Nvidia GeForce Now: Neue Preisstruktur bzw. Priority-Mitgliedschaft

Nvidias Streaming-Angebot GeForce Now streicht die bisherige Founders-Mitgliedschaft. Stattdessen wird es für Neukunden einen neuen Tarif namens „Priority“ geben. Der Feature-Umfang bleibt identisch: Mit Priority reiht ihr euch in Server-Warteschlangen vor den Nutzern der kostenlosen Stufe ein, dürfte längere Sessions beanspruchen und greift auf Ray-Tracing sowie DLSS zu. Leider steigt der Preis: auf 9,99 statt wie bisher 5,49 Euro im Monat.

Wer Bestandskunde ist und nun direkt abwinkt, sollte weiterlesen: Bisherigen Founders-Abonnenten erhält man den Tarif von 5,49 Euro als „Founders for Life“-Belohnung. Das gilt so lange, wie mit dem Konto kein Schindluder getrieben wird. Wer später hinzustößt, kann immerhin ein wenig sparen, wenn eine Jahresmitgliedschaft gebucht wird: Die kostet dann 99,99 Euro.

Genaue Begründungen für die Umstellung und die Preiserhöhung für Neukunden nennt Nvidia nicht. Hier in den Kommentaren las ich immer wieder, dass einige Leser über zu hohen Serverandrang bei Nvidia und damit verbundene Wartezeiten klagten. Nvidia eröffne laut eigenen Aussagen mehr Datenzentren, um auf mehr als 20 rund um den Globus zu kommen. Das, kombiniert mit der Erweiterung der verfügbaren Titel und weiteren Optimierungen, welche laut dem Hersteller geplant seien, kostet offenbar deftig – und das gibt man an die Kunden weiter.

Nvidia wolle etwa innerhalb der nächsten Woche das Update 2.0.28 ausrollen, welches die Streaming-Qualität verbessern solle. So habe man etwa adaptives Vsync implementiert, das konkret auf 60 oder 59,94 Hz synchronisiere und so Mikroruckler vermeide. Zudem werde man dank einer neuen De-Jitter-Technik auch bei unzuverlässigen Netzwerken höhere Bitrates ermöglichen. Innerhalb der nächsten ein bis zwei Monate wolle man zudem das Preloading optimieren, was in einigen Spielen die Ladezeiten um mehr als die Hälfte reduzieren könnte.

Außerdem startet GeForce Now nun auch in der Türkei mit Saudi-Arabien und Australien als nächsten Zielen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Und ich habe gestern noch überlegt das Founders Abo…abzuschließen…naja so ist es eben. Aber dann bleibe ich wohl erstmal bei kostenlosen Variante.

    • Hatte genau das selbe gestern noch vor und dann dachte ich mir… Ach machste am Wochenende wenn du auch mit dem zocken loslegen kannst…

      Schade.
      Leider haben bestehende Free User auch nicht die Möglichkeit zum alten Preis sich hochstufen zu lassen. 🙁

  2. Für diejenigen, die keinen Gaming PC haben (wollen), viel Geld für zahlreiche Abos ausgeben mögen und nicht zu große Ansprüche haben bestimmt gut geeignet:)
    Für 100€ jährlich quasi einen Gaming Rechner mit ziemlich vielen Einschränkungen mieten.

    • Ich hatte den Dienst länger getestet und für mich ist er nichts. Selbst an zahlende Nutzer hatte ich häufig bis sehr häufig reinen Pixelmatsch mitten in Spielen und deuich spürbare Latenzen.

      Unterm Strich für mich nicht brauchbar in der Form.

  3. Ein sehr faires Angebot für die Founder.
    Die Founders for Life-Mitgliedschaft kostet aber nicht €4,99/Monat sondern €5,49/Monat.
    Ich habe dazu eben eine E-Mail von Nvidia erhalten und auch bei der Accountverwaltung stehen die bisherigen € 5,49/Monat.

  4. In letzter Zeit kommt es vermehrt zu Abbrüchen mitten im Spiel.
    Das ist besonders lustig wenn man 4h (oder mehr) gespielt hat und der Fortschritt verloren ist, weil die Savegames nicht übernommen wird, wenn die Verbindung flöten geht.
    Oder die Bildqualität artet in Blocken aus, selbst bei meinem VDSL mit 137MBit/s.

    Schade das neben dem schlechteren Service jetzt auch der Preis nach oben geht.

    • Spiele jeden Tag auf GFN seit 5 Monaten und noch nie einen Abbruch gehabt. 100MBit/s DSL. Stimmt bei dir wahrscheinlich etwas nicht.

  5. Wenn man seine Epic Games Sammlung wie Steam syncen (und spielen) kann wäre ich dabei!

  6. Man darf aber nicht kündigen/unterbrochen, sonst ist der Vorteil weg. Neuverträge wurden, zumindest zeitweise, sowieso ausgesetzt, weil der Service überlastet war. Von daher wundert mich der enorme Preisanstieg nicht. Für 100 im Jahr braucht man nicht viel Rechenkünste, um festzustellen, dass sich eine Konsole eher lohnt. Vielleicht wird es wieder günstiger, wenn die Kapazität ausgebaut wurde.

    • Das es günstiger wird wäre schön, aber das bezweifle ich.

      Vielleicht wird es ab und an mal Aktionen geben, mit 1,2,3 Monate für 0€ wenn man das Jahresabo abschließt. Aber mehr glaube ich nicht, schön wäre es aber ja. 🙂

    • Die Rechnung musst du mir mal erklären, wie du darauf kommst, dass sich eine Konsole eher lohnt.

    • ich hatte das auch nur genutzt um Spiele die es für Konsole nicht gibt (Anno) spielen zu können.

  7. Anfangs hatte der Dienst ja was, aber im Laufe der Zeit sind andere dazugekommen und auch die Konsolen haben sich weiter entwickelt, doch GeForce Now stagnierte.
    Ehrlich warum soll man gut 100€ im Jahr zahlen für diesen Dienst der Max 1080p, 60fps und halt Ray-Tracing sowie DLSS hat, dafür aber im Vergleich zur Konkurrenz (Stadia & Amazon Luna) schlechte Verbindungsqualität hat, dazu noch je nach Stoßzeit Wartelisten hat und am Ende muss man sich die Games nicht nur kaufen, sondern muss noch hoffen das seine Games auch länger in der Liste bleiben, da bei GeForce Now ja gerne mal Games einfach aus der Liste geworfen werden.
    Auch diese als Founder musst du nur 5,49€ im Monat zahlen ist ja nett, aber dies ist auch nur dann der fall, wenn man sein Abo nicht pausiert oder beendet, denn sonnst muss man wie alle 9,99€ zahlen.

    Sehe da wahrlich keinen Markt. PC Gamer, kaufen nicht blind ein Game in der Hoffnung. Dass es auch eine längere Zeit über GeForce Now geht, da würde sich halt Stadia deutlich mehr lohnen im Vergleich, wo ich mal von Ray-Tracing sowie DLSS abgesehen besser spielen kann und das ohne neben dem Spiel noch was zu zahlen, für die 9,99€ extra bekomme ich im Vergleich zu GeForce Now 4k, HDR und 5.1 Sound. Und so oder so kann ich bei Stadia so lange spielen wie ich möchte und Wartezeiten gibts eh nicht.
    Die Konsolen können für 499€ auch 4k, HDR, bis zu 120fps und zum Teil Ray-Tracing. Die Ladezeiten sind auch unter aller Sau bei Now, um konkurrenzfähig zu sein, als Beispiel: Assassin’s Creed Odyssey während ich bei Stadia und auch z.B. bei der XBSX schon im Game bin und spielen kann, muss ich bei Now noch gute 1:30+Min laden.
    Kurz um, sehr überschaubare Spiele liste, wo im Laufe der Zeit auch noch Games rausfallen, zum Teil längere Wartezeiten, längere Ladezeiten, schlechte Verbindung, schlechtere Qualität im Spiel.
    Da lohnt sich es echt mehr bissel mehr für das Stadia Game auszugeben, als es sich günstig ein Steam Key zu kaufen, in der Hoffnung das es länger bei Now bleibt und dann noch 10€ im Monat zu zahlen, um es in +/- okay bis guter Quali zu zocken.

    Für mich wars das mit diesem Dienst

    • Adrian Sauer says:

      Also ich bin am überlegen mir die 9,99 € im Monat für Stadia zu sparen, weil einfach keine neuen Spiele mehr kommen. Habe mir vor einer Woche das GeForce Now Founders-Abonnent geholt (puh, noch mal Glück gehabt!) und ich bin sehr zufrieden damit. Die Qualität ist, zumindest in den spielen die ich gespielt habe, nicht merkbar schlechter als bei Stadia. Und ich bin unbeschreiblich froh, dass ich bei GeForce Now eine vergleichsweise große Auswahl an guten spielen habe. Längere Ladezeiten sind mir bisher auch noch nicht aufgefallen.

      Ich glaube (leider) für mich macht die Kombination aus beiden Diensten am meisten Sinn…

  8. bin mal gespannt, wann es den game pass trifft und da der preis erhöht wird. die frage nach einem „ob“ stellt sich da gar nicht.

  9. Ich habe vo car 2 Wochen noch für 5.50 Euro gebucht. 🙂
    Cyberpunk 2077 ist damit klasse. Aber außerhalb des Urlaubs habe ich dafür keine Zeit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.