Surface Book und Surface Pro 4: Neue Updates für das Powermanagement

Surface_Pro_4_Laptop_08Nutzer eines Surface Book oder Surface Pro 4 sollten einmal den Updatestand ihrer Geräte beziehungsweise die zuletzt eingespielten Windows-Updates in der Update-History prüfen. Microsoft hat damit begonnen, drei Updates für Intel-Komponenten auszurollen, die unter anderem für die Energieverwaltung der Skylake-Prozessor-Architektur zuständig sind und auch das Thema „Standby“ wieder aufgreifen sollen.

Surface_Intel_Driver

Aktualisiert wurden hier offensichtlich die Treiber für Intels Xeon E3 sowie der Treiber für den SMBUS- und Power Management-Controller der Intel 100-Chipsätze. Während der Power Management Controller (PMC) für die unterschiedlichen Energiemodi (Ruhezustand / Aufwachen etc.) zuständig ist, stellt der SMBUS-Controller die Schnittstelle zum Akku des Gerätes in Bezug auf die Ein/Aus-Kommandos dar.

Man erwartet hier eine deutliche Verbesserung der in der Vergangenheit aufgetauchten Probleme mit dem Standby-Modus und eine Optimierung der Energieverwaltung in Zusammenspiel mit Intel Skylake-Architektur an sich.

(via Windows Central)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

11 Kommentare

  1. Oliver, danke für die Info – bin mit meinem Surface Pro 4 eigentlich sehr zufrieden, wenn nur diese Hänger im Standby-Modus nicht wären … hoffe, dass der Bug damit endlich behoben ist.

  2. Oh ich hoffe ja so.
    Das SP4 ist mit der zugehörigen original Ms Dockingstation sowas von unbrauchbar. Sobald das Gerät einmal die Monitore in Standby schickt hilft nur noch ein reboot.
    Oft hängt das SP4 im Standby dann komplett und nur noch das „lang drücken“ der Powertaste hilft.

    Echt ärgerlich.

  3. Installiert am SP4 und noch immer die gleichen Probleme. Das Surface lässt sich etwa jedes zweite Mal nicht mehr aus dem Standby holen, nur ein Softreset ermöglicht dann den Start. Für ein Gerät in ein solcher Preisklasse ein absolutes Trauerspiel.

  4. Alex Link says:

    Kann ich bisher nicht bestätigen. Mein Surface hat seit dem Update jedesmal den Weg aus dem Standby zurückgefunden. Das hat vorher, wie auch Herr Götz berichtet, maximal bei jedem zweiten Mal funktioniert. Ich bin gespannt ob das so bleibt.

  5. Oliver Pifferi says:

    Ich konnte den Effekt seinerzeit beim Test des Surface Pro 4 nicht nachvollziehen, hatte es aber auch nicht am Dock dran. Sinnigerweise habe ich das Problem mit dem Standby aber auch auf der Arbeit bei einem Dell Latitude E5450 (Skylake i5) in Verbindung mit dem Advanced E-Port Replikator II und Anschluss via Display Port und einem Dell-Monitor. Einmal in Standby, muss man echt Glück haben, dass das Gerät wiederkommt – Display-Port Kabel ziehen und wieder aufstecken wirkt da manchmal – ob das ggf. ein generelles Chipsatz-Problem ist?

  6. Hallo Oliver,

    das Problem mit den Dell Geräten kenn ich auch von der Arbeit. Weder ein Bios-Update noch ein Tausch der Docking brachte dauerhaft Abhilfe.

    Wir mussten bei 3 Geräten (ähnliches Kaufdatum) das Board tauschen lassen. Mit gültigem Wartungsvertrag ist das aber VorOrt in ca.30 Min vom Techniker erledigt. Bei älteren Geräten trat das aber nicht auf.

    Wie habt ihr das gelöst?

    Grüße

  7. @Marco: Gleiche Erfahrung habe ich hier auch gemacht. SP4, originale „Brick“ Dockingstation. Wenn ich vom BioBreak wiederkomme, muß ich in 30% der Fälle das Monitor-kabel Abziehen und in 40% der Fälle booten. Das nervt.
    Ich bekomme die Intel-Updates nicht angezeigt? Gerade den Updateverlauf angesehen – nichts zu sehen…
    Wie komme ich an die Updates?

  8. @Lukas – Danke für das Feedback. Boardtausch habe ich bei beiden Geräten hinter mir, Dockingstation-, Kabel und Monitor ebenfalls schon testweise getauscht, Effekt tritt auch bei anderen Monitoren mit Display Port auf. Schon komisch – BIOS aktuell, Treiber aktuell – nur eine Neuinstallation habe ich noch nicht probiert, behalte ich mir aber noch vor 🙂 !

  9. @Oliver:

    OS? Bei den betroffenen Geräten hatten wir 2x win10, 1x win8.1. Die Dockings haben ja auch 2xDVI, das machte aber keinen Unterschied. Wir betreiben alle Geräte mit 2x Dell P2414H.

    Bei einem Gerät fiel mir beim Tausch auf, dass ein Board mit ca. 1/2 Jahr älterem Herstellungsdatum verbaut wurde, bei den anderen Geräten war ich leider nicht anwesend. Aktuell haben wir glücklicherweise aber keine Probleme mehr 🙂

    Ich würde dir empfehlen den Support (sollte das Problem noch vorhanden sein) noch mal zu nerven, laut meinen Kollegen ist das Problem mittlerweile bei den Technikern „bekannt“ :-/

    • Oliver Pifferi says:

      Win 10 bei beiden, jeweils komplett aktuell. Da der Fehler aber auch bei DVI auftritt (zumindest in Verbindung mit dem Dock), werde ich noch mal freundlich beim Support anklopfen. Scheint ja dann doch was Bekanntes zu sein 🙂 !

  10. So, Updates sind gerade (auf aktives Suchen hin: Windows Update auch online suchen) gekommen.
    Ob’s im Zusammenspiel mit der Docking-Station hilft? Das werdendie nächsten Tage/Wochen zeigen.