WhatsApp bestätigt: Alter Status kommt nächste Woche zurück

WhatsApp hat mit seinem neuen „Status“-Feature eine saubere Bauchlandung hingelegt. Es ist nicht einmal, dass sich die Nutzer an der neuen Funktion großartig stören, vielmehr vermissen sie die alte Möglichkeit der Status-Anzeige. Der Status Textform (Hey there, i’m using WhatsApp!) wurde gestrichen und durch ein Stories-Feature ersetzt. Die Story-Inhalte haben aber nur 24 Stunden Haltbarkeit, offenbar nicht genug. Das hat nun auch WhatsApp erkannt und wird den Status (tauchte ja bereits in der Beta wieder auf) wieder zurückbringen.

Darauf muss man auch gar nicht mehr lange warten, bereits nächste Woche werden Android-Nutzer mit dem Text-Status versorgt, iOS-Nutzer ein wenig später, wie WhatsApp gegenüber TechCrunch äußerte:

“We heard from our users that people missed the ability to set a persistent text-only update in their profile, so we’ve integrated this feature into the ‘About’ section in profile settings. Now, the update will appear next to profile names anytime you view contacts, such as when creating a new chat or looking at Group info. At the same time, we’re continuing to build on the new Status feature that gives people fun and engaging ways to share photos, videos and GIFs with their friends and family throughout their day.”

Fehlt natürlich immer noch der ebenfalls vermisste Kontakte-Tab, der wurde ja durch den neuen Status abgelöst. Die „alte“ Status-Anzeige sieht man demnach nur, wenn man einen neuen Chat erstellt und dadurch eben die Kontakte aufruft. Wird sicher auch nicht jedem gefallen, aber immerhin kann man dann wieder einen Text-Status setzen.

Nicht die einzige Neuerung, die kommen wird, man wird künftig auch Chats „oben“ anpinnen können, wie WABetaInfo verrät. Bis zu drei Chats lassen sich so in der Chatübersicht immer oben halten. Sie wandern auch dann nicht nach unten, wenn andere Chats neue Nachrichten enthalten. Ist aktuell versteckt in der Beta vorhanden, kann also noch eine Weile dauern, bis es für alle verfügbar sein wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Der Status macht schon Sinn für wichtige Infos dass man zb nicht erreichbar ist aber das was viele aussagen wollen sagt der Snapchat Klon besser

  2. Also ich verstehe ganz grundsätzlich nicht, wieso man irgendeinen Status bei Whatsapp braucht.
    Früher bei ICQ/MSN war es ja noch sinnvoll, da man davon ausgegangen ist, dass der andere am Rechner saß, außer es stand etwas gegenteiliges im Status. Zudem hat man dort den Status direkt beim öffnen des Chatfensters gesehen.

    Aber wozu der Status bei Whatsapp? Dort stand bei meinen Kontakten entweder der Standardtext oder irgendwelche Sprüche, Zitate oder Emoticons. Es nutzt doch wirklich niemand den Status für etwas wie: „Bin im Meeting“ oder so etwas, alleine schon, weil niemand erwartet, dass der andere umgehend antwortet.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.