O2 und E-Plus: Mitte April werden 3G-Netze zusammengelegt, Nationales Roaming für alle

Mitte Januar startete O2 eine Testphase für nationales Roaming im E-Plus-Netz in ausgewählten Orten. Kunden konnten sich für diesen Test bewerben. Unklar war, wann die Netze von O2 und E-Plus letztendlich zusammengelegt werden würden. Das wird nun Mitte April bundesweit der Fall sein, wie Telefónica nun mitteilt. Realisiert wird dies ebenfalls über das National Roaming.

telefonica_deutschland

Dieses National Roaming wird für alle Kunden, egal ob direkt beim Betreiber oder über eine Untermarke, kostenlos freigeschaltet. Dies bezieht sich allerdings nur auf das UMTS-Netz. In Städten wird so eine dichtere Netzversorgung erreicht, in ländlichen Gegenden sollte sich die Abdeckung mit UMTS generell verbessern. Kunden müssen nicht aktiv werden, nach der Freischaltung können diese automatisch beide Netze nutzen, wenn diese verfügbar sind. Interessant ist, dass laut Telefónica Deutschland CEO Thorsten Dirks das Projekt schneller als geplant realisiert werden konnte.

Auch zum Ausbau des LTE-Netzes gibt es Neuigkeiten. Erreicht man aktuell 62 Prozent der Bevölkerung mit LTE, sollen dies bis Ende 2016 schon 90 Prozent der Bevölkerung (im Outdoor-Bereich) sein.

Update: Während Telfónica im Blog-Beitrag davon spricht, dass dies für alle Kunden im O2- und E-Plus-Netz geschieht, wird dies via Twitter relativiert. Reseller-Kunden in den beiden Netzen werden das National Roaming nämlich nicht nutzen können. (siehe Gesprächsverlauf bei Twitter, danke Patrick!)

Update2: Wie in den Kommentaren bereits angemerkt wurde, rudert O2 bei Twitter nun zurück. Und eine Pressemitteilung von 1&1 lässt ebenfalls vermuten, dass letztendlich alle, die sich in den Netzen von O2 und E-Plus bewegen, vom National Roaming profitieren werden. 1&1 teilt nämlich mit, dass auch diese Kunden ab Mitte April beide Netze nutzen können. Da 1&1 keine Marke von O2 oder E-Plus ist, sondern eben ein klassischer Reseller, kann das durchaus als positives Zeichen gewertet werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

47 Kommentare

  1. FriedeFreudeEierkuchen says:

    Das NetMeterProject scheint unter einer KFZ-Nutzer-Lastigkeit zu leiden. Wo keine stark befahrene Straße, dort keine Karte. Noch nicht mein dicht bewohntes Wohngebiet ist enthalten.
    Schade, die Karte ist in meiner Stadt unbrauchbar.

  2. Das könntest du doch schnell ändern, wenn du die App eine Weile in deiner Stadt laufen lässt.

    Netmeterproject ist eben ein Community-Projekt zum Mitmachen. Nicht unbedingt für Leute, die nur abgreifen wollen oder ansonsten jammern. 😉

  3. @lentille
    ich sage ja, interessantes Projekt, ich mache da jetzt auch mit, aber die Daten sind Müll. Vielleicht wie Anfangs bei OpenStreetMaps, da ist ja auch was draus geworden. 🙂

  4. Hallo ich habe bei mir im ort von e plus aber nur G2 enpfang geht da auch Umts drüber?

  5. Hab seid heute das “r“ im Display bei 1&1.

  6. Hardy Vollmer says:

    Nutze Dusl-Sim-Smartphone mit 1 x E-Plus (über maXXim) und 1 x o2 (direkt), Habe auch das „R“ im Display derzieit bei E-Plus.
    Wenn ich anrufe mit E-Plus bei R in Display, dann MUSS ich Daten-Roaming zustimmen, ansonsten wird die Verbindung NICHT aufgebaut!
    Geht das Gespräch von E-Plus nach o2 per Roaming dauert es ewig, bis der rufton kommt. Zeitweise bricht die Verbindung auch nach dem 2. Rufton ab. – Habe da kein gutes Gefühl!
    Roaming habe ich auf „Rückfrage“ eingestellt, damit ich es nicht versehentlich mal in ein teures „Nachbarnetz“ gerate, ohne es zu bemerken. – habe auch da kein gutes Gefühl!
    Das „R“ kommt nur bei UMTS-<netz-Qualität. Ich vermute, dass da sowieso bald wegfällt und im LTE (in versch. Geschwindgkeiten) aufgeht. Bei LTE gibt es künftig bei o2 und dem hinzugekauften E-Plus nur noch einen Standard.
    Ärgerlich ist, daß USER von o2 eine Mitteilung bekommen, das Mobile neu zu starten, um die Technik zu nutzen. Die Aktivierung von "Roaming" mit all seinen Risiken wurde aber dezent verschwiegen. Bin sicher, die B-Netzagentur weis das bis heute nicht so richtig.
    Vermutlich werden in Kürze die Karten getauscht, sodass dann alles zusammen o2-plus werden wird.
    LG aus Stuttgart .- Hardy

  7. Bei mir seit gestern aktiv, zumindest ist es mir gestern das erste mal aufgefallen. Bin bei Aldi Talk und hatte gestern plötzlich O2-Netz, scheint nun auch für die Reseller zu gelten. Mich freuts!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.