Opera 10.54 und VLC Media Player 1.1.0 veröffentlicht

Gleich zwei Updates für Software-Freunde. Viel muss man dazu eigentlich nicht sagen, die jeweiligen Changelogs können beim Hersteller eingesehen werden, beziehungsweise habe ich ja das eine oder andere Mal über die beiden kostenlosen Software-Pakete gebloggt.

Opera gibt es ganz frisch in Version 10.54 für Windows und Mac OS X. Ich selber nutze testweise die 10.60 Beta von Opera, läuft auch sehr zufriedenstellend.

Das zweite Update betrifft den VLC Media Player. Diesen bekommt ihr in der Version 1.1.0 für Windows und Mac OS X. Mittlerweile der Player meiner Wahl.

Also – auf geht’s: Updates besorgen. Danke an Adam für die Infos in den jeweiligen Kommentaren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. der VLC player ist einfach der geilste Player den ich kenne 🙂

  2. Opera gefällt mir immer besser, fehlen nur noch Add-Ons 😉 Ich nutze bzw. teste auch die 10.60 Beta.
    Matze

  3. NobodyIsPerfect says:

    Ich kann keinen Opera 10.54 für Linux bei Opera entdecken. Alle Versionen, die aktueller als die 10.10 sind, sind Beta-Versionen. Hätte mich auch gewundert, da laut Planung die nächste „richtige“ Version für Linux Version 10.60 sein soll.

  4. Der VLC-Player hat bei mir seit Version 1.0.3 ein leichtes Flackern im Bild. Mit dem KMPlayer ist alles perfekt.

  5. Ich kann’s nicht erwarten, bis VLC 1.1.0 auch als Ubuntu-Version/Update erhältlich ist… das dauert immer so lange! (Stunden bis Tage 😉 )

  6. Die automatische Softwareaktualisierung des VLC zeigt die neue Version übrigens noch nicht an. Man muss den Download also händisch machen.

  7. Drei Dinge zum VLC-Update:
    1) Wie immer hat VLC mein Kontext Menü mit dem Update „zerstört“.
    2) Hardware Unterstützung ist per Default ausgeschaltet
    3) Ich erkenne irgendwie keinen Unterschied oder ein Anzeichen das die Unterstützung funktioniert.

  8. Ich habe eine FRAGE:

    Stimmt es das man die „max. Verbindungen pro Server“ nicht zu hoch setzten sollte?

    Hatte es immer bei DSL 16.000 auf 16 Verbindungen doch bei einigen Seiten dauerte das Laden sehr sehr lang 30-40 sek. nichts.

    Mit max. 2 Verbindungen ging es dann auf der Seite.

    Vielleicht kann mir jemand was dazu sagen?!

  9. Wo kann man denn dier Hardware-Beschleunigung beim VLC einstellen? werde irgendwie nicht fündig 🙁
    mfg

  10. Kurios,

    ich kann die Datei nicht öffnen, sagt mir auf die angegebene Datei kann nicht zugegriffen werden…

    Jmd eine Idee oder das selbe Problem? Deinstall der alten geht auch irgendwie nicht, läuft ins leere der öffnet den uninstaller zwar in den Prozessen aber das wars..

    Gruß

  11. Mich würde auch interessieren, wo ich die Hardwarebeschleunigung aktivieren kann (Linux). Konnte nichts von vdpau entdecken.

  12. @Sylvio: Wo hast du denn die Linux-Version 1.1.0 her? Konnte sie auf der VLC-Seite noch nicht finden.

  13. ich kann mit der version 1.1.0 nicht mehr streamen 🙁
    und das kurz vor dem wm spiel am mittwoch. werd dann wohl wieder 1.0.5 installieren damit ich schön im garten streamen kann 😉

  14. Schade, die PPC Version von VLC braucht noch etwas

  15. IncredibleHorst says:

    @5uschi, Sylvio: Die Hardwarebeschleunigung (GPU-Beschleunigung) wird hier aktiviert —>Extras —-> Einstellungen —-> Input und Codecs;hier eine Häckchen bei „Nutze die GPU Beschleunigung (Experimentell)“ setzen, unten Speichern klicken und fertig.

    Grüße Andy

  16. Okay dann update ich mal den VLC 1.1.0 beta auf die final — hat die jetz eig GPU drinne?

  17. Wer eine ATI-Grafikkarte oder einen von Intel (Onbaod bei Laptops) besitzt, wird keine Änderung erfahren. Beim Ersteren liegt es angeblich mit am Treiber und beim Zweiten an der mangelnden Dokumentation. Das heißt also, es wird zur Zeit ausschließlich NVidia unterstützt.

  18. @ Marco
    Ich habe noch nicht die Final. Ich benutze den RC4 vom Launchpad-PPA.

    @ IncredibleHorst
    Das ist zwar die Funktion,aber da ist bei mir alles ausgegraut. Ich habe aber definitiv eine geeignete Graka (Nvidia GT210)

  19. Für die Frustballjunkies unter euch, die es nicht erwarten können, zu sehen, wie deutschland fliegt, is dieses VLC-plugin. (neue version)
    Damit kannste dir die spiele direkt im VLC ankucken.
    http://www.ind.rwth-aachen.de/de/forschung/tools/vuvuzelautlos/

    die runtergeladene datei einfach in den Plugin ordner im VLC verzeichniss packen, und
    Extras-Einstellungen
    Einstellungen zeigen: ALLE
    Audio-Filter–VuvuzeLautlos aktivieren.
    Gestreamt wird mit den beiden links von der seite, die ich oben gepostet hab.
    als DirX Desktophintergrund verbraucht der VLC weniger, als Dreamscene . (Y)
    und allgemein is der VLC n tuck schneller, und die radio/fernseh-sender sind schon alle eingestellt. 🙂

  20. Zum VLC: VLC beenden via Schließen-Kreuz klappt nicht sauber. Im Windows-Task-Manager liegt dann immer noch eine Instanz, sodaß danach kein Neustart möglich ist.
    Liegts vielleicht daran das ich die EXE nur entpackt habe? Bis dato habe ich das immer so gemacht:
    – mit UniExtract entpackt
    – alle Unterordner von $[31] in den Programmordner kopiert
    – die Ordner $[31] und $PLUGINSDIR gelöscht
    – Fertig, alles lief prima

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.