Anzeige

OnePlus 9 Pro und OnePlus 9E: Neuer Leak zu den technischen Daten

OnePlus soll angeblich planen, gleich drei Modelle im Rahmen der Serie OnePlus 9 zu veröffentlichen. Zum einen wären da die OnePlus 9 und OnePlus 9 Pro. Erstmals soll sich ein drittes Modell zu den beiden Flaggschiffen gesellen – das OnePlus 9E. Mittlerweile kursieren nun neue technische Daten, die dem Pro-Modell sowie der Einstiegs-Variante zugeordnet werden. Sie gehen ursprünglich auf die griechische Website Techmaniacs zurück.

Während die beiden OnePlus 9 und OnePlus 9 Pro den Qualcomm Snapdragon 888 verwenden sollen, werde das 9E sich mit dem Snapdragon 690 begnügen. Da sollte sich jedoch die Frage stellen, warum OnePlus dieses Modell nicht lieber als Nord veröffentlicht, statt seine Flaggschiffserie aufzuweichen. Noch wissen wir aber ja nicht, ob die Angaben überhaupt korrekt sind. Die neuen Leaks verweisen im Übrigen abermals darauf, dass das OnePlus 9 Pro eine Kamera mit 48 Megapixeln und Hasselblad-Branding verwende. Ein zweiter Sensor biete 64 Megapixel für Ultra-Weitwinkel-Aufnahmen, was nach einem eher untypischen Aufbau klingt. Eine dritte Linse sei für den 3,3-fachen Zoom zuständig.

Zu den weiteren technischen Daten zählen angeblich ein AMOLED-Display mit 6,7 Zoll Diagonale und QHD+ als Auflösung sowie 120 Hz. Der Akku mit 4.500 mAh lasse sich mit 65 Watt schnell wieder aufladen. Es seien zudem 8 GByte RAM und 128 GByte Speicherplatz als Standard an Bord.

Dann komme das OnePlus 9E ins Spiel, auch als OnePlus 9 Lite bekannt. Dieses Smartphone verwende einen Bildschirm mit 6,5 Zoll, FHD+ als Auflösung und 90 Hz. Es seien neben dem Qualcomm Snapdragon 690 als SoC auch  8 GByte RAM und 128 GByte Speicherplatz als Basis vorhanden. Der Akku komme in diesem Fall auf 5.000 mAh und die Hauptkamera biete 64 Megapixel. Dem Weitwinkel-Sensor stehe auch eine Ultra-Weitwinkel-Kamera mit 8 Megapixeln zur Seite. Mehr zum Aufbau lässt sich aktuell leider nicht erfahren.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Es werden immer mehr und mehr Modelle während der Softwaresupport rapide sinkt. Das ist keine gute Entwicklung. Wenn die sich nicht zusammenreißen wird mein nächstes Gerät eins von der Konkurrenz.

    • Ja das ist mir auch schon aufgefallen und wenn sie da nicht schnell intervenieren, sehe ich schon deren „Untergang“ voraus. Zumindest sinkt das Interesse rapide.

  2. Das 9e mit einem deutlich kleineren Bildschirm (ca 6,1″) und es wäre interessant, aber so…

  3. Kein Loch im Display – gekauft.

  4. Als ich auf der Grafik für das E-Modell nur EINE Kamera gelesen habe, schöpfte ich kurz Hoffnung, endlich nen potentiellen Nachfolger für mein OPO gefunden zu haben… aber dann im Text: „Ultra-Weitwinkel… blablah…“. Verkackt Oneplus… verkackt.

    Wo bleibt das puristische Telefon mit Merkmalen wie „eine Kamera, großer Akku, non-curved Display in moderater Größe, Sandstone-Vibes“?
    Wenn heute mein Oneplus One auseinanderfallen würde, müsste ich vermutlich konsequent zu nem Pixel greifen.

    • Weil eine einzige Kamera heutzutage niemand mehr will? Wozu auch bitte? Zwei Kameras sollten es immer sein, einfach um mehr Möglichkeiten zu haben – in Form eines Ultraweitwinkel. Nur eine einzige Kamera ist heutzutage sinnlos einschränkend. Dass sowas wieder kommt, darauf kannst du lange warten.

    • Ich empfehle das jelly 2. Woanders wird man diese Nischenansprüche nicht erfüllen.

  5. Sollte das Onplus 9E nicht mit einem 865er kommen? Ein SD 690 macht ja nicht wirklich Sinn, da das Nord ja schon eine SD 765er drin hat.

  6. Also ich denke so verschwindet 1+ im Einheitsbrei anderer Hersteller. Hätten lieber ein 1+ 9 „mini“ mit < 6 Zoll und dem selben SoC bringen sollen ähnlich dem IP 12 mini. Aber wenn das 9E so kommt und dann später noch ein Nord 2 dann geht´s bergab und die Kunden fühlen sich verarscht.

    Aber ein SoC der 6er Reihe in einer Flagshipp Reihe ist wohl ehr als Aprilscherz gedacht.

    • Wenn schon beim iPhone die Verkaufszahlen eines Mini enttäuscht sind, wie schlecht wären diese dann bei einem Nischenmarke wie OnePlus?

      • Ein IPhone mini enttäuscht, weil es hauseigen Konkurrenz in Form des SE zum halben Preis hat. Zudem deckt bereits das normale Iphone 12 einen Großteil der Käuferschicht ab die ein tolles Gerät mit kleinem Formfaktor haben wollen. Denn das Iphone 12 hat auch nur einen 6,1″ Bildschirm.

        • @ Florian so ganz vergleichen kann man das SE 2020 nun nicht mit dem 12 mini, außer von den aüßeren Abmessungen.

          Aber ich gebe dir Recht, dass das normale 12er Iphone im Vergleich zu den neuen Androiden (Pixel 5 und 4a mal ausgenommen) echt handlich ist.

          Ich habe das 12 mini 2 Monate und keine Minute die Kaufendscheidung bereut und das nach 10 Jahren Android.

          Ich finde es Perfekt von der Größe und Gewicht. Es passt wirklich in jede Hosentasche und man merkt es da kaum wegen des geringen Gewichts.

          Man muss halt schauen wozu man ein Smartphone braucht. In meinem Fall ist es eben unterwegs mal ne Massage schreiben ne Lieferung verfolgen und ganz stumpf mal telefonieren. Wenn man natürlich Spiele zockt und Filme guckt, dann ist ein 5,4 Zoll schon klein. Ich hab aber für sowas ein Tablet.

          @ Rosa P. es ist ja nur Apple die rum jammern, dass die Verkaufszahlen hinter ihren Erwartungen zurück sind. Guck dir mal aber an wieviel Geräte davon aber verkauft sind!!!Dann rechne noch das SE 2020 dazu, dann merkst recht schnell, dass kleine Geräte doch sehr gefragt sind, nur eben ncht so wie Apple das sich vorstellt.

          • Die Diskussion hatten wir ja unter einem anderen Artikel schon…
            Klar sind die Gerte nicht gleichwertig, aber will man ein kleines Gerät aus dem Iphone Kosmos muss man sich eben die Frage stellen, ob die paar zusätzlichen Vorteile des 12 mini gegenüber dem SE 2020 wirklich 300€ Aufpreis wert sind. Und ich wage zu behaupten, dass es das vielen die von einem älteren Gerät upgraden eben nicht Wert ist.

  7. Wenn der „Ultraweitwinkel“ wirklich 64MP bekommt, dann kann man sehr sicher davon ausgehen, dass er alles aber definitiv nicht „Ultra weit“ sein wird. Jedes Mal, wenn der Sensor so groß ist, wird der Winkel deutlich kleiner. Bei Huawei bspw. lächerliche 100°.

    OnePlus ist insgesamt echt sehr weit weg von dem, wofür sie mal von den Fans gefeiert wurden. Sie werden zu einem Samsung 2.0. Flaggschiffname an ein Mittelklassegerät klatschen, damit es sich besser verkauft.

  8. 24.02. und noch kein Android 11 auf dem OP7T. Nicht das dies jetzt höchste Priorität hätte und mein OP nun unnutzbar ist, aber die einstmals vorhandene Schnelligkeit ist eindeutig Geschichte. Mir bereiten die ganzen zusätzlichen Phones auch Kopfschmerzen. Die cleane Produktpalette gibt es nicht mehr und mit Gefahr leidet der Software-Support weiter. Samsung wird in dem Bereich immer besser und OnePlus immer schlechter. Hätte vor 2-3 Jahren auch keiner für möglich gehalten.

    • Doch ich, der seit jeher Galaxy S Smartphones als Hauptgerät nutzt 😀

      Entgegen ständigen Unken-Rufen aus allen Ecken… Samsung ist für mich einer der Hersteller, der zum einen versucht vieles neues auszuprobieren (Edge Display), viele Geschmäcker und Bedürfnisse der User gleichzeitig abzudecken (Vielzahl an
      Geräten für jeden Geldbeutel) und mit jeder neuen Generation versucht allgemeines Feedback zu berücksichtigen, oder versucht Dinge, die dem puren Android fehlen hinzuzufügen oder zu verbessern. Die mittlerweile wirklich gute Update-Politik ist ein willkommener Bonus.

      Das Fehlen des SD-Slots bei der S21-Reihe nehme ich ihnen jedoch übel, oder die hässliche Frontkamera des S10+ damals 😉 oder den 100x Space Zoom Quatsch.

      OnePlus hat jahrelang kein Qi gehabt, sich sogar verbal dagegen gewehrt, da es nicht so schnell ist wie ihre Kabelaufladung, wow echt… Beim 7T Pro wäre ich fast schwach geworden zu wechseln… aber bei solchen Argumenten hab ich abgewunken… das kann nur bergab gehen.

      Bei den Pixels musste man technisch immer Kompromisse eingehen oder sie waren stets potthässlich oder unnötig groß, etc. Einzig das Pixel 5 ist aktuell noch auf meiner Liste. Wenn das Pixel 5a dann aber aussieht wie ein 4a 5G, puh… da sind einige Entscheider bei Google echt fernab der Kundschaftswünsche.

  9. Nachdem Samsung selbst bei billigen Geräten jetzt vier Jahre Softwaresupport bietet und bei meinen billigen Samsung A50 Firmentelefon jeden Monat ein Update ankommt sind die max. 3 Jahre und alle 2-3 Monate den fix vom Vormonat von Oneplus einfach zu schlecht. Da kann die Hardware noch so toll sein.

    Seit Android 8 hat Google Updates für die Hersteller stark vereinfacht, daher sind vier Jahre absolut angemessen.

  10. Warum man noch immer nur 128GB verbaut und keinerlei Option für eine SD-Karte vorsieht ist mir noch immer ein Rätsel und zwingt einen irgendwie zur größeren Version, obwohl man das mehr an RAM gar nicht benötigt….

    • Wobei die Frage ja an diverse Hersteller gehen muss, aber allem voran an Apple. Die haben ihre Speichergrößen in den kleinsten Versionen immer absolut unattraktiv gemacht, um bei der höheren Variante ordentlich Kasse zu machen mit dem doppeltem Speicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.