Portable Windows 7 Firewall Control

Vor Ewigkeiten habe ich Windows 7 Firewall Control schon einmal vorgestellt. Eine Software, die es neben der Kaufversion auch in einer kostenlosen und portablen Variante gibt. Dabei ist die Windows 7 Firewall Control keine richtige eigenständige Firewall, die sich tief in das System eingräbt, sondern eine Software, die auf der Windows Filtering Platform (WFP) aufsetzt. Trotzdem arbeiten beide Firewall unabhängig voneinander. Beim ersten Start werden die Einstellungen der integrierten Firewall ausgelesen und das war es dann.

Vielleicht mal für diejenigen nützlich, die mal sehen wollen, was so nach draußen möchte (und diese Tatsache nicht gut verschleiert). Ich persönlich fahre übrigens bestens mit der integrierten Firewall von Windows 7 und meinem Router und würde momentan nicht mehr auf die Idee kommen, eine Firewall zu installieren. Die portable Variante hat übrigens den Vorteil, dass alle Einstellungen je nach Computer separat gespeichert werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Ich benutze diesen Firewall Aufsatz bereits 1-2 Jahre. Damals hieß es noch Vista Firewall Control und kann sagen, dass ich zufrieden damit bin. Mir geht es darum, dass bestimmte Programme nicht nach draußen telefonieren bzw. während des Zockens irgendwelche Update Prüfungen/whatever durchführen.
    Klar, ich weiß auch, dass es andere Wege für Programme gibt sich an der Firewall vorbei zu mogeln.
    Aber insgesamt bin ich sehr zufrieden mit den kostenlos Variante.

  2. Benutze es auch seit Vista und finde, es ist ausreichend genug 🙂

  3. Benutze es,…. seit heute 😉 Danke für den Tipp, installiere es mir gleich mal. Bin mal gespannt, was so alles nach Hause telefonieren will 😀
    Super Tipp!

  4. benutze ich ebenfalls schon seit vista eben nur um die homecalls der programme zu kontrollieren.
    den rest erledigt der router.. 🙂

  5. Sehr empfehlenswert!, caschy hat sich etwas unverständlich ausgedrückt.

    „Portable Windows 7 Firewall Control“, ist keine Firewall im klassischen sinne, sondern eine GUI um die
    bestehende (Win7/Vista) FW wesentlich einfach anpassen zu können.

  6. Ich hatte kürzlich das Problem, dass ein PC-Spiel zuerst automatisch geblockt wurde und trotz Freigabe sich nicht mehr am Server anmelden konnte.
    Danach bin ich auf Comodo Internet Security umgestiegen.

  7. Nunja, wenn Nichts mehr Hilft denn sollte man es mal mit Brain.exe versuchen, ist meist der sicherste Weg …

    Firewall bei einer DSL Anbindung mit Router … da erübrigt sich die Frage ob man eine Firewall benötigt.Ich hatte nie eine, bzw. hab die OS Interne (hier WIN7 Ultimate), nie was daran verändert und läuft dennoch …

  8. Super, dass es auch eine portable Version gibt, die dazu noch alle Einstellungen je nach Computer separat speichert. Guter Tipp. Wie du sagtest, man kann aber genauso gut ohne klar kommen.

    @nono: Deine Erklärung finde ich (etwas) besser, habe aber keine Probleme gehabt den Beitrag zu verstehen. Ich denke, die meisten haben es trotzdem verstanden.

  9. Eigentlich reicht das Kontrollfeld „Windows-Firewall mit erweiterter Funktionalität“ eigentlich vollkommen aus. Es wird am schnellsten über das Suchfeld im Startmenü aufgerufen, indem man „erwei..“ zu tippen beginnt und dann es anklickt.

    Klar, man wird beim ersten Aufruf erst davon erschlagen und selber habe ich auch 2-3 Anläufe gebraucht, bis dass ich das Ganze überblickt habe.

    Das relevante Profil ist zumeist „Privat“, das auch in der Regel aktiv ist. Wenn man die Eigenschaften des Wurzelobjekts anklickt, kann man die grundsätzliche Verhaltensweise einstellen, das eingehend alles blockiert und ausgehend alles erlaubt(!). Achtung, beim Blockieren des ausgehenden Verkehrs wird auch DNS und sämtliche Dienste (inkl. Windows Update) geblockt.

    Vielleicht sollte ich mal einen Artikel darüber schreiben, wie man das sauber benutzt 🙂

    Ich hab anfangs auch diese Freewareversion des Produktes eingesetzt, aber nachdem die Firewall sich ziemlich verzupft hatte und manche Einstellungen um keinen Preis akzeptieren wollte, hab ich das Ding rausgeworfen, es gibt bis auf den Fingerprintmodus (genau der spinnt öfters rum) nicht wirklich Mehrwert gegenüber dem Systemsteuerungsfeld.

  10. @Stefan
    Schreib doch mal bitte einen Artikel
    – mich hat das erschlagen!

    Ansonsten ist der „GUI-Aufsatz“ ja nicht soo schlecht.
    Danke für den Tipp – nutze ich Seit der Umstellung auf WIN7.

  11. superfranz says:

    Naja. Über Sinn und Unsinn einer PSF wurde und wird immer reichlich diskutiert. Klaro braucht man sich hinter einem Router keine Gedanken über etwaige Angriffe von außen zu machen, aber was von innen NACH außen telefoniert ist schwer zu kontrollieren. Die Windowsinterne Firewall ist hierfür so gut wie Sinnlos. Auch mit diesem Tool wird’s nicht besser da ein integrierter Programmschutz fehlt. Schadtools welche „nach hause telefonieren“ wollen, können jegliche Firewalls mit fehlendem Programmschutz ohne weiteres Tunneln. Mein persönlicher Standpunkt ist, wenn Firewall dann richtig oder garnicht. Ich vertraue seit Jahren auf OnlineArmor. Das Teil ist echt Klasse und behält wirklich den Überblick über sämtliche Internetaktivität. Wer sich um seine Privatsphäre am PC nicht sonderlich sorgt, ist aber mit der hier angepriesenen Firewallcontrol-Software gut bedient.

  12. Ich kann dem Programm nichts abgewinnen.
    Soweit ich das verstanden habe, werden Programme aus C:\Windows gar nicht erst geblockt. Hinzu kommt, dass jedes Programm ein Connection Timeout bekommt, wenn man noch keine Regel für die Verbindung erstellt hat.
    Naja und für richtig sicher halte ich es auch nicht, siehe Franz‘ Kommentar.

    Da bleibe ich lieber bei Comodo.

  13. @superfranz:

    Wenn du meinen Kommentar gelesen hättest, würdest du sehen, dass du dich nicht wirklich mit der integrierten Systemfirewall ein wenig beschäftigt hast.

    Man kann mit der eingebauten wirksam jegliche Kommunikation nach aussen wirksam abwürgen, allerdings ist die Defaulteinstellung halt so, dass eingehend alles blockiert wird und ausgehend alles ERLAUBT ist.

    Das lässt sich abstellen und solang diese Nach-Hause-Telefonierprogramme keine administrativen Rechte haben bzw unter dem Systemkonto laufen, fahren diese von innen gegen eine Betonmauer. Aus diesem Grund empfiehlt es sich auch, nach jeder Programminstallation die Regeln in der erweiterten(!) Firewallkonsole zu überprüfen, da sich gerne allerhand Sachen als Ausnahme eintragen.

    Das, was mir weniger an der Windows Firewall gefällt, ist das zuschaltbare Verbindungsprotokoll, das leider nur die nackten Verbindungen bzw -versuche aufzeichnet, aber nicht welches Programm das versucht hat.

    Zusätzlich kann ich Caschy zustimmen, dass ein zusätzlicher Router immer empfehlenswert ist.

  14. stoiberjugend says:

    portable aber nicht f 64bit systeme. schad!

  15. Schöne Idee das Control Tool. Ich hatte es auch mal kurz getestet und festgestellt dass dieses seltsame Festplattenzugriffe mit sich bringt. Sobald man Firewall Control startet greift der Windows Host Prozess svchost.exe jede Sekunden mehrfach auf C:WindowsSystem32wfpwfpdiag.etl zu. Den Bug gibt es schon seit längerem und ist auch in der aktuellen 3er noch nicht beseitigt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.