O2 und E-Plus: Mitte April werden 3G-Netze zusammengelegt, Nationales Roaming für alle

Mitte Januar startete O2 eine Testphase für nationales Roaming im E-Plus-Netz in ausgewählten Orten. Kunden konnten sich für diesen Test bewerben. Unklar war, wann die Netze von O2 und E-Plus letztendlich zusammengelegt werden würden. Das wird nun Mitte April bundesweit der Fall sein, wie Telefónica nun mitteilt. Realisiert wird dies ebenfalls über das National Roaming.

telefonica_deutschland

Dieses National Roaming wird für alle Kunden, egal ob direkt beim Betreiber oder über eine Untermarke, kostenlos freigeschaltet. Dies bezieht sich allerdings nur auf das UMTS-Netz. In Städten wird so eine dichtere Netzversorgung erreicht, in ländlichen Gegenden sollte sich die Abdeckung mit UMTS generell verbessern. Kunden müssen nicht aktiv werden, nach der Freischaltung können diese automatisch beide Netze nutzen, wenn diese verfügbar sind. Interessant ist, dass laut Telefónica Deutschland CEO Thorsten Dirks das Projekt schneller als geplant realisiert werden konnte.

Auch zum Ausbau des LTE-Netzes gibt es Neuigkeiten. Erreicht man aktuell 62 Prozent der Bevölkerung mit LTE, sollen dies bis Ende 2016 schon 90 Prozent der Bevölkerung (im Outdoor-Bereich) sein.

Update: Während Telfónica im Blog-Beitrag davon spricht, dass dies für alle Kunden im O2- und E-Plus-Netz geschieht, wird dies via Twitter relativiert. Reseller-Kunden in den beiden Netzen werden das National Roaming nämlich nicht nutzen können. (siehe Gesprächsverlauf bei Twitter, danke Patrick!)

Update2: Wie in den Kommentaren bereits angemerkt wurde, rudert O2 bei Twitter nun zurück. Und eine Pressemitteilung von 1&1 lässt ebenfalls vermuten, dass letztendlich alle, die sich in den Netzen von O2 und E-Plus bewegen, vom National Roaming profitieren werden. 1&1 teilt nämlich mit, dass auch diese Kunden ab Mitte April beide Netze nutzen können. Da 1&1 keine Marke von O2 oder E-Plus ist, sondern eben ein klassischer Reseller, kann das durchaus als positives Zeichen gewertet werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

47 Kommentare

  1. Oho! Ich harre eines besseren Empfangs in ländlichen Gebieten, wo doch einige Verwandte/Freunde leben.
    Ich habe nur gewisse Zweifel, dass sich in eben den genannten Gebieten etwas verbessert. Zum Teil war Eplus damals in diesen Gegenden schon keine Freude. Wird also vermutlich lediglich für einen besseren Datendurchsatz und stabilere Netze in Ballungszentren zu gebrauchen sein.

  2. Jetzt doch ein gemeinsames Netz quasi?
    War nicht nur geplant, dass o2 Kunden das Eplus Netz roamen dürfen? Jetzt kriegen „wir“ ja schlagartig zig Eplus/Base Kunden ins Netz, die bislang unter bescheidenem Netz gelitten haben?

  3. Wenn ein sclechtes Netz sich mit einem noch Schlechterem zusammentut kann einem nur schlecht werden!

  4. Sascha Ostermaier says:

    Update eingefügt. „Alle Kunden im O2- und E-Plus-Netz“ beinhaltet nicht die Kunden, die ihren Vertrag bei Resellern haben.

  5. Also, ich gehöre zur Testregion, wo das Roaming schon läuft. Tatsächlich haben wir eine deutliche Verbesserung, weil es bisher kein UMTS von o2 gab. Das UMTS von Eplus ist darum eine spürbare Veränderung und Besserung.

  6. Aldi Talk und Co. kommen also nicht zu dem „Genuss“ – richtig???

  7. maluorland says:

    @Luco: Jetzt kriegen wir base-kunden ja schlagartig zig O2 Kunden ins Netz, die bislang unter bescheidenem Netz gelitten haben.

    So sieht es aus.
    Beim letzten test hatte O2 das schlechteste Netz.

    Ich denke beim UMTS Netz werden wir alle (O2 und E-Plus) profitieren beim LTE Netz mache ich mir sorgen. Wenn ich mich recht entsinne gab es bisher bei O2 kein 4G?
    Wenn nun also die O2 Kunden das 4G Netz von E-Plus/Base motnutzen bleibt für jeden weniger Bandbreite.

  8. @maluorland: Netter Trollversuch 😉

  9. @Samo: Ist echt mal eine Frage, ist Fonic, Lidl Mobile, Aldi Talk und Simyo Reseller oder nicht?
    Unter Resselern verstehe ich eher die ganzen Drillish-Angebote…

  10. wo kann ich die Testregion sehen?

  11. Was soll das Hin- und Hergeflame? Jedes Netz hat sowohl Stärken als auch Schwächen. Kommt doch immer drauf an, wo man wohnt und sich aufhält.
    Zudem dürfte das Ganze nur ein Zwischenschritt zur eigentlichen Zusammenlegung sein, denn nur wenn das Netz mal eines wird, macht der Zusammenschluss wirtschaftlich Sinn. Wie sich das dann auf die Netzabdeckung – und kapazitäten auswirkt wird die Zukunft weisen. Zudem muss ja auch noch 20% der Netzkapazität an Drillisch abgegeben werden, das muss ja auch noch organisiert werden…
    Die haben einen Haufen Arbeit da vor sich.

  12. Das mit den 20 % habe ich eh nie verstanden. Bekommen das Drillisch Kunden ein eigenes Netz und Drillisch wird damit der neue 4. Netzbetreiber neben Telekom, O2 und Vodafone?

  13. Stichwort „keine Reseller“: Ich las irgendwo, daß Fonic und noch ein zweiter Reseller ebenfalls dieses Roaming unterstützen wird

  14. Netzabdeckung ist halt nicht Netzabdeckung. In der Neumarkt-Galerie in Köln hab ich im o2-Netz keinen Empfang oder maximal Edge – meine Freundin mit E-Plus lustigerweise schon. Und dann sogar bis 4G. In der U-Bahn hab ich dafür vollen Empfang und sie z.T. nur Edge… 😀

    Ländlichere Gebiete kommt halt auch auf den Ausbau an. Da gibt es Dörfer, da kannst E-Plus knicken. Es gibt Dörfer, da ist E-Plus bestes Netz und du kannst andere Netze total knicken. Bei meiner Tante ging nichts außer E-Plus. Selbst die T-Mobile musste da kapitulieren. Vodafone hast nur an einer Stelle im Dorf bekommen.

    Also wozu die ganzen Diskussionen über „wie schlecht das Netz ist“. Dafür sind o2- bzw. E+ Tarife in der Regel billiger als z.B. T-Mobile oder Vodafone…

  15. Marko17689 says:

    Es gibt Marken, die direkt o2 gehören. Die sogenannten Partnermarken, wie z.B. die Netzclubber. Die erhalten auch das Roaming. Nur die echten Reseller sind ausgeschlossen, also Aldi, Lidl und Co.

  16. @AndiFFM
    so weit ich das verstehe ist das theoretisch möglich. Zunächst wird Drillisch zu einem virtuellen Netzanbieter, der pauschal 20% der Netzkapazitäten von O2/eplus nutzt. Ich gehe davon aus, dass man das nicht anhand von einzelnen Datenpaketen berechnet sondern anhand der Kundenanzahl.
    Es ist aber wohl auch denkbar, dass Teile des physischen Netzes aus dem O2/eplus-Netz herausgelöst werden und Drillisch so zu einem eigenen Anbieter mit eigener Hardware wird. Wie das in der Praxis aber laufen soll, da bin ich genauso ratlos wie du.

  17. Die ganze Entscheidung der EU kann man hier nachlesen (wenn man schlau draus wird):
    http://europa.eu/rapid/press-release_IP-14-771_de.htm

  18. @LinHead
    Danke Dir. Da sind wir mal gespannt.

  19. Verdammt.. Und ich bin erst zu der Telekom gewechselt … Das Netz dürfte dann ja fast besser /gleichwertig zur Telekom werden

  20. Drilisch baut kein eigenes netz auf… also keine eigenen funkmasten, was ja auch für die geringe kundenzahl viel zu teuer wäre, außerdem würde es sich nur lohnen wenn die dann och im großen stil eigene frequenzen kaufen würden… derzeit gibt es aber keine versteigerung.
    es geht also nur darum dass die kapazitäten kaufen und somit ein virtueller netzbetreiber sind.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.