Fairphone 4 5G: Vorstellung am 30. September

Das Fairphone 4 5G wird am 30. September vorgestellt. Da dürfen Interessierte dann genau hinschauen, was es noch Neues zu sehen gibt, denn durch eine Listung bei einem Vergleichsportal ist ja bereits einiges bekannt geworden. 6,3 Zoll Display-Diagonale, Ausgaben mit 6 GB RAM und 128 / 256 GB Speicher, 48-Megapixel-Kamera und eben 5G-Konnektivität. Preis? Zwischen 549 und 599 Euro wurden vermutet. Unabhängig vom 5-Jahres-Support für Software und Hardware: Das Problem ist, dass das Fairphone in Bezug auf Design und technische Daten für einige Nutzerinnen und Nutzer weit gegenüber dem Wettbewerb zurückliegt. Der Markt für solche Geräte ist vermutlich sehr klein.

Angebot
2021 Apple iPad Mini (8.3', Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
2021 Apple iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
8,3" Liquid Retina Display (21,08 cm Diagonale) mit True Tone und großem Farbraum; A15 Bionic Chip mit Neural Engine
549,00 EUR
2021 Apple iPad (10,2', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
2021 Apple iPad (10,2", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
Beeindruckendes 10,2" Retina Display (25,91 cm Diagonale) mit True Tone; A13 Bionic Chip mit Neural Engine
379,00 EUR
Angebot
2021 Apple iPad Pro (11', Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
2021 Apple iPad Pro (11", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
Apple M1 Chip für Performance auf dem nächsten Level; 5G für superschnelle Downloads und Streaming in hoher Qualität
−64,08 EUR 814,92 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Grumpy Niffler says:

    Mein Problem ist eher, dass die Software zu sehr hinterher hängt. Bieten immer noch kein Android 11 obwohl in wenigen Tagen Android 12 erscheint. Klar kann man auch mit Android 10 leben, aber für das Geld hätte ich einfach gerne ein aktuelles OS.

  2. Ich sehe auch eher bei der Software Nachholbedarf. Das muss einfach schneller gehen.
    Bei den SoCs ist es egal ob man einen vom letzten Jahr hat oder einen aktuellen. Wenn’s nicht ums spielen geht dann reicht die Leistung von vor 2 Jahren aus.

    • und die Hardware sollte im Mainline Kernel unterstützt werden.
      Dann kann man auch später generische AOSP Images bauen und flashen und dann hat der Hersteller, sprich fairphone, deutlich weniger Arbeit damit.
      Vielleicht wär das ja auch ne Option

  3. Oliver Müller says:

    > Der Markt für solche Geräte ist vermutlich sehr klein.

    Ja, weil die meisten Nutzer falsche Prioritäten setzen.

  4. Mein Traum wäre ja, dass das Fairphone auch mit Graphene OS läuft. Dann wäre es definitiv ein Nachfolgekandidat für mein Pixel 3a. Das läuft aber noch wie geschmiert (was wiederum zeigt, wie irrelevant der neuste SoC ist) und entsprechend gibt es noch keinen Wechselbedarf.

    • Genau das!! Das wäre dann das absolute Kaufargument.

    • Oliver Müller says:

      Dafür müsste Fairphone auf Android One wechseln, und es würde auch CalyxOS auf dem Fairphone ermöglichen. Das wäre soooo gut!

      • Es wäre schön wenn es für Verbesserung der Oberfläche nicht diverse Forks geben müsste, sondern Google Patches akzeptieren würde.
        Der Linux Kernel macht es ähnlich.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.