Immer wieder sonntags KW 25

Nicht nur eine Woche endet, auch die Kieler Woche 2022 in meiner Heimstadt neigt sich dem Ende zu. Vielleicht hat ja sogar mancher Leser diese Mischung aus Segelregatta und Volksfest besucht? Sollte das nicht der Fall gewesen sein, gab es natürlich dennoch in der Woche ausreichend Neuigkeiten. In diesem Beitrag fasse ich, pünktlich zum frühen Sonntagmorgen, wieder einige News der Woche zusammen.

Beispielsweise wandert Nothing auf den Spuren von OnePlus: Das erste Smartphone des Unternehmens, das Nothing phone (1), wird zunächst nur auf Einladung bestellbar sein. Kollege Felix ist bisher sehr interessiert an dem mobilen Endgerät. Ich selbst gewinne den Eindruck, es könnte wie bei Essential ausgehen. Aber aktuell kann man nur abwarten.

Netflix wiederum hatte es vielfach zwischen den Zeilen angedeutet, aber nun auch offiziell bestätigt: Ein Tarif mit Werbung kommt. Die neue Stufe soll das bisherige Angebot ergänzen, ersetzt also keine anderen Optionen. Wer demnach weiterhin keine Werbung sehen will, dem wird das freistehen. Wer aber bereit ist, etwas Werbung zu tolerieren, kann wohl ein paar Taler sparen. Einzelheiten zu dem werbefinanzierten Angebot bei Netflix folgen sicherlich innerhalb der nächsten Monate.

Kleine Erinnerung meinerseits für Comic-Fans: Seit dem 22. Juni 2022 gibt es den Film „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ bei Disney+. Dort liegt der Streifen sogar mit Dolby Vision und im erweiterten Bildformat dank IMAX Enhanced vor – beides wird die kommende Ultra HD Blu-ray leider nicht bieten.

Am Vortag hatte Xiaomi wiederum einige Gerätschaften für den deutschen Markt ausgepackt. Dazu zählen die neuen Einstiegs-TVs der Reihe Xiaomi TV A2, aber auch das Xiaomi Book S 12.4″. Ebenfalls kommt der Xiaomi Electric Scooter 4 Pro zu uns. Einige Leser werden sich zudem für das Fitness-Armband Xiaomi Smart Band 7 begeistern. Allerdings ist das Wearable mit 59,90 Euro deutlich teurer als die Vorgängermodelle. Wo wir gerade bei Xiaomi sind: Einige Saugroboter von Xiaomi sind nun wieder über die App Xiaomi Home nutzbar.

Am letzten Sonntag hatte Benny für euch die eero Pro 6E und eero 6+ im Test begutachtet. Caschy wiederum beschäftigte sich mit dem Saugroboter Dreame D10 Plus. Solltet ihr die beiden Tests verpasst haben, dann lest doch gerne nachträglich noch einmal herein.

Ich wünsche euch heute abermals im Namen des Teams einen angenehmen Sonntag und für morgen vorab einen tollen Start in die neue Woche. Caschy, Benny, Olli, Felix und ich freuen uns, wenn ihr weiter ins Blog hereinlest und vielleicht auch einen Kommentar hinterlasst. Im Verlauf des Tages wird es im Blog natürlich noch viele weitere Artikel zu lesen geben. Als Abschluss folgen aber erst einmal die zehn meistgelesenen Posts der letzten Woche.

Die 10 am häufigsten gelesenen Beiträge der vergangenen 7 Tage

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Für mich war der Test des Nothing Phone interessant, da er jenseits vom Chinakracher ein simples und gutes Design hat. Wozu 5 linsen wie bei chinesischen Smartphones, wobei 3 Fake sind und für nichts zu gebrauchen.

    Sollte dir updated Politik auch gut sein, dann sind 500 Euro ein guter Preise, wenn man bedenkt, dass billig Smartphones vom Xiaomi inzwischen auch schon bis zu 1000 Euro kosten

  2. Interssant ist, dass bei Vertragskunden offensichtlich die inkludierten Volumen für Internet in Deutschland steigen. Jedoch scheint es beim Prepaid seit 2 Jahren keine Erhöhungen von den grossen Marktplayern wie Aldi Talk oder lidl connect zu geben. Dort ist man wie featgefroren. Wird Zeit, das sich dort auch was bewegt in Richtung 5 GB für 8 Euro und mehr….

  3. „Ich selbst gewinne den Eindruck, es könnte wie bei Essential ausgehen.“

    Glaube ich nicht. Die Ear 1 sind super und das Smartphone wird zu 99% auch gut sein. Vor allem die LEDs werden viele ansprechen. Das ist zwar Spielerei ist aber auch mal was anderes. Essential hatte kein Carl Pei, meiner Meinung nach ein Meister des Marketings. Ich hoffe dass das Smartphone lange Updates bekommen wird. Dieses geizige rumknausern der Hersteller nervt langsam.

    • Wolfgang D. says:

      Mit der Software kommt die nächste Unwagbarkeit bei dem No-Thing. Im Grunde wird dieselbe heisse Luft von derselben Person verbreitet wie früher bei Oneplus, und die Blase wird wie bei Oneplus (oder auch Essential) genauso platzen. Irgendwann muss Geld verdient werden, man kann nicht ewig wie N26 Investorengeld verbrennen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.