    Imagine ist auch sehr gut weenn es in erster Linie nur um Bilder angucken geht

  12. Wie Du schon oben erwähnt hast gibt es ja noch Picasa… für mich die einfachste, logischste und beste Fotobetrachter(und noch mehr) Freeware.
    Ist zwar von Google aber der ImageViewer von denen ist doch wohl einsame klasse…und das für Lau ! Aber leider nicht portable ;-(

  13. Wer kommt grad von einem Wocheneendtrip mit mass Bildern und wünschte sich GENAU so ein Programm?
    Yes, its me. 🙂

    Super Timing danke!

  14. Ja, das es mehr kann bezweifel ich gar nicht, aber so wie es klingt sind diese ganzen programme nur eine kombination von betrachter und einfacher bearbeitung?!

    Zur bearbeitung habe ich andere Programme die NUR dafür dasind und das netsprechend gut machen 🙂
    Zum gucken reichen doch die windowstools aus, oder seht ihr mehr als ich, mit nem zusätzichen Programm ? 😀

  15. Kann jemand einen wirklich SCHNELLEN portablen, kostenlosen Viewer empfehlen? Was Geschwindigkeit angeht habe ich bis jetzt noch nichts schnelleres als Picasa gesehen. Mit Geschwindigkeit meine ich vor allem, folgende Bilder im Hintergrund schon zu laden, so dass ich mich blitzschnell durch hunderte Bilder bewegen kann.

  16. Da ist es wieder. Das coole Bild, was ich seit Monaten für meinen Desktop suche.

  17. @ martin: wenn es darum geht gibt es die Firefox erweiterung cooliris. Das ding ist ganz funny um eine große anzahl an bildern zu sehen, dabei werdend ie bilder zunächst mit niedriger qualität angezeigt, wärend an sich durch die sammlung bewegt und bleibt man bei einem stehen werden die bilder in voller qualität geladen

  18. @rimapa: ein geiles Feature von FastStone: das nachträgliche Ändern des Aufnahmedatums (EXIF)… nicht nur für einzelne Bilder, sondern auch z.B. inkrementell für eine Menge von Bildern. Anwendungsfall: Verschiedene Leute haben auf einer Feier Fotos gemacht. Das Datum/die Zeit war auf einigen Kameras nicht korrekt eingestellt (z.B. 30 min vor oder 5 Jahre zurück wg. Reset nach Batteriewechsel usw.). Mit dem Tool läßt sich für die ausgewählten Bilder ein Offset definieren, um den das Aufnahmedatum korrigiert wird. Anschließend lassen sich die Bilder in der korrekten chronologischen Reihenfolge betrachten (Sortieren nach Aufnahmedatum).

  19. Also ich finde die Windows Fotogalerie gelungen (wobei ich unter Win7 die „Bearbeiten“-Funktion vermisse). Dazu nutze ich auch die Windows Live Fotogalerie. Und für tiefere Bearbeitungen Paint.NET. Photoshop ist auch auf dem Stick (sollte ich hier besser nicht erwähnen, dass ich den Key auf kreative Weise besorgt habe?). Naja wie auch immer –> trotzdem cooler Software. Kommt auf den Stick!

  20. FastStone Image Viewer ist wirklich toll, besonders wenn man die Bilder der Digicam schnell von der Größe her ändern will und Text hinzufügen will.
    Auch die Änderung der Exif-Zeit ist nützlich.

    Leider vermisse ich die Möglichkeit, GPS-Daten (Längen- und Breitengrad) hinzufügen zu können. Oder habe ich die Funktion nur übersehen?

    Kennt jemand ein gutes, leicht zu bedienendes Programm hierfür?
    Am Besten sollte man mehrere Fotos mit GPS-Daten versehen können.

    Gruß Jörg

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.