Samsung: „iTest“-Web-App soll iPhone-Nutzer zu Galaxy-Smartphones bewegen

Der Smartphone-Markt ist hart umkämpft und es gibt viele Möglichkeiten, den Konkurrenten Marktanteile abzunehmen. Eine davon ist Werbung und dafür gibt Samsung – wie auch andere Unternehmen – eine Menge Geld aus. Nun hat man mit „iTest“ eine Web-App entwickeln lassen, die laut macrumors aktuell in Neuseeland beworben wird und die iPhone-Nutzer auf ihren Homescreen legen und damit in das Erlebnis eines Galaxy-Smartphones abtauchen können.

Wenn ihr die dazugehörige Webseite mit eurem iPhone aufruft, werdet ihr aufgefordert, einen Shortcut auf dem Homescreen abzulegen. Öffnet ihr die App, landet ihr in einer Maske, die euch den Launcher eines Galaxy-Smartphones zeigt und in der ihr euch austoben könnt. Man bekommt auch virtuelle SMS, die auf bestimmte Features aufmerksam machen sollen. Ihr könnt auch in den Store springen, die Kamera-App ausprobieren und vieles mehr. Nicht das erste Mal, dass solche Möglichkeiten realisiert wurden.

TCL TS8011 2.1-Kanal-Soundbar mit integriertem Subwoofer – Fire TV Edition
  • FIRE TV EDITION - Die TCL-Soundbar verfügt über einen integrierten Fire TV 4K-Streaming-Mediaplayer und bietet Ihnen ein komplettes Heimkino-Erlebnis mit Video-Streaming und überwältigendem...
  • ÜBERWÄLTIGENDE KLANGQUALITÄT WIE IM KINO – Holen Sie sich den aufregenden Klang, den Sie sonst nur im Kino erleben, in Ihre eigenen vier Wände. Unser Fokus bei der Entwicklung lag darauf, Ihnen...
  • INTEGRIERTER SUBWOOFER – Erleben Sie die Kraft tiefer, satter Bässe mit direkt in der Soundbar verbauten Subwoofern. Genießen Sie einen vollen, aufregenden Klang und holen Sie das Beste aus Ihrem...

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Was soll der Quatsch? Ich muss mich dauernd um das Samsung einer Bekannten kümmern, ich mag kein Samsung. Sollten lieber mal die ganze Malware wegschaffen und es dem Nutzer überlassen was er drauf haben will..

    • Unterschied zwischen Male- und Bloatware ist nicht geläufig? Da gibt es schon einen Unterschied …

      • Naja Malware und Bloatware sind schon verschiedene paar Schuhe, aber wenn ich sehe nachdem ich LinageOS 18.1 auf das Tab S5e gemacht habe, wieviel mehr vom internen Speicher frei ist, ist das schon ärgerlich.

        Da sich ja Samsung gerade wieder mehr mit Google zusammen tut, sollten se mal überlegen, ob dem Kunden nicht die Wahl gelassen werden kann bei der Inbetriebnahme, OneUI oder Stockandroid..

  2. Samsungs Marketing-Abteilung sollte mal anfangen nachzudenken. Die Leute werden nicht von iOS zu Samsung wechseln, wegen iOS. Und dämliche Aussagen wie „ach, deine Lieblings-Apps sind doch eh von Google“ – was schlicht nicht stimmt – sind da wenig hilfreich. Viele Leute nutzen iOS nicht zuletzt wegen höherem Datenschutz. Da dann mit Google anzukommen und zu sagen, dass Samsung mit Google „Good buddies“ sind, nun ja…

    Samsungs Konkurrenz sind andere Android-Hersteller, das sollten die langsam mal kapiert haben.

  3. Also Samsung hat sich ja echt gemacht was Updates angeht, das respektiere ich.

    Aber die Oberfläche im Stil eines abgerundeten Lego für 3-jährige geht gar nicht für mich.

  4. Seit dem se sich über Apple letztes Jahr lustig gemacht haben, wegen des weglassen des Netzteils und es nen halbes Jahr später genauso machen. können die Herrschaften mich ml gern haben.

    • Das war ja nicht das erste Mal. Das Gleiche, als Apple den Klinkenstecker-Anschluss weggelassen hat .. Samsung ist so glaubwürdig wie ein ehemaliger US Präsident … widerlich!

    • Martin S. says:

      Es gibt Kulturen auf diesem Planeten, da ist das kopieren von Technik oder Abläufen eine Form der Anerkennung. In Deutschland nennt man das „Karma“ oder „widerlich“ und rümpft die Nase.

  5. MoshPitches says:

    Cool und interessant gemacht. Aber danke 🙂 Habe Samsung noch nie gemocht, aber die Idee hinter der Website find ich spannend.

    • Samsung sieht sich gerne als Konkurrenz zu Apple, in der Realität konkurrieren sie aber viel mehr mit Xiaomi, Poco, OnePlus und Konsorten.

      • Ziel eines Unternehmens ist es, Gewinn zu erwirtschaften. Das klappt ohne einen gewissen Marktanteil nicht. Auf wessen Kosten man den eigenen Marktanteil erhöht, ist hinsichtlich des eigenen Gewinns nachrangig. Plus x% Marktanteil auf Kosten von Marktbegleiter A oder B ist im ersten Schritt egal.
        Es ist unwahrscheinlich, dass für treu ergebene Käufer (=“Fans“) dafür was Zählbares herausspringt. 😉

  6. Lustige Idee, leider werden wir nie erfahren ob sie damit IOS Nutzer zum Wechsel bewegt haben. Ich behaupte mal, die Allermeisten nutzen IPhones und IPads um NICHT Android nutzen zu müssen, das fantastische Preis/Leistungsverhältnis der IHardware alleine wird es eher nicht sein :).

  7. Top Sache Samsung!

    Ich bin froh dass ich mein Firmen iPhone nach einem Jahr abgeben konnte und nun nur noch Android und das mit wunderbaren Samsung OneUI verwende.

    P.S. Mein „Werdegang“:

    Apple iPhone 3G
    HTC Nexus One
    Apple iPhone 4
    Sony Xperia Arc
    Samsung Nexus S
    Motorola RAZR Smartphone
    Samsung Galaxy Nexus
    Motorola RAZR HD
    LG Nexus 4
    LG G3
    LG G-Flex 2
    OnePlus Two
    Samsung Galaxy S7 Edge
    LG V10
    LG G6
    Samsung Galaxy S8
    Samsung Galaxy Note8
    Google Pixel3
    Apple iPhone Xr
    Samsung Galaxy S10+
    Samsung Galaxy S20 FE
    Samsung Galaxy S21 Ultra 5G

    • Oh jee was für ein Absturz

      • Wenn Du glaubst Du triggerst mich damit, weit gefehlt. -)

        • Bockwurst says:

          Hat er aber nicht ganz unrecht. Ganz abgesehen von der Menge der Geräte mit teils kaum Mehrwert durch den Umstieg. Die Dünnglashandy von Samsung gehen doch (übertrieben gesagt) schon durch schief Anschauen kaputt oder halten nicht mal Sturz aus 20cm Höhe aus.

          • Interessant (aber mir natürlich gleich) dass in so einem Blog „soviele“ Smartphone/Gadget Hodler sind.

            Deine Erfahrung mit der Haltbarkeit kann ich nicht bestätigen, Gott sei Dank .-)

    • Na Du hast ja echt Zeit, alleine das übertragen der Daten und wieder Einrichten dieses Zoos hat sich zu Wochen summiert.

      Mein Werdegang:

      HTC Compact (2004 wohlgemerkt)
      Blackberry (Firma da gab es nix zum Aufsetzten oder gar Daten Übertragen)
      Iphone 4s
      Iphone 5s
      Iphone 6s
      Iphone X
      Iphone 12Pro Max

      Aufsetzen und Einrichten jeweils eine halbe Stunde Wartezeit bis das Backup zurückgeladen war. Zwei 6s haben wir in der Familie noch in Nutzung, das Iphone X hat meine Tochter und ist super glücklich damit.

      • Es handelt sich hier um ein Hobby und damit Freude, aufsummiert über 12 Jahre, so what

        • Wow, von dem Hobby habe ich tatsächlich noch nicht gehört. Wär nichts für mich, aber wenn es Spaß macht so what…… Ich wette Du bist die erste Anlaufstelle im Freundeskreis wenn es Probleme gibt, da geht dann noch mehr Zeit drauf 🙂

          • Ich hab auch 10 Jahre mit Android und Customrom und so rumgemacht aber mittlerweile ist mir die Zeit zu Schade. Ein Smartphone soll einfach funktionieren und das für die nächsten 5 Jahre. Deswegen bin ich zu einem iphone 12 mini mit der Watch 6 gegangen.

          • Ich kann mich sehr achtsam abgrenzen wenn mir danach ist 😉

          • Doch hast Du sicher gehört, ausser Du hast Dich noch nie auf YouTube rumgetrieben wo Reviewer voller Freude von einem Monatsaktuellen „Daily Driver“ nach dem anderen berichten 😉

        • Wenn man das als Hobby hat, ist das sicher ok.
          Ich habe andere Hobbies uns habe es daher immer geschätzt, wenn ich beim Wechsel auf ein neues iPhone nur ein Backup einspielen muss und danach mein Hörbuch an der Stelle weiterhören kann, an der ich beim alten iPhone aufgehört habe.

  8. Ich habe mir den Spaß gemacht und die Seite mit meinem iPhone SE2020 aufgemacht. Ich war tatsächlich überrascht, aber nicht so wie hier beschrieben.

    „This experience requires an iPhone 7 or newer. Looks like your’re on an older phone. Maybe it’s time to upgrade“ Da drunter ein Link auf Samsung.com, wo mir der aktuelle Galaxy S21 angeboten wird.

    Keine Ahnung, wie sie herausgefunden haben, dass mein SE2020 nicht mit iOS 14.4.2 aktuell genug sei. Vielleicht ist auch die Geräte-Datenbank der Website veraltet, nur so ’ne These.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.