WinCDEmu: ISO-Dateien unter Windows mounten

Seit einem knappen Jahr benutze ich WinCDEmu, ein Open Source-Programm um ISOs zu mounten. Ganz aktuell ist jetzt die Version 3.0. Es soll ja Menschen geben, die sich bei immer größer werdenden Festplatten ihre CDs und DVDs auf die Festplatte legen. Der Zugriff ist ja auch schneller. Nun gibt es sicherlich Programme wie die Daemon Tools oder auch Virtual Clone Drive, ich ziehe aber WinCDEmu vor. Klein und ohne viel Schnick Schnack.

Bildschirmfoto 2009-11-20 um 09.48.08

Die Nutzung ist denkbar einfach: nach der Installation könnt ihr bei einem Rechtsklick auf ISOs direkt im Kontextmenü auswählen, dass ihr das ISO mounten wollt. Laufwerksbuchstaben könnt ihr auch vergeben. Auswerfen könnt ihr die virtuellen Laufwerke dann direkt über den Arbeitsplatz. Ist mittlerweile eine „Must Have-Software“ für mich. Läuft übrigens auch wunderbar unter Windows 7. WinCDEmu 3.0 könnt ihr hier bekommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

75 Kommentare

  1. BEI DER BESCHREIBUNG WÄRE DOCH WOHL EIN HINWEIS (!!!) AUF DIESEN BLÖDEN TESTMODUS ANGEBRACHT, ODER!? ZUMINDEST WIE MAN DEN MIST WIEDER LOSWIRD, VERDAMMT NOCHMAL! VIELEN DANK FÜR DIE VERTANE ZEIT.

  2. Auch wenn Dein Frust nachvollziehbar ist, aber 1. findest Du hier in den Kommentaren sowohl Warnungen vor der Installation, als auch Tipps wie man das Programm inkl. seiner Kontextmenü-Einträge wieder los wird (insofern ist klar im Vorteil wer lesen kann) und 2. SCHREI HIER BITTE NICHT SO HERUM (ich bin ja schon ganz taub).

  3. @Emily: Fühltest du dich gezwungen irgendetwas zu installieren?

    @HeikoBe

  4. Mit dem WinCDEmu hab ich unter Win7 x64 nur Probleme… Da bleib ich lieber bei DeamonTools auch wenn es von der Idee klasse ist. Nur Treibersignierung wird ausgeschaltet -> Win7 Testmodus Meldung auf meinem schönen Desktop und dann probiert man mit dem Kontextmenü was zu mounten… Pfad nicht gefunden…?!?

  5. @rainer
    Ram (disk) nutzen. Superdisk.com könnte helfen (inkl. Win7 64 bit). Allerdings im Profi-Bereich und nicht gratis.

  6. @Heiko Be: Vor dem installieren ist man nicht gezwungen die Kommentare zu lesen. Nach Caschys Meinung schien das Programm keine Probleme zu machen.

    Zudem zeigt mein Kommentar, dass die CAPSLOCK-Taste doch gebraucht wird 🙂

  7. @Marco:
    Auf ramdisk.tk werde ich nur zu einer nicht existenten FortuneCity-Webseite weitergeleitet. Ich glaube auch, dass die dahinterstehende Firma längst nicht mehr existiert (ist länger her, dass ich das letzte Mal nach Ramdisks geschaut habe). Für 12 Euro würde ich mir aber eine Software, die alle von Dir beschriebenen Features hat, sehr wahrscheinlich kaufen. Gerade die Sache mit tmp und FF-Cache ist mir wichtig. Was soll ich sonst mit 6GB Speicher, von denen meist über 4GB nicht benutzt werden?

    @pedro:
    superdisk.com liefert ne Firma, die in den 90er Jahren ZipDrive-ähnliche Laufwerke und Disketten produziert hat. Da ist nix mit Ramdisks…

    Mensch Leute, ich danke euch ja sehr dafür, dass ihr mir helfen wollt, und dass bei euch alles läuft, aber fällt euch nichts auf bezüglich der geposteten Links/Firmen? Die gehen nicht oder gibt’s bereits nicht mehr. Da steckt doch eine System dahinter? Vielleicht hängt Microsoft mit drin, die nach und nach alle Anbieter von Ramdisks aufkaufen, sodass es irgendwann nichtmal mehr teure kommerzielle Treiber gibt. Bei Linux würde das vermutlich sofort gehen mit irgendeinem „mount ramfs“ beim Booten. 😉

    Win7 ist ja nun offiziell erschienen. Ich versuch mal mein Glück, vielleicht gibt’s inzwischen eine Software, die das (gut) kann.
    Hatte früher auch Gavotte Ramdisk probiert, nur funktionierte die nie auf einer x64-Version.

  8. Maggikartoffel says:

    @Willi: doch – UltraISO bietet als Feature ebenfalls, dass du damit wunderbar ISO (und andere Image-Dateien) einbinden kannst per Laufwerksbuchstabe wie es DT und VCD auch tun. Das nur der Vollständigkeit halber

    @64 bit & Testmodus: ich fänds auch hilfreich, wenn das Newsposting editiert wird, wenn so etwas in den Kommentaren festgestellt wird.
    OT: Bin nämlich gerad am Überlegen, ob ich auf meinem Lappi Windows 7 installieren soll und dachte an die 64 Bit Version. Allerdings hab ich mich noch nicht eingehend informiert, welche Vor- und Nachteile das mit sich bringt. Und da sind solche Angaben wie „das und das Programm bereitet unter 64 Bit Probleme“ schon wegweisend.

  9. @Rainer:
    Ich habe mich vor einigen Tagen (nach meinem Umstieg auf Win7 64Bit) auch nach einer Alternative zu den genannten RAM-Disks gemacht und eine wirklich gute und kostenlose gefunden:
    http://memory.dataram.com/products-and-services/software/ramdisk

    Funktioniert trotz Beta-Status bei mir absolut problemlos, ist kostenfrei (für RAM-Disks über 4GB müsste man sich kostenfrei registrieren), enthält einen signierten Treiber (damit Win7 64Bit ohne Verrenkungen damit umgehen kann) und ist so weit das ersichtlich ist, auch frei von irgendwelcher AdWare (von einem beim Konfigurieren angezeigten Werbefenster für die Speichermodule des Herstellers mal abgesehen).

    Außerdem hat die Software alle Annehmlichkeiten, die man von anderen Anbietern kennt, z.B. lässt sich die RAM-Disk auch automatisch beim Start des Rechners mit nem Image befüllen (auch NTFS) und beim Beenden auch wieder speichern. Außerdem unterstützt das Programm auch PAE (für die Nutzung von Speicher oberhalb von 4GB bei 32-Bit Systemen).

  10. @emily: So klingt es doch schon viel vernünftiger. 😉 Wenn es beim Carsten funktioniert hat, dann kann er ja nichts dafür. Ich habe es jetzt nicht installiert, bzw. werds erst einmal in einer virtuellen Umgebung testen. Dazu gab es ja hier erst letztlich einen Beitrag.

    CapsLock? Ich dachte, du hättest dir zumindest die Mühe gemacht die Shift-Taste festzuhalten…

    @HeikoBe

  11. Ich glaub seit dem ich es Installiert habe, kommt unten rechts in der Ecke „Testmodus Windows 7 Build 7600“. Es ist aber eine Vollversion von Windows 7 Professional und ist aktiviert. Komische Sache. Hat jemand die selbe Meldung?

  12. Kann ich nicht bestätigen. Legales Windows?

  13. Klar legal. Illegales kommt mir nicht auf den PC und sonst wo auch nicht hin.

  14. Julian, hast Du die Kommentare gelesen? Ich vermute Du nutzt Windows 7 in der 64-bit Version und hast bei der Installation mit JA bestätigt, als Du gefragt wurdest ob Du die nötige Treibersignierung umgehen möchtest, indem WinCDEmu automatisch einen Booteintrag für den Testmodus setzt?

    Dies hat nichts mit legal oder illegal zu tun und Caschy kann dies unter x32 nicht nachvollziehen, da dort nicht ganz so restriktiv mit der Treibersignierung umgegangen wird wie unter x64, weshalb er WinCDEmu auch mit unsigniertem Treiber ganz regulär nutzen kann. Kurzum, wer ohne größere Verrenkungen und Testmodusgedöns leben will, für den ist WinCDEmu unter 64-bit nicht zu empfehlen!

  15. @rainer

    sorry habe mich verschrieben. Korrekte Adresse (und die Firma gibts …. habe damit unter XP meine 4GB voll genutzt):

    http://www.superspeed.com/desktop/ramdisk.php
    (Windows 7, 32- and 64-bit)

  16. Was ich ja immer noch suche, ist eine Software, mit der man von BurnatOnce erstellte Images mounten kann. Dabei werden immer zwei Dateien angelegt. Eine TOC (müsste wohl TableOfContent sein) und eine dat. Ich erinnere mich (sehr) wage, dass die Dat-Datei umbenennen konnte, aber wohin war es nochmal? Oder kennt jemand ein Programm, das dieses Format generisch mounted?

    @HeikoBe

  17. .DAT-Dateien entsprechen meistens Images von VideoCD’s. Mit dem Tool VCDGear sollte es Dir möglich sein, diese Dateien in reguläre .MPG-Dateien umzuwandeln ;-).

  18. @big_ben191:
    Danke für den Hinweis, werde ich mir merken. Werde demnächst nur noch Google-Suchbegriffe (wenns eindeutig genug geht) für solche Links, auf denen auch Kaufware „erscheint“, benutzen. 😉

  19. @pedro

    klär mich mal bitte auf, habe auch WinXP mit 4GB RAM.
    Was hast Du genau gemacht und wie?

    Möchte die verbleibenden 0,75 GB gern sinnvoll nutzen.

  20. @big_ben191: Eine Software, die Dat-Dateien generisch mounted kennst du (oder sonstwer) nicht?

    @HeikoBe

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.