Twitter Wandkalender 2010 kostenlos

Gute Aktionen unterstütze ich gerne. So auch die aktuelle Aktion von Druckerei.de. Die schenken nämlich allen Bloggern gleich drei Wandkalender für das Jahr 2010. Das Ganze natürlich stilecht im Twitter-Design. Wer den Jungs auf Twitter folgt, der kann Kalender gewinnen, Blogger bekommen bei Beiträgen generell drei Kalender. Definitiv. Also liebe Blogger: sofern euch das interessiert: greift zu. Notfalls macht ihr eben schnell ein Blog bei Posterous auf und rennt den Jungs die Bude ein 😉

kalender2010_twitter

Das Plakat ist übrigens einen Meter breit und 70 Zentimeter hoch. Könnte glatt meine Domain-Weltkarte ablösen. Danke übrigens an Adam für die Info.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

69 Kommentare

  1. Fragenkatalog says:

    funzt ditt och mit protected twitter acc ? 😛

  2. apropro domain-landkarte. hast du die schonmal genutzt? bei mir hängt sie über dem schreibtisch und fristet ein trauriges dasein. ich kann mich nicht erinnern, dort öfter als 1x draufgeschaut zu haben.

  3. Prinzipiell ist diese Aktion nichts weiter als kostengünstige Werbung für die Druckerei. Ich finde es schade, dass sich viele Blogger für drei Papier-Wandkalender verkaufen und diese auch noch außerordentlich anpreisen. Eigentlich erwarte ich von jemandem, der vorgibt, ansatzweise journalistisch tätig zu sein, eine gewisse Distanz von solchen Aktionen.

  4. Natürlich ist das eine kostengünstige Werbung für die Druckerei. Aber sie bieten einen Mehrwert. Und eben diesen gebe ich hoffentlich an meine Leser weiter. Nichts anderes wären Programme, die free sind, aber von denen es auch eine Pro-Variante gibt. Ganz kostenlos funktioniert leider gar nichts.

  5. @Oma Hans:
    Etwas Pseudomoralistisch, oder 😉
    Kann ja jeder selbst entscheiden ob er´s macht.
    Ich find den Kalender gar nicht schlecht, und würde es machen (wenn ich bloß nen Blog hätte).
    Trotzdem cool auf die Aktion hinzuweisen. Daumen hoch.

  6. Ich kann den Mehrwert für die Leser nicht erkennen. Sie erfahren lediglich, dass sie aus einer unbekannten Anzahl Kalender in einer Größenordnung 50+ einen davon gewinnen können. Sie erfahren also, dass bei irgendeiner Firma ein Gewinnspiel XY läuft. Das ist toll, aber das als Mehrwert zu verkaufen, erscheint mir doch ein wenig arg hochgegriffen zu sein. Früher nannte man das einfach Werbung.

    Zu den Lesern gehören sicherlich auch Blogger und bei diesen wird durch die Aussicht, etwas kostenfrei zu erhalten, anscheinend ein bestimmter Teil des Gehirns deaktiviert und ein anderer aktiviert. Für drei Stücke Papier wird kostenlose PR-Arbeit für ein Privatunternehmen geleistet. Unter journalistischen Gesichtspunkten würde man das als unseriös einstufen, handelt es sich doch um Werbung im redaktionellen Gewand. Nun sind Blogger selbstverständlich nur in seltenen Fällen ausgebildete Journalisten und müssen sich nicht zwingend irgendwelchen journalistischen Grundsätzen unterwerfen. Ob es allerdings sinnvoll ist, seine Glaubwürdigkeit, also das wichtigste Kapital, das ein Blogger hat, aufs Spiel zu setzen, mag jeder selbst für sich entscheiden.

    Vergleiche sind mitunter gut, aber sie müssen passen. Der Vergleich mit der Software gehört in die letztere Kategorie. Wie viele der Blogger, die über die Druckerei berichten, hätten das getan, wenn sie keine drei Kalender bekämen? Vermutlich keiner. Wie viele Blogger würden jedoch über eine Software berichten, die gute Dienste leistet? Ich denke einige würden das tun.

    Bei einer freien Software ist diese im Übrigen für alle kostenlos erhältlich. Das gilt für die Kalender allerdings nicht. Sie dienen lediglich als Anreiz, kostenlos Werbung zu machen.

    Man sollte diese Aktion als das ansehen, was sie ist: ein cleverer PR-Schachzug, der dadurch funktioniert, dass man die Gier von Bloggern anspricht, die als Multiplikatoren dienen.

  7. So. Das Unternehmen bekommt Links. Meinetwegen. Ich einen Kalender, der in mein nerdiges Weltbild passt.Und sicherlich freuen sich viele Blogger / Twitterer auch über einen Kalender. Vielleicht haben sogar einige wenige hier davon erfahren. Dann weiss ich nicht, was daran schlimm ist. Sorry. Man kann auch einfach grundsätzlich alles negativ sehen. Schau mal deine letzten 15 Kommentare an.

  8. Hmm, da muss ich mich auch mal als „Negativo“ outen:
    Ich sehe das auch SEHR kritisch um das mal Vorsicht zu formulieren. Im Gegensatz zu anderen Aktionen, die hier erwähnt wurden, handelt es sich ja letztendlich nur um ein Gewinnspiel: Unter ALLEN Teilnehmern werden 50 + X Kalender verlost … da von einem Mehrwert zu sprechen halte ich schon für etwas naiv.
    Andererseits: Wer seinen Namen/Blog für so was hinhalten will, muss wissen was er tut. Bei caschys Blog hier ist für mich der „Mehrwert“ immer noch groß genug, um weiter hier zu lesen, aber wenn es ständig solche „Aktionen“ gäbe, würde ich das auch lassen -aber die Gefahr sehe ich nun wirklich nicht.

    Schuld haben eh nur die Sparmaßnahmen in der freien Wirtschaft: Vor zehn Jahren bist Du vor Weihnachten mit kostenlosen Jahreskalendern nur so zugeschüttet worden, aber da alle sparen müssen, erscheint ein solches Angebot schon erwähnenswert.
    O tempora, o mores!

  9. @Tom: Jeder Blogger bekommt definitiv drei Kalender. Nix Gewinnspiel. Das betrifft Twitter.

  10. @Oma Hans:
    Solltest mich mal sehen wenn es Sparscheine von McDonalds oder Burger King gibt, dann werd ich gierig 😉
    Ganz egal ob´s ne PR Aktion ist. Ich kann schließlich selber entscheiden wofür ich mich „benutzen“ lasse.
    Und dein Anspruch in allen Ehren, aber such ihn nicht bei anderen, damit wirst du nicht glücklich.

  11. @caschy: Na dann „lohnt es sich ja“ …

    … für meinen Blog immer noch nicht 😉

  12. Macht doch nichts 🙂 Man kann es nie allen Recht machen, kennste ja selber. Ich freue mich schon, wenn ich mit diesem Beitrag zwei, drei Leuten etwas mit auf den Weg gegeben habe 🙂

  13. @caschy: Ich dachte, die Kommentarfunktion sei auch für kritische Anmerkungen gedacht. Da habe ich mich wohl geirrt. Ich wusste nicht, dass man hier überwiegend positiv zu kommentieren hat.

    Ich wüsste allerdings nicht, wieso ich etwas positiv kommentieren sollte. Bei Zustimmung schreibe ich nichts. Normalerweise schreibt man doch eher dann, wenn man eine andere Sichtweise hat.

  14. Punkt 1: Ja, logisch. Mach ruhig.

    Punkt 2: Damit befindest du dich in guter Gesellschaft. Bekanntermaßen gibt man meistens nur eine negative Meinung öffentlich ab.

    Von 100 Kunden würde fast jeder über schlechte Erfahrungen berichten, aber maximal nur 5% über gute.

    Klingt komisch, ist aber so. Ich selber habe mir angewöhnt auch gerne gutes Feedback zu geben. Ist aber eben nicht jedermanns Sache. Jeder so wie er will.

    Welches Feedback ein einfaches Danke oder so bei manchen Leuten bewirken kann, solltest du aber sicherlich wissen oder?

  15. Oma Hans ich frage mich wie du solche geilen Wörter wie „redaktionell“, „journalistischen Gesichtspunkte“, „journalistischen Grundsätze“ in einem privaten und für die Öffentlichkeit zugänglichen Freizeitblog verbinden kannst?

    Und freie Software ist wie der Name schon sagt Frei und nicht kostenlos. Wenn du Krümelkacken willst, dann bitte gescheit und nicht nur ansatzweise.

  16. Dann muss ich mich hier auch mal wieder zu Wort melden, denn ich gehöre genau zu denen, die durch Caschys Beitrag auf die Aktion aufmerksam geworden sind.
    Da ich selbst viel bei Twitter unterwegs bin, find ich die Aktion auch gut. Von daher ein Danke von mir. 😉

    Und wenn ich schon dabei bin, „oute“ ich mich mal als einer dieser „nix gschwätzt, isch gnuag globt“ (zu deutsch: nichts gesprochen, ist genug gelobt) Kommentatoren.
    Ich lese hier meistens nur mit und da ich an den Artikeln selten etwas auszusetzen habe, gibt es von mir nur Kommentare wenn ich noch irgend einen hilfreichen Punkt hinzufügen kann oder auf einen anderen Kommentar antworten möchte.

    So, das war nun mein Wort zum Wochenende und ein schönes wünsche ich euch. 🙂

  17. Vielleicht sollte man ein Facebook-mäßiges Like / Dislike einführen 😉

  18. @ Cashy, das wäre eigentlich gar nich so schlecht, da findest bestimmt ein passendes WordPress Plugin 😉

  19. Ja, gibt dieses StarRating. Hatte ich mal drinne, gefiel mir irgendwie nicht.

  20. „Twitter süchtig“ hätten sie aber ruhig korrigieren können, bevor es jetzt jeder in seinem Blog bewirbt. Letztens wollte ich schon einen anderen Blogger zusammensch … naja, merkt außer mir eh kaum einer 🙂

  21. Immer wieder nett solche Aktionen.

    Es ist toll ein Blogger zu sein!

  22. Ich danke einfach für den Link, ohne jede moralische Wertung. Mir gefällt der Kalender und ich habe meine Seele dafür verkauft, jawoll!

    @Roman: Die Domain-Landkarte wird zuweilen gerne von meinen Kollegen genutzt, wenn sie bei mir im Büro stehen und noch einen Moment warten müssen, weil ich gerae noch am Telefon bin o. ä. Ich selbst kenne sie noch nicht auswendig, aber sie hat definitiv etwas Dekoratives.

  23. der kalender gefällt mir als twitter-freund sehr 🙂 ich würd auch gerne einen haben nur leider hab ich kien blog :-/ oder krig ich so ein ding auch zugesendet wenn ich mit mal eben ein blog rregestriere und das das einzigste ist was ich da poste?

  24. Ich sehe das ähnlich wie caschy, ich finde „nerdiges“ auch ansprechend. Und so ein Kalender ist mal echt nerdig/geek/whatsoever. WILL HABEN! 😉
    Da blogge ich auch gerne drüber. Werbung, klar. Aber wer das Viralmarketing Video von VW auf youtube, o.ä., verlinkt oder an Freunde schickt, der macht doch auch Werbung.

  25. stuerhoermer says:

    Letztlich ist es aber hier doch Caschys Wohnzimmer, und wenn er vor sich hinerzählt, das es da eine kostenlose Aktion gibt, die einem einen (oder hier sogar drei als Blogger) Wandkalender beschert, dann ist das allein Caschys Sache und wenn zufällig andere in seinem Wohnzimmer sitzen und das hören, können sie für sich der Sache etwas gutes abgewinnen oder eben es als nicht gehört betrachten!

    Was Caschy hier macht, ist seine Sache! Ich finde es gut was er macht, seine Texte sind gemeinhin informativ und individuell, er schreibt über das, was ihm gefällt.

    Wenns mir mal nicht gefällt, ist es eben so und ich warte auf den nächsten guten Beitrag. Ansonsten habe ich immer noch die freie Wahl, gar nicht mehr sein Wohnzimmer zu betreten, oder?

    Also @Caschy is scho recht, was du hier schreibst!

    Ich oute mich hier auch als „Teilnehmer“ dieser Kampagne. 😉

  26. Egal ob Werbung oder nicht. Ich finde die Aktion gut. Finde das auch gut, dass Du darüber bloggst.
    Ich finde auch Feedback gut. Egal ob positiv oder negativ. Denn nur durch Rückmeldung der Leserschaft kann man sich verbessern. Mach einfach so weiter wie bisher.
    Lirum Larum habe die Aktion auch bei mir verbloggt. Ist doch schön, wenn man Kalender kostenlos abstauben kann. Die Aktion bei domain-factory war ja auch nix anderes…

  27. Da ich hierüber auf diese Aktion aufmerksam geworden bin und in Anbetracht der zahlreichen Trackbacks, wollte ich mal fragen ob schon jemand was über den Verbleib der Kalender gehört hat?

  28. Hi pantox, der Kalender wird wohl erst ab dem 12.12. gedruckt und versandt. http://www.fruehaufstehen.de/2009/11/mit-twitter-in-das-neue-jahr-2010/
    Ich denke, dass es genau wie bei der Twitteraktion, auch bei den Blogs bis zum 8.12. möglich ist mitzumachen. Daher müssen wir uns wohl noch etwas gedulden. 😉

  29. Leute, UNBEDINGT lesen:

    http://blog.druckerei.de/twitter-wandkalender-2010-die-entscheidung/

    Ihr müsst manuell bestellen. Doof.

  30. @caschy danke 🙂 hab ihm mir bestellt 🙂 oh mann der kalender sieht so geil aus ^.^

  31. @caschy: Danke für die Info. Ich würde sonst vergeblich auf die Kalender warten. Das finde ich auch doof, dass man die jetzt bestellen muss und davon früher nicht die Rede war. Im ersten Beitrag wurde es nicht erwähnt. Wenn es erwähnt wurde, dann höchstens in einem Kommentar.

  32. Kalender eben gekommen, sind aber etwas mehr als drei, zwölf nämlich und ne Packung kleiner Geldbeutelkalender war auch dabei 🙂

  33. kann ich bestätigen eben kallender per ups angekommen 🙂 auch noch 10 minikalender 😛 …kartong sieht aus wie aus ner tublerone schachtel 😀

  34. ja eigentlich wären sie bei mir auch heute gekommen aber da ja „DAS PAKET WURDE IN DER UPS-EINRICHTUNG ÜBERSEHEN, DIE ZUSTELLUNG ERFOLGT AM NÄCHSTEN ARBEITSTAG“ wird es leider wahrscheinlich erst am Montag kommen *heul*

  35. @Daniel nciht meckern wenn man etwas kostenlos bekommt 😀

  36. Ich mecker ja auch nicht an denen die es mir kostenlos geben 😉 Außerdem ist meckern ja auch das falsche Wort nur immer diese lustigen Formulierungen wie sie haben es „übersehen“ ^^

  37. so jetzt sind sie endlich gekommen und zwar 10 große und 10 Taschenkalender Ich find sie auf jedenfall klasse auf jedenfall mit diesem Glitterdruck 😉

  38. nurgül baskaya says:

    cooles teil..danke

  39. Loewenherz says:

    Die Aktion lief komplett an mir vorbei. Aber was ne tolle Idee! Wenn das 2011 wieder passiert, sollte ich auch mal drüber bloggen.