Windows-10-Herbst-Update ohne Zeitleisten-Funktion

Im Herbst dieses Jahres soll das nächste große Windows-Update auf die Rechner der Welt kommen. Zumindest, wenn diese Windows 10 einsetzen. Das große Windows-10-Herbst-Update wurde im Verlaufe der Microsoft Build 2017 vorgestellt und man kann sagen: Da ist einiges bei, was Microsoft für Windows 10 plant. Allerdings wird wohl eine Funktion nicht dabei sein, die die Nutzer auf der Build in Entzückung versetzte: die Timeline-Funktion. Das System zeigt euch an, wann ihr woran gearbeitet habt und erlaubt so den Sprung in die Vergangenheit.

Microsoft beschrieb die Funktion wie folgt: Über eine Zeitleiste können Anwender ganz einfach auf Dateien, Anwendungen oder Webseiten aus der Vergangenheit zugreifen. Hierfür visualisiert die Leiste Nutzern unterschiedliche Stadien von Dateien, die erstellt oder bearbeitet wurden, sowie genutzte Anwendungen und besuchte Webseiten, und erlaubt eine einfache Rückkehr zu den jeweiligen Elementen.

Erscheinen wird sie nun aber nicht mit dem Windows-10-Herbst-Update. Stattdessen teilte man in Person von Joe Belfiore  mit, dass man sie erst einmal kurz nach der Veröffentlichung des großen Updates mit Windows-Insidern teste.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://twitter.com/joebelfiore/status/881894171954393088

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Toll! Eine große Hilfe bei Demenz. Sehr hilfreich auch zum Posten auf FB & Co., einfach nur den Link zur Timeline eingeben. Familie, Freunde, der Chef usw. müssen nicht mehr den Verlauf durchforsten. Hacker ersparen sich viel Arbeit. Mich bedrängt nur eine Frage: was habe ich davon?

  2. hm… wird die Funktion ausstellbar sein, weiß man das?
    Ich meine, an sich ist das eine schöne Idee, auch ich kam schon in ein paar Situationen, wo ich so eine Rekonstruktion gar nicht so schlecht gefunden hätte. Allerdings die Daten und am besten auch noch alten unberarbeiteten „original Dateien“ irgendwo zu sammeln muss ja nun nicht. Vor allem nicht für die 3-4 Mal wo ich so ein feature interessant gefunden hätte oO

  3. Zeigt es auch wenn man grad ein Pr0n Incognito Fenster geöffnet hatte?

  4. Wo werden die Unmengen an Timeline Daten gespeichert? Auf dem eigenen PC wohl nicht, oder? Würden zu viel Platz benötigten. Also irgendwo in der Cloud wahrscheinlich… Damit wäre dieses Feature für mich uninteressant, da ich keinerlei Daten in keiner Cloud speichern würde.

  5. Wolfgang D. says:

    Ich frag mich seit W8 laufend, für wen genau diese laufenden Basteleien nützlich sein sollen.

    Der Standard-Nutzer, der mit der Kiste einfach arbeitet, kann es nicht mehr sein. Ich hör immer, „was, schon wieder ein Update“ und „mein Internet und die Bilder sehen schon wieder anders aus“. Die Aktualisierungen klappen nicht, oder weshalb sehe ich laufend Rechner mit der letztjährigen Ausgabe statt Version 1703?

    Wenn nicht so viele auf MS-Office bestehen würden, mit lokaler Druckmöglichkeit, wären Chromebooks oder Linux ja eine Möglichkeit. Das Navi lässt sich ohne Windows auch nur schlecht aktualisieren.

  6. Ich lese dauernd „Zeitreise-Funtion“

  7. @Wolfgang D: Falsches Navi, meins hat WLAN und aktualisiert sich ganz ohne PC. 😉

    Die Frage, wen Microsoft mit den „Features“ in Windows 10 adressiert, stelle ich mir auch. Wenn das große Feature von 1703 „Paint 3D“ hieß, dann sind das mal keine Kunden, die das System zum Arbeiten – womöglich noch in einer Domänenumgebung – nutzen. Die Reaktion der Admins in den Firmen war bei fast allen Features von Windows 10 weniger „tolles, Feature, das ist ja mal so richtig hilfreich“ sondern viel mehr „wo kann ich diesen Blödsinn abschalten, am besten per Gruppenrichtlinie“.

    Von meinen privaten Rechner sind auch noch nicht alle auf 1703. Microsoft verteilt das Update zunächst an neuere Rechnermodelle, auf denen das ausreichend getestet worden ist – meine Kisten, auf den 1703 noch fehlt, sind alle selbst gebaut.

  8. Ich finde die meisten „tollen Features“ auch ziemlich zweckfrei. Ein BS soll für mich nur der Unterbau zur Ausführung meiner Programme und zur Dateiverwaltung sein, mehr nicht! Ich brauche kein Paint 3D, kein Groove Music o.ä.. Die Programme zum Musikhören oder Videosschauen suche ich mir lieber selber aus. Solche Apps (ich hasse dieses Wort!) gehören nicht als Standard in ein BS, sondern sollten als Option angeboten werden. Zumindest aber sollten sie ohne Aufwand komplett deinstallierbar sein! Und alle Funktionen, wie z.B. die Timeline ebenfalls! Aber vielleicht bin ich auch nur zu altmodisch? Ich kann prima ohne Cloud und ohne always online leben. Ich verteile ungern meiner Daten auf dubiosen Servern. Und das wird wohl nötig sein, wenn man die Timeline nutzen will. Ich hoffe auch, dass diese Funktion abschaltbar ist. Vielleicht ist sie ja auch nur mit MS Konto nutzbar? Dann hätte ich keine Probleme, da ich mein Windows 10 nur mit lokalem Konto nutze.

  9. Manchmal muss man neue Dinge ausprobieren, weil man gar nicht aus seinem eigenen Trott raus kommt. Ich finde die Idee gut, die Umsetzung müssen wir ja nicht diskutieren, wenn wir noch nichts darüber wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.