Immer wieder sonntags KW 40

artikel_sonntagEine spannende Woche geht zu Ende, Google hatte diese Woche bei einer größeren Veranstaltung geliefert – oder auch nicht. Unsere kleine Umfrage im Anschluss an die Vorstellung von Nexus 5X, Nexus 6P und den beiden neuen Chromecasts ergab, dass zumindest unsere Leser nicht völlig überzeugt von Googles Auftritt, beziehungsweise den vorgestellten Geräten sind. Dabei geizen die gerade die Smartphone eigentlich nicht mit Reizen, problematisch ist allerdings für viele auch der verhältnismäßig hohe Preis für die Geräte. Das hat sich Google mit den ersten Nexus-Geräten allerdings ein Stück weit selbst eingebrockt, diese wurden seinerzeit viel zu günstig verkauft, weil sie ursprünglich als Entwicklergeräte gedacht waren.

sonntags

Nächste Woche geht es spannend weiter, Microsoft wird neue Windows 10 Geräte vorstellen. Erwartet werden ein Surface 4, zwei Lumia Smartphones im High-End-Bereich und ein neues Microsoft Band. Die Lumia-Smartphones 950 und 950 XL sind durch Leaks schon recht bekannt, spannend wird hier vor allem der Preis werden, da die beiden Geräte unter anderem mit WQHD-Displays und 20 Megapixel-Kameras kommen sollen. Mal sehen, ob Microsoft hier einen Volltreffer landet oder nicht.

Was Ihr die vergangenen Tage eventuell verpasst habt, könnt Ihr in den Top 10 der meist gelesenen Beiträge nachholen. Logischerweise viel Google, aber auch ein paar andere Perlen dabei. Wir wünschen Euch noch einen erholsamen Sonntag und einen guten Start in die kommende Woche!

Die 10 am häufigsten gelesenen Beiträge der vergangenen sieben Tage:

  1. Das war das Google Event
  2. Windows 10 und Classic Shell: Erfahrungsbericht eines Puristen
  3. Der Siegeszug der Apps: Anzahl der Heavy User steigt um 59%
  4. Amazon: ab 29. Oktober kein Verkauf von Google Chromecast und Apple TV mehr
  5. iFixit zerlegt Apple TV, Apple zerlegt Entwickler-Account von iFixit
  6. Umfrage: Google stellt fünf neue Geräte vor, welches kauft Ihr Euch wohl?
  7. LG Nexus 5X vorgestellt
  8. Nexus-Team beantwortet brennende Fragen zu Nexus 5X und Nexus 6P
  9. Nexus 6P: Präsentationsunterlagen verraten fast alle Details zu Huaweis Nexus-Smartphone
  10. iOS 9 Umfrageergebnis: Kein System ist perfekt, erst recht nicht iOS 9

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Einspruch zu diesem Satz: „Das hat sich Google mit den ersten Nexus-Geräten allerdings ein Stück weit selbst eingebrockt, diese wurden seinerzeit viel zu günstig verkauft, weil sie ursprünglich als Entwicklergeräte gedacht waren.“

    Die neuen Nexus-Geräte sind viel zu teuer im Vergleich zu den Übersee-Preisen bzw. im Vergleich zu den hierzulande erhältlichen anderen vergleichbaren Geräten wie zum Beispiel dem Galaxy S6, dem LG G4, etc.
    Das hat gar nix zu tun mit den früheren Nexus-Geräten und deren Preisen.

  2. Es wird ein Surface Pro 4 erwartet, das Surface 4 dürfte wohl erst um Ostern kommen, als Nachfolger zum Surface 3.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.