MapSwipe: Karten anschauen und Menschen helfen, vom Sofa aus per App

25. Juli 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_mapswipeEs gibt zwar für alles eine App, die wenigsten sind jedoch dafür da, Dritten zu helfen. MapSwipe ist eine solche App, der Nutzer kann bequem vom Sofa aus dazu beitragen, dass Helfer in bestimmten Gebieten auf besseres Kartenmaterial zurückgreifen können. MapSwipe ist Teil des „Missing Maps“-Projekts und kann via Android und iOS genutzt werden. Es geht darum, Karten zu verifizieren. Man bekommt einen Kartenausschnitt angezeigt, der in Quadrate eingeteilt ist. Außerdem bekommt man eine Beschreibung, was man auf der Karte sehen soll. Die Aufgabenstellung kann unterschiedlich ausfallen, mal hält man Ausschau nach Straßen, dann soll man Hütten erkennen.

Prisma: Öffentliche Beta für Android ist da

24. Juli 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

artikel_prisma_neuPrisma, das ist der Foto-Hit aus Russland, der es in Windeseile unter iOS an die Spitze der Charts schaffte und in allen Netzwerken von allen Nutzern extrem viel genutzt wurde. Ich sah in der vergangenen Zeit fast mehr Prisma-Bilder als welche von anderen Bilder-Apps, obwohl die App mit dem Bilder-Upload auf fremde Server und fragwürdigen Geschäftsbedingungen auch in die Kritik kam. Der Erfolg der App zog auch Mail.ru an, der russische Internet-Gigant investierte eine hohe Summe, um mit der App das eigene Portfolio zu stärken und um die App auszubauen. Schon zum Start war klar, dass man auf die Android-Plattform expandieren wolle. Nachdem in der letzten Woche die Beta geschlossen startete, ist nun Prisma für alle Android-Nutzer als Beta verfügbar. Lief in meinen ersten Tests ganz gut und bringt ab Werk schon einmal mehr Filter mit als zur Anfangszeit unter iOS. (Update: keine Beta mehr für Android, sondern Finalversion)

Chffr: Dashcam-App zur AI-Befütterung für autonomes Fahren als offene Android-Beta verfügbar

24. Juli 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_chffrGeorge Hotz, einigen vielleicht durch diverse Jailbreaks bekannt, hat sich dem autonomen Fahren zugewandt. Er arbeitet an einem Nachrüstkit für Fahrzeuge, um diesen auch im Nachhinein das autonome Fahren beizubringen. Nben dem Kit selbst, liegt die große Herausforderung natürlich in der Software, das System muss die Straßen ja kennenlernen. Damit dies großflächig funktioniert, gibt es mit „chffr“ eine App, die eigene Fahrten aufzeichnet. Direkt über das Smartphone, quasi als Dashcam. Die Videos werden dann zur Auswertung hochgeladen (wenn man sich wieder im WLAN befindet), der Nutzer erhält für Uploads „Comma Points“. Was genau diese Points sind, erklärt George Hotz noch nicht, ist aber der Meinung, dass jeder diese haben möchte.

App Cloner: Klont Android-Apps

24. Juli 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

app clonerDer kleine Nischentipp für alle Android-Nutzer, die die Unterstützung für mehrere Konten in einigen Apps vielleicht vermissen: App Cloner. In der Grundversion eine kostenlose Android-App, die andere Android-Apps 1:1 klont. Somit könntet ihr beispielsweise zwei separate Facebook- oder Skype-Apps betreiben, mit jeweils unterschiedlichem Konto. Ich selber kam noch nie in die Verlegenheit eine solche App nutzen zu müssen – aber vielleicht will man ja so etwas im Hinterkopf behalten. Kostenlos bietet die App für das erste Einsteigen alles an, 3,99 Euro werden fällig, wenn ihr das komplette Programm wollt. Dazu gehören dann eigene App-Icons, das Entziehen von Rechten der Klon-App und einiges mehr.

Google App 6.2 für Android gibt Hinweise auf Funktionen des Google Assistant

24. Juli 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google App Artikel LogoDer Google Assistant ist kein klassischer Einzeldienst, vielmehr ist es eine Erweiterung für verschiedene Google-Dienste. Für Google Home oder Allo wird die künstliche Intelligenz benötigt, aber auch in anderen Apps wird Assistant Bestandteil sein. Die Google App für Android hat ein Beta-Update erhalten, das nun erste Einblicke in den Google Assistant gibt. Allerdings noch versteckt, entdeckt wurden diese Bestandteile von Android Police in einem App-Teardown. Neben der Integration von Google Assistant gibt es dabei noch eine weitere Änderung, die sich mit Android Auto befasst.

Vodafone Smart Platinum 7: Eigenes Smartphone mit VR-Brille

23. Juli 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Artikel Vodafone Logo

Vodafone bietet mit dem Smart Platinum 7 nun unter eigener Marke ein Smartphone mit Android 6.0.1 alias Marshmallow an. 399 Euro verlangt der Mobilfunkanbieter für das Gerät. Gefertigt wird das Smartphone offenbar von TCL, die man hierzulande vor allem für ihre Marke Alcatel kennt. Als technische Daten nennt Vodafone einen AMOLED-Bildschirm mit 5,5 Zoll Diagonale und 2.560 x 1.440 Pixeln als Auflösung, den Qualcomm Snapdragon 652 mit acht Kernen als SoC sowie 3 GByte RAM plus 32 GByte Speicherplatz. Letzterer ist nachträglich via microSD um bis zu 128 GByte erweiterbar.

Linksys: Neue Linksys Smart Wi-Fi App optimiert Verwaltung von Wireless-Geräten

23. Juli 2016 Kategorie: Android, Hardware, Internet, geschrieben von: caschy

linksysHat man irgendwelche Smart Home-Geräte im Haushalt stehen, dann wird man sicherlich auch eine entsprechende App haben, um die Geräte zu bedienen. Bei Routern und Repeatern ist das oftmals eine andere Geschichte, viele Hersteller bieten hier Apps an, in der Regel greift Otto Normalverbraucher nur in wenigen Fällen auf den Router zu. Einrichten, nutzen – fertig. AVM bietet für die FRITZ!Boxen Apps an, diese auch mit Mehrwert, Synology hat für den eigenen Router eine leicht verständliche App und auch Linksys bietet eine App an. Die war in der Vergangenheit recht lieblos und rudimentär, nun will man die Usability um einiges verbessern.

Cyanogen streicht Teams zusammen, wird sich eventuell auf Apps verlagern

23. Juli 2016 Kategorie: Android, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

artikel_cyanogen

Cyanogen bietet mit der Cyanogen Mod bzw. dem Cyanogen OS Android-basierte Alternativen zu Hersteller-Überzügen wie HTCs Sense, Huaweis EMUI oder Samsungs TouchWiz an. In den letzten Jahren versuchten die Entwickler hinter dem Cyanogen OS auch verstärkt Hersteller davon zu überzeugen, ihre Smartphones direkt ab Werk mit dem Android-Ableger zu versehen. Es gingen aber nur wenige Hersteller wie Wileyfox mit. Jetzt muss man beim Unternehmen Cyanogen Inc. die Konsequenzen ziehen: Intern werden offenbar die Teams zusammengestrichen, Mitarbeiter entlassen und ein neuer Fokus gesucht.

Neuer Algorithmus soll für noch kleinere Android-App-Updates sorgen

23. Juli 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_androiddevSmartphone-Nutzer kennen es zu Genüge. Ein kleines Bugfix-Update für eine App und schon soll man wieder mehrere hundert Megabyte laden. Zum Glück wurden sogenannte Delta-Updates erfunden. So werden nur die Teile eines Programms bei einem Update heruntergeladen, die auch tatsächlich benötigt werden. Also keine komplette App, sondern eben nur die Änderungen. Die Funktion ist nicht neu, wurde nun aber noch einmal verbessert, sodass noch kleinere Updates das Ergebnis sind. Die neue Vorgehensweise reduziert übrigens nicht nur die Größe von Updates, sondern auch von initialen Downloads.

Noti: Native OS X-App für Android-Benachrichtigungen

23. Juli 2016 Kategorie: Android, Apple, geschrieben von: caschy

artikel_pushbulletDie Android-Software PushBullet kennen sicherlich viele unserer Leser. Fing damals klein an und ist mittlerweile ein recht umfangreiches Programm. Dateien an Freunde versenden, Nachrichten spiegeln & beantworten und Inhalte des Smartphones zum PC schicken. Außer der Android-Variante gibt es eine iOS-Version, neben der Web-Version findet man Browser-Erweiterungen und native Betriebssystem-Apps vor. Wer den ganzen Kram nicht braucht, der kann auch zu Noti greifen. Kleine Open Source-Lösung für OS X, welches lediglich die Benachrichtigungen vom Android-Smartphone über PushBullet an den Mac weiterleitet.