Microsoft Surface Go 3: Erster Händler listet das kommende Gerät

Bei Microsoft steht bald nicht nur das neue Office 2021 und Windows 11 im Kalender, auch ein Surface-Event ist geplant – und da soll es auch um das Microsoft Surface Go 3 gehen. Ein erster Händler hat das Gerät nun zur Vorbestellung gelistet, so Roland Quandt von WinFuture. Demnach werde das Design, wie auch aus früheren Berichten bekannt, zwar zum Vorgängermodell identisch bleiben, unter der Haube soll sich aber etwas tun. Die Diagonale verbleibe bei 10,5 Zoll bei einer Auflösung von 1.920 x 1.280 Pixeln.

Im Inneren sollen ein Intel Pentium Gold 6500Y (Dual-Core) oder der Intel Core i3-10100Y mit vier Kernen und bis zu 3,9 GHz Takt plus 4 oder 8 GByte RAM stecken. Abermals solle das Surface Go 3 ohne Lüfter auskommen. Und auch bei einem Gehäuse aus einer Magnesium-Legierung bleibe es.

Immerhin: ax-WLAN steckt drin und auch der Akku soll länger halten. Preise und Verfügbarkeit sind nicht bekannt, ab Werk ist Windows 11 mit drauf. Windows 11 startet am 5. Oktober, Microsofts Event ist am 22. September. Der thailändische Händler spricht von einer Lieferung kurz nach dem 5. Oktober.

Technische Daten zum Surface Go3
Betriebssystem Windows 11 Home S-Modus + Microsoft 365 Family (1 Monat)
Display 10,5 Zoll PixelSense, 10-Punkt Multi-Touch, 1920 x 1280, 220 ppi, Seitenverhältnis 3:2, Kontrast 1500:1
CPU Intel Pentium Gold 6500Y, Intel Core i3-10100Y
Grafik Intel UHD Graphics 615 (weitere Versionen möglich)
RAM 4/8 Gigabyte
Speicher 64 GB eMMC, 128 GB SSD
Kamera 8 Megapixel Autofokus mit FullHD Video-Unterstützung
Frontkamera 5 Megapixel mit Skype FullHD-Videounterstützung
Verbindungen WLAN AX, Bluetooth 5.0, USB-C, Klinke 3,5 Millimeter, microSD-Slot
Sensoren Umgebungslichtsensor, Beschleunigungsmesser, Gyroskop, Magnetometer
Audio Dual-Mikrofon, 2 Watt Stereo-Lautsprecher mit Dolby Audio
Akku Bis zu 13 Stunden bei typischer Nutzung (Herstellerangabe)
Maße, Gewicht 245 x 175 x 8,3 mm, 640 Gramm

Angebot
2021 Apple iPad Mini (8.3', Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
2021 Apple iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
8,3" Liquid Retina Display (21,08 cm Diagonale) mit True Tone und großem Farbraum; A15 Bionic Chip mit Neural Engine
549,00 EUR
2021 Apple iPad (10,2', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
2021 Apple iPad (10,2", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
Beeindruckendes 10,2" Retina Display (25,91 cm Diagonale) mit True Tone; A13 Bionic Chip mit Neural Engine
379,00 EUR
Angebot
2021 Apple iPad Pro (11', Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
2021 Apple iPad Pro (11", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
Apple M1 Chip für Performance auf dem nächsten Level; 5G für superschnelle Downloads und Streaming in hoher Qualität
−64,08 EUR 814,92 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Ein Blick in die ARK-Datenbank von Inkel verrät: Der Intel Core i3-10100Y ist ein Dual-Core mit aktiviertem Hyperthreading, also kein echter Quad-Core-Prozessor. Die Verwendung von 14nm CPUs stimmt mich ebenfalls nicht gerade freudig, sollten die Daten so stimmen. Preis und Performance müssen stimmen, bevor ich da einen Kauf in Erwägung ziehe.

  2. Ich hatte mal den Vorgänger, und das war echt ’ne lahme Gurke. MS-TEAMS stürzte gelegentlich bei Video-Konferenzen ab. Und auch sonst… Ja, nettes Spielzeug.

  3. Die Gurke können die n99bs von Microsoft behalten jedes IPAD von 2019 ist schneller,

    • Die Leistung bringt nur nix wenn das OS (iPad OS) ziemlicher Müll ist.

      • Schwachsinn es gibt alles, was man im Homeoffice bei IPAD OS braucht incl. Maus Unterstützung, Apple hat menge am OS gemacht bei Windows Dreck hat sich überhaupt nichts geändert unter Haube, das Windows 11 ist ein Windows 8 Desaster Microsoft hat immer nicht dazu gelernt.

        • Welch qualitativ hochwertiger Beitrag. Bei Windows ist unter der Haube auch einiges passiert. Nur bekommst du das als 0815-User nicht mit.

          Apple und MS schauen doch gegenseitig schon lange nur noch voneinander ab. Also…. wayne.

          LG

        • @Jens: Aber mit iPad OS kannst du gar nicht die ganze Leistung abrufen. Höchstens noch beim Videoschnitt, aber ohne Final Cut oder Premiere ist das auch nur beschränkt.
          iPad OS fehlt einfach Multitasking, Dateimanager und die Unterstützung von professionellen Apps. Seitdem Mac OS auf nun auch auf ARM läuft wäre es so einfach das zu gewährleisten aber Apple will das aus irgendeinem Grund nicht.

          Wie geil wäre es Mac OS auf dem iPad laufen lassen zu können sobald man Maus und Tastatur anschließt.

    • Schneller ja, limitierter ebenso.

  4. Und wieder in der Basis nur 4GB RAM. Seit dem Ur-Go hat sich das nicht geändert. Wer kauft so etwas?

    • Finde die 64 GB eMMC noch viel schlimmer. Weniger RAM heißt ja einfach nur weniger Apps gleichzeitig aber der lahme Speicher macht das ganze Gerät langsamer.

  5. Schade – suche gerade ein mobIles Gerät um den Termin Wahnsinn auch außerhalb des Home Office mit zu machen. Aber das Surface Go scheint es nicht zu sein, wenn es schon Office und Teams nicht ordentlich schafft

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.