Netflix: Abo-Stufe mit Werbung kommt

„Netflix-Preiserhöhung“, „Netflix geht gegen Account-Sharing vor“ – und „Netflix will eine werbegestützte Abostufe“ einführen. Alles mehr oder weniger Gerüchte, die man bisher hörte. Die werbgestützte Abo-Stufe scheint bestätigt.

Ted Sarandos, Co-CEO von Netflix, bestätigte am Donnerstag auf dem Werbe-Festival Cannes Lions, dass in Zukunft Werbung möglich ist. Netflix war lange Zeit abgeneigt, Werbung in seinem Abonnementdienst zu schalten.

Nachdem das Unternehmen jedoch im letzten Quartal für die Börse enttäuschende Zahlen veröffentlichte, Abonnenten verloren hatte, sprach man lose davon, ein preiswerteres werbefinanziertes Angebot für seinen Dienst einzuführen, um neue Kunden zu gewinnen.

Der Hollywoodreporter zitiert: „Wir haben ein großes Kundensegment vom Tisch gelassen, nämlich die Leute, die sagen: ‚Hey, Netflix ist mir zu teuer und ich habe nichts gegen Werbung‘. Wir fügen eine Werbeebene hinzu; wir fügen keine Werbung zu Netflix hinzu, wie Sie es heute kennen. Wir fügen eine Werbeebene für Leute hinzu, die sagen: ‚Hey, ich will einen niedrigeren Preis und ich werde Werbung sehen.'“

Sarandos bestätigte im Gespräch, dass sich das Unternehmen in Gesprächen mit potenziellen Partnern für den Anzeigenverkauf befindet (Anmerkung: Na klar, auch Google ist im Gespräch).

Der Netflix-Manager bezeichnete den jüngsten Aktienrückgang des Unternehmens als Teil des unvermeidlichen Auf und Ab im noch recht jungen Geschäft des Online-Streaming.

Mal schauen, was die Zukunft bringt bei Netflix. Und was sie den Kunden kostet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

36 Kommentare

  1. RegularReader says:

    Vielleicht auch einfach mal die Kundengruppe berücksichtigen, die nur ein Gerät gleichzeitig benötigt, aber gerne 4K hätte.

    • Du meinst so wie alle anderen Mitbewerber? Womöglich noch für günstiger als das Single Netflix Abo? NIEMALS!!!111

    • Sehe ich genauso. Ärgern sich über das ursprünglich so schön beworbene Account Sharing, aber bieten im günstigsten Tarif nicht mal Full-HD an … und dann wundern die sich über die starke Konkurrenz (auch wenn die mit den Zahlen natürlich noch recht weit von Netflix entfernt ist)

  2. Ich glaube aktuell, Netflix möchte sich einfach selbst erledigen. Die Zeigen dem Kunden doch einfach nur den Mittelfinger.

    • Weil sie ein zusätzliches Abo einführen? Absetzen und Preiserhöhungen okay. Aber wieso soll das Kunden verärgern?

    • Inwiefern ist das ein Mittelfinger, wenn man dem Kunden ein günstigeres Abo anbietet, dafür aber Werbung zeigen will? Ist doch perfekt für die Leute, die Geld sparen wollen und denen Werbung nichts ausmacht.

  3. Warum sollte ich einen Streamingdienst bezahlen und mich dann noch von Werbung nerven lassen?

    • Genau Sky!

    • Frag mal die Sky-Kunden, warum sie sich das antun. Da wird die Werbung sogar vor dem Live-Fußballspiel geschaltet, so dass man gezwungen ist, früher einzuschalten. Und wenn der Stream mal wieder abbricht (was zum Glück in letzter Zeit seltener vorgekommen ist), dann darf man sich wieder zwei Minuten Werbung ansehen, bevor man endlich wieder das Spiel sehen darf.

      • Ganz ehrlich, selbst Schuld wer sowas als Kunde akzeptiert.

        Würden nicht gerade die Sport Verrückten sich wirklich alles gefallen lassen, wäre sowas sehr schnell vom Tisch.

        • Ich würde mich jetzt nicht unbedingt als Sport-Verrückten bezeichnen. Ich sehe halt nur ganz gerne die Spiele meiner Mannschaft, wenn ich denn schon mal die Zeit dafür habe.
          Das Problem sind die fehlenden Alternativen. Zumindest, wenn man im legalen Bereich bleiben will.
          Und ganz ehrlich: Würde ich auch nur annähernd den normalen Preis für Sky bezahlen, hätte ich das schon gekündigt.

    • Es gibt tatsächlich Kunden die sich sowas gefallen lassen, sieht man auch bei Sky.

    • WubbeldiWubbeldi says:

      Vielleicht wegen der Inhalte an sich? Die Kosten für die Lizenzen werden ja nicht durch vom Baum fallendes Laub beglichen… 😉

  4. Wie ich Netflix einschätze kommt dann im 12,99€ Paket die Werbung. Netflix hat aber eh kaum noch Relevanz, da sie kaum noch Lizenzen nutzen können. Und die Eigenproduktionen kann man zu 99% in die Tonne werfen.

  5. Ist bekannt, ob Netflix an 1-2 Spots vor einem Film (wie bei RTL+) oder an Unterbrechungen (wie bei YouTube) denkt?
    Mit dem ersten könnte ich bei einem guten Preis noch leben, das zweite nehme ich nur für lau in Kauf.

  6. Nicht aufregen – es gibt vor allem in den USA eine große Gruppe von Menschen, die werbeunterstützte Streamingangebote nutzen.
    You don’t have to if you don’t want to.

  7. Geht Netflix jetzt mit einem Werbemodell trotz Abo gegen Account-Sharing vor oder ist das ne separate Sache?

    ich zahl zwar nur 4€ mit Freunden, aber wenn jetzt Werbung kommt, bin ich raus. So wichtig ist mir Netflix dann doch nicht, und dort Sonic kostenlos drin bin, guck ich nie.. zumal ich sowieso vom ganzen Streaming übersättigt bin. Vllt entwickelt sich dann wieder dieses Gefühl sich auf nen Sonntagabend zu freuen und einen Film oder ne gute Serie zu gucken. Aber denke mal die Abstriche werden auch nur gering sein für Netflix

  8. Mit welcher Auflösung? Basis ist ja SD, was gibt es darunter? VGA? Oder gibts SD dann nur in Schwarz/Weiß?

  9. Nein danke, wenn ich Werbung wollte, dann schaue ich privates lineares Fernsehen oder Youtube gratis.

    Für 12,99 Euro, wird sich das niemand antun.

    Vielleicht mal weniger neue woke Serien produzieren und dafür neue Filme und Serien mit Tiefgang und nicht gleich nach der ersten Staffel absetzen.

    Des ganzen woken Mist können sie selber schauen und der führt schon in den USA zu massiven Boykott.

    • Grossermanitu says:

      Langsam kapieren auch CEOs das der Kunde und nicht HR für Profit sorgen. Mehr nervt mich einfach die schiere Masse an durchschnittlichee Qualität. Keine Zeit 3mal hintereinander etwas mittelmäßige zu schauen

  10. Ein Abo mit Werbung? Wollen die uns verarschen?

    • Kommt halt drauf an wie teuer es ist und ob es in Anspruch genommen wird. Ich würde es nicht machen. Aber wie oben erwähnt ist es ja zusätzliches Abo. Hoffe die passen die anderen bekloppten Tarife auch mal an.

    • Die haben sich wahrscheinlich gedacht die Sky Kunden lassen das auch mit sich machen, also versuchen wir es mal.

  11. Naja die Preise müssen irgendwie runter. Insofern verstehe ich, dass sie ein Werbemodell anbieten möchten. … für mich persönlich ist Werbung aber keine Alternative.

    Die anderen Möglichkeiten, das Abo einzuschränken sind für die Kostenstruktur vermutlich irrelevant. Ob man jetzt einen oder zwei oder vier Streams anbietet…

  12. Christian says:

    Abo wird teurer, die Variante mit Werbung ersetzt dann das bisherige Abo ohne Werbung natürlich für gleichen Preis wie zuvor.

  13. Hallo. Gegen Werbung spricht an sich nichts. Vor dem Film, der Serie. Nach dem Film, der Serie nur nicht während 🙂

  14. Netflix habe ich gekündigt, eigentlich reicht mir Amazon Prime. Obwohl da ja eventuell auch bald eine Preisanpassung kommen wird. Auch günstiger mit Werbung würde mich nicht als Kunden zurück gewinnen.

  15. Das ändert nichts an dem dünnen Programm und weil deswegen die Kunden zu anderen Anbietern wechseln, zumindest liest man das immer wieder, dass das Programm schlecht ist. Netflix hat (für mich) ein paar sehr starke Serien, ich hätte niemals über eine Kündigung nachgedacht, wenn die Serien weitere Staffeln bekommen hätten, fast alle wurden nach nur einer Staffel abgesetzt. Anscheinend bin ich nicht die Zielgruppe. Wenn nach Stranger Things und dem Resident Evil Film nicht mehr kommt bin ich auch erstmal weg. Wenigstens konnte ich jetzt Mal alle Resident Evil Filme komplett anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.