Telekom: Bestandskunden erhalten bereits mehr Datenvolumen

Die Deutsche Telekom musste StreamOn absägen und hatte daraufhin auch neue Tarife angekündigt. Doch auch Bestandskunden profitieren von diesen. Über 3 Mio. Kundinnen und Kunden mit den aktuellen 5G-Mobilfunk-Verträgen (buchbar seit 06.09.2019) erhalten das erhöhte Datenvolumen automatisch ohne Aufpreis am 1. Juli, so die Telekom.

Doch vielerorts erfolgte die Umstellung bereits, sodass sich beispielsweise für euch als Nutzer des Tarifs MagentaMobil L mit MagentaEins-Vorteil der Blick in die Einstellungen lohnen könnte. Ihr solltet da jetzt oder bald unlimitiertes Datenvolumen vorfinden:

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

108 Kommentare

  1. CroMarmot says:

    Kam noch nicht bei allen an. Sind ja noch ein paar Tage bis zum 01.07.

  2. Ich werde die letzten Monate bei der Telekom genießen, bis ich dann Anfang nächsten Jahres wohl oder übel wieder ins (hier leider merklich schlechtere) O2-Netz wechsle.

    • Und wiese macht man das nicht direkt bei der Marke Telekom kann ich nachvollziehen. Aber es gibt ja noch Freank und so wenn man das Netz besser findet.

      • Ohne StreamOn werde ich wohl einen unlimited Tarif benötigen. Den gibt es im Telekom Netz (soweit ich weiß) nur direkt von der Telekom und ist mir da deutlich zu teuer (wohl 65€ statt wie jetzt 30€).

        • Das stimmt, allerdings überschätzt man das mit den Daten :D.

        • Streamon hast Du doch noch fast ein Jahr. Und das Datenvolumen steigt doch jetzt auch erheblich.

          • Deswegen ja auch erst nächstes Jahr, wenn StreamOn wegfällt. Und die Erhöhung des Datenvolumens, ist zumindest für mich, nicht ansatzweise ausreichend. Ich verbeauche halt auch mal über 70GB im Monat, das meiste davon aber über StreamOn.

            • 70GB nur über StreamOn ?!
              Ich dachte bei StreamOn ist Voraussetzung, dass die jeweiligen Daten „bandbreitenoptimiert“ übertragen werden. Also z.B. youtube 4K nur per Datenverbrauch, per StreamOn kein 4k ? War das so ?
              Falls ich richtig liege, wie kann man dann alleine über StreamOn 70GB übertragen ? Wow!

        • Unlimited kostet 45 Euro monatlich, wenn man einen Festnetz Anschluss zum gleichen Betrag dazu nimmt

        • 28€-30€ mtl., wenn man DSL bei der Telekom hat.
          Ich glaube, ich wechsle von NetCologne, 2x fraenk und 2x o2 zur Telekom.
          40€ DSL + 30€ Hauptvertrag + 10€ Teens + 10€ Data => es wird sogar ca. 10€ günstiger.

          Etwas langsamer im Festnetz, dafür 3x Unlimited im D1-Netz.

  3. Dann bin ich mal gespannt was die Telekom mit Verträgen macht die jetzt schon Doppeltes Datenvolumen haben. Weil das M Paket ist jetzt von 12 GB auf 20 GB angewachsen … ich habe aber im M Paket schon 24 GB …

    • Wenn Du wegen Magenta EINS von 12 auf 24 kamst, solltest Du jetzt von 20 auf 40 kommen. Zeigt ja auch die Tarifgrafik so.

      • Echter Magenta EINS Vertrag ist es scheinbar nicht zumindest wird er nirgendwo so bezeichnet. Aber ja die Verdoppelung war wegen bestehendem Festnetz.

        • Es gibt keine MagentaEINS Verträge. Es sind Trotzdem MagentaZuhause und MagentaMobil Tarife welche dann eine MagentaEINS Tarifoption erhalten auf beiden Verträgen.

      • Ja, so wird es sein in einer Woche spätestens :). Ich werde dann von 12 auf 20 Erhöht in der FamilyCard S und hoffe das ich anschließen gleich in eine PlusKarte wechseln kann. Trägertrarif ist der MagentaMobil EINS.

        • So wie ich es verstanden habe, werden die FamilyCards nicht automatisch in Plus-Karten gewandelt. Das ist erst nach Ablauf der Vertragslaufzeit der FC möglich. Vielleicht erhalten die FC auch „nur“ das neue Datenvolumen des Haupttarifs. Das wird man dann ab 01.07. sehen.

          • Die bekommen zum 1.7. das Datenvolumen und ja es muss dann ein Wechsel gemacht werden, das mache ich dann auch. Bisher war das mit dem Kundenservice gut zu klären. Ich würde ja dann auch mehr Umsatz generieren ;).

    • Du musst aber schon in den aktuellen Tarifen ab 2019 sein. Die vorigen Tarife hatten vor ein paar Monaten schon eine Erhöhung bekommen.. Die alten Tarife bekomme jetzt nicht noch eine Erhöhung.

  4. 85€ für ne mobile Datenflat
    2022
    Daumen hoch

    • Inklusive Festnetzanschluss – Finde ich super!

      • Internal Pigdog says:

        Eigentlich sogar ab 81 Euro… Wenn man allerdings 100 Mbit im Festnetz möchte und noch das mittlere Entertain dazu, ist man schon wieder 100 Euro im Monat. Hilft jemandem der gar kein Festnetz braucht/will natürlich nix und viele die Festnetzt haben/wollen brauchen vermutlich keine Flat im Mobilnetz.

      • Das ist nicht inkl.

        Magenta M = 40€
        Magenta L = 55€
        Macht also Pauschal = 95€
        Sogar teurer als ohne Festnetz.

        Und Mietgeräte
        TV
        Handysubvention ist nicht mot eingerechnet
        Das kommt oben drauf. Das ist teuer

        • Musst keine Geräte mieten

        • Magenta Zuhause M = 30€ mtl.
          MagentaMobil L (Unlimited) = 30€ mtl.
          Macht zusammen 60€ mtl.
          Mit dem WLAN-Router inklusive.
          Immerhin ist es ca. 15€ mtl. mehr als bei Vodafone, dafür Roaming in der Schweiz und günstigere Zusatzkarten mit Unlimited. Bei Vodafone bekommt nur die Haupt-SIM Unlimited, die anderen 10 GB.

          Allerdings nur für die ersten 24 Monate, danach wird’s teurer.

          • Wie kommst du auf 30€? Der AGB Preis ist 40€

            Und meines Wissens bist du erst Magenta1 berechtigt wenn du MagentaZuhause M und Magenta Mobil S hast. Die Telekom verlangt nämlich ein Mindestumsatz bei m1

  5. Ich muss schon sagen, dass bei Magenta L unlimitierties Datenvolumen verfügbar ist, ist schon mega nice. auch wenn man Magenta Eins haben muss aber da ist Telekom Festnetz sowieso besser als die Konkurrenz. Im Notfall mach man es wie ich und hat den Magenta Eins Vorteil durch den Festnetz Anschluss der Eltern. Da haben die dfen Vorteil dass sie mit dem Festnetz Handys anrufen können.

    • Genau weil ja jeder noch Zuhause bei Mami und Papi wohnt

      • Muss man na nicht man muss halt die Adresse seines Mobilfunkvertrages dahin legen. Außer die haben halt auch MagentaEINS.

        • Das darf man nicht, als ob die Telekom sowas erlaubt? Wenn meine Meldeadresse eine ganz andere ist? Und was passiert dann mit dem Handy das ich kaufe oder Rechnungen? Die werden dann an die Festnetzadresse geschickt. Dieses Konzept ist total chaotisch und so auch nicht erlaubt

          • Welche Rechnungen?
            Das (erste) Handy bekommst du auf deine Adresse.

            • Muss man alles erklären? Habs doch extra oben erklärt 😐

              Magenta Eins ist NUR gültig, wenn die Adressen auf beiden Seiten identisch ist. Der iPod sagt aber, man könne als Nicht-Familienmitglied ja die Mobilfunkadresse einfach an die Festnetzadresse anpassen.

              Das bedeutet aber dann, das das deine Hauptadresse ist in den Telekom-Systemen, was ja nicht stimmt. Ich wohne woanders. Und das ist mir dann zu kompli.

              • iPod hat alles richtig gesagt. Wenn es dir zu kompli ist, dann mach’s einfach nicht.
                Kannst zu Vodafone gehen, da muss nur die IBAN gleich sein, um GigaKombi (Festnetz + Unlimited auf dem Handy) zu bekommen.

        • Wenn die Telekom sagt, das die Adressen nicht identisch sein müssen bei Magenta1, jeder seine eigene Adresse hat, dann wäre das Konzept noch einigermaßen gut und dann würde ich der Telekom auch diese Faamily-gelaber abkaufen (das jeder entscheiden kann) aber SO ist es sehr eingeschränkt und sowieso nicht gut erarbeitet worden das Konzept

          • Rechnung per Mail, Lieferadresse des Handys kann ne andere sein. Läuft hier 1a.

          • der DSL/FN Vertrag muss ja nicht auf der Meldeadresse gebucht werden.

            Dann bucht man für die Eltern und lässt die Rechnung und Mobilfunk über sich laufen. Dann passt das auch.

            Habe dies seit Jahren bei Vodafone so.

      • Muss man ja auch nicht. Du musst nur deren Vertrag dafür angeben, wenn du kein Festnetz hast.

      • Tu ich nicht. Ich hab einfach nur als Vertrags Adresse das Haus meiner Eltern angegeben und dann Magenta 1 aktiviert. Simsalabim Silk ist dumm

        • Das hat nichts mit Dummheit zutun, sondern wenn du eine andere Meldeadresse hast, und nicht bei deinen Eltern wohnst, ist das SO eigentlich nicht erlaubt, das wird natürlich trotzdem so gemacht.

          Dennoch ist es so, das es keine gute Alternative für die Leute ist, weil dann die Subventionierten Handys und allgemeine Schreiben (per Post) und Rechnungen (per Post) an die Festnetzadresse geschickt werden, an eine Haushalt, wo du nicht wohnst. Zumal dort auch nicht zwingend der gleiche Familiennamen an der Klingel steht.

          Wenn das das gut trotzdem gut findest, dann frag dich, ob du vllt dumm bist. Immer diese sinnlosen Umwege anstatt das direkt richtig zu planen

        • Das hat nichts mit Dummheit zutun, sondern wenn du eine andere Meldeadresse hast, und nicht bei deinen Eltern wohnst, ist das SO eigentlich nicht erlaubt, das wird natürlich trotzdem so gemacht.

          Dennoch ist es so, das es keine gute Alternative für die Leute ist, weil dann die Subventionierten Handys und allgemeine Schreiben (per Post) und Rechnungen (per Post) an die Festnetzadresse geschickt werden, an eine Haushalt, wo du nicht wohnst. Zumal dort auch nicht zwingend der gleiche Familiennamen an der Klingel steht.

          Wenn du das trotzdem gut findest, dann frag dich, ob du vllt dumm bist. Immer diese sinnlosen Umwege anstatt das direkt richtig zu planen

  6. kann ich bestätigen, als MagentaL und MagentaEins Kunde habe ich auch bereits unlimitzed 😉

  7. Young L mit Magenta Eins leider nichts

  8. und was passiert dann mit uns XL-Kunden? bleiben wir auf unseren 85 Euro sitzen, auch wenn wir Magenta 1 berechtigt sind?

  9. Bin Magenta M und Magenta Eins, noch keine Erhöhung des Datenvolumens. Ich mache aber jetzt gleich das Upgrade zu L, dann hab ich auch unlimited.

    • Viel Spaß :). Ich muss noch warten und hoffen das mein Wechsel von der FamilyCard S Aktion in die PlusKarte dann zulässig ist…

  10. Gilt das ganze auch für die Businesstarife? Weiß man was? Konnte auf der Telekomseite nix finden.

  11. kann bestätigen. seit heute ist mein L mit M1 Vorteil auch auf unlimited

  12. Gestern den Wechsel von Magenta EINS Unlimited zu Magenta Mobil L gemacht, heute noch den Magenta EINS Vorteil über den Chat aktiviert (online ging es irgendwie nicht) und sofort wurde mir anstelle der 24 GB wieder Unlimited angezeigt. Nur fürs Roaming werden mir immer noch 56 GB angezeigt.

    • Also von MagentaMobil EINS zu L, wieso wenn man fragen darf? Wegen der Drossel?

      • Genau, zuhause bekomme bekomme ich nur VDSL mit ca. 40 MBit/s, seit einigen Wochen hab ich aber mobil LTE und 5G, letzteres mit etwa 350 bis 400 MBit/s. Mit 2 MultiSIMs macht es jetzt schon einen Unterschied ob man auf 100 MBit/s gedrosselt wird oder nicht.

        • Ja, dann verstehe ich das :).

        • Du kannst die Hybrid LTE Option zu deinem DSL-Vertrag buchen, musst allerdings ggf. auch einen teureren Router mieten oder kaufen, dann wird die LTE-Geschwindigkeit zu der DSL-Geschwindigkeit im Idealfall addiert, hast aber auf jeden Fall mehr als 40 MBit/s.

          • Die Hybrid Option gibt es nur mit Telekom Hardware und sie funktioniert nicht mit andere Router. Von 5G steht da auch noch nichts. Mit einer 5 € MultiSIM könnte ich hingegen auch eine LTE/5G Fritz!Box nutzen mit VDSL als Backup oder alternativ dazu einen mobilen Router. Die Hybrid Option gilt nämlich nur im Bereich des Festnetzanschlusses.

    • Konntes du innerhalb der Vertragslaufzeit kostenlos vom Unlimited in den L wechseln oder war das jetzt genau passend zum Ende?
      Bin vor kurzem erst vom M in den EINS unlimited gewechselt (Noch ~ 8 Monate Restlaufzeit) und beiß mir in den Hintern wegen der deutlich teureren MultiSIM im unlimited und den günstigen Plus Karten beim neuen L…

      • Ja, ich konnte kostenlos wechseln, an der Restlaufzeit hat sich nichts geändert. Das einzige was ich jetzt verloren habe war der Vorteil, den ich beim Wechsel letztes Jahr von Magenta EINS Plus zu Magenta EINS Unlimited bekommen habe. Ohne den Vorteil gerechnet kommt man mit 2 MultiSIMs auf die selben Kosten, man hat aber keine Drossel mehr auf 100 MBit/s und mit 3 MultiSIMs ist es sogar günstiger.

      • Also ich kann es im Kundencenter :), Würde aber meinen Rabatt verlieren und dann 20 EUR mehr zahlen, mach das dann in einem Jahr wenn der Tarif ausläuft :D.

        Die Plus Karten darf man aber auch im MagentaMobil EINS bruchen, die PlusKarten hätten dann aber auch eine Drosselung.

    • Ist das mit den 56GB im Roaming nicht normal, wegen „fair use“ und so?
      Richtig unlimited bekommst du nur zuhause im eigenen Netz (wenn ich das richtig im Kopf habe)

  13. Wie kommt die Telekom auf 48 Millionen Mobilfunkkunden? „nur“ 3 Millionen Kunden sind mit 5G Tarif, waren es nicht 5,5 Millionen insgesamt mit StreamON? Und StreamON konntest du ab der 1. oder 2. Generation bekommen. Hm. Interessant.

    Wenn man sich mal überlegt das alle Tarife das jetzige Datenvolumen bekommen, ohne Aufpreis, und da 10€ Preisunterschied sind, ist das echt ein Ding.
    Ich zahle 10€ mehr als jemand der Magenta Mobil L 3. Generation hat. Der der 3. Generation hat bekommt bald 48 GB Datenvolumen (mit Magenta Eins), ich ohne Magenta1 zahle 10€ mehr und bekomme nur 40GB
    Ich möchte meinen Vertrag auch kündigen, und ich hoffe die Verbraucherzentalen können sich durchsetzen für ein Sonderkündigungsrecht, denn 40GB verbrauche ich in 1 Woche und StreamON wurde als DAS Verkaufsargument schlechthin beworben

    • Lies deine Verträge StreamOn war schon immer eine kostenfreie Tarifoption mit einer eintägigen Kündiungsfrist. Wenn du das nicht verstanden hast musst du den Vertrag jetzt trotzdem auslaufen lassen oder in einen höheren Vertrag wechseln.

  14. Kommen da eigentlich auch noch neue Festnetzpreise oder bleiben die auf dem gleichen Niveau?

    Ansonsten fang ich mal an zu rechnen, ob sich das lohnen könnte (3 Personen + 2 Datenkarten, Daten zwischen 1 und 25GB, 100Mbit Festnetz), bzw ob der Mehrpreis mir das „alles unter einem Dach“ wert ist; heute verteilt sich das auf diverse Anbieter, auch wenn alle Mobilgeräte schon im Telekom-Netz sind.

    • Es werden zur IFA wohl neue Festnetztarife kommen, aber auch diese werden Preislich nicht günstiger, bei den Telekom Tarifen gilt mehr leistung für mehr geld bzw. mehr leistung für das gleiche geld.

    • Bei der Telekom wurde alles teurer in den letzten 6 Jahren

      Mobilfunk um 10 Euro
      Mietgeräte werden bald auch teurer
      Die Bereitstellungsgebühr wurde auch angehoben.
      Die Telekom kennt also nur eine Richtung

      • CuriosiTea says:

        Genau wie unsere Wirtschaft. Habe vor ein paar Tagen in Bezug auf die neuen Tarife Mal einen Artikel gelesen der das in Anbetracht von Inflation usw. Durchgerechnet hat.
        In Relation wird es dann nahezu garnicht teurer.

        • Man kann sich die Preise bei den Milliardengewinne auch schönreden

          • 4,1 Mrd Gewinn und dann noch Dividenden. Soviel ist da nicht drin. Niemand zwingt einen solche Verträge abzuschließen die Telekom war noch nie die billigsten. Jetzt bekommt man in Zeiten wo alles teuer wird kostenfrei mehr Volumen und günstigere zweitkarten und es wird nur gemeckert. Dann geh dich zu netto oder in den Paulanergarten und Kammer da das das Weißbier so teuer ist oder gar keine Bedinung kommt…

  15. Als Magenta L mit for Friends (nicht Friends) hab ich noch 24GB. Aber ist ja auch noch ein paar Tage zum 01.07

  16. Kann jemand bestätigen ob man als Magenta L Young mit Magenta 1 auch unlimited bekommt? Wenn auch ab dem 1. Juli?

    • Ja, das wird auch passieren. Ggf. lässt man jetzt jede Nacht eine Tarifstufe durchlaufen mit dem Update, heute um Mitternacht war L normal dran, vielleicht heute Nacht dann L Young, morgen M, usw. – bis nächsten Freitag wird man durch sein :).

    • CuriosiTea says:

      Habe ich bereits. Bei mir würde auf unlimited umgestellt, habe eben geschaut. War gestern morgen noch nicht der Fall.

  17. Martin Deger says:

    Dass die Kinder-Plus-Karte günstiger ist, bringt nur, etwas, wenn man keine erste Plus-Karte hat, oder? Oder gilt die Kinder-Plus-Karte als erste Plus-Karte für 10 Euro, und meine Frau könnte dann eine Pluskarte+ für 10 Euro bekommen?

    • Nein, die zählt seperat und ja es bringt in dem Fall dann nur alleinerziehenden etwas oder wenn der Partner ein anderes Netz hat. Sonnst würde ich gleich ne normale PlusKarte+ und keine PlusKarte Kids nehmen, schon wegen dem Heckmeck mit dem altersnachweis und das es ggf. ausläuft wenn der Nachwuchs dann 18 wird.

  18. Heute morgen so gegen 4 Uhr, zum ende meiner Nachtschicht, habe ich auf das Handy geschaut und da war es schon auf Unlimited umgestellt. Gestern Abend in der Pause war es noch das „alte“ Datenvolumen…..

  19. Der Trick um an unlimited günstig zu kommen ist folgender, Telekom Festnetz vorausgesetzt für den Magenta 1 Vorteil und unlimited ab Juli 2022:

    Über die bekannte Preisvergleichsseite den Magenta Mobil L Tarif buchen für effektiv 32,95 € monatlich.
    – 5 € gibts dann noch monatlich Rabatt durch den Magenta 1 Vorteil
    Und ab 1. Juli 2022 gibts dann durch den Magenta 1 Vorteil unlimited Volumen.

  20. Man zahlt also nur effektiv 27,95 € monatlich für unlimited im Telekomnetz.
    Geht natürlich nur für Neukunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.