OnePlus: Launch des OnePlus 9 (Pro) findet wohl am 23. März statt

Die Ankündigung des Launch-Termins sollte aller Voraussicht nach erst am Montag, den 8. März erfolgen. Nun ist das deutsche Social-Media-Team wohl vorgeprescht und hat sich wie es scheint etwas verplappert: Die Vorstellung der neuen OnePlus-Smartphones könnte demnach am 23. März stattfinden. Einige Details zur OnePlus-9-Reihe sind ohnehin bereits durchgesickert. Geht es nach den vorab aufgetauchten Informationen und Leaks so soll OnePlus beim OnePlus 9 Pro auf eine Kooperation mit der schwedischen Kamera-Firma Hasselblad setzen.

Als gesetzt gilt zudem der Snapdragon 888 in Sachen SoC beim Pro-Modell sowie das schnelle, kabelgebundene Aufladen mit 65 Watt, welches mich beim OnePlus 8T beeindrucken konnte. Auch die kabellose Schnellladetechnologie soll mit dabei sein – dieses Mal sogar mit 45 Watt. Zu den weiteren technischen Daten zählen angeblich ein AMOLED-Display mit 6,7 Zoll (ca. 17 cm) Diagonale und QHD+ als Auflösung sowie 120 Hz. Hier soll man beim Pro-Modell nun auf die Display-Technologie LTPO setzen.

Durchgesickerte Details zu den Kameras im OnePlus 9 Pro? Drei Linsen sollen da zum Einsatz kommen. Neben einer 48-Megapixel-Ultraweitwinkellinse sowie einer Hauptkamera mit 64 Megapixeln soll auch eine Zoom-Linse mit 3,3-fachem Zoom mit an Bord sein. Aussehen soll es im Übrigen wie hier zu sehen. Ich bin übrigens gespannt wie die matt-schwarze Rückseite anmutet.

Die Kooperation mit Hasselblad lässt Großes erwarten, insofern man da nicht nur das Branding abdruckt, sondern wirklich gemeinsam an einer Verbesserung der Kamera gearbeitet hat. Diese Gerüchte untermauert nun eben auch das neu geteilte Social-Media-Material. Ich bin da mal gespannt und hoffe, dass OnePlus diesen Bereich ab den diesjährigen Flaggschiffen mehr im Griff hat. Schlecht waren die Kameras auch bei den vergangenen Smartphones nie, Luft nach oben gab es dennoch noch: Zumeist mangelte es vor allem an einer Point-and-Shoot-Erfahrung – durchgängig guten und zuverlässigen Foto-Ergebnissen.

Die PR-Maschinerie ist jedenfalls bereits aufgefahren, sodass wir in den kommenden Wochen bis zum Launch-Termin ohnehin noch die Bestätigung offizieller Details erwarten können. Ich tippe mal darauf, dass der angehängte Instagram-Spot erst für die Ankündigung des Launches am Montag geplant war, entsprechend valide dürfte die Information „… wir sehen uns am 23. März“ sein.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Langsam wird es komisch mit Oneplus …
    Jetzt macht man schon eine Ankündigung zum Ankündigungstermin? in der Zwischenzeit ist doch bis zum 23. alle Infos durchgesickert oder durchgesickert worden … lächerlich
    Die Oppos wurden doch schon vorgestellt …
    da weiß man doch was und erwartet …
    Sollen Sie doch die Dinger präsentieren und sagen ab 23. kann man die Handys kaufen … und gut ist

  2. Das mit der 64 MP Kamera lese ich zum ersten Mal. Quellen?
    Das macht keinen Sinn. Der einzige mir bekannte 64 MP Sensor ist der IMX686 und der wäre von der Größe ein Rückschritt vom IMX689 aus dem 8 Pro.
    Es wird bzgl des IMX766 mit 50 MP spekuliert.

  3. Die Hoffnung auf eine UD-/PopUp-Selfie Kamera stirbt zuletzt..

    • Ja Popup-Kamera ist schon ein cooles features. Alleine das man keine Angst haben muss das jemand einen beobachtet ohne das man es mitbekommt.

      In den Leaks sehe ich jetzt keinen Notch. Von daher könnte sie zurück kommen

  4. Die Hardware von Oneplus ist nett, aber der Softwaresupport ist grauenhaft geworden. Samsung hat hunderte verschiedene Geräte, liefert selbst in der unteren Mittelklasse die Sicherheitsupdates zeitnah aus und bietet vier Jahre Sicherheitsupdates. Oneplus mit ihren max. drei Jahre alle zwei Monate einen 4-6 Wochen alten Fix verteilen nicht mehr zeitgemäß.

    Wer in der Spitzenklasse mitspielen will muss auch den entsprechenden Support liefern.

    • Ja Android 11 Update dauert diesmal gefühlt eine Ewigkeit für die 7er Serie.

      Schiele immer mehr mit einen Auge auf Google phones

    • So riesig sind die Alternativen im Android Bereich leider nicht. In Prinzip nur Google und Samsung, danach kommt auch schon OnePlus. Viele andere Hersteller haben quasi gar keinen Support. Untergegangen ist hier z.B Nokia. Große Vorhaben vor einigen Jahren und mittlerweile nur noch Einheitsbrei im Android-Universum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.