Technik und Zubehör in Hong Kong kaufen

Ich bekam via Twitter und Mail die Bitte, mal wieder über meine Erfahrung mit Technik-Käufen in Hong Kong zu berichten. Kein Problem, here we go. Dieses Mal habe ich wieder bei Focalprice bestellt. Der Vorteil ist halt: kleinere Zubehörsachen sind wesentlich günstiger als in Deutschland und selbst die Versandgebühren entfallen völlig. Ihr könntet theoretisch eine iPhone-Schutzhülle für 1 Cent bestellen und die Jungs liefern versandkostenfrei. Echt jetzt.

Dieses Mal habe ich mich für Zubehör entscheiden, genauer gesagt eine Dock für mein iPad, die im Apple-Store 29 Euro kostet. In den verschiedenen Hong Kong Shops gibt es eine iPad Dock zwischen 6,50 und 15 Dollar. Ich habe mich, aus welchen Gründen auch immer, für die teurere Variante entschieden.

Nach knapp 3 Wochen kam sie dann heute an: meine günstige iPad Dock aus Hong Kong. Dieses Mal nicht im Zoll hängen geblieben (kann schon mal passieren, siehe mein Elektroschocker). Solide Hong Kong Qualität, was soll ich sagen? Ich empfehle ja immer (alleine aus Zollgründen), nur Kleinkram zu bestellen. Also nichts, worauf man groß Garantie haben würde wollen. Könnte sich als schwer erweisen, wobei der Kontakt immer klasse war.

Läuft wieder alles zufriedenstellend. Gibt von mir wieder mal einen Daumen oben für die Shops, ob es nun Focalprice oder Dealextreme ist. Übrigens: nur weil der Kram günstig ist, heisst das nicht, dass das Schrott ist. Oftmals landet die gleiche Ware hier in Deutschland, kommt in eine bunte Verpackung, wird gelabelt und wird dank Zwischenhändlern um den Faxtor x teurer.

Zu beachten:

am besten bis max. 22 Euro pro Bestellung kaufen, wegen Steuer / Zoll

bis zu 3 Wochen Lieferzeit einkalkulieren

Apple Zubehör gibts am besten bei Focalprice (12 Volt Auto-Adapter zum Beispiel 4,63 Dollar)

Also, falls ihr mal ne Geschenkidee oder irgendwelche Kinkerlitzchen sucht, shoppt mal in Hong Kong – das hat echt was von „über die CeBIT latschen und Asiatenstände gucken“-Flair.

Und ihr so – schon mal in Fernost bestellt? (also nicht die 24 süß sauer an der Ecke jetzt…)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

62 Kommentare

  1. Also ich hab noch nicht in Hong Kong bestellt, würde es mir aber anhand deiner guten Beschreibung glatt mal überlegen 🙂

  2. Hm, ich persönlich habe da etwas gegen. Kann mich nicht damit anfreunden. Bestelle/kaufe lieber in Deutschland.

  3. Ich habe mir damals mal einen MP4 Player mit 8GB bestellt, hatte mich 15€ gekostet und das Teil hat 3 Jahre gehalten. Den habe ich immer zum schwimmen mitgenommen, statt meines iPods, wenn der mir geklaut worden wäre, wäre es nicht schlimm gewesen.

    Ich kann mich also auch nicht beschweren, das Teil lief super und sah mehr oder weniger gut aus 🙂

  4. Schon öfters bei den HongKi Kongs bestellt 🙂 Klappt immer wunderbar, nur der Zoll interessiert sich bei mir für alles, hab dann immer so nen schicken Zollstempel drauf und neues Klebeband 😀

    hab ne schutzhülle für mein ipod nano 4g gekauft fürn 1.50$

    paaah die lebt heute noch 🙂 das ding is mittlerweile gut verkratzt, aber mein ipod is ohne einen macken *schwärm*

  5. Hatte mal einen Touchscreen für mein Asus 900er bestellt in HongKong, ging schnell und sauber über die Bühne, perfekt verpackt und entsprach genau der Beschreibung.

    Dann noch mal einen USB Hub für ein anderes Netbook auch in Hong Kong bestellt, diesmal aber hatte der Zoll etwas gegen die CD, die ich kurzerhand vor Ort im Zollamt in die Tonne befördert habe.

    Solche Teile bekommt man nicht in Deutschland evtl. höchstens noch in den USA. Vorher das Internet durchforsten kann nie schaden.

    Allerdings sollte man wie im Beitrag schon erwähnt vorsichtig sein, gibt genug schwarze Schafe und auch wegen der evtl. Garantieansprüche.
    A

  6. Wobei man darauf hinweisen muss das der Zoll die Versandgebühren auf den Warenwert addiert.
    Es zählt also die Gesamtsumme mit Versand für die Berechnung der Steuer und Zollfreiheit.
    Bis ich glaube 150 Euro wird allerdings nur Einfuhrumsatzsteuer in der Höhe der MwSt. fällig.
    Erst darüber fallen auch noch Zollgebühren von AFAIR 3,5% an.

  7. Hab mir bei beiden Shops schon billige iPhone-Headsets (1,50€ das Stück, nix für audiophile aber zum telefonieren und Podcasts hören super) und allen möglichen Zubehör-Krams gekauft, bei allem was mit Strom zu tun hat bin ich allerdings vorsichtig…
    Hab dabei immer Angst dass ich mir mit so nem Ein Euro Fuffzich Ladegerät mein teures Gadget zerschieße.

  8. stuerhoermer says:

    Moinsen!

    Ich bestell da regelmäßig, ob es ne Schutzhülle für mein Handy ist (3$) oder ein Windschutzscheibenhalter für eben jenes (5$) oder Schutzfolie für Handys, NDS und dergleichen (max. 2$) oder Knopfzellen, hin und wieder mal ne Speicherkarte (bisher nur originale erhalten!) und und und…

    Bisher nie Probleme gehabt. Muss immer lachen, wenn ich auf nem Trödelmarkt die gefälschten M3 oder R4 Karten sehe und die wollen 20€ dafür haben, hab für ne originale AceKard für meine Frau umgerechnet 11€ bezahlt!!!

    Einmal musste ich zum Zoll vorbeifahren (ist zum Glück nur ein paar Straßen bis dahin!), Rechnung mitnehmen und vorzeigen. Musste dann das Paket da aufmachen und denen zeigen, dann konnte ich alles mitnehmen.

    Ich bestell da immer wieder gerne, muss ich übrigens gleich auch wieder machen… 😉

  9. stuerhoermer says:

    @Peter

    so geht es mir auch! Könnte nen neues Ladegerät für mein 5800 gebrauchen, aber da hab ich doch nen bissl schiß! Auch Akkus würd ich wohl da nich kaufen. Nen Bekannter hat für sein 5800 einen original Akkus bestellt, war aber eher ne Kopie und hielt auch nur nen Bruchteil dessen durch.

    Das Headset was er sich bestellt hat, funktionierte gut, aber auch weniger Laufzeit als angegeben.

    Je nachdem wie der Euro zum Dollar steht kann man ruhig bis 27€ bestellen, Kleinkram wird in der Regel nicht zusammen gerechnet, so das erst aber 27€-30€ mit der Einfuhrumsatzsteuer zu rechnen ist.

  10. Sau gut! Ich denke für Technikkleinkram ist sowas echt einwandfrei. Und selbst wenn dann mal die Qualität nicht so sonderlich sein sollte, muss man sich auch nicht über die paar Euro ärgern. Werde ich auch mal testen!

  11. Also ich bestelle mir ab und an meine Xbox360 Spiele aus Singapur bei gamehubs.com
    Auswahl ist begrenzt, aber der Preis stimmt einfach ca 35€ für neue Titel. Versand ist kostenlos, dann aber langsam und unversichert. UPS Express kostet echt nicht die Welt und bei 3 Spielen sogar kostenlos.

    Der „Vorteil“ ist man kann auch mit Paypal zahlen und braucht keine Kreditkarte. XBox Live Gold oder Microsoft Points sind günstiger und die Codes werden per Email verschickt.

    Auch bei so

  12. Ich bestelle immer mal wieder. Habe schon diverse PSP-Teile samt komplettem Ersatzdisplay bestellt, ne Key-Chain-Kamera, ein Digitalkamera-Ersatzdisplay, Speicherkarten etc. Eben meist nur unter 25-30 EUR.

    Kam alles i.d.R. nach 2 Wochen an. Einmal war ein Luftpolsterumschlag seitlich aufgeschnitten, wurde wohl kontrolliert. Aber immer alles in Ordnung und keine Probleme mit dem Zoll bisher.

  13. Habt ihr auch ein paar gute Shops zum Einkaufen? Dann mal her damit. lG aus Berlin

  14. Man sollte sich natürlich keinen Illusionen hingeben: Mit Originalware hat das nichts zu tun und über Support-Anfragen wird bestimmt nur müde gelächelt. Ich habe bei Focalprice schon ein paar mal bestellt. Die USB-Sticks waren von aussen recht schlecht verarbeitet und einer, den ich wegen des schlichten Aussehens auf dem Produktfoto gekauft hatte, war mit einem blauen „Edelstein“ verziert. Gute Erfahrungen gab’s hingegen bei MacBook-Sleeves, die hier locker mal zwischen 15€ und 60€ kosten. Die kann man dort für knapp 6€ schießen und die Qualität ist sicher nicht schlechter, als bei den 20€ Teilen, die man hier so bekommt.
    Netzteile o.ä. würde ich dort hingegen nie kaufen. Da ist mir das Risiko zu groß, dass die schlechte Verarbeitung mir irgendwas zerschießt.

  15. @caschy und @alle:
    Könnt ihr ein funktionierendes iPhone USB-Kabel von focalprice, dealextreme oder sonstigen Quellen empfehlen?
    Hab letztens in die Scheiße gegriffen, das ich gekauft habe funzt beschissen und lädt nicht richtig. Es geht nichtmal ne Synch durch weils alle 20 Sekunden abbricht.

  16. hab schon einige male per ebay in hongkong bestellt… kann klappen, muss aber nicht…
    speicherkarten habe ich zum beispiel mal bekommen, schneller sogar als in manchem deutschen shop…
    neulich aber bin ich reingefallen… norton lizenzcode gekauft. der verkäufer schien ziemlich seriös, hatte bereits viele (aberhunderte)positive bewertungen, ebenfalls zu meinem gewünschten produkt.
    ich griff zu, zwar mit etwas skepsis aber dennoch. was ist passiert?
    der lizenzcode war nach wenigen tagen gebrauch ungültig. es liegt die vermutung nahe, dass sich der gute mann mit einem keygen und ebay zu viel geld verhilft(was ich im höchstem maße kriminell finde…).
    habe ihn also angeschrieben, ihm mitgeteilt dass es sich hierbei nicht um einen kavaliersdelikt handelt und er mir erklären soll, wie es zu soetwas kommen kann… auf meine ausführliche mail kam einfach nur ein „sorry, heres your new key…“.
    naja, betrüger gibt es überall, zu hauf bei ebay… daher kaufe ich schon seit längerem nur dinge, über deren verlust(bzw. nicht-erhalt) ich hinwegkomme ;).

    @ cashy: danke für den tip mit Focalprice… dort werde ich mich jetzt mal ne runde umsehn… 🙂

    gruß

  17. Ich habe bisher nicht aus Fernost bestellt, weil ich glaube, dass sowas spät oder nie ankommen wird. Vielleicht auch weil es anscheinend keine vernünftige Deutsche Seite mit preisangabe in € gibt. Amazon Händler sind ja noch okay nur wenns in amazon dann auch so billig abgewickelt würde wie bei Carstens weise, dann würde ich auch mehr Vertrauen in so etwas stecken… Also bisher habe ich nicht bei Fernost bestellt, weil einfach das Vertrauen fehlt…

  18. Ich kaufe oft dort, meistens bei dealextreme, displayfolien und akkus für meine HTCs. Ebenfalls die kleinen Taschenlampen im 10er Pack. Gut und günstig. Empfehlenswert.

  19. hab da schonmal ein Bluetooth Dongle fürn PC bestellt, lief alles bestens 🙂

  20. Hab eben mal einen schnellen Blick auf die Artikel geschaut. Die Hälfte trägt geschützte Markenlogos und müsste vom Zoll (sofern er es denn mitbekommt) sofort beschlagnahmt werden. Kurzer Preischeck bei den iPhone-Akkupacks ergab nichts was man nicht ungefähr für den Preis auch bei ebay bekommen würde. Mal ganz abgesehen davon das man bei einem Einzelversand per Luftfracht aus HongKong umweltbilanztechnisch auch genausogut einen großen Kanister Diesel in die Nordsee kippen könnte.

  21. Hab auch schon mehrmals in HongKong bestellt und bisher lief auch alles prima. 🙂 Und wenn man die Hinweise was den Zoll und Versand beachtet, dann ist das eine ganz gute Alternative, vor allem für so Kleinkram.

  22. Hans-Jürgen says:

    Danke für die Tipps und die Nennung der entsprechenden Websites. Beim Durchstöbern habe ich festgestellt, dass ich für Kleinigkeiten hier erheblich mehr bezahlt habe. Ich werde in Zukunft es auch mal dort probieren.

  23. Einen Bluetooth Dongle habe ich da auch schon gekauft, zusammen mit einer Schutzhülle für’s IPod. Der Dongle kostete IIRC etwas weniger als 2€ (bei MM 10€), die Schutzhülle 1ct. Lieferung hat so ca. 3 wochen gedauert, Probleme gab es keine.

  24. Hab mir vor 5…6 Jahren mal ein Headset in HK bestellt. Warenwert 1€ inkl. Versand o_O 😀 Ist beim Zoll hängen geblieben, weil sie es wohl nicht geglaubt haben. 😀 Zur Qualität gibt es nichtmals was schlechtes: Okay, für „anständige“ Musik gibts bessere Alternativen, um mal die Freundin schlafen zu lassen, Teamspeak und Co. reicht es alle male und die Verarbeitung ist so gut wie Markenkopfhörer…

  25. An alle die meinen „über Supportanfragen würde gelächelt“:

    Das GEGENTEIL ist der Fall. Wie viele Europäer/Amerikaner würden da, glaubt ihr, bestellen, wenn es schlechte Erfahrungen gäbe? Richtig, NIEMAND. Denn Geld einfach so in ein fremdes Land zu überweisen erfordert vertrauen.

    Wenn ein Dealextreme-Produkt kurz nach Erwerb oder nach Lieferung defekt ist, macht man ein Foto davon, lädt es in einem Online-Formular hoch und schickt ne Beschreibung mit.
    Kurze Zeit später wird ein Ersatzartikel einfach zugeschickt!

  26. Für mein Hobby (RC-Modellbau) bestelle ich seit Jahren in Fernost, hatte bis jetzt noch nie Probleme. Man muss halt auspassen, wo man bestellt. Da bin ich bei ebay oder manchen deutschen (vermeintlich) guten Onlineshops schon mehr eingegangen, vor allem was den Service angeht.
    Fazit: Vorsichtig rantasten 🙂

  27. Habe schon in Hong Kong und Taiwan bestellt. Immer kleinpreisige Schnäppchen , Textil und Technik. Alles klappte immer prima. Gekauft über ebay.
    Die letzten Lieferprobleme hatte ich mit einer Kinderhose für 4 € aus Thüringen.

  28. Dark Angel says:

    Hier 2 Seiten aus meinem Fundschatz die ich jederzeit wärmstens weiterempfehle:
    http://www.chinavasion.com (1a Quali, schnelle Lieferung)
    Hier hab ich z.B. den Dingoo A320, ein PMP und kleine Gimmicks wie z.B. Hamburger mini Speaker bestellt.

    http://www.ledshoppe.com (viele kleine Fundstücke, alles Versandfrei, prompte Lieferung)
    Hier waren’s dann halt die kleinen Sachen die man damals bei uns in der Schweiz noch nicht erhalten hat (SD-USB-Kartenleser)

    Und wenn ich prompte Lieferung sage, dann meine ich innerhalb einer Woche bei beiden Shops.

  29. Hab schon 22308742837 Sachen in Hong Kong bestellt. Ich kann euch nur dhgate ans Herz legen. Lief bisher alles bestens.
    Top kommunikation auch wenn nicht immer alles in bestem englisch geschrieben wird. Sogar ein Problem wurde bereits reibungslos von dhgate abgewickelt.
    Das beste ist das der Verkäufer erst die Kohle bekommt wenn man als käufer den Erhalt und den einwandfreien Zustand des Artikels bestätigt.

  30. @ roland:

    bezüglich

    „Das GEGENTEIL ist der Fall. Wie viele Europäer/Amerikaner würden da, glaubt ihr, bestellen, wenn es schlechte Erfahrungen gäbe? “

    wie viele? immernoch genug ;)) außerdem machen die damit nicht das dicke geschäft… das machen sie mit den containern voller billig-usb sticks, die wie cashy schon bemerkt hat, in deutschland etwas aufgepimpt werden und dann für teuer geld über den ladentisch wandern…
    (nur so als anmerkung, ich gehe nicht davon aus, dass der support mies sein muss. lediglich an die verkäufer ranzukommen dürfte noch (!!) schwerer sein, als hier in deutschland, wo es ebenfalls gewaltig daneben gehen kann und oft auch geht)

    @ abacus:
    das mit der umweltbilanz mag ja stimmen, aber mal ehrlich… wer wert auf ein ökologisch-korrektes leben legt, der muss kräftig in die tasche greifen… auch wenn ich viele dinge für nicht richtig halte, fehlen mir die mittel für alternativen beziehungsweise die lust mich einzuschränken…

    außerdem… (unterhaltungs) elektronik im allgemeinen ist in den seltensten fällen 100 % bio 😉 ob nun per jet oder per schiff, der mist muss irgendwie nach deutshcland kommen, oder kennst du einen smartphone-hersteller, der in deutschland baut?

    gruß

  31. Ammerland says:

    Trink drei deutsche Biere weniger, und kaufe hier!

    Erninnert noch jemand: „Buy American-Made, the Job, you safe, may your own!“

    http://www.youtube.com/watch?v=tIekamBDiAw

    Ammerland

  32. @alex

    Wo bei Dealextreme und Focalprice nicht die Stores für Firmen sind die Produkte neuverpacken etc. – da wäre die Anlaufstelle alibaba.com
    (da sind die Preise nochmal viel geringer, aber die Mindestabnahmegröße liegt auch bei ~25 Stück. Dann auch häufig ohne Verpackung etc)

  33. Danke für den Tip. Die Seite kannte ich noch gar nicht. Kannte nur Dealextreame. Hab jetzt mal auch was bestellt (Ladestation für Nintendo Wii). Bin gespannt 🙂

    Gruß
    Daniel

  34. habe auch schon öfter bei Dealextreme bestellt… werde mir auch mal die anderen genannten Seiten anschauen…

    Bislang gute Erfahrungen gemacht…

  35. Ich bestelle gelegentlich bei DealExtreme. Meist waren es kleine Gadgets wir Kurbeltaschenlampen, oder im letzten Fall zwei Ersatzakkus für mein G1. Bisher habe ich nur positive Erfahrungen mit denen gemacht.

  36. @Peter: Schau mal bei eBay. Habe da ein (angeblich originales) Kabel für 4,99 inkl. Versand bekommen.

  37. Das Problem bei solchen Sachen ist immer, dass man im Hinterkopf behalten sollte, unter welchen Bedingungen solche Produkte produziert werden. Ihr werdet sicher alle schon von den Foxconn-Mitarbeitern gehört haben, die sich umbrachten, aufgrund der schlechten Arbeitsbedingungen.

    Und schon hat man auch einen Grund für 1€ inkl. Versand. Die Arbeiter verdienen daran nämlich wahrscheinlich genau gar nichts. Das ist schade, doch die Mentalität scheint jedem in den Knochen zu stecken, denn wenn ich das Ding für 2€ weniger bekomme als in Deutschland oder im europ. Ausland, dann bin ich schon zufrieden? Ich weiß ja nicht.

  38. @Fargurd Aber werden die offiziellen Produkte wirklich unter besseren Bedingungen hergestellt? Die kommen ja auch nur aus Asien. Zum Glück kommt dieses Bewusstsein jetzt langsam und wirkt sich in Zukunft vielleicht auch auf das Kaufverhalten aus.

    Ich habe einmal was aus HongKong (oder so) via eBay bestellt. War Kamerazubehör das Canon nur unter Mond-Preisen verkauft hat. Aus HongKong gab es ein ganzes Set mit Aufsätzen, Filtern und noch ein paar Sachen für einen deutlich realistischeren Preis.

    Normalerweise kaufe ich aber lieber so lokal (und auf Qualität angelegt). Wenn es geht in nem richtigen Laden.

  39. Einfuhrumsatzsteuer fällt zwar schon ab 22€ an, aber die Zahlstelle darf erst ab 5€ Kassieren. Man hat also bis ca. 27€ spielraum nach oben. Ein wenig spielraum sollte man aber einkalkuliren, da meistens mit dem Tagesaktuellen Dollarkurs gerechnet wird. Habe vor kurzem für 25€ bestellt und musste nicht blechen.

  40. Ich habe schon öfters dort gekauft. Letztens noch 2 kleine kabellose USB-Netbook-Mäuse a 1Euro. Die Verpackungen sind meist vom Zoll des Frankfurter Flughafens gestempelt, bisher keinerlei Probleme. Meistens kann man ruhig einige Teile mehr bestellen, denn im Bekanntenkreis findet sich immer Leute, die genau das auch gerne hätten 🙂

  41. leosmutter says:

    @Fargurd

    Mach mal einen Reality-Check und geh in einen Laden und schaue auf das „Made in…“-Schild. Es steht fast immer China darauf. Hier in Deutschland halten alle Zwischenhändler nochmal die Hand auf, und dann hat das Gerät 500% Aufschlag. Gleiches Produkt, 5-facher Preis wie in Hongkong. Der chinesische Arbeiter verdient wenig, egal wo das Produkt nachher gekauft wird. Ach und Foxconn stellt z.B. auch bekannte Markenprodukte her die weltweit reißenden Absatz finden, aber wie ich gelesen habe, sollen sie jetzt Netze ums Firmengebäude gespannt haben (Wohl günstiger als bessere Arbeitsbedingungen zu schaffen). Wäre mal ne tolle Sache wenn z.B. der Hersteller mit dem Apfel 2$ von jedem dort produzierten Gerät den Arbeitern (Rente/Krankenversicherung/…) zu Gute kommen lassen würde, aber das wird meiner Meinung nach nicht passieren (drückt ja die Marge).

    Der Reiz an Dealextreme und Konsorten ist für mich nicht unbedingt das Geld sparen, sondern es gibt da einfach total interessante Sachen, die es so in DE nicht unbedingt gibt. Z.B. Taschenlampen die eher einer tragbaren Supernova gleichkommen :-)…

  42. Seit gestern ist in mir auch ein Shopping-Flair ausgebrochen seit dem meine erste Bestllung bei Amazon rausging, aber Hong Kong ist nach deiner Beschreibung ein weiterer Test wert 😉

  43. Ich habe früher ab und an etwas bei Dealextreme bestellt. Ein Kumpel meinte dann, das es doch völlig krank sei, sich einen Pfennig-Artikel vom anderen Ende der Welt einzeln schicken zu lassen. Und inzwischen finde ich auch: Er hat recht!
    Da jammern wir über das hier: http://stadt-bremerhaven.de/die-bp-oel-katastrophe-bei-dir-zuhause/
    und gleichzeitig freut man sich ein Bein aus, wenn man sich aus Hongkong ein Raddiergummi für 5 Cent billiger als im örtlichen Schreibwarenladen schicken läßt.Das ganze kommt dann auch noch schön verpackt im Luftpolsterumschlag direkt vor die Haustür.
    So lange Energie so billig ist, daß sich das lohnt, braucht man sich über die aktuelle Ölkatastrophe nicht wundern und über die nächste auch keine Sorgen machen. Denn auf billig stehen auch die Ölkonzerne.

  44. Wegen ein paar Euro kaufe ich auch eher lokal als im Netz. Egal wo. Aber die Unterschiede sind doch schon hart, oder?

  45. Ist auch ein Hong Kong Laden. Gleiche Ware, gleiche Lieferzeit.

  46. Oh, du hast recht. Ich hatte nur gelesen „Artikelstandort: Deutschland“. Bin halt auf der Flucht..äh Arbeit 😉

  47. ja servus.

    Ich hab auch schon des öfteren bei Dealextreme und Focalprice bestellt und kann nur positives berichten. Billige Sachen kommen problemlos durch den Zoll. Zuverlässigkeit war bisher 100%. Auch wenns mal ein bisschen länger dauert (3-6 Wochen bei nicht vorrätigen Teilen)
    Ist man sich der zu erwartenden Qualität (teilweise überaschend wie gut die Qualität war (z.B. bei LED-Lampen)) und der Lieferzeit von vornherein bewusst, kann ich es nur weiterempfehlen 😀

    grüsse aus südHessen
    h4lfh0nk

  48. Hallo,
    mal wieder ein Top Beitrag. Kannst du vielleicht mal eine Liste mit guten Hongkong Shops zusammenstellen?

    Gruß,
    Tobi

  49. Hab auch schon 2 mal bei Focalprice bestellt. Musste leider auch einmal zum Zoll, aber das bleibt leider nicht aus manchmal 🙂 Qualität meistens top, nur ein Zubehörteil fürs iPhone hat mal nicht funktioniert. Bei 4$ Preis aber zu verschmerzen 😉

    Neben Focalprice fällt mir jetzt noch dealextreme.com ein 😉

  50. Habe auch schon des öfteren Akkus, Docking Stations und so Gedöhns in Honk Kong bestellt. Bisher nie Probeleme gehabt..

  51. Ich halte zwar genauso wenig davon, bekannten Hersteller nur für ihren Namen horrende Summen in den Rachen zu schleudern und bin auch kein Grösus, aber dass die Arbeiter, die in den asiatischen Fabriken die Fummelarbeit leisten und die Dämpfe der vermutlich minderwertigen Kunststoffe einatmen müssen, nichtmal ansatzweise menschenwürdig bezahlt werden, würde ich mit dem Kauf von Billigware auf keinen Fall unterstützen wollen.

  52. @Marie: Aber die Teile von den bekannten Herstellern werden doch von den selben Leuten unter den selben Bedingungen hergestellt?!

  53. Ich hab mein iPhone-Dockingstation auch aus Hong Kong.. am anfang lief alles ohne Probleme, aber seit kurzem muss ich mein iPhone 2-3 mal neu einstecken damit er anfängt zu laden..

    Vielleicht nur ein Wackelkontakt, trotzdem doof.

  54. dank deinem Hinweis bin ich auf dealextreme aufmerksam geworden, 2 mal bestellt, lange lieferzeit aber ansonsten alle waren top!

  55. Orrr, erinner mich nicht an Hong Kong. Meine iPhone-Dock von Deal Extreme fiel nach drei Tagen einfach auseinander und das mitgelieferte Kabel tut auch nur, wann es will.

    Alles andere von dort war bisher aber top. Muss ich zugeben.

  56. Hallo Leute!

    Hat jemand eine Link von den besagten Shops? Heut zu Tage gibt es ja schon so viele gefakte shops….

    Vielen Dank und Grüße

    Daniel

  57. Schon mehrere Male bei FocalPrice bestellt. Ein iPhone dock und mehrere Schutzhüllen (ca. 12 Stk) – das iPhone dock ging ohne Probleme durch den Zoll. Bei den Schutzhüllen wurde der Zoll hellhörig. Nach einem kurzen Gespräch mit dem gereizten Zollbeamten gaben sie mir die Ware raus, und alles war gegessen. Ach übrigens, die Qualtität hat bisher überzeugt!

  58. @Patrick: Vielen Dank für Deine Info!

    Ich habe mittlerweile auch etwas bestellt und der Zoll (komme aus Österreich) hat mir ein Briefchen geschickt:-) Aber nach einem Mail mit der Papal Rechnung hat es gepasst! Qualität super und die Lieferung „wäre“ – wenns nicht beim Zoll hängen bleibt 🙂 – echt schnell! Danke Bremerhaven – weiter so!!!!

  59. Habe mal vor ein paar Jahren einen mp3-Player in Hong-Kong gekauft.
    Dauerte lange, aber war ja nicht so schlimm. Kam dann beim Zoll an, auch nicht so schlimm. Blöd war dann aber das der Akku nicht lange hielt. Sollte man aber USB-Stecker und Adapter an der normalen Steckdose aufladen können (sonst am PC ging aber nicht gut). Beim versuch fing das Teil an zu dampfen und sehr übel zu riechen. Bin froh das ich zumindest kein Schlag bekommen habe. Die Leute aus Hong-Kong waren darauf hin sehr unfreundlich und haben mir zudem aufgrund meiner schlechten Bewertung für sie mich schlecht bewertet und gesagt ich würde lügen und wenn doch ein Problem wäre könnte man es lösen. Auf eigene Kosten nach Hong-Kong schicken für 30€ oder so und dann gucken sie mal, ob sie denn überhaupt Schuld sind.
    Also ich werde nichts mehr in Hong-Kong bestellen – irgendweche Aufkleber das Produkte sicher sind scheinen da nicht viel zu gelten.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.