Sonos stellt neue Hardware am 6. Juni vor

Ich schrieb im Februar bereits darüber, dass ich es klingeln gehört hatte, dass Sonos eine neue Hardware in der Pipeline hat. Dieses Gerücht manifestierte sich dann am 1.Mai, denn bei der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FCC (Federal Communications Commission) waren Dokumente aufgetaucht, die auf neue Hardware von Sonos hinwiesen.

Wahrscheinlich eine Playbar mit HDMI oder etwas, was man in den Mittelpunkt eines Heimkinosystems rücken kann: „The EUT is 802.11 a/b/g/n (HT20) master device. The model S14 is a high-performance all-in-one home theater smart speaker and part of Sonos’ home sound system“.

Nun die Bestätigung seitens Sonos: Ja, da kommt etwas. Anberaumt ist das Event von Sonos für den 6. Juni. Dann will man in den USA die neue Hardware vorstellen. Sicherlich die, um die es sich auch bei der FCC drehte. Das neue System lässt sich klassisch per App oder Touch bedienen – und eine Alexa-Sprachbedienung ist auch denkbar. Und vielleicht hört man dann auch etwas vom Google Assistant.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. War ja irgendwie klar. Hab vor kurzem die Bose Soundtouch 300 + Sub gekauft. Mal schauen…

    • RedVision81 says:

      Alles richtig gemacht! Hab ich auch zu hause und geb ich nie mehr her. Hab auch nen sonos Play 1 und soundtouch 10. Für mich klingt Bose besser, aber das ist ja Geschmackssache, und mit den stations Tasten auch besser zu bedienen.

    • Bose ist aber deutlich besser, zumindest für meine Ohren. Bose bietet als einziger Hersteller einen CD Radio an, den bekommst du bei Sonos überhaupt nicht. Der Soundtouch 10 ist in seiner Klasse der beste Lautsprecher mit dem besten Klang der von einem der bekannstesten Audio und Stereo Redakteur getestet wurde. Das kann ich bestätigen, ich habe mir den im MM ausführlich angehört. Die Soundtouch 300 auch und war Hammernäßig beeindruckt! Was für ein Hammer Klang die 300er hat! Was auch noch dazu kommt Sonos verbraucht vergleichsweise mehr Strom im Standby als Bose, was letztendlich für mich kaufentscheidend war. Ich würde den extrem guten Klang der Soundtoch genießen und keine Sekunde der Sonos Soundbar nachweinen. Die neue Soundbar muss in Tests erstmal ihre Stärken beweisen, vielleicht ist sie garnicht so gut? Übrigens kam heute der Bose Alexa Skill in de raus!

      • Biff Tannen says:

        „Bose bietet als einziger Hersteller einen CD Radio an…“

        Das halte ich für ein Gerücht 😉

      • Drömmel says:

        Was sind denn nochmal diese CD‘s?

      • Andreas in HH says:

        Hallo , der höhere Strombedarf von Sonos rührt daher, daß die Sonos-Komponenten nicht nur Netzwerkabspieler sind, sondern, wenn man eine der Komponenten per Kabel mit dem Router verbindet ein eigenes Mash-Funknetz aufbauen. Jeder Sonos-Speaker ist dann auch noch Sonos-Net-Repeater in diesem Mash. Und da zieht nun mal mehr Strom als wenn man als bloßer WLAN-Client in einem sternförmigen Netz am Router passiv hängt.

        • Es ist teilweise der doppelte Stromverbrauch als bei Bose. Man müsste die Möglichkeit haben bei Sonos den Verbrauch bzw die Funktionen zu beschränken.

      • Sasa Maljkovic says:

        Was ist besser, VW oder Mercedes das ist geschmacksache,

    • RedVision81 says:

      Komisch das meine Antwort nicht erschienen ist 🙁

      Hast auf jeden Fall alles richtig gemacht. Habe auch die 300 + Sub und ich würde es nie mehr hergeben. Der Sound ist einfach super und der virtuelle surround Sound unglaublich. Für mich hat bose eindeutig den besseren Sound, aber das ist letztlich auch eine Geschmackssache. Hab auch einen Play 1 und einen soundtouch 10, auch hier ist Bose klanglich besser. Hinzu kommt die bessere bedienbarkeit mit den 6 stationstasten. Bei sonos musst ständig die App parat haben.

  2. „The FCC filings also point to Sonos including an HDMI out port which is common in high-end home theater audio equipment but new to Sonos sound bars.“
    Edit: Ok, das mit HDMI stand schon verlinkten Artikel vom 1.Mai den ich gar nicht gesehen hatte.

  3. Ich habe meine Sonos Lautsprechern per LAN verbunden und das WLAN (über das Webinterface auf Port 1400) abgeschaltet.
    Halbiert in etwa den Standby Energieverbrauch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.