Spotify wirft das Menü über den Haufen

Spotify Artikel LogoEs wird wieder kontroverse Diskussionen geben, denn Spotify bricht mit dem Hamburger-Menü in der iOS-App – diese links ausklappbare Leiste mit der grotesk großen Schrift und Platzverschwendung. Dieses Menü hat man nun rausgeschmissen, stattdessen die einzelnen Punkte der App in eine Navigationsleiste nach unten verfrachtet, immer sichtbar – immer schnell ranzukommen. Viel zu erzählen gibt es da eigentlich nicht, die Screenshots sollten Bände sprechen, des Weiteren werdet ihr das Ganze natürlich auch selber ausprobieren können. Ich persönlich finde die neue Navigationslösung jedenfalls gelungener als die alte Variante mit dem Hamburger-Menü. Wie ihr das findet, könnt ihr in den Kommentaren verraten.

ImageJoiner-2016-05-03 at 8.56.07 PM

ImageJoiner-2016-05-03 at 8.56.17 PM

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Ein erster Schritt in die richtige Richtung. Jetzt noch eine bessere Verwaltung der Bibliothek und ich wäre wunschlos glücklich.

  2. Ich finde das „Hamburger-Menü“ hat sich bereits total überlebt. Jeder macht das nun, weil jeder es macht. Dabei ist es wohl nur noch eine kurze Zeit aktuell sein.

  3. Jan Felix says:

    Ich finds auch gut. Hoffentlich kommt es auch zu Android, ich fände es bei einer Musik App echt besser.

  4. was wäre denn eine Alternative @iZerf?

  5. Das kuriose ist, dass ich vor ca 2 Monaten genau diese neue Navigation in der iOS App hatte. Am nächsten Tag war wieder alles beim alten und ich habe bis heute nicht verstanden wieso.

    War anscheinend ein Update ausversehen rausgefallen und sie haben es wieder still rausgenommen.

  6. @Jan Felix: Ich kann dir nur zustimmen. Ich hoffe das kommt ganz bald auch so für Android. 🙂

  7. Mithrandir says:

    Funfact: Es gab eine Zeit, da war diese Art der Navigation (Menüleiste unten) bei Windows Phone gang und gäbe.

    Bin mal gespannt, wie das Menü auf meinem iPhone SE aussieht… 4 Zoll sind 4 Zoll. Mit dem Hamburger-Menü hatte ich keine Probleme, aufgrund der Display-Diagonale kam ich auch mit einer Hand nach oben links.

  8. Mithrandir says:

    Nachtrag: Mir fällt gerade auf – der AppStore hat unten ja auch 5 Menüeinträge. Sollte problemlos klappen, WENN Spotify es nicht wieder vergeigt. Können die ja auch ganz gut.

  9. venice-89 says:

    die Hersteller der apps aber auch Google bei Android, sollte endlich mal drauf achten das einhand bedienung auch bei großen Geräten möglich ist.
    Bei meinem Nexus 5x missfällt mir das menü auf der Linken Seite als Rechtshänder ohnehin extrem… Das gehört wenn dann in die untere rechte Ecke oder wie nun bei der iOS App.

    Also bitte auch bei Android so anpassen …

  10. Schön, dass es Spotify nach 9 Jahren iPhone endlich mal geschafft hat in die iOS Designrichtlinien zu gucken. Gut für sie, dass der Markt nicht umkämpft ist.

  11. Auch wenn ich damit nerve, dass sieht aus wie rdio Anno 2011.

    Ach rdio Du beste aller Streaming Apps.

  12. @Mithrandir
    Die Tab Bar am unteren Ende des Bildschirms ist seit Anfangstagen von iOS ein Standard um zwischen Ansichten/Sektionen zu wechseln. Wie @pietz schon schrieb ist es gut dass Spotify das nach 9 Jahren bemerkt hat. Hamburger-Menüs sind schlechte UI. Es wäre gut wenn Google das auch auf die Reihe kriegen würde anstatt zu versuchen Material Design in ihre iOS-Apps zu kleistern.
    https://developer.apple.com/library/ios/documentation/UserExperience/Conceptual/MobileHIG/Bars.html

  13. ich finde es jetzt viel besser!

  14. Was spricht gegen das Hamburger Menü? Warum sollte die Navigation ständig eingeblendet sein? Falls ich in ein anderes Menü möchte ist es einen Wisch entfernt.

    Das Problem mit der einhändige Bedienung sind eher die zu großen Smartphones als ein schlechtes Design.

  15. Mithrandir says:

    @Kalle: Ok, das wusste ich nicht, bin iOS-Neuling. Mach auf jeden Fall mehr Sinn als das Hamburger-Menü.

    Der Design-Guide ist vom Aufbau her übrigens sehr gut, so etwas würde ich mir auch für Windows 10 Apps wünschen. In den Guidelines von Microsoft ist leider wenig konkretes. Aber das war schon immer so. :\

  16. Ich verstehe das Gemäkel am Hamburger-Menü so gar nicht.

    Für mich als Anwender ist das mit Abstand die beste Lösung von allem, was ich so kenne.

    Bedienelemente sollen bitte unsichtbar sein. Permanent sichtbare Buttons sind eine groteske Platzverschwendung auf den ohnehin immer zu kleinen Displays der Mobile Devices. Sorry, aber Doppelminus für das neue Design.

  17. Die UI der iOS-App von Spotify war einer der Gründe, warum ich zu Apple Music gewechselt bin.
    Un-fass-bar, was die da so bauen. Und Schade.

  18. wird das Update von deren Servern nach und nach durchgereicht oder kommt noch ein App Update? Auf meinem Gerät habe ich noch das Hamburger Menü und ein Update steht nicht zur Verfügung.

  19. Black_Eagle says:

    Beende die App mal komplett (wisch sie aus der Taskübersicht)
    Bei mir war das nötig. App Update kam keines an.

  20. das hat geholfen! Danke 🙂

  21. Ich habe trotz kompletten beenden immer noch die alte Ansicht, das letzte Update vom 27.April ist drauf. Vielleicht schalten die das ja auch nur stück für stück frei.

  22. @Horst: du hast vermutlich kurzzeitig das neue Design aufgrund eines A/B-Tests gesehen.

  23. „Why to avoid hamburger menus“ — ich kenne die Texte, und ich finde sie sehr mangelhaft. Es werden Gründe angeführt wie „Nach der Umstellung fanden die User das Menü nicht wieder“, und das ist doch Quatsch: Das hat man einmal. In einer App. Danach hat man das drauf.

    Leider ist es so, dass manche Agenturen sich immer wieder wichtig machen mit „Erkenntnissen“, gehört halt zur Branche dazu. Ohne weltbewegende „Erkenntnisse“ halt keine Kunden.

  24. Henry Jones Jr. says:

    Man könnte ja auch einfach den Nutzer wählen lassen und beide Menüs als Auswahl integrieren.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.