Technik und Zubehör in Hong Kong kaufen

Ich bekam via Twitter und Mail die Bitte, mal wieder über meine Erfahrung mit Technik-Käufen in Hong Kong zu berichten. Kein Problem, here we go. Dieses Mal habe ich wieder bei Focalprice bestellt. Der Vorteil ist halt: kleinere Zubehörsachen sind wesentlich günstiger als in Deutschland und selbst die Versandgebühren entfallen völlig. Ihr könntet theoretisch eine iPhone-Schutzhülle für 1 Cent bestellen und die Jungs liefern versandkostenfrei. Echt jetzt.

Dieses Mal habe ich mich für Zubehör entscheiden, genauer gesagt eine Dock für mein iPad, die im Apple-Store 29 Euro kostet. In den verschiedenen Hong Kong Shops gibt es eine iPad Dock zwischen 6,50 und 15 Dollar. Ich habe mich, aus welchen Gründen auch immer, für die teurere Variante entschieden.

Nach knapp 3 Wochen kam sie dann heute an: meine günstige iPad Dock aus Hong Kong. Dieses Mal nicht im Zoll hängen geblieben (kann schon mal passieren, siehe mein Elektroschocker). Solide Hong Kong Qualität, was soll ich sagen? Ich empfehle ja immer (alleine aus Zollgründen), nur Kleinkram zu bestellen. Also nichts, worauf man groß Garantie haben würde wollen. Könnte sich als schwer erweisen, wobei der Kontakt immer klasse war.

Läuft wieder alles zufriedenstellend. Gibt von mir wieder mal einen Daumen oben für die Shops, ob es nun Focalprice oder Dealextreme ist. Übrigens: nur weil der Kram günstig ist, heisst das nicht, dass das Schrott ist. Oftmals landet die gleiche Ware hier in Deutschland, kommt in eine bunte Verpackung, wird gelabelt und wird dank Zwischenhändlern um den Faxtor x teurer.

Zu beachten:

am besten bis max. 22 Euro pro Bestellung kaufen, wegen Steuer / Zoll

bis zu 3 Wochen Lieferzeit einkalkulieren

Apple Zubehör gibts am besten bei Focalprice (12 Volt Auto-Adapter zum Beispiel 4,63 Dollar)

Also, falls ihr mal ne Geschenkidee oder irgendwelche Kinkerlitzchen sucht, shoppt mal in Hong Kong – das hat echt was von „über die CeBIT latschen und Asiatenstände gucken“-Flair.

Und ihr so – schon mal in Fernost bestellt? (also nicht die 24 süß sauer an der Ecke jetzt…)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

62 Kommentare

  1. Hab auch schon mehrmals in HongKong bestellt und bisher lief auch alles prima. 🙂 Und wenn man die Hinweise was den Zoll und Versand beachtet, dann ist das eine ganz gute Alternative, vor allem für so Kleinkram.

  2. Hans-Jürgen says:

    Danke für die Tipps und die Nennung der entsprechenden Websites. Beim Durchstöbern habe ich festgestellt, dass ich für Kleinigkeiten hier erheblich mehr bezahlt habe. Ich werde in Zukunft es auch mal dort probieren.

  3. Einen Bluetooth Dongle habe ich da auch schon gekauft, zusammen mit einer Schutzhülle für’s IPod. Der Dongle kostete IIRC etwas weniger als 2€ (bei MM 10€), die Schutzhülle 1ct. Lieferung hat so ca. 3 wochen gedauert, Probleme gab es keine.

  4. Hab mir vor 5…6 Jahren mal ein Headset in HK bestellt. Warenwert 1€ inkl. Versand o_O 😀 Ist beim Zoll hängen geblieben, weil sie es wohl nicht geglaubt haben. 😀 Zur Qualität gibt es nichtmals was schlechtes: Okay, für „anständige“ Musik gibts bessere Alternativen, um mal die Freundin schlafen zu lassen, Teamspeak und Co. reicht es alle male und die Verarbeitung ist so gut wie Markenkopfhörer…

  5. An alle die meinen „über Supportanfragen würde gelächelt“:

    Das GEGENTEIL ist der Fall. Wie viele Europäer/Amerikaner würden da, glaubt ihr, bestellen, wenn es schlechte Erfahrungen gäbe? Richtig, NIEMAND. Denn Geld einfach so in ein fremdes Land zu überweisen erfordert vertrauen.

    Wenn ein Dealextreme-Produkt kurz nach Erwerb oder nach Lieferung defekt ist, macht man ein Foto davon, lädt es in einem Online-Formular hoch und schickt ne Beschreibung mit.
    Kurze Zeit später wird ein Ersatzartikel einfach zugeschickt!

  6. Für mein Hobby (RC-Modellbau) bestelle ich seit Jahren in Fernost, hatte bis jetzt noch nie Probleme. Man muss halt auspassen, wo man bestellt. Da bin ich bei ebay oder manchen deutschen (vermeintlich) guten Onlineshops schon mehr eingegangen, vor allem was den Service angeht.
    Fazit: Vorsichtig rantasten 🙂

  7. Habe schon in Hong Kong und Taiwan bestellt. Immer kleinpreisige Schnäppchen , Textil und Technik. Alles klappte immer prima. Gekauft über ebay.
    Die letzten Lieferprobleme hatte ich mit einer Kinderhose für 4 € aus Thüringen.

  8. Dark Angel says:

    Hier 2 Seiten aus meinem Fundschatz die ich jederzeit wärmstens weiterempfehle:
    http://www.chinavasion.com (1a Quali, schnelle Lieferung)
    Hier hab ich z.B. den Dingoo A320, ein PMP und kleine Gimmicks wie z.B. Hamburger mini Speaker bestellt.

    http://www.ledshoppe.com (viele kleine Fundstücke, alles Versandfrei, prompte Lieferung)
    Hier waren’s dann halt die kleinen Sachen die man damals bei uns in der Schweiz noch nicht erhalten hat (SD-USB-Kartenleser)

    Und wenn ich prompte Lieferung sage, dann meine ich innerhalb einer Woche bei beiden Shops.

  9. Hab schon 22308742837 Sachen in Hong Kong bestellt. Ich kann euch nur dhgate ans Herz legen. Lief bisher alles bestens.
    Top kommunikation auch wenn nicht immer alles in bestem englisch geschrieben wird. Sogar ein Problem wurde bereits reibungslos von dhgate abgewickelt.
    Das beste ist das der Verkäufer erst die Kohle bekommt wenn man als käufer den Erhalt und den einwandfreien Zustand des Artikels bestätigt.

  10. @ roland:

    bezüglich

    „Das GEGENTEIL ist der Fall. Wie viele Europäer/Amerikaner würden da, glaubt ihr, bestellen, wenn es schlechte Erfahrungen gäbe? “

    wie viele? immernoch genug ;)) außerdem machen die damit nicht das dicke geschäft… das machen sie mit den containern voller billig-usb sticks, die wie cashy schon bemerkt hat, in deutschland etwas aufgepimpt werden und dann für teuer geld über den ladentisch wandern…
    (nur so als anmerkung, ich gehe nicht davon aus, dass der support mies sein muss. lediglich an die verkäufer ranzukommen dürfte noch (!!) schwerer sein, als hier in deutschland, wo es ebenfalls gewaltig daneben gehen kann und oft auch geht)

    @ abacus:
    das mit der umweltbilanz mag ja stimmen, aber mal ehrlich… wer wert auf ein ökologisch-korrektes leben legt, der muss kräftig in die tasche greifen… auch wenn ich viele dinge für nicht richtig halte, fehlen mir die mittel für alternativen beziehungsweise die lust mich einzuschränken…

    außerdem… (unterhaltungs) elektronik im allgemeinen ist in den seltensten fällen 100 % bio 😉 ob nun per jet oder per schiff, der mist muss irgendwie nach deutshcland kommen, oder kennst du einen smartphone-hersteller, der in deutschland baut?

    gruß

  11. Ammerland says:

    Trink drei deutsche Biere weniger, und kaufe hier!

    Erninnert noch jemand: „Buy American-Made, the Job, you safe, may your own!“

    http://www.youtube.com/watch?v=tIekamBDiAw

    Ammerland

  12. @alex

    Wo bei Dealextreme und Focalprice nicht die Stores für Firmen sind die Produkte neuverpacken etc. – da wäre die Anlaufstelle alibaba.com
    (da sind die Preise nochmal viel geringer, aber die Mindestabnahmegröße liegt auch bei ~25 Stück. Dann auch häufig ohne Verpackung etc)

  13. Danke für den Tip. Die Seite kannte ich noch gar nicht. Kannte nur Dealextreame. Hab jetzt mal auch was bestellt (Ladestation für Nintendo Wii). Bin gespannt 🙂

    Gruß
    Daniel

  14. habe auch schon öfter bei Dealextreme bestellt… werde mir auch mal die anderen genannten Seiten anschauen…

    Bislang gute Erfahrungen gemacht…

  15. Ich bestelle gelegentlich bei DealExtreme. Meist waren es kleine Gadgets wir Kurbeltaschenlampen, oder im letzten Fall zwei Ersatzakkus für mein G1. Bisher habe ich nur positive Erfahrungen mit denen gemacht.

  16. @Peter: Schau mal bei eBay. Habe da ein (angeblich originales) Kabel für 4,99 inkl. Versand bekommen.

  17. Das Problem bei solchen Sachen ist immer, dass man im Hinterkopf behalten sollte, unter welchen Bedingungen solche Produkte produziert werden. Ihr werdet sicher alle schon von den Foxconn-Mitarbeitern gehört haben, die sich umbrachten, aufgrund der schlechten Arbeitsbedingungen.

    Und schon hat man auch einen Grund für 1€ inkl. Versand. Die Arbeiter verdienen daran nämlich wahrscheinlich genau gar nichts. Das ist schade, doch die Mentalität scheint jedem in den Knochen zu stecken, denn wenn ich das Ding für 2€ weniger bekomme als in Deutschland oder im europ. Ausland, dann bin ich schon zufrieden? Ich weiß ja nicht.

  18. @Fargurd Aber werden die offiziellen Produkte wirklich unter besseren Bedingungen hergestellt? Die kommen ja auch nur aus Asien. Zum Glück kommt dieses Bewusstsein jetzt langsam und wirkt sich in Zukunft vielleicht auch auf das Kaufverhalten aus.

    Ich habe einmal was aus HongKong (oder so) via eBay bestellt. War Kamerazubehör das Canon nur unter Mond-Preisen verkauft hat. Aus HongKong gab es ein ganzes Set mit Aufsätzen, Filtern und noch ein paar Sachen für einen deutlich realistischeren Preis.

    Normalerweise kaufe ich aber lieber so lokal (und auf Qualität angelegt). Wenn es geht in nem richtigen Laden.

  19. Einfuhrumsatzsteuer fällt zwar schon ab 22€ an, aber die Zahlstelle darf erst ab 5€ Kassieren. Man hat also bis ca. 27€ spielraum nach oben. Ein wenig spielraum sollte man aber einkalkuliren, da meistens mit dem Tagesaktuellen Dollarkurs gerechnet wird. Habe vor kurzem für 25€ bestellt und musste nicht blechen.

  20. Ich habe schon öfters dort gekauft. Letztens noch 2 kleine kabellose USB-Netbook-Mäuse a 1Euro. Die Verpackungen sind meist vom Zoll des Frankfurter Flughafens gestempelt, bisher keinerlei Probleme. Meistens kann man ruhig einige Teile mehr bestellen, denn im Bekanntenkreis findet sich immer Leute, die genau das auch gerne hätten 🙂

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.