Fairphone 4 5G: Diese Fotos sollen das Smartphone zeigen

Der Verkauf des Fairphone 3 wurde eingestellt, ein Update auf Android 11 für 2022 in Aussicht gestellt. Doch ein Nachfolger soll schon in den Startlöchern stehen – bald könnte man das nachhaltige Fairphone 4 5G zu sehen bekommen. Mittlerweile sind auch Bilder aufgetaucht, die das Smartphone zeigen sollen – ein Anbieter aus der Schweiz listet das Smartphone bereits. Auch Eckdaten sollen bekannt sein. 6,3 Zoll Display-Diagonale, Ausgaben mit 6 GB RAM und 128 / 256 GB Speicher, 48-Megapixel-Kamera und eben 5G-Konnektivität. Preis? Zwischen 549 und 599 Euro werden derzeit vermutet. Mal schauen, wie die konkreten Details zum Start aussehen. Das Fairphone hat bekanntlich eine sehr treue Fan-Gemeinde – da bin ich gespannt, wie der Neuling ankommt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Sobald mein gegenwärtiges Gerät ausfällt, wird ein entsprechend aktuelles Fairphone angeschafft.
    Smartphones haben für mich längst ausschließlich trivialen Gebrauchswert. Somit stehen rein ökonomische Erwägungen und damit Kriterien wie Reparierbarkeit und Support im Vordergrund.
    Bei Android-Geräten wird Fairphone meiner Meinung nach auf absehbare Zeit an erster Stelle stehen.

    • Blacky Forest says:

      Für meine Frau wird es wahrscheinlich auch ein Fairphone, allerdings das 3+, das ist noch klein im Vergleich zu den meisten anderen Smartphones. Bin nur ein bisschen skeptisch, ob die Kamera die Anforderungen erfüllt.

      • Das könnte mein nächstes Smartphone werden, wenn mein Note8 nun doch demnächst den Geist aufgibt. Hoffentlich taugt die Kamera was…

        • Leider nein, außer für Schnappschüsse nicht zu gebrauchen. Allein mein Bürostuhl der so ein Schwarz Weißes Muster hat, das wird als Grau ausgegeben. Schön wegkomprimiert… naja ich brauch die Cam nicht. Die braucht wohl nur Google… Nutze sowieso nur LineageOS mit Root ohne Googleapps und dem F-Droid Store…

          • Oliver Müller says:

            Das Fairphone 3 hat den selben Sensor wie das Pixel 5 und macht damit hervorragende Bilder. Wem OpenCamera mit der Camera2-API nicht reicht, kann auch die Google Camera verwenden.

  2. Anderthalb Jahre später Android 11… Finde ich eher nicht so prall. Klar etwas günstiger als viele andere, aber die Specs haben mich bei den Fairphones nie vom Hocker gehauen. Und die Nachhaltigkeit kommt ja nicht durch Upgrades wenn ich mich nicht täusche sondern nur durch die Reparierbarkeit?

    • Oliver Müller says:

      Es ist egal, welche Version von Android darauf läuft, solange der Hersteller noch Updates liefert.

      • Tellerwäscher says:

        Ich finde schon, dass ein Android-Smartphone auch stets aktuell sein sollte. Durch die Anpassung von Google (was Android Updates angeht) sollte ein aktuelles Update schon drin sein. Zumal die Oberfläche nicht wie bei Samsung komplett neu designt wird. Aber 2 Jahre für eine 1 Jahre alte Version warten? Autsch

        • Oliver Müller says:

          Wichtig ist der Stand der Sicherheits-Updates. Dafür ist keine aktuelle Version von Android nötig. Wer aktuelles Android möchte, kommt an den Pixel-Geräten nicht vorbei.

  3. 6,2 Zoll? Das Teil wird mir zu groß sein. Echt schade. Würde grundsätzlich darauf aufspringen und könnte auch damit Leben, wenn Major-Updates etwas brauchen.

    Android ist ja grundsätzlich ausgereift und viele Funktionen fehlen mir nicht.

    Doch die Entwicklung bei den Jeans-Anbieter hält leider nicht mit. Die Hosentaschen sind immer noch so groß wie früher und meine Hände wollen auch nicht mehr wachsen.

  4. Für mich steht und fällt es mit der Kamera – auf dem Bild sind immerhin 3 Linsen zu sehen, sodass man erwarten kann, dass sie deutlich besser ist als beim 3(+). Man darf sich aber auch nicht von den 48MP täuschen lassen, denn mehr MP heißt nicht automatisch bessere Bildqualität. 6,2 Zoll sind gerade noch okay, wobei ich 6,0 Zoll präferieren würde. Schade.

  5. Die Frau hier im Haus findet automatische Kollagen und gute Foto und gallerie Apps wichtig.
    Der Rest kommt nachrangig

  6. So ein teures und riesiges Ding!?
    Meine Frau wird gar nicht begeistert sein!

    Sie hat ein FP3 und das ist schon deutlich zu groß, das hier würde ja nochmal größer .

    Ohje Fairphone, seid ihr euch da sicher?

  7. Pharias Hacktor says:

    Also mir ist das 3+ nicht zu groß aber wenn es weniger hoch wäre, noch besser gewesen.
    Also das Kinn mit dem Schriftzug weg und eine zeile von der Tastatur vom display weniger wäre Mega gewesen xD
    Dicke geht voll klar. (Mehr Platz für akku und internals)
    Naja und ansonsten die kamera is nicht zum echten Fotografieren geeigent, dafür sind richtige Kameras schließlich da, mit einem vernünftigen objektiv… (one can’t trick physiks)
    Nun um mal n qr code zu scannen oder oder bei guter Beleuchtung mal text ab zu fotografieren schickt es ja.
    Ach und was das Android angeht, ich würde mich freuen wenn fairphone eine Alianz mit Linageos eingehen würde und sich somit nur noch auf Hardware und Firmware konzentrierten müssten.
    Playstore bei Auslieferung freigestellt.
    Preis vom Fairphone3+ is ok, das was hier mit dem 4 passiert erinnert schmerzhaft an Oneplus.
    Starteten mit einem Top smartphone für einen Guten Preis und wurden dann graduell teuerer unter zuname von Features die im Alltag so wichtig nicht sind.(Meine Meinung)

    • Naja, aktuelle Smartphones machen schon gute Schnappschüsse und sind im Vergleich zu Kompaktkameras an diesen deutlich vorbeigezogen. Das was ich vom FP3/+ gesehen habe war im Vergleich zu Pixel und anderen aktuellen Smartphones die viel Aufwand in computational photography stecken schon riesig und für mich ein inakzeptabler Schritt zurück leider. Und ja ich habe auch ne große „echte“ Kamera

      • Oliver Müller says:

        Hier nochmal, der Sensor in Fairphone 3 und Pixel 5 sind die selben. Den Rest macht die Software, die Google Camera kann man auch mit dem Fairphone nutzen.

  8. Optisch ist es zumindest besser als das Fairphone 3 😀
    Nur bei dem Preis überlege ich mir nicht doch ein Shiftphone zu holen, wenn mein jetziges den Geist aufgibt.

  9. gemeinr Wühler says:

    Bei 1&1 soll das Fairphone 4 ab 01.10. vermarktet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.