Sky erhöht die Preise für Bestandskunden

sky artikelDas Konsumieren von Inhalten via Sky wird teurer. Dies bestätigte uns Sky Deutschland heute in einer E-Mail. Der Anbieter spricht von deutlich gestiegenen Kosten, weshalb man zu einer Preisanpassung gezwungen sei. Grund dafür sind die Kosten, die insbesondere im Bereich der Programmlizenzen und der technischen Infrastruktur stark angestiegen sind. Darunter fallen unter anderem die Kosten für Filmrechte wie auch die Übertragungsrechte der UEFA Champions-League, der UEFA Europa League und der Bundesliga sowie Kosten für Transponder oder die Einspeisung unserer Programme bei Kabelnetzbetreibern. Man habe alles versucht, die Anpassung für die Kunden so gering wie möglich zu halten. Von der Anpassung sind mittelfristig ein Großteil aller Bestandskunden von Sky betroffen.

Eine Übersicht:

  • Sky Welt +0,85€ (5,0%)
  • Sky Welt + 1 Premiumpaket +1,50€ (4,2%)
  • Sky Welt + 2 Premiumpakete +2€ (4,1%)
  • Sky Welt + 3 Premiumpakete +2,50€ (4,2%)
  • Premium HD +0,5€ (5,0%)
  • Für die beiden im November eingeführten, neuen Basispakete Starter und Entertainment wird es keine Preisanpassung geben.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

78 Kommentare

  1. Die entsprechende AGB-Klausel ist mit großer Wahrscheinlichkeit unwirksam.

  2. @MouseT – Zwangsreceiver stimmt nicht. Du kannst dir jederzeit kostenlose ein CI+ Modul für deinen SmartTV schicken lassen

    @Andreas G. – Ja dieses hin und her mit den Paketnamen ist echt nicht mehr nachzuverfolgen.

    Das aktuelle System setzt voll auf Trennung von SD und HD. Wenn du HD bekommst du nur Sport in HD. Für Spartenkanäle musst du um HD zu bekommen Entertaint bestellen. Selbst die an der Kundenbetreuung sahen da nicht mehr zu Weihnachten durch.

    Wieso aber braucht Sky mehr Geld? Ganz klar. Netflix und Co. treiben die Preise hoch 😉

    Aber auch eine „Übertrungs“-Fehlpolitik von Sky ist mitschuld. Wer schaut denn heute noch SD? Nur die, die nicht für HD+ bezahlten wollen. Aber ARD/ZDF schauen die meisten längst in HD. Warum aber sendet Sky sein komplettes Angebot (außer Sky Atlantic) noch immer in SD? Was soll der unsinn? Zumal die ja ihre Receiver und CI+ Module nur noch für Endgeräte vergeben, die sowieso HD fähig sind. Die SD Verbreitung ist deutlich teuer als die HD Verbreitung. Hier braucht man mehr Bandbreite für weniger Pixel. Man hätte längst sogar auf MP4-SD umstellen können. (Dr. Dish machte das bspw.).

    Dann wandern immer mehr Kunden ab. Gehen zu den Streaminganbieter, die deutlich flexibler sind und mehr bieten. Im Grunde bleiben Sky nur noch die Sportfans (die aber Amazon bald auch bedienten könnte = ?) und alle mit DSL light auf dem lande. Die aber auch immer weniger werden.

  3. Sky ist meiner Meinung nach sowieso maßlos überteuert. Für Leute die kein Interesse an dem gebotenen Fußball Programm haben lohnt es sich erst recht nicht.
    In Zeiten in denen es für wenige Euro diverse Streaminganbieter gibt, wird es Sky mit ihrer Preispolitik immer schwerer haben. Aber gerade die Fußball Fans sind meiner Erfahrung nach sehr leidensfähig. Und zumindest die meisten Sky Nutzer aus meinem Bekanntenkreis würden auch noch das doppelte bezahlen, bevor sie mal auf die Idee kämen diesen Irrsinn mit den überteuerten Übertragungsrechten im Fußball nicht auch noch aktiv zu unterstützen.

  4. Gebe den Kommentaren zur Unwirksamkeit der AGB Recht. Die gesetzliche Lösung für solche Fälle findet sich in § 313 BGB. Da kann sich Sky mit ziemlicher Sicherheit nicht einfach per AGB drumrum mogeln, vgl. § 307 Abs. 2 Nr. 1 BGB.

    Im Zweifel müsste man es darauf ankommen lassen, aber ich sehe sehr gute Chancen.

  5. Der BGH hat eine entsprechende AGB-Klausel von Premiere 2007 für unwirksam erachtet. Zwar hat SKY hier mittlerweile nachgebessert, die Anknüpfung an eine nicht näher bezeichnete „Gesamtkostensteigerung“ ist aber m.E. genau so unbestimmt, wie früher die Erhöhung der Bereitsstellungskosten. Deshalb verstößt die Klausel nach meinem Dafürhalten ebenfalls gegen das Transparenzgebot und ist unwirksam.

    Allerdings wird ein Rechtsstreit aufgrund des in der Regel geringen Streitwertes vor einem Amtsgericht ausgefochten und ein Urteil nicht berufungsfähig sein. Dann hat der Amtsrichter über sich nur den blauen Himmel – und entscheidet das dann, wie ER will.

    http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&Datum=Aktuell&nr=41730&linked=pm

  6. @Lotex59
    Du vergleichst die Beiträge von Sky jetzt echt mit denen von den Öffentlich Rechtlichen ?
    Dir ist schon klar das man Sky freiwillig abonniert, aber die ÖRs eine vom Staat unterstütze Zwangsveranstaltung ist ?
    Nebenbei bemerkt sollen die Zwangsbeiträge 2021 auf vermutlich über 20 Euro/Monat steigen.

  7. Jeder konnte der letzten AGB Änderung widerrufen und wäre dann heute kein Bestandskunde mehr. Alle die die AGB stillschweigend angenommen haben sollen nun auch still sein. Hätten alle die Änderung der AGB (Hardwarezwang, Erhöhung der Gebühren) im Sept/Okt 2014 gelesen und widerrufen, hätten wir nun vielleicht, aber auch nur vielleicht, keine derartige Erhöhung.

    Zum Glück ist mein AG Partner von Sky, weshalb ich das Abo 75% günstiger konsumiere.

  8. @wpressy: Das kommt doch auf das Selbe raus. Ob nun ein Zwangsreceiver oder CI+-Modul – der Punkt ist, dass Du keine eigene (freie) Hardware (mehr) einsetzen kannst.

  9. Fraglich ist ja auch, ob steigende Lizenzkosten „unvorhersehbar“ und „nicht im Belieben von Sky“ sind. Wenn Sky bereit ist, für diese Lizenzen immer und immer mehr Geld zu bezahlen, müssen die Einnahmen ebenfalls steigen. Oder man zahlt einfach nur das für die Lizenzen, was die Abonenten auch bereit sind dafür zu bezahlen. Aber das entscheidet ja Sky selbst.

  10. @hans
    die höhe der lizenzkosten ist also ein wunschkonzert und kann sich nach dem betrag richten, die die kunden bereit sind dafür zu zahlen…ahja, is klar.
    sky muss zwingend jeden preis zahlen, der bei der rechtevergabe der bundesliga im bieterwettbewerb nötig ist. sollte sky nicht die große rechtepaket erhalten, können die den laden eigentlich dicht machen.

  11. Ich wundere mich ja immer wieder über so obskure Unternehmen wie Sky. Haben die denn jemals Gewinn gemacht? Selbst zu Premierezeiten war das nie der Fall und hat sich bis heute nicht geändert. Es finden sich wohl immer wieder Investoren, die dumm genug sind das zu unterstützen. Muss man denn erst hundert Jahre Miese machen, bevor man die Segel streicht? Vielleicht erbarmt sich Amazon tatsächlich mal, kauft die Rechte, macht damit Sky platt und dann werden die Lizenskosten auf lange Sicht auch wieder fallen.

  12. ja irgendwie müssen die 2600 Mitarbeiter (info v. WIKIPEDIA) von SKY ja auch bezahlt werden.
    Wofür in aller Welt brauchen die so viele Mitarbeiter? Die Receiver werden doch nicht von denen selbst hergestellt, oder?

  13. @Chris R & wpressy: Und selbst mit dem CI Modul funktioniert Sky hervorragend mit Enigma. Natürlich mit einigen Einschränkungen, aber immer hin. Ansonsten ist meine SC, geschützt vor Pairing, im Enigma weiterhin hell.

  14. Wenn ich nun die Preiserhöhung und den Wegfall der vier Sender zusammen rechne komme ich doch über die 5%, oder sehe ich das falsch? Kann ich nicht einfach prophylaktisch der Preiserhöhung wiedersprechen und die Gebühr unter Vorbehalt bezahlen?

  15. @Kim da bin ich persönlich anderer Meinung – das ist doch ein klassischer Apfel/Birne Vergleich. Sky hat andere sprich aktuellere Filme/Serien und deshalb ist es auch mehr als doppelt so teuer.
    Allerdings gebe ich dir recht das viele Leute den Unterschied nicht machen/sehen – von daher entsteht da schon eine Kongurenz…. die spätestens dann nervt wenn ich wieder lese: ‚.. bei Netflixmaxdomeprime ist aber nur alter Schrott zu sehen.. ‚

  16. 4 Preisanpassung
    4.1 Sky kann den mit dem Kunden vereinbarten Abonnementbeitrag nach Maßgabe der folgenden Regelungen nach billigem Ermessen anpassen, wenn sich die auf das Abonnement entfallenden Gesamtkosten auf Grund von Umständen verändern, die nach Vertragsschluss eintreten, nicht vorhersehbar waren und die nicht im Belieben von Sky stehen („Gesamtkostenveränderung“). Die auf das Abonnement entfallenden Gesamtkosten setzen sich wie folgt zusammen („Kostenelemente“):
    Entgelte für Programmlizenzen, Entgelte für Technikleistungen, Kundenservice- und
    sonstige Umsatzkosten, allgemeine Verwaltungskosten.

    Also wenn man als Kunde in den letzten Monaten abgeschlossen hat würde ich knallhart sein. Wie in den AGB steht dürfen sie den Preis bei unvorhersehbaren Kosten erhöhen. Wir wissen alle das es keine unvorhersehbare Kosten sind.

  17. Ich hab gekündigt und hab ca. 4 Wochen nach Aboende alles zusammen mit HD und GO für 24,9x € angeboten bekommen. Vorher warens immer 29,9x €.

  18. Die offiziellen Preise sind Schalll und Rauch, wenn man zum Vertragslaufzeitsende kündigt und neu verlängert.

    Ab 1.6. zahle ich für alles ausser Sport 22,90 Euro im Monat.
    Hätte auch für 29,90 Euro alles inkl. Buli und Sport bekommen.
    (Oder jedes einzelne Sportpaket für 5 Euro einzeln)

  19. Hogo Dorn says:

    Öhm… Es ist nur Fernsehen und jedem steht es frei zu kündigen (egal ob Sonderkündigungsrecht oder nicht)… Nicht jammern… Machen!!

  20. Ich bin schon vor Jahren weg von Sky.
    Das Durcheinder der Pakete war nicht mehr zum Aushalten. Dazu das jährliche gefeilsche um den Preis am Telefon.
    Letztens bin ich aber vom Barhocker gefallen als ich mir ein BuLi Spiel in der Kneipe angeschaut habe. Da läuft WERBUNG!
    Ich lach mich schlapp. Welcher Esel bezahlt denn jeden Monat ein Heidengeld an Sky und muss dann trotzdem noch Werbung bei denen über sich ergehen lassen?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.