Huawei P20 Lite abermals auf Bild zu sehen

Huawei P20 Lite

Der Mobile World Congress in Barcelona hat seine Neuerungen schon gehabt, vor der Tür steht das Paris-Event von Huawei. Da soll es mindestens drei Geräte geben, das Huawei P20, das Huawei P20 lite und das Huawei P20 Plus. Drei Oreo-Geräte, viel Raum für Leaks. Allerdings scheinen jetzt alle Katzen aus dem Sack, zu viel ist in der letzten Zeit ans Licht gekommen.

Abgesehen von der Ausstattung unter der Haube und in Sachen der Kameras, gibt es auch andere Änderungen. So soll das Huawei P20 Lite mit einem rückseitigem Fingerabdruckleser auf den Markt kommen, während das P20 diesen unten am Display hat. Auf einen Notch setzen alle drei Geräte. Abermals ist es Evan Blass, der Bilder parat hat, nun eben vom Huawei P20 Lite, dem günstigsten Gerät in der Linie. Dies habe ich mal ganz oben, über diesem Artikel eingebunden.

Das P20 Lite soll einen Kirin 659 haben, dazu 4 GB RAM, 64 GB Speicher und einen 3.520 mAh starken Akku. Die Dual-Cam soll 16 Megapixel und Hybrid-Zoom bieten. Das Display ist laut letzter Leaks 5,6 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.080 x 2.250 Pixel.

Dieses Bild hingegen soll das Huawei P20 zeigen, der Fingerabdruckleser ist auf der Front unten zu sehen.

Huawei P20

Das Huawei P20 Plus setzt ebenfalls auf einen vorderseitigen Scanner, hat aber auf der Rückseite eine bisher als dritte Linse identifizierte Ausbuchtung. Mal schauen, was die drei Geräte so können und wie man den Vorteil des Notch herausheben will. Nicht vergessen sollte man: Auch ein P20 Lite muss sich beweisen, denn dies wird das Gerät sein, welches man in hoher Menge verkaufen möchte – die Lite-Sachen sind aufgrund ihres Preises immer noch eine ganz wichtige Sache, für alle Hersteller. Denn die Vielzahl der Barzahler schaut immer noch auf den Preis und ist unter 400 Euro unterwegs.

Huawei P20 Plus

Huawei P20: Diesmal zeigt Zulassungsbehörde Bilder

Huawei P20 Lite: FCC-Tests zeigen neues Smartphone

Huawei P20 Plus zeigt sich auf dem Präsentierteller

Huawei P20 Lite: Neue CAD-Render sollen das Gerät von allen Seiten zeigen

Huawei P20 Lite soll auf Bildern zu sehen sein

Huaweis Roadmap für 2018 enthält das P20

Huawei P20: So sieht es also aus

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. boah – je mehr ich neue Handies anschaue umso mehr frage ich mich weshalb – sehen doch alle gleich aus – voll krass die Unterschiede – 1, 2, oder 3 Kameras, Tasten mal links oder rechts – moi, ich glaub wir haben den Zustand erreicht wo es eigentlich egal ist welches Handy hab – der einzige Unterschied ist noch das Betriebssystem und ein bisschen die Kameraqualität – ansonsten macht Android was Microsoft Windows früher gemacht hat – um den Vergleich von Umberto Eco zu bemühen – iOS ist wie Katholisch und Android wie Reformiert – bei Android muss man sich den Glauben erkämpfen (dafür ist es viiiiiel billiger) – bei iOS wird einfach gesagt was Sache ist – und Gott sieht sowieso alles!

  2. Ein weiteres „Bild“, eines weiteren x-beliebigen Phones.
    Na denn… 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.