Google plant angeblich Ride-Sharing-Service und wolle damit günstiger werden als Uber und Lyft

31. August 2016 Kategorie: Google, Internet, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

GoogleLogo150Google plane angeblich, einen eigenen Ride-Sharing-Service auf die Beine zu stellen und mit seinem Konzept den direkten Mitbewerbern und Vorreitern Uber und Lyft den Kampf anzusagen. Denn man wolle deutlich günstiger werden, so heißt es laut Wall Street Journal. So sei die Idee nicht, einfach ebenfalls einen On-Demand-Dienst zu bieten, sondern unterschiedliche Fahrer und Mitfahrer, die quasi die selbe Richtung fahren würden, miteinander zu verbinden. Damit könnte sich das Unternehmen durch einen recht nachvollziehbaren und simplen Schritt wirklich vom Rest abheben.

Lenovo Yoga Book: 2-in-1-Tablet mit wahlweise Android oder Windows 10

31. August 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, Windows, geschrieben von: André Westphal

Lenovo Yoga Book ScharnierLenovo hat sein neues Yoga Book auf der IFA präsentiert: Es handelt sich um ein 2-in-1-Gerät, das entweder mit Android 6.0 oder aber mit Windows 10 ausgeliefert wird – die technischen Daten sind aber in beiden Fällen identisch. Über den beiliegenden Stylus lässt sich das Gerät genau so bedienen wie über die Finger oder aber die von Lenovo „Halo Keyboard“ getaufte Tastatur. Das hat nichts mit der gleichnamigen Spielereihe zu tun, sondern bezieht sich auf eine Touchscreen-Tastatur, die auf der unteren Hälfte des Tablets aufleuchten kann. Über ein Scharnier lässt sich jener Bereich auch komplett auf die Rückseite klappen.

Wecker Xtreme + Timer aktuell für 10 Cent im Play Store

31. August 2016 Kategorie: Android, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Wecker Xtreme + TimerAktuell gibt es in Googles offiziellem Play Store für Android die App Wecker Xtreme + Timer für nur 10 Cent. Ihr könnt euch hier natürlich über eure Lieblingsmusik wecken lassen. Auch ein Timer, eine Stoppuhr und mittlerweile sogar ein Schlaf-Tracker sind in die App integriert. Werbung entfällt in der App und auch weitere In-App-Käufe bleiben aus. Ihr zahlt hier also, mittlerweile ja fast schon eine Ausnahme, wirklich einmal den Preis und könnt die App dann vollumfänglich nutzen. Dabei bieten die Entwickler auch einige lustige Kniffe an, damit der Wecker den Nutzer wirklich wach macht.

Snapchat: Update der iOS-Version liefert anpassbare Geofilter, schönere Untertitel und angepinnte Texte

31. August 2016 Kategorie: iOS, Social Network, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Snapchat Artikel LogoSnapchat kennt mittlerweile wohl wirklich so gut wie jeder, der sich auch nur ein wenig für soziale Dienste interessiert. Die iOS-Version der App wurde nun auf Version 9.38 aktualisiert und bekommt damit einige größere Neuerungen spendiert. Allem voran stehen die anpassbaren Geofilter. Nachdem das Unternehmen diese Filter vor einer Weile für alle Welt veröffentlicht hat, wurde wohl schnell klar, dass es recht umständlich sei, eigene Geofilter zu erstellen. Das soll sich nun ändern. Auf einer eigens dafür eingerichteten Website können sich die User nun nach dem Baukasten-Prinzip eigene Filter generieren.

Samsung Gear S3 frontier und Samsung Gear S3 classic vorgestellt

31. August 2016 Kategorie: Wearables, geschrieben von: caschy

artikel_samsungDie IFA steht ins Haus und sie bringt einen bunten Strauß neuer Technik für die Interessierten mit. Ganz vorne dabei: Samsung. Die haben mit der Samsung Gear S3 frontier und der Samsung Gear S3 classic neue Wearables im Gepäck, die im Vergleich zur Samsung Gear S2 einige Änderungen mitbringen sollen. Optisch näher einer klassischen Uhr könnte man beide Modelle bezeichnen, die auf Basis des Betriebssystems Tizen 2.3.2 funktionieren. Die Samsung Gear S3 frontier (in unseren Bildern das schwarze Modell) und die Samsung Gear S3 classic unterscheiden sich nur in Nuancen voneinander, hauptsächlich ist es das Gewicht und die Optik.

Instagram erhält Zoom-Funktion in der iOS-App, Android folgt

31. August 2016 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_instagramWas fehlte Instagram bisher? Richtig, eine Zoom-Funktion. Eine genauere Betrachtung der Bilder war bisher nicht möglich. Bisher, denn Instagram hat das Feature heute angekündigt. Mit zwei Fingern – so wie man es auch aus den normalen Bildergalerien auf dem Smartphone gewohnt ist – kann man nun auch Details in Bildern betrachten. Die Zoom-Funktion ist aber nicht nur für Bilder verfügbar, auch Videos lassen sich auf diese Weise zoomen. Benötigt wird dafür lediglich die aktuelle Version 9.2 der Instagram-App, die ab heute für iOS verfügbar sein wird. Android-Nutzer müssen sich noch ein Weilchen gedulden, Instagram nennt einen Release-Zeitraum von „in den nächsten Wochen.“ Was sagt Ihr dazu? Ich frage mich ja, warum das so lange gedauert hat.

Humble Sierra Bundle bringt einen Batzen Spiele mit

31. August 2016 Kategorie: Games, geschrieben von: caschy

HumbleGenug von IFA-News? Dann vielleicht einmal abschalten und sich in Sachen Gaming mal im neuen Humble Bundle umschauen, welches als Humble Sierra Bundle daherkommt und einen bunten Strauß an Spielen mitbringt. Für den schmalen Euro oder mehr bekommt ihr die Sierra-Spiele Space Quest (als Collection), Phantasmogoria 1 & 2, Police Quest (als Collection) und Shiftlings. Für mehr als 10,20 Euro gibt es zudem Arcanum: Of Steamworks and Magick Obscura, TimeShift, Quest for Glory 1-5 und Gabriel Knight 1-3. All in geht ihr mit rund 13,50 Euro, denn da gibt es noch Caesar 3-4, Geometry Wars 3, Kings Quest Collection und Velocity 2X. Bis auf Geometry Wars sind alle Spiele nur für Windows.

Detaillierte Dokument-Informationen lassen sich nun auch für Google Docs, Slides und Sheets einblenden (Web)

31. August 2016 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Google Docs Artikel LogoKurz notiert: Google hat ein kleines Update für die Webversion seiner Office-Lösungen Google Dokumente, Google Tabellen und Google Präsentationen herausbegracht, welches nun die selben detaillierten Informationen zu den persönlichen Dokumenten einblenden lässt, wie es bereits bei Google Drive möglich gewesen ist. Unter anderem beinhaltet dies den Namen des Eigentümers des Dokuments oder des Dokumentenordners, den Zeitpunkt der letzten Bearbeitung oder des letzten Öffnens, Informationen zum Ablageort der Datei und vieles mehr. Die Anzeige variiert je nach Dokumententyp und Anwendung.

ASUS ZenBook 3, Transformer 3 und Transformer 3 Pro: Verfügbarkeit und deutsche Preise

31. August 2016 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: caschy

asusIFA 2016, Zeit für „neue“ Hardware. In diesem Beitrag geht es um ASUS, die ja schon das Wearable ZenWatch 3 vorgestellt haben. Neben vielen Neuheiten für die Gamer hat man aber auch andere Produkte unter dem Claim „Zenvolution“ gezeigt, die wir in diesem Beitrag kurz anreißen wollen. Ich schreibe bewusst gezeigt, denn ASUS zeigte bereits Anfang des Jahres viele Geräte auf der Computex in Taiwan, nannte aber jetzt erstmals Preise und Verfügbarkeit für den deutschen Markt.

Stranger Things: 2017 mit neun neuen Folgen

31. August 2016 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy

Netflix Artikel LogoSehr geil! Meine Serien-Überraschung 2016 bekommt neue Folgen. Der krude Mix aus 80er Mystery und Science Fiction, welcher irgendwie an ein Potpourri aus allen guten 80er-Filmen wie Goonies, E.T. und Co erinnert, kehrt 2017 mit neun neuen Folgen zu Netflix zurück. Falls ihr Netflix habt und Stranger Things noch nicht gesehen habt, schaut auf jeden Fall mal rein. Mir hat die Serie super gefallen, wahrscheinlich tatsächlich aufgrund des 80er-Umfeldes und da mich die Thematik sofort gefangen genommen hat. Übrigens: Für die Freaks unter euch habe ich noch das Mixtape zu Stranger Things bei SoundCloud aufgetan – viele gute Dinger aus den 80ern bei.

ASUS ZenWatch 3 vorgestellt, kommt rund und in drei Farben

31. August 2016 Kategorie: Android, iOS, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_asusASUS hat auf der IFA die mittlerweile dritte ZenWatch vorgestellt. Im Gegensatz zu den beiden Vorgängern, ist sie diesmal mit einem runden Display ausgestattet, welches in einem Gehäuse aus Chirurgenstahl steckt. Es lässt sich mit verschiedenen Armbändern kombinieren. Während das Design an traditionelle Uhren angelehnt ist, steckt unter der Haube modernste Technik. Ein Snapdragon Wear 2100 SoC schlummert unter der Haube, die Android Wear-Smartwatch verfügt außerdem über ein neues Energiemanagement, das eine längere Laufzeit ermöglicht. Bis zu zwei Tage Nutzung sind so möglich, aber auch bei leerem Akku muss man sich keine großen Sorgen machen.

Medion Akoya P3401T und S3409: Zwei neue Notebooks auf der IFA 2016

31. August 2016 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: André Westphal

MEDION P3401TMedion ist auf der IFA 2016 mit reichlich neuen Produkten vertreten und dazu zählen auch zwei neue Notebooks: das Medion Akoya P3401T sowie das S3409. Bleiben wir erstmal beim erstgenannten Gerät, denn es lässt sich sowohl als Tablet als auch als Notebook verwenden. Man setzt auf eine Diagonale von 12,5 Zoll bei 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Im Lieferumfang ist bereits ein Soft-Keyboard enthalten, welches das Gerät durch Andocken als Notebook verwendbar macht. Da ist freilich sinnvoll, dass ab Werk folgerichtig nicht Android, sondern Microsoft Windows 10 Home als Betriebssystem fungiert.

Acer stellt mit dem Swift 7 das „dünnste Notebook der Welt“ vor

31. August 2016 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: caschy

acer logo großEs sind die Pressetage der IFA 2016 in Berlin. Hier und da geben sich die Hersteller die Klinke in die Hand, um der Weltpresse ihre Neuheiten zu präsentieren. Acer war heute recht früh an der Reihe und hat einen ganzen Schwung Notebooks vom Stapel gelassen, eines davon schreibt sich gar „das dünnste Notebook“ der Welt auf die Fahnen. Ich persönlich frage mich dann immer, ob dieses Dünne das Feature ist, auf das ich gewartet habe. Nehme ich nicht vielleicht lieber ein dickeres Gerät, welches vielleicht mehr Schnittstellen oder mehr Platz für Akku bietet? Das ist aber nur meine Meinung zum Thema, das sieht sicherlich jeder anders. Lasst uns mal zu den neuen Swift-Notebooks von Acer übergehen, die ich hier kurz umreißen möchte.

Deezer veröffentlicht TV-App

31. August 2016 Kategorie: Android, Smart Home, Streaming, geschrieben von: caschy

artikel_deezerEs gibt nicht nur Spotify, Google Music oder Apple Music, sondern unter anderem auch den Anbieter Deezer. Dieser hat heute die Veröffentlichung seiner TV-App bekannt gegeben. Der seit 2007 aktive Streaming-Dienst verbaut in seiner TV-App folgende Funktionen: Flow, um persönlich zugeschnittene Songs zu entdecken, Lyrics für die passenden Mitsing-Texte, Top Charts und handverlesene Mixe sowie den Zugriff auf My Music, was eure persönliche Mediathek mit Playlisten und Favoriten ist. Die TV-App ist für alle Deezer-­Nutzer mit Premium+ Zugang nutzbar. Sie ist auf allen Samsung- und Android- TVs und bald auch auf Bang & Olufson, LG, Philips und Amazon Fire TV­-Geräten verfügbar.

Outbank für den Mac erschienen

31. August 2016 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

outbank logo artikelKurz notiert: Die bislang für iOS erhältliche Banking-App Outbank ist heute für den Mac erschienen. Banking-App ist das Ganze bislang nur halb zu nennen, denn bisher kann die iOS-App sowie die Mac-Ausgabe lediglich den Kontostand abfragen, Transaktionen können erst mit einem späteren Update durchgeführt werden. Wer mag, der kann seine eingerichteten Bankzugänge sicher synchronisieren. Zur Synchronisation und zum Preismodell hatte ich ja in der Vergangenheit bereits etwas geschrieben, für die meisten der normalen Anwender wird wahrscheinlich kein Pro-Account anfallen, da sie mit der Beschränkung auf zehn Bankzugänge sicher gut leben können. Unterstützt werden Banken aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Eine Android-App soll in Kürze folgen, die Windows-Variante ist für 2017 geplant.