Devolo mit neuen Smart Home-Elementen

3. Mai 2016 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

devolo artikelDer Anbieter Devolo buhlt mit drei neuen Produkten um die Gunst des Kunden. Das modular aufbaubare System haben wir euch schon in diversen Beiträgen vorgestellt, prinzipiell eine gute Sache wenn es läuft – und wenn man mit der mobilen App wirklich arbeiten möchte (weiterhin mein großer Kritikpunkt, der im Laufe der Zeit irgendwie noch nicht verbessert wurde – ebenfalls gibt es da noch leere Versprechungen). Was die drei neuen Bausteine, die ab Mitte Mai verfügbar sind, so können sollen? Sie lassen sich ganz normal mit einer bereits vorhandenen Home Control koppeln und agieren entweder als Einzel-Gerät oder lösen Bedingungen aus.

Alarmsirene_2

So gibt es nun die Alarmsirene, die mit bis zu 110 Dezibel informiert. Diese kann man auslösen lassen, wenn ein Rauchmelder etwas verdächtiges meldet – oder eben ein Bewegungsmelder nachts eine Bewegung an der Garagentür feststellt. Zusätzlich können devolo Home Control-Nutzer im Alarmfall per Push-Nachricht, SMS oder E-Mail jederzeit und überall auf der Welt informiert werden.

Die Alarmsirene verfügt über drei zusätzliche Benachrichtigungstöne in niedrigeren Lautstärken, die beispielsweise auch als Türklingel verwendet werden können oder als Feedback-Signal beim Ein- und Ausschalten bestimmter Komponenten. Sie beinhaltet zudem einen Akku mit Kapazität für 24 Stunden Betrieb. Im Normalfall arbeitet die Sirene aber an einer gewöhnlichen Steckdose und dient dabei auch als Z-Wave Repeater für die übrigen Home Control-Bausteine, um deren Reichweite zu vergrößern.

Wassermelder_1

Ein weiteres Modul ist der Wassermelder. Sobald der  Sensor austretendes Wasser erkennt, benachrichtigt er den devolo Home Control-Besitzer per Push-Benachrichtigung, SMS oder E-Mail über „das festgestellte Wasser. Alternativ nutzt der Sensor auch andere Home Control-Komponenten für die Gefahrenwarnung – beispielsweise die eben erwähnte Home Control-Alarmsirene.  Der Sensor arbeitet per Batterie, diese soll bis zu fünf Jahren halten. Wie bei allen anderen batteriebetriebenen devolo Home Control-Komponenten wird der Nutzer rechtzeitig benachrichtigt, wenn die Batterie gewechselt werden muss.

Luftfeuchtemelder_3

Zum Schluss gibt es noch einen Luftfeuchtemelder, zumindest in meinem Haushalt etwas, auf das ich verzichten kann. Damit die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur stets im optimalen Bereich liegen, überwacht der devolo Home Control-Luftfeuchtemelder diese Werte kontinuierlich und benachrichtigt den Home Control-Besitzer bei zu hohen oder zu niedrigen Messwerten.

Die drei neuen Komponenten für devolo Home Control sind ab Mitte Mai erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung der Alarmsirene beträgt 79,90 Euro. Der Luftfeuchtemelder ist zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 59,90 Euro erhältlich und der Wassermelder zu 59,90 Euro. devolo gewährt auf alle drei Produkte drei Jahre Garantie.

Zum Thema:

Devolo Home Control: der holprige Weg zur automatischen Heizungssteuerung

Devolo Smart Home mit Fibaro Motion Sensor

Devolo Smart Home: Betrieb auch ohne Cloud mit Abstrichen möglich

Devolo Home Control: Sensoren benachrichtigen endlich per Push

Devolo: Smart Home-Anbieter öffnet sich und wird andere Geräte integrieren

Kurztest: Devolo Home Control Messsteckdose, Bewegungsmelder und Tür/Fensterkontakt

Kurztest: Devolo dLAN LiveCam


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23563 Artikel geschrieben.