Sky erhöht die Preise für Bestandskunden

sky artikelDas Konsumieren von Inhalten via Sky wird teurer. Dies bestätigte uns Sky Deutschland heute in einer E-Mail. Der Anbieter spricht von deutlich gestiegenen Kosten, weshalb man zu einer Preisanpassung gezwungen sei. Grund dafür sind die Kosten, die insbesondere im Bereich der Programmlizenzen und der technischen Infrastruktur stark angestiegen sind. Darunter fallen unter anderem die Kosten für Filmrechte wie auch die Übertragungsrechte der UEFA Champions-League, der UEFA Europa League und der Bundesliga sowie Kosten für Transponder oder die Einspeisung unserer Programme bei Kabelnetzbetreibern. Man habe alles versucht, die Anpassung für die Kunden so gering wie möglich zu halten. Von der Anpassung sind mittelfristig ein Großteil aller Bestandskunden von Sky betroffen.

Eine Übersicht:

  • Sky Welt +0,85€ (5,0%)
  • Sky Welt + 1 Premiumpaket +1,50€ (4,2%)
  • Sky Welt + 2 Premiumpakete +2€ (4,1%)
  • Sky Welt + 3 Premiumpakete +2,50€ (4,2%)
  • Premium HD +0,5€ (5,0%)
  • Für die beiden im November eingeführten, neuen Basispakete Starter und Entertainment wird es keine Preisanpassung geben.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

78 Kommentare

  1. Eine bodenlose Frechheit. Dahinter steckt garantiert nur die kommenden Bundesligarechte.

  2. Hat man dann ein Sonderkündigungsrecht ?

  3. Gibt es in diesem Fall ein Sonderkündigungsrecht?

  4. SchauSchlau says:

    Mein Gehalt ist aber gleich. Wo also Kohle hingeht ?

  5. 5,0% Maximalerhöhung – kein Sonderkündigungsrecht

  6. selbst schuld wenn die Fans überteuerte Spieler wollen. Das Geld wird sich immer bei den armen Fans geholt…

  7. Was sich Sky erlaubt ist eine absolute Frechheit. Erst Zwangsreceiver von der billigsten Sorte und jetzt Preiserhöhung. Es wird langsam aber sicher so zugehen wie in England. Ich bin schon mehrere Jahre Sky Kunde und werde wohl wirklich kündigen. Ich habe eine Preiserhöhung von 2€ bekommen, eigentlich 3€ aber dann wären es mehr als 5% gewesen und ich hätte ein Sonderkündigungsrecht. Das haben sie geschickt umgangen. Willkommen Amazon Prime, Netflix und wie sie alle heißen!

  8. Die paar Euro Preiserhöhung kratzen mich jetzt weniger aber was mich nervt sind diese Änderungen bei den Namen der Pakete. Da kennt man sich kaum noch aus.
    Ich habe z.B. in meinem Abo Sky Film aber um Filme auf Sky Go sehen zu können benötige ich Sky Movie was vom Preis und von der Beschreibung her identisch ist mit Sky Film.

  9. @MouseT jeep hab ich schon so gemacht und lebe immer noch
    Mich hat allerdings dieses jährliche kündigen und Preis feilschen am meisten gestört. Dazu telefonische zusagen die auf dem Papier dann anders aussahen.

    Ich wette wenn Caschy hier ne Umfrage rein setzt er was bezahlt, fühlen sich noch mehr verarscht.

  10. Hoffentlich sind alle mal konsequent und kündigen bei dem Saftladen.
    Aber nein, für irgendeine blöde Serie und die Bundesliga werden doch wieder 90% dabei bleiben. Traurig.

  11. Wer bezahlt Sky „von der Stange“? Aktuell bezahle ich 30€ für BuLi + Sport in HD. Vertrag ist bereits gekündigt – also muss Sky sich bei mir melden. Auch 2016/17 werde ich nicht mehr als 30€ zahlen. Ich verstehe jetzt die Aufregung nicht ganz. Wer Sky nicht jährlich kündigt ist selber Schuld.

  12. Kann mir das mit den 5% mal jemand erklären? Steht das bei denen in den AGBs oder gibts da irgendwas Gesetzliches?

  13. Ich finde ja 30€ schon viel^^

  14. Da ich im Dezember mit dem Entertainment Paket verlängert habe, bekam ich es zum unglaublichen Preis von 30€. + HD+ halt…
    Sonst alles inklusive.
    Wie Caschy schrieb, keine Preiserhöhung.
    Sollten Sie lieber die KundenRückgewinnungsangebote etwas erhöhen und Bestandskunden nicht zusätzlich belasten…

  15. Sky Komplett inkl. Go und HD 34,90€. Jetzt +1,50€. Nicht der Preis, aber das Gebaren von Sky bringt mich dazu, das im nächsten Jahr nicht mehr zu verlängern. Auch andere Mütter haben schöne Töchter.

  16. Tja, so ist das wahre Leben…
    Sky erhöht um 5%, die Bild Zeitung regelmäßig ca. alle 2 Jahre um dann 10-20%, nur bei den Öffentlich Rechtlichen ist der Beitrag seit 8 Jahren stabil, bzw. zuletzt sogar um fast 50 Cent gesenkt worden. Und wenn es bei der KEF Empfehlung bleiben sollte, geht es nächstes Jahr nochmal um 30 Cent runter. Kennt hier jemand einen Beitrag aus dem Dienstleistungssektor der über eine Strecke von 12 Jahren sogar noch billiger geworden ist??? Und das, obwohl in den Funkhäusern wegen HD/UHD riesige Infrastruktur-Investitionen notwendig sind, die mit der Umstellung vom SW zum Farbfernsehen vergleichbar sind.
    Die gleichen 5% mehr für die ÖR, das wären in dem Fall 87,5 Cent – na das gäbe ein Rauschen im Blätterwald…

  17. mein tipp an sky:
    ein serien paket 15€
    ein sport paket 15€
    ein film paket 15€
    hd+go bei allem inklusive
    =45€
    eigtl gehts mur eh nur um fuba. Für bl, el und cl 2 pakete machen is echt ne frechheit. und die shitty hardware die man nutzen muss is auch nich kundenorientiert

  18. Die haben den Schuss nicht gehört. OMG,

  19. Ich habe nach der Erhöhung im letzten Jahr bereits gekündigt. Leider etwas zu spät so dass das Abo noch bis Januar läuft. Fast 70€ zahle ich mittlerweile als langjähriger Bestandskunde. Die spinnen doch.

  20. Ich bezahle seit Jahren 24,90 (Immer 2 Pakete+Sport+HD), jetzt 24,99, ich kündige immer, hatte im Dezember für weitere 2 Jahre Verlängert mit neuer Paket Struktur: Entertainment, Cinema, Sport+HD. Ich bin super zufrieden. Fussball brauche ich nicht, da ich das eh nicht schaue.
    Screen: http://goo.gl/JdYQf8

  21. chris1977ce says:

    Bin ja soooo froh, dass ich seit November 2015 da weg bin!
    Auch die Ankündigung, dass KabeleinsClassic, Pro7fun und Sat1Emotions ersatzlos wegfallen – und dann noch diese Preiserhöhung.
    Inhaltlich wird auch nix gescheites mehr geboten für das Geld, was die wollen.

    Bin seit 01.11.2015 komplett auf Amazon Prime + Netflix + Magine TV (Film & Serienpaket) umgestiegen und zahl weniger – bin aber viel flexibler.

    Kann ich nur empfehlen – nur schade für die, die auf Fußball etc. „angewiesen“ sind.

  22. Dafür wird doch an der Premier League gespart, oder?
    Also wenn die jetzt ab nächste Saison wegfällt, sollte da doch um einiges mehr am plus geben als an minus.
    Oder hat Sky doch noch Rechte bekommen sie weiter zu senden?

  23. Sebastian says:

    Wieso sollte man da nicht außerordentlich kündigen können?

  24. Mutig, wenn man bedenkt, dass Maxdome, Netflix und Prime mit Sky konkurrieren.

  25. Aktuell fliegen 4 Sender zum 30.6 weg. Preis wird erhöht und der Bestandskunde zahlt noch mehr. Für was, dass der FC Bayern ab 2017 seine Milliarde pro Bundesliga Saison bekommt. Ich hab kein buli Abo aber Blechen darf ich mehr.

  26. Mich würde auch mal interessieren, woraus sich so eine „5%-Klausel“ ergibt. Und selbst wenn es so eine Regelung gibt, dürfte die nicht haltbar sein. Eine Preiserhöhung bedeutet eine Verschlechterung für den Kunden, und das wiederum berechtigt zur fristlosen Kündigung. Anders ist es bei Preiserhöhungen aufgrund gesetzlicher Änderungen, etwa eine höhere Mehrwertsteuer. Hier aber wird wohl niemand die Möglichkeit zur außerordentlichen Kündigung ernsthaft in Frage stellen – außer vielleicht dem Anbieter selbst natürlich.

  27. Kein Sonderkündigungsrecht, AGB lesen:

    4 Preisanpassung
    4.1 Sky kann den mit dem Kunden vereinbarten Abonnementbeitrag nach Maßgabe der folgenden Regelungen nach billigem Ermessen anpassen, wenn sich die auf das Abonnement entfallenden Gesamtkosten auf Grund von Umständen verändern, die nach Vertragsschluss eintreten, nicht vorhersehbar waren und die nicht im Belieben von Sky stehen („Gesamtkostenveränderung“). Die auf das Abonnement entfallenden Gesamtkosten setzen sich wie folgt zusammen („Kostenelemente“):
    Entgelte für Programmlizenzen, Entgelte für Technikleistungen, Kundenservice- und
    sonstige Umsatzkosten, allgemeine Verwaltungskosten.

    4.3 Beträgt eine Preiserhöhung mehr als 5 % des bis zum Zeitpunkt der Erhöhung geltenden Abonnementbeitrages, ist der Kunde berechtigt, den Abonnementvertrag innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Mitteilung über die Erhöhung mit Wirkung zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der Erhöhung schriftlich zu kündigen. Das Kündigungsrecht gilt nur für das von der Preiserhöhung betroffene Produkt. Ist das von der Preiserhöhung betroffene Produkt Voraussetzung für ein anderes Produkt, gilt eine Kündigung jedoch auch für dieses. Kündigt der Kunde nicht oder nicht fristgemäß, wird das Abonnement zu dem in der Mitteilung genannten Zeitpunkt mit dem neuen Abonnementbeitrag fortgesetzt.

  28. @Rainer: Wie gesagt, trotz AGB Regelung halte ich die rechtliche Durchsetzbarkeit für äußerst fraglich. Aber gut, wer bin ich schon…

  29. Im Übrigen müssen die Voraussetzungen auch nach den AGB, die zu einer Erhöhung berechtigen, alle erfüllt sein. Und für alle Bestandteile wird es auch Verträge geben zwischen Sky und den jeweiligen Anbietern beziehungsweise Rechteinhabern. Und diese Verträge haben Laufzeiten. Natürlich können auch diese Kosten sich verändern, das ist dann aber für Sky nicht unvorhersehbar.

  30. @Chris R. Lt. der Sky-Email begründet sich die Preiserhöhung auf „stark angestiegene Programmlizenzen und der technischen Infrastruktur“. Somit Punkt 4.1 der AGB erfüllt. Wie o.g. sind es nicht mehr wie 5% -> AGB Punkt 4.3 erfüllt.
    SoKü wäre nur dann möglich, wenn man nachweisen könnte, dass sich die Technik- und Lizenzkosten eben NICHT im Rahmen der Abomehrkosten erhöht haben.

  31. Ich hatte letzte Wochen meinen Vertrag verlängert, dank euren Beitrag ist mir aufgefallen das ich von Welt+Film umgestellt wurde auf Starter und Film also Sender gestrichen, gleicher Preis, im Juni 4 Sender weniger und jetzt die Erhöhung – sofort habe ich den Wiederruf geschrieben, die freundliche Dame am Telefon hatte das Gespräch beendet!

    Da ich nur Filme schaue bin komme ich bald besser weg wenn ich mir die Bluray kaufe, mehr als einen guten Film gibs bei sky eh nicht max im Monat. Erschreckend sind auch die Selectpreise, Kauf das wirklich jemand?

  32. Weshalb sollte man Sky jährlich kündigen? Wie läuft das dann mit einem Sondertarif ab?

  33. @Rainer: Zunächst mal ist es nicht der Kunde, der etwas beweisen, sondern der Anbieter. Und insbesondere bei den „stark angestiegene Programmlizenzen“ dürfte es seitens Sky schwer sein, die Unvorhersehbarkeit zu belegen, denn die begründen sich auf Verträgen mit den Rechteinhabern und ändern sich nicht einfach von heute auf morgen – es sei denn natürlich, Sky hat tatsächlich Verträge abgeschlossen, die so etwas erlauben. Das allerdings wäre sehr fahrlässig und könnte durchaus als Eigenverschulden interpretiert werden. Wie auch immer, ich jedenfalls sehr gute Chancen, eine Kündigung aufgrund dieser Erhöhung durchsetzen zu können. Aber das wird bei vielen wohl sowieso nicht die Frage sein, denn die meisten sind noch immer bereit, insbesondere für Fußball nahezu jeden Preis zu bezahlen. Entsprechend gering dürfte auch die Quote der „Kündigungswilligen“ ausfallen.

  34. Ich bezahle für das Komplettpaket inkl. HD Option 29,99€, bei einer Erhöhung von dann 3,00€ wären das rund 10% Aufschlag und damit Sonderkündigungsrecht erfüllt 🙂

  35. @Georg: Glaube ich nicht. Schau in dein Konto, du kommst aufgrund von Rabatten auf diesen Preis, richtig?

  36. @georg dein Aufschlag wird 1€ sein.

  37. Hmm, das kommt jetzt darauf. Ich bekomme keinen Rabatt als solches, jedenfalls nicht dem wording nach. Ich zahle 21,99€ für Entertainment und für den „Zuschlag von nur 8,00€“ die Erweiterung auf alles.

  38. Mein Abo habe ich letzen Monat auslaufen lassen, weil die von mir nun 22€ für das Vollabo haben wollten. Ok, der Preis ist natürlich ein Witz im Vergleich zum Standardpreis von 76€, aber ich habe es einfach nicht genutzt.

    Ich kann nur allen den Tipp geben das Abo sofort nach Abschluss oder Verlängerung wieder zu kündigen und erst zum Ablaufdatum ein Verlängerungsangebot anzunehmen. Für ein Vollabo muss man dann keinesfalls über 40€ zahlen. Und wer keinen Sport guckt, der braucht eigentlich auch kein Sky, denn für Serien und Filme gibt es nun wirklich bessere Dienste.

    Trotzdem muss ich Sky auch mal verteidigen. Die machen immer noch Verlust, Quartal für Quartal, obwohl die einen Durchschnittsumsatz von 37€ pro Kunde haben. Billiger können die es also wirklich nicht machen und auch nicht auf die Quersubventionierung verzichten, die durch die Kunden generiert wird, die nur das Grundpaket oder Filmpaket abonniert haben. Sicherlich könnte man Serien und Filme günstiger anbieten, aber das Geld wird halt dringend für die Sportrechte gebraucht.

  39. P.S.
    Die jetzige Preiserhöhung hätte wohl für mich dann nicht gegolten, da ich als Grundpaket dann schon Entertainment gehabt hätte und die Erhöhung nur für Welt-Paket-Kunden gilt!?!

  40. „die Einspeisung unserer Programme bei Kabelnetzbetreibern“
    Hahaha! Die Begründung ist ja der Hammer! Als Kabelkunde ist man bei Sky seit Jahren der Depp und bekommt für den identischen Preis einen Bruchteil der Sender, die es über Satellit gibt. Es werden keinerlei Bemühungen unternommen das zu ändern und dann sind die so dreist das in die Begründung für eine Preiserhöhung aufzunehmen. Der Laden ist echt der Knaller!

  41. Die entsprechende AGB-Klausel ist mit großer Wahrscheinlichkeit unwirksam.

  42. @MouseT – Zwangsreceiver stimmt nicht. Du kannst dir jederzeit kostenlose ein CI+ Modul für deinen SmartTV schicken lassen

    @Andreas G. – Ja dieses hin und her mit den Paketnamen ist echt nicht mehr nachzuverfolgen.

    Das aktuelle System setzt voll auf Trennung von SD und HD. Wenn du HD bekommst du nur Sport in HD. Für Spartenkanäle musst du um HD zu bekommen Entertaint bestellen. Selbst die an der Kundenbetreuung sahen da nicht mehr zu Weihnachten durch.

    Wieso aber braucht Sky mehr Geld? Ganz klar. Netflix und Co. treiben die Preise hoch 😉

    Aber auch eine „Übertrungs“-Fehlpolitik von Sky ist mitschuld. Wer schaut denn heute noch SD? Nur die, die nicht für HD+ bezahlten wollen. Aber ARD/ZDF schauen die meisten längst in HD. Warum aber sendet Sky sein komplettes Angebot (außer Sky Atlantic) noch immer in SD? Was soll der unsinn? Zumal die ja ihre Receiver und CI+ Module nur noch für Endgeräte vergeben, die sowieso HD fähig sind. Die SD Verbreitung ist deutlich teuer als die HD Verbreitung. Hier braucht man mehr Bandbreite für weniger Pixel. Man hätte längst sogar auf MP4-SD umstellen können. (Dr. Dish machte das bspw.).

    Dann wandern immer mehr Kunden ab. Gehen zu den Streaminganbieter, die deutlich flexibler sind und mehr bieten. Im Grunde bleiben Sky nur noch die Sportfans (die aber Amazon bald auch bedienten könnte = ?) und alle mit DSL light auf dem lande. Die aber auch immer weniger werden.

  43. Sky ist meiner Meinung nach sowieso maßlos überteuert. Für Leute die kein Interesse an dem gebotenen Fußball Programm haben lohnt es sich erst recht nicht.
    In Zeiten in denen es für wenige Euro diverse Streaminganbieter gibt, wird es Sky mit ihrer Preispolitik immer schwerer haben. Aber gerade die Fußball Fans sind meiner Erfahrung nach sehr leidensfähig. Und zumindest die meisten Sky Nutzer aus meinem Bekanntenkreis würden auch noch das doppelte bezahlen, bevor sie mal auf die Idee kämen diesen Irrsinn mit den überteuerten Übertragungsrechten im Fußball nicht auch noch aktiv zu unterstützen.

  44. Gebe den Kommentaren zur Unwirksamkeit der AGB Recht. Die gesetzliche Lösung für solche Fälle findet sich in § 313 BGB. Da kann sich Sky mit ziemlicher Sicherheit nicht einfach per AGB drumrum mogeln, vgl. § 307 Abs. 2 Nr. 1 BGB.

    Im Zweifel müsste man es darauf ankommen lassen, aber ich sehe sehr gute Chancen.

  45. Der BGH hat eine entsprechende AGB-Klausel von Premiere 2007 für unwirksam erachtet. Zwar hat SKY hier mittlerweile nachgebessert, die Anknüpfung an eine nicht näher bezeichnete „Gesamtkostensteigerung“ ist aber m.E. genau so unbestimmt, wie früher die Erhöhung der Bereitsstellungskosten. Deshalb verstößt die Klausel nach meinem Dafürhalten ebenfalls gegen das Transparenzgebot und ist unwirksam.

    Allerdings wird ein Rechtsstreit aufgrund des in der Regel geringen Streitwertes vor einem Amtsgericht ausgefochten und ein Urteil nicht berufungsfähig sein. Dann hat der Amtsrichter über sich nur den blauen Himmel – und entscheidet das dann, wie ER will.

    http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&Datum=Aktuell&nr=41730&linked=pm

  46. @Lotex59
    Du vergleichst die Beiträge von Sky jetzt echt mit denen von den Öffentlich Rechtlichen ?
    Dir ist schon klar das man Sky freiwillig abonniert, aber die ÖRs eine vom Staat unterstütze Zwangsveranstaltung ist ?
    Nebenbei bemerkt sollen die Zwangsbeiträge 2021 auf vermutlich über 20 Euro/Monat steigen.

  47. Jeder konnte der letzten AGB Änderung widerrufen und wäre dann heute kein Bestandskunde mehr. Alle die die AGB stillschweigend angenommen haben sollen nun auch still sein. Hätten alle die Änderung der AGB (Hardwarezwang, Erhöhung der Gebühren) im Sept/Okt 2014 gelesen und widerrufen, hätten wir nun vielleicht, aber auch nur vielleicht, keine derartige Erhöhung.

    Zum Glück ist mein AG Partner von Sky, weshalb ich das Abo 75% günstiger konsumiere.

  48. @wpressy: Das kommt doch auf das Selbe raus. Ob nun ein Zwangsreceiver oder CI+-Modul – der Punkt ist, dass Du keine eigene (freie) Hardware (mehr) einsetzen kannst.

  49. Fraglich ist ja auch, ob steigende Lizenzkosten „unvorhersehbar“ und „nicht im Belieben von Sky“ sind. Wenn Sky bereit ist, für diese Lizenzen immer und immer mehr Geld zu bezahlen, müssen die Einnahmen ebenfalls steigen. Oder man zahlt einfach nur das für die Lizenzen, was die Abonenten auch bereit sind dafür zu bezahlen. Aber das entscheidet ja Sky selbst.

  50. @hans
    die höhe der lizenzkosten ist also ein wunschkonzert und kann sich nach dem betrag richten, die die kunden bereit sind dafür zu zahlen…ahja, is klar.
    sky muss zwingend jeden preis zahlen, der bei der rechtevergabe der bundesliga im bieterwettbewerb nötig ist. sollte sky nicht die große rechtepaket erhalten, können die den laden eigentlich dicht machen.

  51. Ich wundere mich ja immer wieder über so obskure Unternehmen wie Sky. Haben die denn jemals Gewinn gemacht? Selbst zu Premierezeiten war das nie der Fall und hat sich bis heute nicht geändert. Es finden sich wohl immer wieder Investoren, die dumm genug sind das zu unterstützen. Muss man denn erst hundert Jahre Miese machen, bevor man die Segel streicht? Vielleicht erbarmt sich Amazon tatsächlich mal, kauft die Rechte, macht damit Sky platt und dann werden die Lizenskosten auf lange Sicht auch wieder fallen.

  52. ja irgendwie müssen die 2600 Mitarbeiter (info v. WIKIPEDIA) von SKY ja auch bezahlt werden.
    Wofür in aller Welt brauchen die so viele Mitarbeiter? Die Receiver werden doch nicht von denen selbst hergestellt, oder?

  53. @Chris R & wpressy: Und selbst mit dem CI Modul funktioniert Sky hervorragend mit Enigma. Natürlich mit einigen Einschränkungen, aber immer hin. Ansonsten ist meine SC, geschützt vor Pairing, im Enigma weiterhin hell.

  54. Wenn ich nun die Preiserhöhung und den Wegfall der vier Sender zusammen rechne komme ich doch über die 5%, oder sehe ich das falsch? Kann ich nicht einfach prophylaktisch der Preiserhöhung wiedersprechen und die Gebühr unter Vorbehalt bezahlen?

  55. @Kim da bin ich persönlich anderer Meinung – das ist doch ein klassischer Apfel/Birne Vergleich. Sky hat andere sprich aktuellere Filme/Serien und deshalb ist es auch mehr als doppelt so teuer.
    Allerdings gebe ich dir recht das viele Leute den Unterschied nicht machen/sehen – von daher entsteht da schon eine Kongurenz…. die spätestens dann nervt wenn ich wieder lese: ‚.. bei Netflixmaxdomeprime ist aber nur alter Schrott zu sehen.. ‚

  56. 4 Preisanpassung
    4.1 Sky kann den mit dem Kunden vereinbarten Abonnementbeitrag nach Maßgabe der folgenden Regelungen nach billigem Ermessen anpassen, wenn sich die auf das Abonnement entfallenden Gesamtkosten auf Grund von Umständen verändern, die nach Vertragsschluss eintreten, nicht vorhersehbar waren und die nicht im Belieben von Sky stehen („Gesamtkostenveränderung“). Die auf das Abonnement entfallenden Gesamtkosten setzen sich wie folgt zusammen („Kostenelemente“):
    Entgelte für Programmlizenzen, Entgelte für Technikleistungen, Kundenservice- und
    sonstige Umsatzkosten, allgemeine Verwaltungskosten.

    Also wenn man als Kunde in den letzten Monaten abgeschlossen hat würde ich knallhart sein. Wie in den AGB steht dürfen sie den Preis bei unvorhersehbaren Kosten erhöhen. Wir wissen alle das es keine unvorhersehbare Kosten sind.

  57. Ich hab gekündigt und hab ca. 4 Wochen nach Aboende alles zusammen mit HD und GO für 24,9x € angeboten bekommen. Vorher warens immer 29,9x €.

  58. Die offiziellen Preise sind Schalll und Rauch, wenn man zum Vertragslaufzeitsende kündigt und neu verlängert.

    Ab 1.6. zahle ich für alles ausser Sport 22,90 Euro im Monat.
    Hätte auch für 29,90 Euro alles inkl. Buli und Sport bekommen.
    (Oder jedes einzelne Sportpaket für 5 Euro einzeln)

  59. Hogo Dorn says:

    Öhm… Es ist nur Fernsehen und jedem steht es frei zu kündigen (egal ob Sonderkündigungsrecht oder nicht)… Nicht jammern… Machen!!

  60. Ich bin schon vor Jahren weg von Sky.
    Das Durcheinder der Pakete war nicht mehr zum Aushalten. Dazu das jährliche gefeilsche um den Preis am Telefon.
    Letztens bin ich aber vom Barhocker gefallen als ich mir ein BuLi Spiel in der Kneipe angeschaut habe. Da läuft WERBUNG!
    Ich lach mich schlapp. Welcher Esel bezahlt denn jeden Monat ein Heidengeld an Sky und muss dann trotzdem noch Werbung bei denen über sich ergehen lassen?

  61. Bulligucker says:

    das mit der eventuellen 5% Erhöhung wurde weit vorher angesagt …immer aufpassen was man unterschreibt …AGB lesen nie vergessen !!!

  62. @Rainer:
    Abgesehen von der Unwirksamkeit der AGB wie ein paar Stellen über mir kommentiert ist es sehr schwammig formuliert: “ Beträgt eine Preiserhöhung mehr als 5 % des bis zum Zeitpunkt der Erhöhung geltenden Abonnementbeitrages,“ Erhöhen Sie z.B. zum 1.4.17 um 4,5% und dann zum 1.5.17 nochmal um 4,5%, hätte man laut AGB kein Sonderkündigungsrecht, weil jeweils zum Zeitpunkt der Erhöhung gültig Preis nur um 4,5% angehoben wurde. Das wird sicherlich keinen Bestand haben.

    @Lotex59: Der Unterschied ist, bei den ÖRs bin ich gezwungen den Sch…ß zu bezahlen obwohl ich ihn nicht konsumiere und dazu ihn absolut nicht für neutral, nicht für bildend und nicht für Randgruppen ausgelegt sehe. Daß für die ÖRs überhaupt noch bezahlt werden muß ist generell eine Sauerei und gleicht einer staatlichen Abgabe.

  63. Zum Glück wird die Konkurrenz immer grösser und Alternativen sind ja da. Da ich nicht an ein Sportpaket gebunden bin…. erst recht!

  64. Hier hat sich 2013 mal eine Anwältin dazu geäußert. Die Klausel könnte zu unbestimmt sein – auch unter Berücksichtigung der bis dahin geltenden Rechtssprechung. http://www.frag-einen-anwalt.de/Kein-Sonderkuendigungsrecht-trotz-Preiserhoehung-bei-Sky-rechtmae%C3%9Fig—f236952.html

  65. Der_Hanseat says:

    @Lars Vor allem sollten erstmal die still sein, die von der Materie keine Ahnung haben.

    Kleiner Tipp: Einer unwirksamen AGB muss man nicht widersprechen. Sie ist einfach so unwirksam. Hättest Du aber auch selbst drauf kommen können.

    Und Du bekommst Sky echt 75 % günstiger? Wahnsinn! Geiler Typ! Erzähl‘ uns mehr über Dein Leben.

  66. Cornelius says:

    12 Jahre war ich Premiere und SKY Kunde. Alle 12- oder 24 Monate das gleiche lästige Spiel mit der Kündigung des Vertrages um nicht in die automatische Verlängerungsfalle zu tappen. Bei meiner Kündigung im letzten Jahr ist es dann passiert. Trotz Kündigungsbestätigung hat SKY einfach drei Monate lang weiter abgebucht. Natürlich habe ich die Lastschriften widerrufen. Dann kamen Mahnungen. In allen Telefonaten wurde mir von SKY Mitarbeitern ein Fehler von SKY bestätigt. Trotzdem weiter Mahnungen erhalten. Ein total unfähiger Laden mit null Kundenorientierung. Erst ein Schreiben meines Anwalts mit Unterlassungserklärung zeigte Wirkung. Nie mehr SKY, die nichts für ihre Bestandskunden tun. Für die Neukundengewinnung werden Millionen investiert und treue Kunden werden verarscht.

  67. Großes Geheul, aber kaum einer wird kündigen. Der Film- und Serienfan hat ja noch Alternativen, aber was Fußball angeht, ist SKY „alternativlos“. Ohne Fußball wäre SKY doch schon längst eingegangen. Also liebe Fußballfans zahlt mal fleißig. Sind doch bloß ein paar Euro. Und demnächst wieder ein paar Euro… und danach wieder… usw… usw…
    Aber ärgert euch nicht. Die Leute, die SKY wegen der Filme und Serien abonniert haben, werden euch mit ihrer Quersubventionierung dabei helfen, SKY und die Vereine steinreich zu machen. Aber ich habe eine Idee wie ihr die Kosten für euer Hobby kompensieren könnt. Statt Bier müsst ihr in Zukunft nur noch Milch saufen, wenn ihr Fußball guckt. Die wird nämlich immer billiger.

  68. HM gut, hab die zweite Kommentarseite übersehen :/

  69. Sonderkündigen kann zumindest jeder Kunde ohne wirksam vereinbarte AGB!
    Trifft zu für quasi alle telefonisch abgeschlossenen oder verlängerten Verträge,mein am Telefon AGB nicht wirksam in den Vertrag kommen und Sky es auch nicht beweisen kann.

  70. Obwohl ich einen recht geringen Betrag für das Komplettpaket bei Sky zahle, ich habs bereits vor einigen Wochen gekündigt. Weil ausser alle 2 Wochen mal die Formal-1 schaue ich da garnichts.

  71. Ohne jetzt hier alle Kommentare durchzulesen: Wann beabsichtigt Sky denn mich darüber zu informieren? Oder ist eine Preiserhöhung in der Höhe in den AGB fest verankert und muss nicht „verkündet“ werden?

  72. Beckenbauer Fritz says:

    Bin auch enttäuscht von dieser Vorgehensweise. Ich habe bereits gekündigt und werde mir zukünftig anderweitig Entertainment ins Haus holen, Sky ist für mich zu teuer verglichen mit dem Angebot. Leider muss ich noch bis Dezember zahlen wegen dieser 5% Klausel. BYE Sky ihr werdet schon billiger wenn euch die Kunden verlassen.

  73. Sky=nach der Preiserhöhung,jetzt 3 Sender abgeschaltet.K ündigung ist raus.

  74. Sky hat mir soeben auch eine Preiserhöhung zukommen lassen und das als Entertainmet + 2 Pakete in HD = 2,50€ mehr. Rabattiert auf 1€.

  75. Man kann alles kündigen, besonders , wenn es keine Info mindestens 6 Wochen vorher gab!

    Der Bundesgerichtshof hat mit seiner Entscheidung vom 15.11.2007 (Az. III ZR 247/06) eine ähnliche Klausel in Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Unternehmens, das im Rahmen von Abonnementverträgen Bezahlfernsehen anbietet, bereits für unwirksam erklärt.

    Im Urteil hat das Gericht auch gefordert, dass die Gewichtung der einzelnen Preiselemente offengelegt werden muss, dass der Kunde die Preiserhöhung besser nachvollziehen kann. Diese Gewichtung fehlt in den AGBs. Außerdem gilt eine Erhöhung nur für unvorhersehbare Änderung. Lizenzen werden immer für mindestens einen bestimmten Zeitraum geschlossen und Lagerkosten , Verwaltungskosten sind kalkulierbar. Ich habe fristlos gekündigt und werde es durch alle Instanzen durchsetzen. 🙂

    Vergleichsfall Nummer 2. Kabel Deutschland! Die haben auch verloren mit diesen AGBs. 😉

    Nicht immer alles gefallen lassen, sondern kämpfen!

  76. Bei mir hat es geklappt dagegen zu gehen. Ich muss keine Preiserhöhung bezahlen! 😉 Wer kämpft und hartnäckig ist, gewinnt auch hin und wieder! 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.