Immer wieder sonntags KW 18

Alles neu macht der Mai: Für manchen gilt das vielleicht ab sofort im Privat- oder Berufsleben, doch auch in der Technik-Welt ist wieder mal einiges passiert im Verlauf der vergangenen Woche. Etwa erlaubt Googles hauseigene Tastatur Gboard nun auch unter Android die Erstellung eigener GIFs. Unter Apple iOS ist jenes ja schon seit einiger Zeit möglich.

Neues will auch Sonos für euch bringen – allerdings erst am 6. Juni. Dann will der Hersteller nämlich neue Hardware vorstellen. Etwas weiter ist man bei den Südkoreanern von LG. Denn jene haben bereits unter der Woche das LG G7 ThinQ enthüllt. Die technischen Daten gefallen mir persönlich sehr. Ob sich das Smartphone aber am Markt wird behaupten können?

Auch die Oculus Go wurde in dieser Woche auf die Menschheit bzw. speziell unseren Gastautor Torsten losgelassen: Ich persönlich empfinde eigentlich alle aktuellen VR-Lösung noch als Zwischenschritte – für mich ist die Technik einfach noch nicht so weit. Trotzdem dürfte die neue Standalone-VR-Brille sicher für viele von euch interessant sein. Lest doch einfach mal die Eindrücke, die unser Gastautor Torsten sammeln durfte.

Ich selbst hatte mich stattdessen dann doch lieber mit Sonys Reboot „God of War“ vergnügt. Tolles Spiel, welches das Franchise zu ganz neuen Ufern führt. Deswegen kann ich auch den Skeptikern unter euch das Anzocken nur empfehlen.

Zudem hat Sascha noch letzten Sonntag für euch einen kleinen Kniff vorgestellt. Mit jenem könnt ihr watchOS-Updates schneller auf die Apple Watch hieven – ebenfalls sehr lesenswert.

Von meiner Seite aus gibt es an dieser Stelle wie immer noch den Wunsch, dass ihr einen schönen Sonntag verbringt. Ich hoffe ihr könnt die Sonne genießen und kommt natürlich morgen gut in die neue Woche! Caschy, Sascha, Benny, Olli und ich freuen uns, wenn ihr dem Blog als Leser treu bleibt. Lasst euch gerne auch in den Kommentaren blicken. Hier sind zum Abschluss dann noch die zehn meistgelesenen Beiträge der letzten Woche.

Die 10 am häufigsten gelesenen Beiträge der vergangenen 7 Tage:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Die Oculus Go ist für „mich“ jetzt schon Gadget des Jahres und kam für mich sehr überraschend auf den Markt. Es macht unglaublich viel Spaß vieles Neues zu entdecken. Nachdem mich in letzter Zeit überhaupt keine Spiele mehr gereizt haben, holt mich die Go voll ab. Manche Sachen sind qualitativ leider nicht so gut, manche dafür aber wieder sehr beeindruckend. Tombraider, Space flight -von Samsung- und Suizid Squad zum Beispiel zeigen was möglich ist. Netflix sieht qualitativ auch sehr gut aus. Wer die Brille kaufen möchte -von mir 100% Kaufempfehlung- sollte zur 64GB Version greifen, die 32GB hätte ich jetzt schon fast voll gehabt. Manche Spiele sind sehr groß -dass größte Spiel das ich gesehen habe hatte 3,5GB- und in den Apps gibt es Video Downloads die auch einiges an Speicher fressen. Für Videos kann ich die Discovery und Disneyapp empfehlen. In der Disneyapp gibt es Star Wars Videos in der man mit einem Speeder über Mos Eisleys Oberfläche fliegt, ein Flug zwischen den Sternenzerstörern gibt es auch. Derzeit bin ich etwas euphorisch was die Brille betrifft, man mag es mir nachsehen, ich bin einfach begeistert von der Oculus Go. Seit das Thema VR aufkam hatte ich Interesse daran, mir war dass ganze aber einfach viel zu teuer, was jetzt nicht mehr der Fall ist. Man kann VR sogar für 219€ bekommen. Die Lösung über das Smartphone kam bei mir auch nie in Frage, ich kann mir kaum vorstellen, dass solche Brillen für Smartphones, anständig und mit jeder Art Smartphone funktionieren. Apples AR habe ich auch getestet und schnell wieder verworfen, gefiel mir garnicht und ist auch nicht gut umgesetzt, im Vergleich zur Oculus sind das Welten, weil die VR Welt in der Oculus einfach sehr gut funktioniert im Vergleich zu den AR Apps im iOS AppStore. Von Apple ist AR mit Trompeten und Posaunen angekündigt worden und bei meinen eigenen Tests schnell als für mich nicht geeignet empfunden, dann lieber VR.

    ….noch einen schönen Sonntag!

  2. elknipso2 says:

    @Andre
    Da stimme ich Dir zu. VR ist eine sehr interessante Technik, aber aktuell einfach noch nicht so weit. Die aktuell maximal mögliche Auflösung und Blickfeld Darstellungen sind alleine noch viel zu gering.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.