Portable Pidgin 2.6.4

30. November 2009 Kategorie: Internet, Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Adam hat mir vorhin eine E-Mail geschrieben, dass der Multi-Messenger Pidgin in Version 2.6.4 erschienen sei. Da ich heute früh Feierabend hatte konnte ich schnell mal die aktuelle Version portabel frickeln (ist ja innerhalb von zwei Minuten gemacht). Ich selber hatte in der letzten Zeit Pidgin gar nicht mehr so genutzt, da ich auf dem Windows-PC Disgby nutze und auf dem Mac eben Adium. Eigentlich Blödsinn, schließlich ist Pidgin ja auch für Windows, Mac OS X und Linux zu haben.

Hier lesen ja einige Pidgin-Nutzer mit: könnt ihr mir (und vielleicht anderen Interessierten) mal euer Theme zeigen, sofern ihr es angepasst hat? Irgendwie suche ich noch etwas griffiges, was auch unter Windows 7 smooth aussieht. Vielleicht einfach mal euren Screenshot in die Kommentare hauen 🙂

So, dann mal viel Spaß beim chatten: Download Portable Pidgin 2.6.4

Wer meine Version aus irgendwelchen Gründen nicht nutzen möchte, der kann selbstverständlich auch diese oder diese Version von Portable Pidgin nutzen.

Linux Mint 8 erschienen

30. November 2009 Kategorie: Portable Programme, geschrieben von: caschy

Ich hatte mir vor längerer Zeit mal Linux Mint anschaut und bin da irgendwie hängen geblieben. Mint basiert auf Ubuntu. Andere Distris schaue ich mir irgendwie nicht an, schließlich gibt es ja mittlerweile mehrere Hundert verschiedene. Ich selber nutze Mint in einer virtuellen Maschine. Sicher, ich könnte auch direkt Ubuntu & Co nutzen, ist halt Geschmackssache.

Wer es mal ausprobieren möchte: einfach VirtualBox herunter laden, ISO von Mint besorgen und loslegen. Kann man ja sowohl als Live-CD als auch als Installationsmedium nutzen. Für diejenigen, die Probleme damit haben die Bildschirmauflösung von Linux Mint unter VirtualBox zu ändern: im Menü „Geräte“ von VirtualBox einfach den Punkt „Gasterweiterungen installieren“ aktivieren und in Linux Mint die autorun.sh ausführen. Danach stehen euch andere Auflösungen zur Verfügung.

Google Translate per Bookmarklet

29. November 2009 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Google, Internet, geschrieben von: caschy

Wer oft in ausländischen Blogs unterwegs ist, der wird vielleicht oft über die Google Translation Bar gestolpert sein. Viele Betreiber setzen diese standardmäßig ein. Ich selber übersehe so etwas ganz gerne, weil ich es wirklich selten nutze. Die Google Übersetzungen lassen ja eher zu wünschen übrig, meistens reicht es nur aus, um etwas zu erahnen. Aber das langt ja meistens bei Sprachen, die man gar nicht spricht.

Nun bin ich eben bei Google Operating System über die Möglichkeit gestolpert, die Google Translation Bar bei Bedarf auf Webseiten zu nutzen. Einfach diesen Link in die Leiste mit euren Bookmarks ziehen und fertig: Übersetzen. Praktisch. Obwohl die Möglichkeit wohl schon seit Ewigkeiten besteht habe ich es bisher nie genutzt.

Bild-Anhänge in Thunderbird automatisiert verkleinern

29. November 2009 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Wie wahrscheinlich viele von euch nutze ich ja auch Thunderbird. Ich selber bin vor kurzem bereits vollständig zur Version 3.0 RC 1 gewechselt. Ich wurde schon oft in der letzten Zeit gefragt, welche Erweiterungen ich einsetzen würde: eine komplette Aufstellung kommt noch, versprochen. Eine der Erweiterungen erwähne ich aber jetzt schon: Shrunked.

Erste Adventsverlosung

29. November 2009 Kategorie: Apple, Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Moin zusammen! Ich hatte euch ja vorgewarnt: an den Adventssonntagen gibt es etwas zu gewinnen. Die jetzt startende Verlosung läuft bis zum nächsten Sonntag, dann geht es in die nächste Runde und die Gewinner der Vorwoche werden informiert. Wie kann man teilnehmen? Keine Angst, keine Trackback-Geschichten oder sonstiges. Ich stelle hier diverse Dinge vor und ihr könnt in eurem Kommentar zu bis zu dreien etwas sagen. Ich werden dann via Zufallsgenerator die deutschsprachigen Kommentare auslosen und schauen ob das Gewünschte dabei ist. Das sollte die Chancen für jeden Einzelnen immens erhöhen.

In kurz: einfach zu bis zu drei Dingen die dich interessieren in einem Kommentar was sagen. Warum du es haben möchtest zum Beispiel. Zu gewinnen gibt es etwas für Windows, Mac OS X und auch „Online“ :). Wenn alles glatt läuft, dann werden wir am Ende 59 Gewinner haben.

Paragon Total Defrag 2010 kostenlos

28. November 2009 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Freunde der gepflegten Defragmentierung können ihre fragmentierten Festplatten ja mit einer Unmenge an verschiedenen Programmen defragmentieren. Paragon verschenkt momentan (dieses Wochenende) die Software Paragon Total Defrag 2010. Leider nur für 32Bit.

Bildschirmfoto 2009-11-28 um 09.26.22

Im Gegensatz zu vielen anderen Programmen wird nicht während der Laufzeit von Windows defragmentiert, sondern der Vorgang geschieht, nachdem sich ein eigenen kleines Minisystem gebootet hat.

TimeMachineEditor: die Zeitmaschine im Griff

28. November 2009 Kategorie: Apple, Backup & Security, geschrieben von: caschy

Benutzer eines Mac werden ein Mal pro Stunde von der Time Machine verwöhnt gequält. Das ist quasi das integrierte Sicherungsprogramm von Mac OS X. Ein Mal pro Stunde schaut es nach und sichert Änderungen. So könnt ihr versehentlich gelöschte Dateien ganz easy wiederherstellen. Auch euer komplett zerschossenes System kann man easy peasy wiederherstellen. Der Windows-Benutzer muss sich dass wie ein Acronis TrueImage vorstellen, welches ein Mal pro Stunde zuschlägt.

Bildschirmfoto 2009-11-28 um 08.39.37

Mich persönlich nervte dieser einstündige Intervall. Denn meistens wird die Time Machine aktiv, wenn ich irgend etwas anderes zu tun habe, was ordentlich Ressourcen frisst.

Personal Backup 5 – klein aber oho

27. November 2009 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy

Ich war richtig verdutzt als ich eine E-Mail von Christine bekommen habe. Ich würde dauernd über Backup-Programme schreiben, aber eben noch nie das in der Überschrift erwähnte Personal Backup 5 vorgestellt haben. Damit hatte Christine Recht, ich musste erst einmal mein Blog durchsuchen, in den Jahren kann man schon einmal vergessen was wann wo wie vorgestellt wurde. Ich selber hatte Personal Backup zwar schon einmal in den Fingern, aber aus irgendeinem Grunde hat es noch nie den Weg hier in mein Blog gefunden. Völlig zu Unrecht.

Personal Backup ist von einem Professor der Uni Kiel entwickelt worden und bietet neben dem normalen Backup auch inkrementelles und differentielles Sichern an. Der ganze Spaß ist einfach zu bedienen, auch wenn das Interface auf den ersten Blick ziemlich viele bunte Knöpfe hat 🙂

Twitter Wandkalender 2010 kostenlos

27. November 2009 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Gute Aktionen unterstütze ich gerne. So auch die aktuelle Aktion von Druckerei.de. Die schenken nämlich allen Bloggern gleich drei Wandkalender für das Jahr 2010. Das Ganze natürlich stilecht im Twitter-Design. Wer den Jungs auf Twitter folgt, der kann Kalender gewinnen, Blogger bekommen bei Beiträgen generell drei Kalender. Definitiv. Also liebe Blogger: sofern euch das interessiert: greift zu. Notfalls macht ihr eben schnell ein Blog bei Posterous auf und rennt den Jungs die Bude ein 😉

kalender2010_twitter

Das Plakat ist übrigens einen Meter breit und 70 Zentimeter hoch. Könnte glatt meine Domain-Weltkarte ablösen. Danke übrigens an Adam für die Info.

MacBook mit einer SSD betreiben

26. November 2009 Kategorie: Apple, Hardware, Internet, Privates, Windows, geschrieben von: caschy

So, mal wieder die kleine Technik-Ecke: Einbau einer neuen Festplatte (genauer gesagt einer SSD) in ein MacBook. Die ganze Story ist allerdings nicht Mac-only. Lange Rede, kurzer Sinn: ich bekam heute richtig heißen Kram in die Finger. Eine SSD. Nicht eine 32er oder eine 80GB-Variante. Gleich das volle Pfund: 160 GB SSD Postville von Intel. Nicht das Günstigste was man sich in sein Notebook, bwz. MacBook schrauben kann. Aber kommen wir erst einmal zum Wissenswerten für diejenigen, die der Meinung sind auch mal eine Platte einbauen zu wollen. Ob SSD oder Standardkram ist ja egal. Anschlussarten und Bauform ist identisch.

Ach ja, weil ich so oft gefragt werde: nein, das ist kein rotes MacBook. Das ist eine Standard-Book mit einem roten Plastikschutz der Marke Speck. Sieht zwar in der Farbe doof aus, hat aber den Vorteil, dass das MacBook nicht verkratzt und ich alberne Aufkleber drauf pappen kann.



Seite 1 von 812345678