Immer wieder sonntags KW 8

22. Februar 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Die achte Kalenderwoche hat ihr Ende erreicht, für einige Tech-Riesen eine turbulente Woche. Allen voran Lenovo, die mit SuperFish ihren Super-GAU im übertragenen Sinne erlebten. Aber auch SIM-Karten hatten ihre schlechten News, NSA und GCHQ schnappten sich die Keys, die für eine Verschlüsselung sorgten, haben laut veröffentlichter Präsentationen somit Zugriff auf jegliche Kommunikation, die mit diesen SIM-Karten durchgeführt wird. Einige Themen der Woche wurden auch von Caschy und Palle im aktuellen Neuland Podcast aufgegriffen. Folge 55 des Podcasts findet Ihr hier.

sonntags

Nächsten Sonntag gibt es bereits die ersten großen Pressekonferenzen anlässlich des Mobile World Congress in Barcelona. Samsung wird ebenso wie HTC am kommenden Sonntag die Katze aus dem Sack lassen und uns zeigen, welches Smartphone wir diese Saison kaufen sollen. Hoffentlich mit genügend Neuerungen, beide Hersteller haben aktuell so ihre Probleme auf dem Markt.

Was die Leser letzte Woche am meisten interessiert hat, seht Ihr in den Top 10 der vergangenen Woche, die irgendwie von negativen News dominiert wird. Es ist selten der Fall, dass es so geballt kommt, aber es sind auch ein paar positive Lichtblicke dabei. Wir wünschen ein schönes Restwochenende und auch nächste Woche viel Spaß beim Lesen!

Die 10 meist gelesenen News der vergangenen Woche

1. Lenovo Statement zur vorinstallierten Superfish-Adware: Vorinstallierte Adware, ein No-Go, vor allem, wenn ein Zertifikat mit installiert wird, das sichere Verbindungen untergräbt, um Werbung anzuzeigen. Lenovo äußerte sich recht schnell und lieferte auch wirklich schnell eine Lösung. Dennoch: das hätte nicht passieren dürfen.

2. Google-Mitarbeiter zeigt öffentlich, wie schlecht Nest-Rauchmelder funktionieren: Schöne neue Technkik-Welt. Nest-Rauchmelder, die mittlerweile von Google vertrieben werden, sind eine nervige Sache – sagt ein Google-Mitarbeiter und demonstriert dies eindrucksvoll in einem Video.

3. Amazon-Ausfall: Weltuntergang für einige: Amazon hat viele Kunden, umso schlimmer, wenn die Seite ausfällt. Zwei Stunden reichen da schon aus, um das Netz aufzuwühlen, manche Menschen haben es offenbar nicht ganz so gut verkraftet wie andere.

4. Amazon verbrennt das Fire Phone: Vom Exklusiv-Produkt, das nur über einen bestimmten Provider verfügbar ist zum Ramschartikel. Die Kurze Karriere des Amazon Fire Phone. Jetzt für 149 Euro ohne Vertrag zu haben, wird sich wohl dennoch nicht wie geschnitten Brot verkaufen.

5. Russische Forscher finden Spionage-Software in Festplatten-Firmware: Spionage-Software auf Festplatten aller großen Hersteller. Seit vielen Jahren unentdeckt und nicht leicht zu entfernen. Kommt aber nicht ab Werk, sondern muss erst gezielt auf die Festplatten gebracht werden. Wer dahinter steckt? Man munkelt, es seien Geheimdienste – wer sonst.

6. OneDrive: 100 GB Bonusspeicher mit einem Klick: Microsofts OneDrive Speicher um 100 GB erhöhen? Jetzt auch mit einem Klick möglich, falls man den Dienst nutzt.

7. Lenovo installiert Adware auf neuen Rechnern und macht sichere Verbindungen irrelevant: Tja Lenovo, wir sind gespannt, ob und wie Lenovo es schafft, das Vertrauen der Kunden zurück zu gewinnen. Gibt sicher leichtere Aufgaben. Für Lenovo sicher kein guter Start ins chinesische Neujahr.

8. Liebe Hersteller: Haut ab mit Bloatware!: Bloatware gehört heute bei vielen fertigen Systemen hinzu, auch auf Smartphones wird dies immer beliebter. Der Kunde freut sich über einen niedrigeren Gerätepreis, der Hersteller macht doppelt Kasse. Wohin das führen kann, hat Lenovo sehr deutlich gezeigt, es wird Zeit für saubere Geräte, wie sie beispielsweise Microsoft mit den Signature-Editions anbietet.

9. Surface Pro 3: Microsoft reduziert den Preis (aber es geht noch besser): Das Surface Pro 3 erhält einen Rabatt von Microsoft. Noch mehr könnt Ihr allerdings sparen, wenn Ihr bei anderen Händlern schaut. Kein Gerät für jedermann, aber besser als sein Ruf.

10. Lenovo: So überprüfst du deinen Rechner auf Superfish – und so entfernst du ihn: Noch einmal Lenovo, diesmal mit Anleitung, wie man die Superfish-Pest wieder los wird. Mittlerweile hat Lenovo auch ein automatisches Entfernungs-Tool zur Verfügung gestellt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9415 Artikel geschrieben.