Moto Z2 Force: Pressebild aufgetaucht

Lenovos Moto-Marke hat in diesem Jahr schon einige Smartphones auf den Markt gebracht, aber es fehlen noch welche. Beispielsweise das Moto Z2 Force, dem Nachfolger des ersten Moto X Force, welches wir hier im Test hatten. Die Force-Reihe dürfte für alle interessant sein, die keine Hülle wollen. Für alle, die ein robustes Smartphone haben wollen, welches auch mal den einen oder anderen Sturz unbeschadet übersteht.

Zumindest präsentierte sich das erste Moto Z Force so und bei der zweiten Ausgabe wird man nichts an den Eigenschaften eingespart haben. In Leaks zeigte sich das Moto Z2 Force schon vor längerer Zeit, nun gibt es dank Evan Blass auch mal ein richtiges Pressebild zu sehen.

Optisch verändert hat sich nicht ganz so viel, außer dass eine Dual-Kamera die Rückseite ziert. Und natürlich werden sicherlich auch die verbauten Komponenten auf 2017 abgestimmt worden sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. „verbauten Komponenten auf 2017 abgestimmt“ aka keine Kopfhörerbuchse? :-/

  2. Thomas Müller says:

    Mit der herausstehenden Kamera ist es leider ohne Hülle nicht nutzbar. Ich nutze mein Moto Z wirklich sehr gern als Urlaubs oder Fahrrad Handy. Mal sehen ob man die Dinger in einem Jahr wieder für 245,-€ kaufen kann.

  3. Lautsprecher nur noch in der Hörmuschel?? *grübel*

  4. @ Thomas Müller, das mit der Kamera war beim Vorgänger auch schon so, daß sie erhaben ist. Warum das so ist verstehe ich nicht, da wie erwähnt ich dieses als störend empfinde, denn lieber das Handy auf der gleichen dicke, das macht es griffiger und stabiler. Aber der trend ist wie gegen Ende der 90er, wo die Handy immer kleiner wurde, daß sie kaum mehr brauchbar bzw gut in der Hand lagen.

    https://www.google.de/search?q=zoolander+handy&prmd=isvn&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjf0a7pm-_UAhXNa1AKHdKdCRoQ_AUICSgB&biw=1280&bih=800#imgrc=_Mj8HV2vXWEBGM:

  5. Thomas Müller says:

    Mr.Magoo,

    ja, ich habe ja den Vorgänger, ohne die schicke Spigen Hülle wäre das Handy erstens zu schmal und zweitens wäre die Kamera ungeschützt.

  6. Hans Günther says:

    @Thomas Müller + Mr.Magoo
    Die Kamera ist erhaben, damit die Moto Mods oben besser sitzen!
    Zudem liegt den Moto Zs doch auch immer ein Style Mod bei…

    Habe für mein Moto Z jetzt ein Incipio Wireless Battery Mod gekauft und bin ziemlich angetan, da das Gerät jetzt locker 2 Tage durchhält…

  7. Die herausstehenden Kameras bei so vielen Handys haben – meines Wissens nach – einen einfachen Grund:
    Die Vermeidung zu starker chromatischer Aberrationen, d.h. farbige Ränder an Kanten fotografierter Objekte.
    Dem könnte man entgegenwirken, in dem die Fläche der Bildsensoren kleiner wäre – das würde bei gleicher Pixelanzahl allerdings kleinere Pixel, somit weniger auftreffendes Licht pro Pixel und damit ein schlechteres Signal-zu-Rausch-Verhältnis zur Folge haben.
    Daher geht der Trend ja auch zunehmend zu größeren Bildsensoren – schließlich eines der Hauptmerkmale die den qualitativen Unterschied einer DSLR ausmachen. Ein größerer Bildsensor heißt aber auch größerer Abstand der Linse zum Bildsensor, damit das Bild ohne einen stärkeren Brechungswinkel der Linse(n) (und damit tendentiell stärkere Aberrationen) auf die nun gewachsene Fläche des größeren Bildsensors geworfen projeziert werden kann.

    Mir persönlich macht eine herausstehende Kamera nichts aus – lieber habe ich dadurch eine tendentiell bessere Bildqualität.

  8. Im Falle von der Z-Serie ist das aber ein zwingendes Muss, sonst würden die Mods nicht wirklich halten. Der Rahmen der Kamera ist Dreh- und Angelpunkt zur Stabilität der Mods auf dem Rücken des Smartphones. Allein die Magnetkraft hält die Mods nicht an Ort und Stelle, dafür muss eben ein Fixpunkt her. Marketingtechnisch super, jeder braucht wenigstens so ein Style-Shell (eines liegt ja zumindest immer bei).

    Moto Z2 Force ohne Hülle, natürlich, was sonst! Aber ohne wenigstens einem Style-Shell? Eher nicht, genau wie bei der normalen Z-Serie auch, das Gerät ist durch die hervorstehende Kamera nicht wirklich ein Handschmeichler und das normale Z ist auch viel zu dünn…mit einem Style-Shell passt das schon eher. Ohne wirkt das Gerät echt unhandlich. Egal ob Z / Z Play oder Z Force Droid (ähnlich dick wie das Z Play).

    Sofern es das Z2 Force dieses Mal auch wirklich nach Europa bzw. nach Deutschland schafft, nicht wieder nur „Verizon US exclusive“ ist wie über die „DROID“-Marke und auch der Preis passt…warum nicht? Shattershield ist für mich auch recht interessant.

  9. Das mit dem Lautsprecher sehe ich als kein Problem denn bei meinen Moto g5 ist es auch so und man kann ihn halt dadurch nur schwer verdecken.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.