iOS 16: Automatisches Freistellen innerhalb der Fotos-App nutzen

iOS 16 hat viele Neuerungen im Programm, darunter sind auch ein paar für den einen oder anderen Anwendungsfall ziemlich nützliche Helferlein versteckt. Das neue Betriebssystem nutzt die Neural Engine des Apple-Chips im iPhone noch besser und kann nun Objekte innerhalb von Bildern präziser erkennen. Eben jene Erkennung kann zum automatischen Freistellen von Motiven genutzt werden. Das Ganze funktioniert innerhalb von Screenshots, Fotos, in Safari und mehr.

Doch wie funktioniert das? In meinem Beispiel habe ich ein Bild unserer neuen Katze. Dort möchte ich die Katze vom Hintergrund lösen. Dazu tippe ich auf das Objekt im Bild, das im Vordergrund ist, bis dieses leicht abgehoben wird. Dann kann ich es anfassen und einfach in eine andere App ziehen. In meinem Fall in Twitter.

Das Ganze funktioniert nicht nur mit Menschen oder Tieren, sondern auch mit anderen Objekten. Dabei ist hervorzuheben, dass die Kantenerkennung wirklich ausgezeichnet ist, Haare und andere Schwierigkeiten werden in den meisten Fällen hervorragend freigestellt – und das vollautomatisch.

Ihr fragt euch sicher, ob das auch mit eurem iPhone geht? Apple gibt an, dass für dieses Feature mindestens ein A12 Bionic notwendig ist, also ein iPhone XR oder XS benötigt man schon.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Sehr spannende Funktion!
    Funktioniert das denn auch mit zB Stockfotos oder nur mit Fotos die man selber mit dem iPhone aufgenommen hat?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.