Choetech: Amazon schmeißt offenbar weiteren Hersteller raus

Wir hatten es ja schon aufgegriffen: Amazon hat die beiden chinesischen Hersteller RavPower und TaoTronics aus seinem Portfolio entfernt. Auch Aukey hatte es getroffen. Nun entschwindet das Produktangebot eines weiteren Anbieters: Zumindest sind aktuell auch keine Produkte von Choetech mehr bei Amazon.de zu finden.

Fahndet man via Google, laufen alle Weiterleitungen zu Amazon.de, die auf Choetech-Produkte verweisen, ins Leere. Auch der Store ist leergefegt. Choetech sieht sich dabei als einen der führenden Hersteller im Bereich für Wireless-Charger und bot entsprechende Ladegeräte an. Aber auch USB-Ladegeräte und -Hubs sowie Kabel hatte man im Sortiment.

Danke dabei an unseren Leser Michael, der uns auf den Umstand aufmerksam machte. Choetech selbst hat die Lage bisher noch nicht kommentiert. Vielleicht steckt natürlich auch etwas anderes dahinter. Aktuell sieht es aber ganz danach aus, als ob die Gründe ähnlich sein könnten wie bei RavPower und Co. Möglich also, dass Choetech Käufer von Produkten zu positiven Reviews ermuntern wollte und dabei etwas zu waghalsig vorging.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Choetech hat einmal in einem Forum gefragt, wer einen Qi-Lader testen will. Daraufhin habe ich mich gemeldet. Seit dem Tag habe ich im Abstand von 14 Tagen Mails bekommen, ob ich gegen eine Amazon-Bewertung kostenlos Produkte testen möchte. Da hat es auf jeden Fall den richtigen getroffen.

    • Herr Hauser says:

      Mal unabhängig von diesem Anbieter: Reagiert man 1x auf so eine Mail oder einen Brief den man bekommt, erhält man immer wieder Mails ob man dieses und jenes testen will, man brauche nichts zahlen, da man das Geld für den Artikel entweder per PayPal oder Amazon Gutschein bekommt. Nach Erhalt und der Abgabe einer 5-Sterne Rezension für einen verifizierten Kauf, erhält man als Dank noch ein Geldgeschenk in Form eines Amazon-Gutscheins.

      Ist man dann noch ganz fies, schickt man den Artikel wieder zurück an Amazon und bekommt den Kaufbetrag wieder von Amazon erstattet.

  2. Wundert mich nicht. CHOETECH geht mir seit Jahren mit Mails auf den Keks, ob ich nicht deren Produkte verbilligt bekommen möchte wenn ich ne Rezension schreib.

    • Nur „verbilligt“ wundert mich. Üblich ist bei den chinesischen Händlern, dass man die Produkte geschenkt bekommt plus eine „Aufwandsentschädigung“ im Bereich 5 – 20 Euro.

  3. Ist zwar schade dass einige gute Hersteller mit dabei sind, aber ich würde es begrüßen wenn man so wieder in der Amazon Suche andere Sachen findet, als bei Aliexpress 😀

    Aktuell ist schon sehr viel „Chinaware“ zu finden.

  4. Ich wundere mich noch über den Rauswurf von Apeman. Habt ihr da mal schlechte Erfahrungen gemacht?

  5. Woher bekommt man im Moment am besten Produkte von Aukey oder RAVpower? Gerade Aukey vermisse ich bei Amazon doch schon sehr

  6. Die scheinen ja für Anker gerade die Konkurrenz zu entsorgen.

    • Darauf deutet zumindest alles hin.
      Entweder Deine Theorie, oder Amazon weitet mal wieder sein eigenes Portfolio aus und schafft sich so die Konkurrenz vom Hals.
      Mal abgesehen von den gekauften sehr guten Bewertungen des Amazon Elite-Clubs „Vine-Club“. Da müsste Amazon eigentlich gegen sich selbst vorgehen.

  7. Finde ich gut, dass der Amazon Algorithmus verschärft wurde (das ist alles automatisch, womöglich schaut da nicht mal jemand drüber vor der Sperrung). Jetzt fehlen noch die China Böller Produkte. Erst gestern hab ich vom Bekannten ein Billigersatzteil eingesteckt und wir waren ohne Strom weil das Ding die Steckdose lahmlegte. Nicht mal Sicherung raus, nur alles ausgegangen. Danach noch bitte die ungekennzeichneten 3D Drucke rausschmeißen. Produktbilder sind schöne Renderings und das Produkt ist aber ein 3D Druck, der zwar seinen Zweck erfüllt aber eben nicht so gut ausschaut wie auf den Bildern und vom Material eben nicht unbedingt immer brauchbar ist (PLA z.B. wärmeempfindlich). Nichts gegen 3D Drucke, aber es muss halt klar ersichtlich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.